Kastration von Geschwistern (Ragdoll) - Ist 4 Monate okay?

  • Themenstarter cathzi
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
cathzi

cathzi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. Mai 2009
Beiträge
147
Ort
Jena
Hi,

Ich habe mich zwar über Kastration und Frühkastration informiert, habe aber trotzdem noch die eine oder andere Frage, zu denen ich mir ein paar Meinungen einholen möchte.

Nächste Woche ziehen ja unsere beiden kleinen Ragdolls bei uns ein. Sie sind dann 12 Wochen alt, Geschwisterchen - ein Junge und ein Mädchen. Dass wir nicht das Risiko eingehen wollen, dass unser Mädchen dann plötzlich vom Bruder tragend ist, ist ja klar. :D

Wir wollen sie also frühkastrieren lassen. Es ist allerdings so, dass ich schon gerne hätte, dass ich die beiden nicht direkt vom Züchter zum Tierarzt schaffe und ich sie gerne erst mal ein bisschen hier eingewöhnen würde. Noch dazu finde ich die Kleinen so winzig. Ich habe ja mittlerweile gelesen, dass eine Frühkastration eigentlich kein Problem sein sollte (jedenfalls nicht mehr, als eine normale), aber es sind so klitzekleine Körper und das macht mir schon ein bisschen Angst. Liegt wohl sicher daran, dass ich unseren verstorbenen 8 kg Kater gewöhnt bin, weil sonst sind es die mopsfidelsten Kleinen überhaupt.

Jedenfalls würde ich sie gerne so mit etwa 4 Monaten kastrieren lassen. Dann wären sie schon einen Monat hier und es sind ja auch keine Orientalen, also theoretisch wären 4 Monate ja eigentlich okay, oder?

Also meine Fragen:
  • 4 Monate oder doch früher?
  • Ist das gut die Kätzchen erst eingewöhnen zu lassen und dann noch mal mit so einem "Schock" zu kommen (neben dem Schock von der Mami weg zu kommen) oder sollte man das vielleicht "kombinieren"?
  • Das hängt zwar auch von den Kapazitäten des TA ab, aber sollte ich beide gleichzeitig kastrieren lassen? Eine Kastration bei einem Jungen ist ja eigentlich kein Ding, das hatte ich ja bei meinem Kater auch, aber bei der Katze meiner Mutter war das schon eine ganz schöne Narbe und das macht mir dann schon etwas mehr Angst.
  • Ich habe jetzt mehrfach gelesen, dass Point-Katzen weniger Narkosemittel bekommen sollen, als andere Katzen. Kleinere Katzen dürfen natürlich auch weniger Narkosemittel bekommen als größere. Ist die Tatsache, dass sie Point-Katzen sind dann noch ein zusätzliches Risiko?

Ich werde meinen TA natürlich auch die Fragen stellen, wenn es soweit ist. Ich wollte nur vorher ein paar Meinungen sammeln, damit ich rausfinden kann, was ich vielleicht nicht bedacht habe und noch ansprechen sollte.

Ihr würdet mir wirklich sehr helfen, wenn ihr mir ein paar Meinungen und Ideen liefern könntet. :)

Viele liebe Grüße,
Cathleen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Lehmann

Lehmann

Forenprofi
Mitglied seit
5. August 2016
Beiträge
1.744
Ich würde sie, falls sie noch nicht durchgeimpft sind, zuerst impfen lassen. Dann eine Woche warten, und beide am besten gleichzeitig kastrieren lassen. Damit entfällt das Problem des "Fremdgeruches" vom Tierarzt, manche daheim gebliebenen Katzen erkennen die andere Katze nicht, wenn sie vom TA kommt und entsprechend anders riecht als vorher, und greifen sie teilweise dann auch an.

Ausserdem sind dann beide 1-2 Tage nicht so fit, und lassen sich ( spielmässig ) auch etwas in Ruhe, was ja in dem Fall von Vorteil ist.
Mein TA hat mir gesagt, das die Frühkastra auf jeden Fall besser ist, als abzuwarten. Er meinte, dass die Jungkatze noch nicht so viel Fettgewebe hat, und die Wunde dadurch viel schneller heilt und er sich auch im Bauchraum besser orientieren kann, d.h. es gibt auf jeden Fall eine kürzere Narkosezeit.

Und du brauchst keine Angst zu haben, dass die beiden einen "Schock" bekommen, so ganz ohne dich, sobald sie wieder zu Hause sind, ist in der Regel alles vergessen. Du wirst dich wundern, wie schnell die Bande zum Tagesgeschäft übergeht.
Ich musste mit meiner Katze direkt am Anfang ständig zum Ta, weil Madame permanent Blödsinn angestellt und sich verletzt hat, die hat mir das nie übel genommen, im Gegenteil, so bald wir wieder zu Hause aufgeschlagen, war alles gut.
 
Cat_Berlin

Cat_Berlin

Forenprofi
Mitglied seit
15. November 2017
Beiträge
5.968
Ort
Berlin
@Lehmann Der Faden ist 12 Jahre alt 🤭
 
  • Big grin
  • Like
Reaktionen: Neol, Grinch2112, Lehmann und 2 weitere
Lehmann

Lehmann

Forenprofi
Mitglied seit
5. August 2016
Beiträge
1.744
Danke. Entschuldigung, ich bin schon uralt, habe grauen Star und stark fortgeschrittene Demenz! Seht es mir nach. :D
 
  • Big grin
Reaktionen: Neol und Poldi
Kayalina

Kayalina

Forenprofi
Mitglied seit
4. Juni 2020
Beiträge
1.753
Ort
am Bodensee
Aber immerhin hat die TE dann noch eine Antwort erhalten 🤭
 
  • Big grin
  • Like
Reaktionen: Neol, Lehmann und Cat_Berlin

Ähnliche Themen

hellyo
Antworten
5
Aufrufe
5K
hellyo
hellyo
brutus
Antworten
24
Aufrufe
39K
M
Sophisa
Antworten
53
Aufrufe
3K
tiha
polarkatze2015
Antworten
3
Aufrufe
1K
ottilie
Paucelnik
Antworten
20
Aufrufe
6K
*RockysMama*
R

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben