Kastriert aber trotzdem rollig

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
ManuRosa

ManuRosa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 August 2007
Beiträge
449
Alter
47
Ort
Berlin
Hallo Foris

Ich brauch mal eure Hilfe und Ratschläge.

Kira 1.02.07 kastriert. Da war sie fast 8 Monate alt. Ich konnte sie nicht früher Kastrieren lassen weil sie vorher so schlimm krank war. Sie hatte eine Blutvergiftung und keiner weiss woher da sie eine reine Wohnungskatze ist. Was damals keiner bemerkt hat ist das sie schon rollig war. Die TA hat das Drama erst gesehen als sie Kira schon auf dem OP-Tisch hatte. Die TA hat natürlich ihr bestes gegeben. Jetzt ist es so das Kira seit 3 Tagen ein ganz schreckliches Verhalten an den Tag legt. Sie schreit ganz laut und schmusst wie verrückt so das ich schon davon ausgehe das sie rollig ist. Fressen und spielen macht sie alles ganz normal deshalb geh ich davon aus das sie nicht krank ist.

Wie kann ich meiner kleinen Knutschkugel helfen? Ich habe heute schon beim TA angerufen und sie meine entweder noch eine OP oder sie muss eine Spritze bekommen. Von der Idee eine zweite OP machen zu lassen bin ich allerdings nicht begeistert.

Hat jemand hier schon mal so was erlebt und was habt ihr gemacht?

LG
Manu
 
Selaiha84

Selaiha84

Forenprofi
Mitglied seit
23 Dezember 2006
Beiträge
4.701
Alter
36
Ort
Bergisch Gladbach
Wie kann ich meiner kleinen Knutschkugel helfen? Ich habe heute schon beim TA angerufen und sie meine entweder noch eine OP oder sie muss eine Spritze bekommen. Von der Idee eine zweite OP machen zu lassen bin ich allerdings nicht begeistert.

Hat jemand hier schon mal so was erlebt und was habt ihr gemacht?

LG
Manu

Ist die kastriert oder sterilisiert worden?
 
Selaiha84

Selaiha84

Forenprofi
Mitglied seit
23 Dezember 2006
Beiträge
4.701
Alter
36
Ort
Bergisch Gladbach
Sterilisation

Der Tierarzt unterbindet oder entfernt die Eileiter, wodurch die Katze unfruchtbar wird. Das heißt sie kann zwar keine Jungen mehr bekommen , aber die sexuelle Aktivität bleibt erhalten und kann sogar zu nehmen, so dass Miezi auch weiterhin rollig wird. Außerdem ist bei der Sterilisation das Risiko einer Gebärmutterentzündung recht groß.

kastration

Die operative Entfernung der Eierstöcke und eines Teils der Gebärmutter wird unter Vollnarkose durchgeführt und ist für den Tierarzt, der sich mit Kleintieren beschäftigt, ein Routineeingriff. In der Regel treten keine Probleme auf und Miez ist meistens am nächsten Tag wieder flott unterwegs.Sie wird dann nicht mehr rollig.

Sonst wüsste ich leider nicht wie ich dir helfen könnte .... und was deiner Maus fehlt ...
 
U

Ute

Gast
Ist die kastriert oder sterilisiert worden?

Selbst wenn sie nur sterilisiert worden ist, hätte sie dann nicht innerhalb eines Jahres (Kastration 01.02.07) auch schon mal rollig geworden sein müssen?

Oder war das Datum ein Tippfehler?
 
Selaiha84

Selaiha84

Forenprofi
Mitglied seit
23 Dezember 2006
Beiträge
4.701
Alter
36
Ort
Bergisch Gladbach
Selbst wenn sie nur sterilisiert worden ist, hätte sie dann nicht innerhalb eines Jahres (Kastration 01.02.07) auch schon mal rollig geworden sein müssen?

Oder war das Datum ein Tippfehler?

Ja ok ist schon ein grosser Zeitraum ... hmm sonst wüsste ich leider nicht was mit ihr los ist ...
 
ManuRosa

ManuRosa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 August 2007
Beiträge
449
Alter
47
Ort
Berlin
Ist die kastriert oder sterilisiert worden?

Hab ich doch geschrieben. Sie ist kastriert. Ich kenne den Unterschied zwischen Kastration und Sterilisation.

Selbst wenn sie nur sterilisiert worden ist, hätte sie dann nicht innerhalb eines Jahres (Kastration 01.02.07) auch schon mal rollig geworden sein müssen?

Oder war das Datum ein Tippfehler?

Da bin ich deiner Meinung war sie aber nicht. Jedenfalls nicht das ich was bemerkt hätte.
Das Datum ist kein Tippfehler. Hab extra nachgesehen.

Sterilisation

Der Tierarzt unterbindet oder entfernt die Eileiter, wodurch die Katze unfruchtbar wird. Das heißt sie kann zwar keine Jungen mehr bekommen , aber die sexuelle Aktivität bleibt erhalten und kann sogar zu nehmen, so dass Miezi auch weiterhin rollig wird. Außerdem ist bei der Sterilisation das Risiko einer Gebärmutterentzündung recht groß.

kastration

Die operative Entfernung der Eierstöcke und eines Teils der Gebärmutter wird unter Vollnarkose durchgeführt und ist für den Tierarzt, der sich mit Kleintieren beschäftigt, ein Routineeingriff. In der Regel treten keine Probleme auf und Miez ist meistens am nächsten Tag wieder flott unterwegs.Sie wird dann nicht mehr rollig.

Sonst wüsste ich leider nicht wie ich dir helfen könnte .... und was deiner Maus fehlt ...

Das hättest mir nicht erklären brauchen. Ich kenne die Unterschiede bestens
 
Selaiha84

Selaiha84

Forenprofi
Mitglied seit
23 Dezember 2006
Beiträge
4.701
Alter
36
Ort
Bergisch Gladbach
Hab ich doch geschrieben. Sie ist kastriert. Ich kenne den Unterschied zwischen Kastration und Sterilisation.

Das hättest mir nicht erklären brauchen. Ich kenne die Unterschiede bestens

Bauchst dich nicht angegriffen zu fühlen so habe ich es nicht gemeint :rolleyes:
 
U

Ute

Gast
Ich habe heute schon beim TA angerufen und sie meine entweder noch eine OP oder sie muss eine Spritze bekommen. Von der Idee eine zweite OP machen zu lassen bin ich allerdings nicht begeistert.

Hat jemand hier schon mal so was erlebt und was habt ihr gemacht?

LG
Manu

Was wäre das denn für eine Spritze und was würde denn operiert werden? Oder würde der TA 'nur' nachschauen, ob vielleicht 'was vergessen' wurde? (Hört sich doof an, aber ich hoffe Du weißt was ich meine :oops:). Würde er nur nachoperieren, sozusagen?
 
ManuRosa

ManuRosa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 August 2007
Beiträge
449
Alter
47
Ort
Berlin
Bauchst dich nicht angegriffen zu fühlen so habe ich es nicht gemeint :rolleyes:

Ich fühl mich nicht angegriffen keine Sorge. ;)

Was wäre das denn für eine Spritze und was würde denn operiert werden? Oder würde der TA 'nur' nachschauen, ob vielleicht 'was vergessen' wurde? (Hört sich doof an, aber ich hoffe Du weißt was ich meine :oops:). Würde er nur nachoperieren, sozusagen?

Ich denk mal eine Hormonspritze. Allerdings hällt sich auch da meine begeisterung in Grenzen. Kira neigt schon zum Dick werden. Ansonsten den denk ich schon das der TA nachkastrieren meint.
 
U

Ute

Gast
  • #10
Ich denke Du wirst um das Nachkastrieren, wenn sie denn tatsächlich rollig ist (was sich aber für mich so anhört) nicht rumkommen, denn Du wirst Deiner Katze keinen Gefallen tun, wenn Du es nicht machen lässt, aber da bist Du Dir sicher im Klaren drüber.

Für die Spritzengeschichte wäre ich auch nicht, denn das würde ja bedeuten das sie dann jedes Mal, wenn sie rollig ist so eine Spritze bekommt, oder?
 
caro

caro

Forenprofi
Mitglied seit
10 November 2006
Beiträge
3.912
Alter
36
Ort
Köln
  • #11
Meiner Arbeitskollegin ihre Katze hatte das auch, das sie nach der Kastra ganz schlimm Rollig wurde. Sie hat mir auch erklärt wie der TA ihr das erklärt hatte. Das bekomm ich aber nicht mehr so zusammen.
Aufjedenfall wurde sie dann nochmal komplett Operiert quasi die Gebährmutter ganz raus.
Seit dem ist auch Ruhe. Ich würde es machen.
 
Werbung:
ManuRosa

ManuRosa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 August 2007
Beiträge
449
Alter
47
Ort
Berlin
  • #12
Die Nacht war wieder Super. Kira hat wieder in den höchsten Tönen geschriehen. Hat hier jemand eine Maine Coon? Wenn ja wisst ihr ja wie laut die schreihen können. Das hat sie vom Papa:eek:
 
C

Calabrones

Gast
  • #13
Huhu,

es ist nicht ungewöhnlich, dass Katzen nach einer Kastration noch ab und zu rollig werden. Manche TA nehmen die Gebärmutter nicht raus, weil sie (angeblich) eintrocknet und andere nehmen sie raus, aber da reicht es unter Umständen schon das ein Fitzelchen Hormonproduzierendes Gewebe zurückgeblieben ist welches noch aktiv ist.

Ich hatte das auch bei einer Katze und wir (der TA und ich) haben uns entschloßen nichts zu machen, denn sie war meist nur einmal im Frühling pseudorollig.

Ich würde nur dann etwas unternehmen, wenn sie dauernd rollig ist und dann würde ich noch mal operieren lassen.
 
ManuRosa

ManuRosa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 August 2007
Beiträge
449
Alter
47
Ort
Berlin
  • #14
Ich hab gerade mit meiner TA gesprochen. Hab sie natürlich auch gefragt ob die Gebärmutter mit raus genommen wurde und sie sagte ja ist sie. Sie sagte auch das sie es eigendlich für unmöglich hällt das Kira rollig ist aber es kann sein das ,weil sie ja rollig war als sie kastriert wurde, ein Frolikel übersehen wurde und die Rolligkeit jetzt auslöst. Ich hab für Sa einen Termin. Ich werde aber auf jeden Fall Hormonspritzen ablehnen

LG
Manu
 
B

birgitta

Gast
  • #15
Huhu,

es ist nicht ungewöhnlich, dass Katzen nach einer Kastration noch ab und zu rollig werden. Manche TA nehmen die Gebärmutter nicht raus, weil sie (angeblich) eintrocknet und andere nehmen sie raus, aber da reicht es unter Umständen schon das ein Fitzelchen Hormonproduzierendes Gewebe zurückgeblieben ist welches noch aktiv ist.

Ich hatte das auch bei einer Katze und wir (der TA und ich) haben uns entschloßen nichts zu machen, denn sie war meist nur einmal im Frühling pseudorollig.

Ich würde nur dann etwas unternehmen, wenn sie dauernd rollig ist und dann würde ich noch mal operieren lassen.

Ich kann leider auf die traurige Erfahrung zurückblicken, welche eine Nachkastra unumgänglich machte.....
Rollig über mehr als eine Woche = Spritze dagegen
Danach scheinschwanger = Spritze dagegen
Danach wieder rollig= keine Spritze mehr und nach etlichen Gesprächen auf Kosten des TA Nachop... End vom Lied: eine fingernagelgroße Wucherung in diesem Bereich, eine schwergestörte Shiva ,welche danach wie ein Klößchen auseinander ging......:(:(:(:(
Wenn ich mit der Maus heute zum TA muss, ist das für sie der blanke Horror und Stress für uns alle....:(:(:(:(
 
caro

caro

Forenprofi
Mitglied seit
10 November 2006
Beiträge
3.912
Alter
36
Ort
Köln
  • #16
Ich hab gerade mit meiner TA gesprochen. Hab sie natürlich auch gefragt ob die Gebärmutter mit raus genommen wurde und sie sagte ja ist sie. Sie sagte auch das sie es eigendlich für unmöglich hällt das Kira rollig ist aber es kann sein das ,weil sie ja rollig war als sie kastriert wurde, ein Frolikel übersehen wurde und die Rolligkeit jetzt auslöst. Ich hab für Sa einen Termin. Ich werde aber auf jeden Fall Hormonspritzen ablehnen

LG
Manu

genau das war es bei meiner Arbeitskollegin auch. Und dann wurde komplett alles raus genommen. Das würde ich auch machen, bevor das so bleibt.
 
Sanny

Sanny

Forenprofi
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
5.376
Ort
nicht bei dir :-)
  • #17
Bevor du die Katze nochmal aufschneiden lässt.Durch einen Bluttest kann man herausfinden,ob noch Hormone vorhanden sind.

Vielleicht ist es ja doch was ganz anderes.
 
ManuRosa

ManuRosa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 August 2007
Beiträge
449
Alter
47
Ort
Berlin
  • #18
genau das war es bei meiner Arbeitskollegin auch. Und dann wurde komplett alles raus genommen. Das würde ich auch machen, bevor das so bleibt.

Bei Kira ist doch komplett alles raus:eek:

Weisst du was ich glaube sie leidet unter chronischer Langeweile. Ich habe hier nämlich eine sehr aktive Kira und eine unsagbar faule Tessy. Seit der Kastra ist Tessy wirklich Faul. Ich hoffe das ich damit Recht habe denn das ist besser als alles andere.
 
ManuRosa

ManuRosa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 August 2007
Beiträge
449
Alter
47
Ort
Berlin
  • #19
Bevor du die Katze nochmal aufschneiden lässt.Durch einen Bluttest kann man herausfinden,ob noch Hormone vorhanden sind.

Vielleicht ist es ja doch was ganz anderes.

Danke für den Tipp. Hab ich gespeichert
 
ManuRosa

ManuRosa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 August 2007
Beiträge
449
Alter
47
Ort
Berlin
  • #20
Meine kleine Kira jammert und jammert. Sie tut mir so Leid mir zerreist es fast das Herz. Morgen früh geht es zum TA. Ich will ausschliessen das sie Krank ist. Ich werd mich auf nix einlassen weder Nachkastration noch Spritze. Denn da meine TA alles raus genommen hat wüsste ich beim besten Willen nicht was sie Nachkastrieren will.

Wie lange dauert eine Rolligkeit so im Durchschnitt? Sorry ich weiss das garnicht ich hatte noch nie eine Rollige Katze weil ich immer sehr Jung kastrieren lassen habe. Bei Kira war das auf Grund einer Blutvergiftung ein bischen anders. Sie war schon 8 Monate alt. Tessy ist mit 6 Monaten kastriert wurden.

Besorgte Grüsse
Manu
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
5
Aufrufe
962
Antworten
1
Aufrufe
5K
ottilie
Antworten
6
Aufrufe
2K
ottilie
C
Antworten
1
Aufrufe
2K
phoebe&luna
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben