Kastration

U

Ulla.P

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. Juli 2014
Beiträge
2
Liebe Mitglieder,

nach langer Zeit wo ich hier Gelesen habe, nun auch ein Beitrag von mir.
Ich bin die Ulla und habe eine Braunketigerte EHK kurzharr.
heute habe ich mein Baby Kastrieren lassen, und bin WACH, werde auch die Nacht durchmachen, um die kleine zu Pflegen und zu Sichern.

Die Arme hat bereits zum 5 mal gespuckt und fällt dauernt um, und sie Torkelt durch die Wohnung.

was mich aber erschrocken hat, ist das sie einmal auf den sofa gesprungen ist :wow:

meine güte ich passer nun besser auf.

hoffentlich ist das morgen besser sie weigert den wasser angebot.
und steht nun dAUERNT AUF, und will wieder aktiv werden was ja gut ist aber ich mache mir echt sorgen.

Liebe Grüße
Ulla P.
 
Werbung:
Neokaiju

Neokaiju

Forenprofi
Mitglied seit
4. August 2014
Beiträge
2.122
Liebe Ulla,

alles wird gut:). Wir haben es seit 4 Wochen hinter uns und unseren Schmusies geht es prächtig.

Auch wir hatten in 2 Schichten geschlafen, weil sich Lady wohl schon in der Klinik den Faden gezogen hatte. Sie hatte 26h nicht gepullert und wir mussten sie zum Trinken animieren, in dem wir sie aus unserer Hand trinken oder von 2 Fingern haben lecken lassen.
Am 3 Tag mitten in der Nacht wars dann endlich so weit, sie musste endlich pippi:D

Beide hatten nen Stretchbody an und machten auch keine Probleme dadurch.

Diese Woche war sehr anstrengend aber es hat unser Band enger gemacht und sie danken es uns jeden Tag.:pink-heart:

P.S: Das sie sich bewegen will ist super, wenn sie irgendwo hoch will, dann hilf ihr dabei. ansonsten geniess die Zeit, in der sie noch soo viel schlafen, denn danach geht erst mal die Luzi ab, das garantier ich dir, sie haben viel nachzuholen xD
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Disaster

Gast
Huhu,

also extra dafür eine Nachtschicht einlegen musst du glaub ich nicht. :oops:
Meine Loona war nach ihrer Kastra ab 19 Uhr auch wieder total aktiv und wollte überall rauf auch wenn sie noch etwas wackelig auf den Beinen war..
Bisschen Hilfestellung leisten reicht aus, die meiste Zeit wird die Miez eh schlafen.

Ansonsten geniess die Zeit, in der sie noch soo viel schlafen, denn danach geht erst mal die Luzi ab, das garantier ich dir, sie haben viel nachzuholen xD

Dem kann ich nur zustimmen! :D
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Hallo Ulla,

das Torkeln und Spucken ist nach einer Narkose normal, das gibt sich recht schnell wieder. Du solltest sie halt noch ein paar Stunden gut im Auge behalten, damit sie sich nicht übernimmt.

Und ich hoffe, die Maus lebt nicht alleine bei Dir, das wäre nicht so toll.
 
U

Ulla.P

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. Juli 2014
Beiträge
2
wieder besser

HI, :)
ja es geht der mia wieder besser.
sie greift sogar wieder meine hand an und schmusst noch aktiver an mir als früher voll süüüüß.

ne wir halten sie alleine im haus aber sie ist auch nie alleine.

Liebe Grüße
Ulla P.
 
~Selena~

~Selena~

Forenprofi
Mitglied seit
29. Dezember 2008
Beiträge
2.772
HI, :)
ne wir halten sie alleine im haus aber sie ist auch nie alleine.

schleckt ihr der Katze auch den Hintern? oder schleckt die Öhrchen? jagt ihr mit ihr gemeinsam den Kratzbaum rauf und runter? sprecht ihr kätzisch?

oder anders... wie wäre es ffür dich ohne jeglichen menschlichen Kontakt? keine Familie, keine Freunde, kein Buch, keine Zeitung, kein Radio, kein Telefon, kein PC, kein Internet, kein Fernseher, kein Handy und du sitzt dabei den ganzen Tag in der Bude ... wärst du damit glücklich? wenn du es nicht wärst, warum nimmst du an, dass es dann deine Katze ist?

Menschen und Katzen sind soziale Wesen, doch warum unterbindest du das Wichtigste für deine Katze, nämlich den Kontakt zu Artgenossen?

Warum zwei Katzen besser sind als eine!
 
L

Lukretia92

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Oktober 2014
Beiträge
643
Ort
Fürstentum Waldeck ;)
schleckt ihr der Katze auch den Hintern? oder schleckt die Öhrchen? jagt ihr mit ihr gemeinsam den Kratzbaum rauf und runter? sprecht ihr kätzisch?

oder anders... wie wäre es ffür dich ohne jeglichen menschlichen Kontakt? keine Familie, keine Freunde, kein Buch, keine Zeitung, kein Radio, kein Telefon, kein PC, kein Internet, kein Fernseher, kein Handy und du sitzt dabei den ganzen Tag in der Bude ... wärst du damit glücklich? wenn du es nicht wärst, warum nimmst du an, dass es dann deine Katze ist?

Menschen und Katzen sind soziale Wesen, doch warum unterbindest du das Wichtigste für deine Katze, nämlich den Kontakt zu Artgenossen?

Warum zwei Katzen besser sind als eine!

Also ich muss schon sagen... Immer dieses Meinung aufzwingen hier im Forum... Ich weiß nicht, aber man sollte doch lieber nur darauf antworten, wonach man gefragt wird oder?

Ich habe neulich im Tierheim angerufen und sie nach zwei Katzen gefragt. Die eine war eher aktiv, die andere eher zurückgezogen und was sagt mir die Tierheimmitarbeiterin? "Bei der Katze sind wir uns noch nicht sicher, aber sie hat sich von Anfang an von den anderen Wurfgeschwistern abgeschottet und die Tendenz geht wohl eher dahin, dass es ihr alleine besser geht, in einer Familie."
"Auch als Wohnungskatze" - ich
"Ja, auch als Wohnungskatze."

Wer hätte das gedacht. Ich war ziemlich überrascht. Aber hallo? Tierheim sollte das doch wissen. Und sie hat mir davon abgeraten, diese beiden zusammen zu nehmen.

Es scheint also durchaus nicht immer schwarz und weiß zu sein. Manche Katzen fühlen sich alleine vielleicht tatsächlich nicht so unwohl.

Nur um das klarzustellen: Ich würde auch lieber zwei nehmen (werde ich auch bald) aber wenn jemand anders das nicht möchte, dann muss derjenige das doch selbst wissen... :/
 
Freddy&Chucky

Freddy&Chucky

Forenprofi
Mitglied seit
14. November 2008
Beiträge
4.521
Alter
42
Ort
Trier
Sorry, aber dann weiß das Tierheim in dem fall eben nix :mad:

Und "NEIN" ich finde es sollte nicht dem Besitzer überlassen sein, denn man sollte an das Tier denken. Junge Einzelkatze in Wohnungshaltung geht nicht. PUNKT!:massaker:

Entweder zwei, wenn alleine dann Freigänger oder eben eine ältere Katze die durch schlechte Sozialisierung leider Einzalkatze geworden ist.

Und das hat nix mit Meinung aufzwängen zu tun. Sondern einfach damit das es Fakt ist das eine Katze eben kätzische Gesellschaft braucht.
 
abraka

abraka

Forenprofi
Mitglied seit
21. August 2012
Beiträge
6.375
Ort
bei München
Hier gehts aber nicht um die Befindlichkeiten der Menschen, sondern in erster Linie um die Befindlichkeiten der Katzen.

Und eine kleine Katze alleine aufwachsen zu lassen, ist sehr traurig für die Katze.

Eine Freundin von mir war auch immer "eine Katze, weil soviele halten nur eine Katze".
Ich hab ihr gesagt, dass ich ihr nur helfe, wenn sie zwei Katzen nimmt. Und hab ihr ein paar Links geschickt und Bilder von meiner Bande.

Als sie dann auf einer Pflegestelle gesehen hat, wie die Katzen von 2-Wochen-Flaschenbabies-Handaufzucht bis zum Senior inkl. einem riesigen Hund alle miteinander gelebt und getobt haben und die vielen Kuschelbilder gesehen hat, hat sie endgültig ihre Meinung geändert.
Und sie hat sogar auf der Heimfahrt gemeint: das sind ja völlig andere viel zufriedener wirkende Katzen als die Einzelkatzen, die sie bei Freunden und Bekannten kennt!

Man solte sich geistig einfach weiterentwickeln und nicht alles übernehmen, was vor zig Jahren geglaubt wurde.
Beim Handy geht man auch mit der Mode - aber bei Katzen hält man an völlig veralteten Aussagen fest.
 
L

Lukretia92

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Oktober 2014
Beiträge
643
Ort
Fürstentum Waldeck ;)
  • #10
Wie gesagt ich bin ja auch dieser Meinung. Zwei sind definitiv besser, als eine.
Aber ich habe gerade selber in meinem Thread die Erfahrung gemacht, dass zig Leute einem irgendwas schreiben, wonach man überhaupt nicht gefragt hat. Klar wäre es besser für die Katze, wenn ihre Besitzerin eine zweite im gleichen Alter aufnehmen würde. Der Meinung bin ich auch.
Trotzdem trägt sie die Verantwortung dafür, wie es der Katze geht. Sie ist die Besitzerin. Deshalb muss sie das mit ihrem Gewissen vereinbaren.

Ich finde, dass dieses Verhalten auf Dauer Leute aus dem Forum drängt, die anderer Meinung sind. Und ein Forum ist zum diskutieren da und nicht um anderen Leuten ständig zu sagen, was sie nicht hören wollen.

Mir tut die Katze ja auch leid, aber was soll man machen.
 
Brickparachute

Brickparachute

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2014
Beiträge
5.999
  • #11
Aber etwas Unrechtes nicht ansprechen, nur weil "der andere es nicht hören will", kann auch nicht der Weg sein.

Und übrigens, bezüglich Tierheim: Leider, leider sind die sehr oft nicht kompetent, wie ich immer wieder erfahren muß.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
~Selena~

~Selena~

Forenprofi
Mitglied seit
29. Dezember 2008
Beiträge
2.772
  • #12
Und ein Forum ist zum diskutieren da und nicht um anderen Leuten ständig zu sagen, was sie nicht hören wollen.

wenn es darum ginge, würden wir immer noch denken die Erde ist eine Scheibe :rolleyes: Missstände müssen angesprochen werden, auch oder gerade dann, wenn es andere nicht hören wollen. Und Einzelhaltung bei Kitten/jungen Katzen ist nun mal ein NoGo!
 
L

Lukretia92

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Oktober 2014
Beiträge
643
Ort
Fürstentum Waldeck ;)
  • #13
Aber etwas Unrechtes nicht ansprechen, nur weil "der andere es nicht hören will", kann auch nicht der Weg sein.

Und übrigens, bezüglich Tierheim: Leider, leider sind die sehr oft nicht kompetent, wie ich immer wieder erfahren muß.

Mh das ist traurig :/
Ich hätte das auch nicht gemacht, egal, was sie noch gesagt hätte. Wir wollen definitiv zwei.
Aber es wundert mich doch etwas, dass die, die tagtäglich mit ihnen arbeiten, sich so schlecht auskennen. Zumal die ja froh um jede Katze die weg ist, sind. Dann ist es ja doppelt blöd, eine Katze als Einzelkatze anzubieten. :p
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
  • #14
Im Tierheim arbeiten auch viele Freiwillige, das vergessen leider viele. Also jemand hat zB Kaninchen und hilft dann eben kostnelos im Tierheim aus. Bei den Kaninchen. Dort mag er ja dann auch versiert in puncto Haltung sein (oder vlt auch nicht ;)) und schwupps hilft derjenige halt auch in anderen Bereichen aus zB im Katzenhaus und präsentiert dort seine Meinung, egal ob mit Wissen oder ohne, egal ob richtig oder falsch.
Von daher, nur weil jeman dim TH arbeitet ist nicht allwissend.
 
Brickparachute

Brickparachute

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2014
Beiträge
5.999
  • #15
Das stimmt! Das bedenkt man oft gar nicht....

Im Tierheim arbeiten auch viele Freiwillige, das vergessen leider viele. Also jemand hat zB Kaninchen und hilft dann eben kostnelos im Tierheim aus. Bei den Kaninchen. Dort mag er ja dann auch versiert in puncto Haltung sein (oder vlt auch nicht ;)) und schwupps hilft derjenige halt auch in anderen Bereichen aus zB im Katzenhaus und präsentiert dort seine Meinung, egal ob mit Wissen oder ohne, egal ob richtig oder falsch.
Von daher, nur weil jeman dim TH arbeitet ist nicht allwissend.
 
L

Lukretia92

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Oktober 2014
Beiträge
643
Ort
Fürstentum Waldeck ;)
  • #16
Wer ist schon allwissend :D das können hier viele auch nicht von sich behaupten und wirken trotzdem so xD aber auf solche Menschen stößt man überall :p

Ach ich denke am wichtigsten sind die eigenen Erfahrungen. Aber deshalb sollte man Ratschläge nicht in den Wind schlagen.
 
J

Jessue

Forenprofi
Mitglied seit
10. November 2013
Beiträge
1.537
Ort
Monschau
  • #17
Trotzdem trägt sie die Verantwortung dafür, wie es der Katze geht. Sie ist die Besitzerin.

Mit der Begründung müsste man dann aber ja eigentlich das Tierschutzgesetz abschaffen, denn wer ein Tier hat, der sollte schon selbst entscheiden dürfen, wei gut es dem gehen darf, oder?
 
mimimama.

mimimama.

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Mai 2014
Beiträge
996
Ort
Maushausen
  • #18
Meine Mimi kam 20 Uhr noch schlafend von ihrer Kastra zurück.
Ich hab sie dann in ihrer Box gelassen, bis sie ihren
Rausch ausgeschlafen hatte.So konnte ihr nichts passieren.
Und mit so ner Einwegwickelunterlage lag sie auch noch schön trocken, obwohl sie
unter sich gemacht hatte.
 

Ähnliche Themen

haferkeks
Antworten
7
Aufrufe
841
Angellike
Angellike

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben