Kastration meiner Katzen - Brauche Rat

  • Themenstarter Rayve
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Rayve

Rayve

Forenprofi
Mitglied seit
22. Juli 2010
Beiträge
6.149
Ort
Leipzig
Wir haben Anfang Juli zwei Kater aus dem Tierheim ein Zuhause geschenkt. Jovan und Apollo werden am 28.9. 6 Monate. Beim 2. Impfen der beiden fragten wir den Tierarzt zwecks Kastra. Hatte mich ja nun belesen und wusste das Frühkastration kein Problem sein sollte. Aber nicht bei diesem Arzt. Er würde das erst ab 8 Monaten machen, sonst werden ja keine richtigen Kater aus ihnen.

Damals hab ich mir gedacht, ok, wenn einer markiert, sieht der Mann uns sofort wieder. Nun haben wir seit 2 Wochen Zuwachs. Thalia ist nur einen Tag älter als die beiden, eine Maine Coon und ebenfalls noch nicht kastriert. Nun habe ich eben die Angst das sie irgendwann still rollt (sowas soll ja vorkommen) und einer meiner beiden sie begattet.

Waren letzte Woche Freitag wieder beim Tierarzt und ich schilderte meine Situation. Diesmal hatten wir die Tierärztin der Gemeinschaftpraxis, die sogar mit 9,10 Monaten erst kastrieren möchte. Zumindest die Jungs. Die kleine Maus könnte sofort operiert werden, denn sie hat ja "das nötige Gewicht".
Ich dachte mir so, das wird ja immer später als früher....

Warum ich nicht sofort zu einem anderen Tierarzt gehe: Die Praxis ist die Partnerpraxis des Tierschutzvereins und des Katzenhauses, aus dem wir Jovan und Apollo haben. Daher würden wir für beide Kater nur 50€ zusammen bezahlen. Nun haben wir als Studenten nicht wirklich soviel Geld, als würde uns das Einsparen am A***h vorbeigehen. Außerdem würde das Tierheim sofort durch Tätowierung und Eintragung die Mitteilung bekommen, dass wir dem Vertrag entsprechend kastriert haben.

Es kommt für mich auch nicht in Frage, die Kleine alleine zuerst zu kastrieren, da ich Angst habe, dass sie das nach der Zusammenführung zu sehr mit nimmt und sie Jungs sie bei der Rückkehr vom Arzt vielleicht nicht mehr akzeptieren. Außerdem sollen Coonies ja Spätzünder sein....

Der Arzt meinte, wenn die Kater meine Katze besteigen, könne ich sie sofort kastrieren lassen. Aber ich kann schlecht Lügen, auch wenn es eine Notlüge wäre.

Morgen erkundige ich mich bei einem anderen Tierarzt, wann er kastriert und dann werden mein Freund und ich wohl diskutieren. So ganz wohl ist uns bei der Sache nämlich nicht.

Hat hier jemand eventuell einen Rat für mich, wie ich mit der Situation umgehen soll?
 
Werbung:
Jubo

Jubo

Forenprofi
Mitglied seit
4. Dezember 2008
Beiträge
3.933
Hat hier jemand eventuell einen Rat für mich, wie ich mit der Situation umgehen soll?

Ja. Sucht euch schnellstens einen anderen TA, der alle 3 Katzen SOFORT kastriert. Davon gibt es GsD mehr als genügend. Wenn es keine medizinischen Indikationen gibt, entscheidet ihr, wann kastriert wird, nicht der TA. Die Katzen haben alle ein sehr gutes Alter, auch wenn Coonies angeblich Spätzünder sein sollen.

Wenn ihr erst mal ungewollten Nachwuchs haben solltet, sind die Euros, die ihr jetzt evtl. mehr bezahlen müßt, euer geringstes Problem!

Alles Gute
Jubo
 
Rayve

Rayve

Forenprofi
Mitglied seit
22. Juli 2010
Beiträge
6.149
Ort
Leipzig
Wenn ihr erst mal ungewollten Nachwuchs haben solltet, sind die Euros, die ihr jetzt evtl. mehr bezahlen müßt, euer geringstes Problem!
o

Stimmt ja und wir fühlen uns momentan auch nicht wohl, als warten ständig auf den Super-Gau.
Morgen werden wir verschiedene Tierärzte anrufen und dann wird entschieden, bei wem wir es machen lassen. Wir versuchen es noch einmal bei unserem Tierarzt und wenn der nicht mit sich reden lässt müssen wir es eben von einem anderen machen lassen.
 
Jubo

Jubo

Forenprofi
Mitglied seit
4. Dezember 2008
Beiträge
3.933
Wir versuchen es noch einmal bei unserem Tierarzt und wenn der nicht mit sich reden lässt müssen wir es eben von einem anderen machen lassen.

Gute Entscheidung!

So manche Katze ist mit 6 Monaten schon Mutter geworden, da würde ich 0 Risiko eingehen. Zumal ein Kater noch bis zu 6 Wochen nach der Kastra potent sein kann...

Alles Gute
Jubo
 
Kaly

Kaly

Forenprofi
Mitglied seit
28. September 2009
Beiträge
9.241
Ort
Berlin
Lasst die Katze schnellstens kastrieren und fragt beim Tierschutzverein an, warum ihr an einen TA gebunden werdet, der überholte Ansichten hat. :)
Vielleicht lassen sie ja mit sich reden.
 
shiny

shiny

Forenprofi
Mitglied seit
14. Juli 2010
Beiträge
1.346
Ort
Oberhausen
Ich kann dazu auch nur sagen : So schnell wie möglich ALLE kastrieren lassen ! Einer Bekannten ging es auch so. TA sagte, Katze wäre noch viel zu klein zum kastrieren und schwupps waren es einige Wochen später 7 Katzen mehr :-(

Ich finde solche TÄ absolut verantwortungslos. Ist ja ein Unterschied, ob man gleichgeschlechtliche Wohnungskatzen hat oder halt eine gemischte Gruppe, die u.U. auch noch Freigang haben.

Also, auch wenn`s schwer fällt - pfeift auf das Geld, wie hier schon geschrieben wurde, werden Babykatzen Euch weitaus mehr Geld kosten.

LG Claudia
 
Orphi

Orphi

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
3.617
Ort
Berlin-Neukölln
Ich hab es gerade in einem anderen Thread geschrieben.... ab 12 Wochen kann kastriert werden, ist den südlichen Ländern absolut normal.

Wenn ihr jetzt die beiden Kater kastrieren lasst, können sie die Katze immer noch besteigen und es kann immer noch Babys geben, da sie immer noch zeugungsfähig sind.... also Achtung... die Katze auch kastrieren lassen, wenn ihr keinen Nachwuchs wollt.

Sucht Euch einen vernünftigen TA und bei drei Katzen bekommt ihr bestimmt "Rabatt" aber das müsst ihr erfragen.

Lieben Gruß und viel Glück
 
Rayve

Rayve

Forenprofi
Mitglied seit
22. Juli 2010
Beiträge
6.149
Ort
Leipzig
So: Entgegen aller Erwartungen haben wir nur ein Telefonat gebraucht, nämlich beim Vereinstierarzt, der alle drei jetzt ohne Widerworte kastriert.
Da ich beim persönlichen Gespräch immer soviel kontra bekommen habe, frage ich mich, ob die Information, dass alle drei 6 Monate sind unter den Tisch gefallen ist. Mich soll es nicht stören, haben einem Termin bekommen für nächste Woche. Eher ging nicht, weil wir ja alle drei zum selben Termin machen wollen. Die andere Variante wäre zuerst die Katze und am nächsten Tag die Jungs...
Jovan und Apollo sollten ihren Restzeit der gewahrten Männlichkeit genießen. Sie waren ja schon im Tierheim als wilde Rabauken ausgeschrieben, aber ihr Spielkämpfe werden immer schlimmer. Es kommt halt schon häufiger vor, dass einer von beiden blutet. Es ist unschön, früh aufzustehen und blutige Fußstapfen in der ganzen Wohnung zu finden... Ich hoffe das legt sich mit der Kastra. Die beiden lieben sich wirklich, schlafen aneinander gekuschelt und putzen sich, also kann es nicht daran liegen, dass sie sich nicht leiden können. Eher an ihrer geballten Männlichkeit...

Danke für die Ratschläge. Sie haben mir geholfen, dass heute sofort eine Entscheidung getroffen wurde (und das sogar bei unserem TA...)
 
Jubo

Jubo

Forenprofi
Mitglied seit
4. Dezember 2008
Beiträge
3.933
So: Entgegen aller Erwartungen haben wir nur ein Telefonat gebraucht, nämlich beim Vereinstierarzt, der alle drei jetzt ohne Widerworte kastriert.

Mich soll es nicht stören, haben einem Termin bekommen für nächste Woche.

Das sind sehr gute Nachrichten. Prima!

Alles Gute
Jubo
 

Ähnliche Themen

T
Antworten
6
Aufrufe
4K
T
S
Antworten
14
Aufrufe
5K
Shotbyher
S
I
Antworten
48
Aufrufe
14K
C
M
Antworten
11
Aufrufe
2K
M
Karöttchen
Antworten
14
Aufrufe
2K
Karöttchen
Karöttchen

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben