Kastration vor oder nach der 1. Rolligkeit

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
brutus

brutus

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Juni 2008
Beiträge
126
Hallo,
da meine beiden Katzen nun 5 Monate sind , möchte ich mir vorab schon ein paar Gedanken über die Kastration machen und habe mich auch schon durch einige Artikel durchgelesen. Ich möchte jetzt auch nicht mehr allzu lange warten, bin aber über den Termin etwas irritiert. Einige sind für Frühkastration (ist ja eh zu spät ) aber in anderen Artikeln steht, dass man die erste Rolligkeit abwarten soll, was ich eigentlich nicht möchte. Da die Katzen im Alter 14 Tage auseinander sind, kann das ja auch unterschiedlich sein und ich will alle beide zur gleichen Zeit kastrieren. Muß ich also die erste Rolligkeit abwarten und was soll das bringen ?
brutus
 
Werbung:
Marion

Marion

Forenprofi
Mitglied seit
6. April 2008
Beiträge
1.655
Alter
37
Ort
Bockhorn/Jadebusen
Hi!
Nein, du musstdie erste Rolligkeit nicht abwarten. Das wird immer gesagt, ist aber Quark :verschmitzt:
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Muß ich also die erste Rolligkeit abwarten und was soll das bringen ?
brutus
Nein.
Es gibt in der Kategorie einen Thread namens Basiswissen Geschlechtsreife/Rolligkeit/Kastration, da werden viele der immer wieder gestellten Fragen beantwortet.
 
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
5.825
Alter
60
Ort
bei Gummersbach
Ava

Ava

Forenprofi
Mitglied seit
17. Mai 2008
Beiträge
4.216
Alter
32
Ort
im schönen Münsterland :)
Ja, kann mich da auch nur anschließen.
Ich musste leider bei Gracie lange warten. Habe sie mit 7 Monaten unkastriert aus dem TH geholt (weiß nicht, ob sie da nicht vielleicht auch schon rollig war) Auf jeden Fall hatte sie direkt eine Blasenentzündung und der Termin der Kastra hat sich natürlich nach hinten verschoben. Sie wurde rollig und meine Güte war die nervig! :) Aber mal abgesehen davon ist es ja eine totale Belastung für die Katze. Ich würde bei der nächsten Katze AUF JEDEN FALL vor der ersten Rolligkeit kastrieren. So mache ich es auch bei Vito. Er ist durch Krankheit noch sehr klein für sein Alter (6 Monate), habe ich so das Gefühl, also lasse ich ihn auch jetzt schnell kastrieren, bevor der kleine Mann noch geschlechtsreif wird. Auch wenn ich denke, dass das sicherlich noch etwas dauern würde
 
S

SILKCHEN

Forenprofi
Mitglied seit
5. März 2008
Beiträge
8.329
Alter
48
...nein, man muß nicht auf die 1.Rolligkeit warten...im Gegenteil, man "sollte" es vorher schon machen, weil jede Rolligkeit sehr anstrengend für Katzi´s Körper ist.
 
brutus

brutus

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Juni 2008
Beiträge
126
Danke für die Antworten, dann werde ich wohl für nächste Woche einen Termin für meine beiden Damen besorgen, bin da für schnelle Entscheidungen.
Ich weiß nur noch nicht, für welchen TA ich mich entscheide. Die Katze meiner Tochter hat nach der Kastr. einen Hängebauch und ich weiß nicht, ob das vom TA abhängt.
brutus
 
brutus

brutus

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Juni 2008
Beiträge
126
So, nun habe ich auch schon beim TA nach einem Termin nachgefragt und habe genau die Antwort, die ich erwartet hatte. Die Katzen seien mit 5 Monaten noch zu jung und sollten mindestens 2, 5 kg wiegen, um Narkoserisiken gering zu halten und nicht zu zierlich sein. (Sie wiegen 2,2 und 2,5 kg. )Als ich von Frühkastration erzählt habe, hat sie nichts mehr gesagt. Komisch ist nur, dass ich mit einer von beiden vor 3 Wochen wegen Kranker Pfote dort war, da war eine Narkose im Notfall gar kein Problem. Na, nichts desto trotz, wir haben doch für Dienstag einen Termin. Obwohl ein bischen mulmelig ist mir schon vor jeder OP meiner Tiere.
brutus
 
J

jimmy1337

Benutzer
Mitglied seit
23. Juni 2017
Beiträge
31
Hi!

Meine kleinen (Bengalkatzen, Geschwister) sind jetzt genau 6 Monate alt.
Bisher konnte ich noch keine Rolligkeit feststellen. Manchmal hab ich aber das Gefühl das dass miauen was sie 2-3x am Tag machen, ähnlich klingt.

Der Thread ist leider schon etwas älter und im Netz ließt man so viel unterschiedliche Meinungen. Ich denke zwar das ist hier nicht anders aber mich würde dennoch eure Meinung und vorallem Begründung interessieren:

Vor oder nach der ersten Rolligkeit.
(Frühkastration fällt ja in meinem Fall weg ;-))

Meine Züchterin meinte danach, der TA auch.
Viele andere wiederum sagen davor.

Ist gar nicht so einfach! Möchte den beiden auf jeden Fall die Rolligkeit danach ersparen da es Wohnungskatzen sind.
Könnte es passieren, dass wenn die beiden erst nach der ersten Rolligkeit kastriert werden, immer noch rollig werden oder sogar dauerrollig?
 
Juli89

Juli89

Forenprofi
Mitglied seit
5. September 2012
Beiträge
1.025
  • #10
Hi!

Meine kleinen (Bengalkatzen, Geschwister) sind jetzt genau 6 Monate alt.
Bisher konnte ich noch keine Rolligkeit feststellen. Manchmal hab ich aber das Gefühl das dass miauen was sie 2-3x am Tag machen, ähnlich klingt.

Der Thread ist leider schon etwas älter und im Netz ließt man so viel unterschiedliche Meinungen. Ich denke zwar das ist hier nicht anders aber mich würde dennoch eure Meinung und vorallem Begründung interessieren:

Vor oder nach der ersten Rolligkeit.
(Frühkastration fällt ja in meinem Fall weg ;-))

Meine Züchterin meinte danach, der TA auch.
Viele andere wiederum sagen davor.

Ist gar nicht so einfach! Möchte den beiden auf jeden Fall die Rolligkeit danach ersparen da es Wohnungskatzen sind.
Könnte es passieren, dass wenn die beiden erst nach der ersten Rolligkeit kastriert werden, immer noch rollig werden oder sogar dauerrollig?

Wenn du Pech hast, rollen sie still. Dann bekommst du es gar nicht mit und sie leiden.
Und am besten lässt du beide gleichzeitig kastrieren, das macht einiges einfacher. Die Wahrscheinlichkeit, dass beide gleichzeitig rollig werden, ist aber sehr gering.
Auch nach der ersten Rolligkeit können die Mäuse dauerrollig werden.

Und mit 6 Monaten sind sie mehr als reif!
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
  • #11
Die Rolligkeit nicht abwarten. Mit 6 Monaten waren sie garantiert schon rollig ohne dass Du es bemerkt hast. Sind beides Mädels?
 
Werbung:
J

jimmy1337

Benutzer
Mitglied seit
23. Juni 2017
Beiträge
31
  • #12
Würde mich freuen wenn Ihr auch eine Begründung dazu schreiben würdet :)

@Mikesch1, richtig, beides Mädels.

Eben nochmal mit dem Tierarzt telefoniert. Sie würde lieber noch 1-2 Monate warten, hauptsächlich wegen der Narkose.

Wenn ich es vorziehen möchte, das würde sie gerne beiden vorher nochmal sehen und untersuchen.
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
  • #13
http://www.katzen-fieber.de/kastration.php

http://www.petsnature.de/infoseiten/katzen-ratgeber/geburt-und-aufzucht/die-rolligkeit-einer-katze

http://www.petsnature.de/infoseiten/katzen-ratgeber/geburt-und-aufzucht/die-rolligkeit-einer-katze

Je jünger die Katze, desto besser steckt sie die Narkose weg, sofern natürlich keine Vorerkrankungen wie HCM o. Ä. vorliegen.

Viele TAs "trauen" sich nicht, im jungen Alter zu kastrieren, weil sie es nicht "können". Es ist natürlich etwas mehr "Können" gefragt, da die Organe entsprechend kleiner sind. Aber mit 6 Monaten sollte das kein Problem sein. Für mich wäre diese(r) TA ein NoGo. Ich würde da kein Vertrauen mehr haben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
31.679
  • #14
Eben nochmal mit dem Tierarzt telefoniert. Sie würde lieber noch 1-2 Monate warten, hauptsächlich wegen der Narkose.

Wenn ich es vorziehen möchte, das würde sie gerne beiden vorher nochmal sehen und untersuchen.

Je jünger die Katze, desto besser steckt sie die Narkose weg, sofern natürlich keine Vorerkrankungen wie HCM o. Ä. vorliegen.

Aber mit 6 Monaten sollte das kein Problem sein. Für mich wäre diese(r) TA ein NoGo. Ich würde da kein Vertrauen mehr haben.

Allein wegen der Narkoseaussage haette ich auch absolut kein Vertrauen mehr zu diesem TA.
Eine gruendliche Untersuchung sollte grundsaetzlich vor jeder OP und Narkose stattfinden.

Vor der ersten Rolligkeit zu kastrieren hat den Vorteil, dass man Probleme wie Gebaermutterentzuendung oder -Vereiterung, Bebaermutter- und Mammatumore ausschliesst sowie eine eventuelle Dauerrolligkeit, die Du gar nicht mitbekommen musst.

Weiterhin ist die OP-Narbe wesentlich kleiner und heilt wesentlich schneller ab, wenn die Katze vor der Geschlechtsreife kastriert wird, weil sie da noch keine richige Fettschicht unter der Haut hat.

Die Narkose kann viel geringer dosiert werden, bei Fruehkastra sind die Katzen oftmals 30 Minuten nach der OP putzmunter.
Richtige Narkoserisiken gibt es meistens bei erwachsenen Katzen, aber nicht bei den Kleinteilen.

Und zum Schluss mal noch, Du glaubst gar nicht, wie erfinderisch rollige Katzen sind, wenn es darum geht, auszubuexen, und dann ist das Trara gross, weil man ja nach einer eventuellen Deckung schon mal gar nicht kastrieren lassen will.
 
Nīnchen

Nīnchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. August 2017
Beiträge
25
Ort
Österreich
  • #15
Ich kenne das Problem.

Mein Tierarzt sagt, er möchte warten, bis der Zahnwechsel abgeschlossen ist, weil sie in der Zahnwechselzeit ohnehin nicht ganz fit sind und er sie nicht noch mehr belasten möchte. Hörte sich im ersten Moment nicht ganz blöd an für mich... Aber letzte Woche hing er dann an diese Erklärung noch an: "und wenn sie vorher rollig werden, ist es ja e nicht so tragisch, sind ja Wohnungskatzen"

Leider sind wirklich kompetente Tierärzte in meiner Gegend scheinbar nicht existent. Die Tierklinik in der Gegend kastriert auch erst ab dem Alter von einem halben Jahr.

Ich persönlich möchte schon allein deshalb bald kastrieren, weil wenn es erst mal mit der Rolligkeit losgeht, es sicher so gut wie unmöglich wird, die beiden auf einen Streich zu kastrieren. (Ich habe schon gelesen, dass man auch kastrieren kann, wenn die Katze rollig ist, aber ich bin mir jetzt schon sicher, dass das bei uns kein Tierarzt macht)

Hat hier vielleicht jemand Tipps für Fachartikel zu dem Thema rechtzeitige Kastration, die ich meinem Tierarzt unter die Nase halten könnte?

Hättet ihr
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
  • #16
Nīnchen;6082857 hat gesagt.:
Hat hier vielleicht jemand Tipps für Fachartikel zu dem Thema rechtzeitige Kastration, die ich meinem Tierarzt unter die Nase halten könnte?

Damit würdest Du Dich unbeliebt machen ;) Die Götter in weiß mögen so etwas meist gar nicht. Und es würde höchstwahrscheinlich auch nichts bringen. Frag doch mal im TH nach deren TA. Oder im Katzenschutz. Die kastrieren meist früher.
 
K

Katzlinchen

Forenprofi
Mitglied seit
21. Mai 2016
Beiträge
1.597
  • #17
Damit würdest Du Dich unbeliebt machen ;) Die Götter in weiß mögen so etwas meist gar nicht. Und es würde höchstwahrscheinlich auch nichts bringen. Frag doch mal im TH nach deren TA. Oder im Katzenschutz. Die kastrieren meist früher.

ja, das glaube ich auch!

manche Tierärzte haben damit einfach keine Erfahrung und machen es dann jahrzehntelang genauso weiter; unserer älteren hier war auch alles unter 6 Monaten "einfach zu klein"

ich würde ebenfalls schnellstens herumtelefonieren und nach einem anderen Arzt suchen


bei der ersten Katze meiner Kindheit wurde auch die erste Rolligkeit abgewartet, eben, weil das einfach besser sein sollte
es war furchtbar!
dieses Geschrei und Herumgerolle über Tage, wirklich fürchterlich! eine Riesenqual für das Tier, denke ich
 
J

jimmy1337

Benutzer
Mitglied seit
23. Juni 2017
Beiträge
31
  • #18
Danke erstmal für Eure ganzen Meinungen :)

Die Artikel waren sehr interessant und es leuchten mir auch die wichtigen Faktoren ein. Nun hab ich mir nochmal das Telefon geschnappt und einen anderen Tierarzt in meiner Gegend angerufen, der laut diversen Bewertungsportal einer der besten hier sein soll.

Das Fazit: Sie würde mir eine frühe Kastration sogar in meinem speziellen Fall (die Geschwister sind unzertrennlich) und auch allgemein empfehlen. Sie ist ebenfalls der Meinung das eine Kastration NACH der ersten Rolligkeit nicht mehr Zeitgemäß aber dennoch ebenfalls möglich ist.

Sie sieht einfach weitere Vorteile für meine Fellnasen: Die zwei könnten, wenn man warten würde, immer unterschiedlich rollig werden und somit würde sich die OP weiter und weiter nach hinten ziehen. Unrecht hat sie damit ja nicht, wenn ich so lese wie die Dauer und Phasen einer Rolligkeit verlaufen.

Sie möchte aber gerne vor der OP einen Checkup+Kennenlern Termin machen, wo einige Tests (Herz, Fell, Augen, usw) durchgeführt werden. Klingt für mich auch sehr seriös.

Ich hab mir jetzt einen Termin geben lassen für nächste Woche. Sie meinte sollten sie jetzt doch rollig werden, dann bitte anrufen, dann verschieben wir den Termin, sie operieren definitiv nicht innerhalb der Rolligkeit.

Was meint Ihr? Soll ich den TA wechseln? Die Dame war unglaublich nett, und die Bewertungen sprechen für den TA. Auch das Checkup inkl. Kennenlernen des Doktors finde ich sehr gut.


Auch cool war: Die Kollegin am Telefon hat selbst seit 25 Jahren Katzen und hat sie mit 5 Monaten kastrieren lassen. Sie hat auf keinsterweise was negatives feststellen können was Ihr verhalten angeht und kann deshalb auch nur für eine frühzeitige Kastration sprechen.
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
  • #19
Ich würde dort so schnell wie möglich einen Termin machen. Klingt gut und vernünftig, was sie sagt. Es gibt zwar TAs, die auch während der Rolligkeit kastrieren, aber es ist dann 1) eine sehr blutige Sache und 2) besteht schon ein kleines Risiko, dass nicht alles rausgeholt werden kann.
 
J

jimmy1337

Benutzer
Mitglied seit
23. Juni 2017
Beiträge
31
  • #20
Früher konnten Sie leider nicht. Für diese Woche Freitag und nächsten Dienstag ist schon alles belegt. Nächsten Freitag ist der früh möglichste Termin.

Das sollte ja noch klar gehen :)

Hab mir eben auch nochmal eine dritte Meinung von einer bekannten Naturheilpraxis für Kleintiere eingeholt. Kurz und knapp sie stimmte der Sache ebenso zu und würde schon vorher kastrieren.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Nachtigall
Antworten
10
Aufrufe
4K
Nachtigall
Nachtigall
zuckerfee
Antworten
4
Aufrufe
15K
zuckerfee
zuckerfee
Lady1008
Antworten
2
Aufrufe
661
Lady1008
Lady1008
G
Antworten
6
Aufrufe
3K
ottilie
ottilie
E
Antworten
11
Aufrufe
6K
FindusLuna
FindusLuna

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben