Kater 4 Monate pisst auf Decken und Kissen

  • Themenstarter truxumuxi
  • Beginndatum
T

truxumuxi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. Juni 2015
Beiträge
7
Ich habe ein Problem. Ich hatte immer Katzen, aber nie hatte ich eine Katze die mir alles vollpisst. Ich habe ein 8 Monate ein Persermixmädchen (Lia), sehr klug und eigenständig und absolut sauber.
Seit ca. 4 Wochen ist jetzt ein 3 Monate alten Kater dazu gekommen. Er geht auf die Katzentoilette. Selbstverständlich habe ich 2 Toiletten. Allerdings benutzen die Katzen nicht jeder seine eigene Toilette sondern so wie grade passt. Das scheint aber nicht das Problem zu sein. Sie verstehn sich mittlerweile gut, balgen sich ab und an und schlafen aber auch zusammen und kuscheln. Lia war zu Beginn beleidigt, hat sich dann zurückgenommen und akzeptiert den Neuzugang.
Ich habe mit Katern keine Erfahrung. Er ist ein drolliger kleiner Kerl, der viel redet und auch Nähe sucht, aber er pisst mir immer wieder ins Bett aufs Sofa, auf Kissen usw. Klar kann man das mit Anfangsproblemen abtun, aber es hört nicht auf. Wir haben ihn jetzt 4 Wochen. Beide dürfen raus, sind also nicht nur in der Wohnung. wir haben eine große Wiese hinter dem Haus. Das klappt wunderbar, Lia passt sogar auf den kleinen Racker auf, wenn er weiter weggeht. ich habe Feliway gekauft und bin grade am ausprobieren. Ausserdem bin ich ständig am waschen und mit dem Enzymreiniger und Alkohol unterwegs. Ich bin schon leicht verzweifelt, weil ich das gar nicht kenne. Kann mir jemand einen Tipp geben was ich noch machen kann. Ein paar Tage geht es gut, dann pisst er wieder irgendwo hin. Mein Freund will ihn hergeben, wenn er nicht aufhört. Wer weiß Rat.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
saga

saga

Forenprofi
Mitglied seit
5. Juni 2014
Beiträge
5.329
Alter
31
Ort
Aus dem wunderschönen Berlin-Oberschweineöde
Wart ihm mal mit ihm beim Tierarzt und habt ihn auf eine Blasenentzündung untersuchen lassen?
 
elativ

elativ

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. November 2014
Beiträge
268
...tierärztliche kontrolle inkl. urinuntersuchung (am besten direkt zum termin schon etwas mitbringen) wäre auch mein gedanke...aus irgendeinem grund kann er wohl nicht einhalten und bevorzugt zudem weiche untergründe...klingt, als sei es mehr "reine kopfsache", auch wenn mir da die frage nach der streu in den sinn kommt...toitoitoi.

p.s: in welchem alter kam das katerchen denn von seiner mutter weg? war er dato überhaupt schon stubenrein? welche streu wurde ggf. vorher benutzt?
 
Zuletzt bearbeitet:
C

Coonator

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Juni 2009
Beiträge
556
War das schon von Anfang an so?
Habt Ihr ihn anfänglich nur in der Wohnung gehabt oder gleich rausgelassen?
 
Lenny+Danny

Lenny+Danny

Forenprofi
Mitglied seit
18. Mai 2012
Beiträge
9.450
Alter
54
Ort
Nähe Frankfurt
Sehr freundlich geschrieben, da spricht Liebe raus. :rolleyes:

Geh zum Tierarzt und gib eine Urinprobe ab.

Und in dem Alter sollte man den Kleinen noch nicht
rauslassen, da sind sie noch viel zu unbedarft und
vor allem nicht ehe er kastriert ist.
 
T

truxumuxi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. Juni 2015
Beiträge
7
Sehr freundlich geschrieben, da spricht Liebe raus. :rolleyes:

Geh zum Tierarzt und gib eine Urinprobe ab.

Und in dem Alter sollte man den Kleinen noch nicht
rauslassen, da sind sie noch viel zu unbedarft und
vor allem nicht ehe er kastriert ist.


Der zweite Impftermin ist demnächst und da lasse ich mal den Urin untersuchen. Eigentlich wollte ich den Kleinen (Balu) auch noch nicht rauslassen, aber er hat immer furchbar miaut und an der Tür geweint, wenn Lia raus ist. Sie können raus und rein wie sie wollen und haben einen großen überdachten Balkon mit Rückzugsmöglichkeiten. Es klappt gut und er ist ja fast 4 Monate alt. Kastriert wird er mit 6 Monaten sagt die TA. Unsere Lia ist bereits kastriert.
 
frodo+sam

frodo+sam

Forenprofi
Mitglied seit
11. August 2013
Beiträge
2.692
Alter
51
Ort
Hundelumtz
Er ist geschlechtsreif und man kann ihn auch auf jeden Fall jetzt schon kastrieren lassen. Die Vermutung liegt nahe, dass er bereits sein Revier bei dir in der Wohnung markiert.
Wenn er unkastriert ist, hat er ohne Wenn und Aber im Freigang nichts zu suchen! Auch wenn deine Kätzin bereits kastriert ist, kann er so draußen für Nachwuchs bei anderen Katzen sorgen.
 
T

truxumuxi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. Juni 2015
Beiträge
7
...tierärztliche kontrolle inkl. urinuntersuchung (am besten direkt zum termin schon etwas mitbringen) wäre auch mein gedanke...aus irgendeinem grund kann er wohl nicht einhalten und bevorzugt zudem weiche untergründe...klingt, als sei es mehr "reine kopfsache", auch wenn mir da die frage nach der streu in den sinn kommt...toitoitoi.

p.s: in welchem alter kam das katerchen denn von seiner mutter weg? war er dato überhaupt schon stubenrein? welche streu wurde ggf. vorher benutzt?

Katerchen kam von seiner Mutter mit knapp 3 Monaten weg. Er war zu diesem Zeitpunkt lt. vorbesitzer stubenrein. Ich habe jetzt feinsandiges Streu mit Duft, habe auch ein grokörniges Streu ohne Duft. Habe auch schon gewechselt zwischen Klumpstreu und lockerer Streu. Kristallstreu möchte ich noch nicht verwenden, weil kleine Katzen das oft wohl versehentlich fressen und das kann gefährlich werden. Der 2. Impftermin steht jetzt bald an und da lasse ich dann den Urin untersuchen. Aber ich kann mir nicht vorstellen dass er was auf der blase hat, weil er liegt auf dem sofa und steht auf, geht auf den Flur in die Toilette. Beide dürfen im Bett bei uns schlafen. Heute morgen war er bereits auf der Katzentoilette, niemand hat ihn gstört. Dann kam er wieder und hat plötzlch auf das Kopfkissen gepisst ????
 

Anhänge

  • IMG-20150524-WA0002.jpg
    IMG-20150524-WA0002.jpg
    68,8 KB · Aufrufe: 19
  • IMG-20150128-WA0001.jpg
    IMG-20150128-WA0001.jpg
    71,1 KB · Aufrufe: 23
elativ

elativ

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. November 2014
Beiträge
268
grob und fein und feine mit duft...ich würde mal feine naturfaserstreu testen, die ist ganz weich an den pfoten und da isses auch nicht schlimm _falls_ er mal davon was in die schnüss bekommt..feine naturfasterstreu gibt's zb bei DM.
 
elativ

elativ

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. November 2014
Beiträge
268
  • #10
(...) Dann kam er wieder und hat plötzlch auf das Kopfkissen gepisst ????

gerade dann kann es sein, dass seine blase nicht ok ist..evtl ist er mit 4 monaten auch schon reif für's markieren...frühreif aber nicht unausgeschlossen...wie dem auch sei, mit rätseln kommst du nicht weiter ;)
 
abraka

abraka

Forenprofi
Mitglied seit
21. August 2012
Beiträge
6.375
Ort
bei München
  • #11
Das spricht für mich durchaus für eine Blasenentzündung.

Du musst dir das so vorstellen.
Kater geht aufs Klo, hat große Schmerzen dabei -> das doofe Klo tut mir weh!
Also sucht er sich was neues.
Bett - vielleicht hat es da nicht weh getan, also geht er da wieder hin.
Dann tut es im Bett auch weh, dann versucht er es auf dem Kissen. usw.

Gerade wenn er die Örtlichenkeiten wechselt würd ich auch auf Blasenentzündung tippen.

Wie stehen denn die Klos? Sind die auch so offen und weit wie ein Bett? Oder sind es eher kleinere Klos, die irgendwo drunter (z.B. Waschbecken etc) stehen?

du musst auch nicht gleich die Katze mit zum Tierarzt nehmen. Wenn du etwas vom Urin auffangen kannst, kannst du auch zuerst nur den Urin untersuchen lassen.
Und ich würde das auch so bald wie möglich machen, denn wenn sich das ins Bett pinkeln erst einmal gefestigt hat, dann wirds schwer, ihm das wieder abzugewöhnen.
Wenn es nicht die Blase ist, würd ich nach dem 2. Impftermin zeitnah einen Kastrationstermin vereinbaren.
 
Werbung:
Lenny+Danny

Lenny+Danny

Forenprofi
Mitglied seit
18. Mai 2012
Beiträge
9.450
Alter
54
Ort
Nähe Frankfurt
  • #12
Warte mit dem Tierarzt nicht bis zum Impftermin. Denn erstens bleibt dann eine evtl Blasenentzündung zu lange unbehandelt, was auch unnötig lange Schmerzen bedeutet und zweitens wäre er mit einer Blasenentzündung eh nicht Impffähig.

Yep, dem stimme ich zu und mach gleich einen Kastratermin,
er kann jetzt schon kastriert werden.
Bitte nicht mehr unkastriert in den Freigang lassen.
 
T

truxumuxi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. Juni 2015
Beiträge
7
  • #13
Er ist geschlechtsreif und man kann ihn auch auf jeden Fall jetzt schon kastrieren lassen. Die Vermutung liegt nahe, dass er bereits sein Revier bei dir in der Wohnung markiert.
Wenn er unkastriert ist, hat er ohne Wenn und Aber im Freigang nichts zu suchen! Auch wenn deine Kätzin bereits kastriert ist, kann er so draußen für Nachwuchs bei anderen Katzen sorgen.

Ich verstehe. Unsere Lia wurde auch bereits mit 4 Monaten kastriert weil sie da bereits rollig wurde. Aber ein 4 Monate alter Kater, ich dachte immer die sind später dran. Und die TA meinte man sollte es auch nicht zu früh machen. Irgendwo hinpissen und markieren sind lt. TA zweierlei Verhaltensweisen. Ich werden auf jeden Fall nochmals nachhaken bei der TA.
 
T

truxumuxi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. Juni 2015
Beiträge
7
  • #14
Vielen Dank für die vielen guten ratschläge. Ich werde berichten wie es weitergegangen ist mit Balu. Ich hoffe ich kann meinem kleinen Kater helfen, da mit er sich wohlfühlt und nicht mehr irgenwohin pissen muss. Danke !
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
  • #15
Lass den Urin untersuchen. Am besten noch heute. Die Probe sollte nicht älter als 2 h sein, sonst wird dass Ergebnis verfälscht. Dieses Urinieren auf weiche Flächen ist schon typisch.

Und dann würde ich auch sehr zeitnah kastrieren lassen.

Wie hast du die Stellen gereinigt?
 
T

truxumuxi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. Juni 2015
Beiträge
7
  • #16
Hier noch ein Bild von meinen zwei Tigern.
Viele hier denken ich sollte den kleinen Kater mit4 Monaten bereits kastriern lassen. Er ist noch klein und zierlich, eine Babykatze. Ich kann mir gar nicht vorstellen dass er schon geschlechtsreif sein soll. Gut meine Lia war auch mit knapp 4 Monaten das erste mal rollig. Dann darf man den gängigen Ratgebern auch keinen Glauben schenken:hmm:
 

Anhänge

  • IMG-20150602-WA0001.jpg
    IMG-20150602-WA0001.jpg
    93,4 KB · Aufrufe: 34
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
9.018
Ort
Mittelfranken
  • #17
Ich hatte zur Uringewinnung die Plastikstreu in der TK gekauft.
Die in einen sauberen Blumenuntersetzer und diesen an die Stelle des Lieblingsklos gestellt.
Das klappte super. Da waren auch eine Pipette und ein Urinröhrchen in der Tüte mit drin, eine saubere Sache...
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
  • #18
Mein einer Kater wurde mit 4 Monaten auch langsam potent und fing dann das Urinieren an. Er wurde dann unmittelbar kastriert und der "Spuk" hatte ein Ende.
 
Catsnbooks

Catsnbooks

Forenprofi
Mitglied seit
20. Januar 2012
Beiträge
1.319
Ort
Bochum
  • #19
Man soll eigentlich vor der ersten Rolligkeit kastrieren, wenn die Ratgeber was anderes sagen, sind sie veraltet.

Moritz ist mit ca 13-14 Wochen von der Züchterin kastriert worden, bevor wir ihn bekommen haben (ca mit 16 wochen), und als Orientalisch Kurzhaar ist er auch sehr zierlich. War gar kein Thema. Die Narkose stecken die Kleinen wohl eher besser weg, als später. Ich würde also auch zu einer sehr frühen Kastration raten; allerdings sollte vorher abgeklärt werden, was mit der Blase ist, denn eine kranke Katze würde ich nicht in Narkose legen.
 

Ähnliche Themen

W
Antworten
48
Aufrufe
2K
wj506991790
W
K
Antworten
5
Aufrufe
428
Petra-01
Petra-01
M
Antworten
9
Aufrufe
833
BlackSquirrel
BlackSquirrel
G
Antworten
17
Aufrufe
623
Gracy.Bailey
G
K
Antworten
14
Aufrufe
632
Kiribo
K

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben