Kastrierter Kater "rammelt" auf uns rum

N

Nairomyi

Benutzer
Mitglied seit
6. Januar 2014
Beiträge
76
Hallo ihr,

unser Kater ist bekloppt. Der kleine wurde mit 3 Monaten kastriert weil er Frühreif war uns seine Schwester andauernd besteigen wollte.

Nun ist er 1 Jahr und 4 Monate und seit ca. 2-3 Monaten "rammelt" er ständig auf uns rum. Man muss es sich so vorstellen: Mein Freund oder ich liegen auf dem Sofa unter der Wolldecke, der kleine springt uns auf uns rauf, fängt an zu "pumpen" (Milchtritt) - allerdings tut er dies mit den Vorder- UND den Hinterbeinen!

Dann hört er schlagartig auf, quitscht, und macht schnell weiter. Dreht sich dabei langsam.

Dieses Szenario wiederholt sich so ein paar Mal.

Dann, iwann hat er seine "perfekte" Stellung, und fängt quasi an unser Bein zu rammeln, hält inne, quitscht, und macht weiter.

Iwann beißt er dann (ich meine richtig doll!) zu, rammelt schneller und ja... iwann hört er denn auf :confused::confused::confused::confused: ... geht zu seiner Schwester und versucht es da auch. Die knallt ihn allerdings direkt eine und haut ab.

Was soll ich davon halten?! Es ist super unangenehm und ich will das er aufhört. Kennt iwer dieses o. ä. Verhalten?
 
Werbung:
N

Nairomyi

Benutzer
Mitglied seit
6. Januar 2014
Beiträge
76
:omg::omg: Oookay hahaha, gut zu wissen das auch andere Kater einen anner "Klatsche" haben! :D, Danke!
 
Carina1401

Carina1401

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. Januar 2015
Beiträge
22
:D Unser Kater besteigt zwar nicht uns direkt aber spielt sich gelegentlich mit seinem Ding....

Wir hatten schon vorher mal einen Kater aber bei dem konnten wir das nicht beobachten :)

Ich lass ihn halt. Unserer ist auch kastriert, soll er seinen Spaß haben. :grin:

Wenn er das bei euch macht würde ich ihn auch konsequent am Boden setzen und ignorieren.
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Wenn er an euch geht, einfach konsequent und bestimmt weg schieben.

Aber wenn ich du wäre, würde ich ihm mal ne Decke oder ein Kissen oder Kuscheltier als Alternative anbieten. Soll er sich doch austoben. ;)

Das würde ich auch machen. Etwas anderes kannst Du wahrscheinlich nicht machen.

Ein bisschen Spaß muss sein ... tralalalilalala ;) :D
 
Calabrone

Calabrone

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2011
Beiträge
6.050
Ort
München-Waldtrudering
Ich würde zunächst prüfen lassen vom TA, ob alle Hoden auch wirklich dahin abgestiegen sind, wo sie hingehören. Sitz noch etwas in der Bauchhöhle, dann ist es wie nicht kastriert.
 
F

Fline

Gast
Unserer hat ein großes Känguruh und einen großen Hai dafür auserkoren, die wir normalerweise als Nackenkissen benutzen :D Manchmal wechselt er sogar zwischendurch, die kleine Drecksau. Und fauchen tut er dabei auch..........

:rolleyes:
 
franzi33

franzi33

Benutzer
Mitglied seit
17. April 2013
Beiträge
30
Hallo zusammen,

fast dasselbe Problem habe ich auch.
Mein Kater ist mittlerweile 2 1/2 Jahre alt und legt seit ca. einem Jahr auch ein komischen Verhalten an den Tag (er macht es nicht täglich).

Manchmal fängt er erst an in meinem Arm ganz sanft rumzuzwicken. Dabei dreht er sich dann teilweise, mal zeigt er mir also sein Hinterteil und mal sein Gesicht. Irgendwann will er meinen Arm mit den Pfoten besteigen und rutscht aber immer mit einer Pfote ab. Ohne zu krallen oder sonst was. Dabei zwickt er immer weiter an meinem Arm bzw. Hand rum. Wenn man ihn bei seinem Akt stört fängt er an zu gurren. Wirklich, wie eine Taube aber es ist sanfter und hört sich schon eher wie meckern an.
Normalerweise ist er ein totaler Raufbold aber in dieser Situation geht er total zart mit einem um... hört sich komisch an aber es ist so.

Es sieht immer so aus, als würde er die richtige "Position" suchen.

So richtig gerammelt hat er allerdings noch nie. Manchmal macht er für ein paar Sekunden wirklich nur ganz leicht diese Bewegung aber hört dann auch wieder auf.

Ich habe ihn ein paar Male schon hochgehoben. Man konnte deutlich sein Geschlechtsteil sehen.

Da er aber nicht wirklich rammelt, kann ich sein Verhalten nicht deuten. Vielleicht kennt ihr sowas ja??

Ich habe ihn aus dem TH er ist laut Schutzvertrag und ärztlichem Vermerk im Impfpass kastriert worden, überprüfen lassen habe ich dies noch nicht. Er markiert aber nicht, geht immer schön brav auf die Toilette.

Kann mir hier jemand helfen? :hmm: :yeah:
 
M

Milchbart

Gast
Das Verhalten ist so ungewöhnlich nicht, auch nicht bei Kastraten. Mein Cooni hat von klein auf unsere Pullover gevög..., äh gefi... bestie..., ach, nah ja ihr wisst schon was! :grummel:

Einige von euch wissen sicher, dass er inzwischen ein uralter Greis ist, der kaum noch auf einen Stuhl kommt, aber das Spiel funktioniert immer noch.

Übrigens bleibt die Prostata ja vorhanden, wenn der Kater kastriert wird. Offensichtlich bleibt sie auch aktiv und produziert noch Flüssigkeit. Anders ausgedrückt, wenn ich meinen Pullover einfach irgendwo liegen lasse, hat er am nächsten Morgen verdächtige Flecken!:wow:
 
M

Milchbart

Gast
  • #10
Übrigens habe ich vor vielen Jahren ein Persermädchen an eine gute Freundin verkauft. Damals war sehr späte Kastration noch üblich. Ihr Kastrat hat dann prompt das Mädchen begattet, als es rollig wurde, obwohl er schon lange kastriert war und nie gezeugt hatte.

Mein kastrierter Milchbart hat es, bei meiner Raggi auch einmal versucht. Die wahr zwar rollig, wollte ihn aber trotzdem nicht ran lassen. Vielleicht hat ihm der richtige Katergeruch gefehlt. Eigentlich verstehen sich die beiden gut.
 
Mietzies Tante

Mietzies Tante

Forenprofi
Mitglied seit
10. Februar 2013
Beiträge
6.079
Ort
Berlin, im Sommer Brandenburg
  • #11
Lies mal bei Semolina "Ich wollte doch nur Futter spenden", ihr Fritz hat ein ähnliches Verhalten.
 
Werbung:
S

Simba2014

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. Oktober 2015
Beiträge
1
  • #12
Hallo zusammen,

fast dasselbe Problem habe ich auch.
Mein Kater ist mittlerweile 2 1/2 Jahre alt und legt seit ca. einem Jahr auch ein komischen Verhalten an den Tag (er macht es nicht täglich).

Manchmal fängt er erst an in meinem Arm ganz sanft rumzuzwicken. Dabei dreht er sich dann teilweise, mal zeigt er mir also sein Hinterteil und mal sein Gesicht. Irgendwann will er meinen Arm mit den Pfoten besteigen und rutscht aber immer mit einer Pfote ab. Ohne zu krallen oder sonst was. Dabei zwickt er immer weiter an meinem Arm bzw. Hand rum. Wenn man ihn bei seinem Akt stört fängt er an zu gurren. Wirklich, wie eine Taube aber es ist sanfter und hört sich schon eher wie meckern an.
Normalerweise ist er ein totaler Raufbold aber in dieser Situation geht er total zart mit einem um... hört sich komisch an aber es ist so.

Es sieht immer so aus, als würde er die richtige "Position" suchen.

So richtig gerammelt hat er allerdings noch nie. Manchmal macht er für ein paar Sekunden wirklich nur ganz leicht diese Bewegung aber hört dann auch wieder auf.

Ich habe ihn ein paar Male schon hochgehoben. Man konnte deutlich sein Geschlechtsteil sehen.

Da er aber nicht wirklich rammelt, kann ich sein Verhalten nicht deuten. Vielleicht kennt ihr sowas ja??
:

Mein Kater (1 1\2 Jahre) macht exakt dasselbe :omg: er beisst mir ins Handgelenk und grummt und rammelt mein Oberarm aber ganz ungekonnt :omg:
Am Anfang war lustig aber mittlerweile nervt es wenn er mir sein Arsch halb ins Gesicht hängt:aetschbaetsch1: ich Versuch ihn dann behutsam auf die decke zu leiten und er vergeht sich dann am Deckenrand und nachdem er fertig ist verzieht er sich danach die drecksau :aetschbaetsch1:
Er ist auch kastriert, war zwar noch nicht beim ta ob seine Hoden auch ganz weg sind, aber ich denke auch nicht das es schlimm ist, denke spricht definitiv nicht gegen die Natur. :zufrieden:
 
Zuletzt bearbeitet:
Catbert

Catbert

Forenprofi
Mitglied seit
8. Juli 2008
Beiträge
1.672
Ort
Hessische Bergstraße
  • #13
Unser Kater nutzt Teddydecken :rolleyes: Wir sagen dann immer, jetzt liebt er wieder seine weiße/rote/blaue Katze (je nachdem, welche Decke er grad in Arbeit hat :D ) Ich gönne ihm sein Vergnügen und störe ihn nicht :cool:
 
M

Mäuseplatz

Forenprofi
Mitglied seit
30. September 2014
Beiträge
3.480
Ort
Maushausen
  • #14
Ich würde zunächst prüfen lassen vom TA, ob alle Hoden auch wirklich dahin abgestiegen sind, wo sie hingehören. Sitz noch etwas in der Bauchhöhle, dann ist es wie nicht kastriert.

Daran habe ich auch sofort gedacht als ich das gelesen habe. Eine Überprüfung wäre sicherlich sinnvoll.
 
fancypants

fancypants

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Juli 2015
Beiträge
991
Ort
Franken
  • #15
Ich hab auch so einen zu Hause...

Er kommt immer wenn ich irgendwo unter einer Decke sitze/liege
(sonst zu keinem...was das wieder zu bedeuten hat:confused:),
bekommt einen sehr verklärten Blick,
tretelt dann ewig herum, drückt irgendwann ein paar mal sein Hinterende gegen die Decke und schläft dann kurz darauf ein.

Allerdings gab es dabei noch nie Flecken und er beißt auch nicht.
Ich bin mir noch nicht ganz sicher was ich davon halte ehrlich gesagt...
Einerseits gönn ichs ihm ja... aber warum auf mir? Warum auf meinen Kuscheldecken? :(
 
Crazynic

Crazynic

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Oktober 2014
Beiträge
496
Alter
46
Ort
im schönen Schwarzwald.
  • #16
Unser Kater hat das auch bis ins hohe Alter gemacht, auch immer nur auf Kuscheldecken, wenn man diese über die Beine gelegt hatte. Ich ließ ihn immer einfach machen, Flecken gab es bei uns nie welche.... Er war natürlich auch kastriert, aber irgendwie waren da wohl doch noch "Gefühle" da. Wenn er fertig war (dauerte meistens ein paar Minuten), hat er sich gründlich geputzt (ja, genau dort, wo ihr jetzt denkt) und ist dann eingeschlafen - Kerl halt... *lach* :omg:
 

Ähnliche Themen

C
2
Antworten
25
Aufrufe
473
Cat_Berlin
Cat_Berlin
P
Antworten
14
Aufrufe
803
Poldi
ClaudiaP
Antworten
30
Aufrufe
2K
ClaudiaP

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben