Kastration Katze - was wird gemacht?

  • Themenstarter Gillivray
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
G

Gillivray

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Februar 2016
Beiträge
10
Huhu :)

Wir haben nächste Woche den ersten Termin beim TA um alles zu besprechen wegen der Kastra unserer 6,5 Jahre alten Katze. Mary :)

Kurz vorweg, sie wurde noch nicht kastriert weil sie ursprünglich gedeckt werden sollte. Kam zum Glück nie dazu. Sie wurde abgegeben da es zu Problemen mit der anderen Katze und den Kindern kam. Ging für ein paar Monate zu jemanden der sie letzten endes aussetzen wollte.
Die ganze Vorgeschichte ist schwer zu erklären aber nun ist sie hier bei uns.

Zu meiner Frage. Ich bin nun etwas verwirrt. Es gibt ja einen Unterschied zwischen Kastration und Sterilisation. Mein Wissen war bisher das bei einer Sterilisation die Eileiter (?) nur durchtrennt werden und bei einer Kastra die Eierstöcke entfernt.
Nun hab ich aber auch gelesen das es eine Kastra mit kompletter Entfernung der Gebärmutter gibt. Daher stellt sich mir die Frage ob ich da bisher was falsch verstanden hab :confused:

Ich hatte bisher nur Kerle die auch recht früh kastriert wurden, da ist das ja fast nichts. Aber wenn da der Bauchraum geöffnet wird möchte man schon mehr wissen :oops:

Und mir stellt sich auch die Frage ob es ratsam ist die kleine denn auch komplett auszuräumen. Is ja fast 7 und dementsprechend war sie auch schon öfter rollig.

Ich könnte das alles zwar auch den TA fragen aber ich bin bei solchen Themen so aufgeregt und möchte auch wissen ob der TA da vielleicht murks macht.

LG Franzi
 
Werbung:
Gissie

Gissie

Forenprofi
Mitglied seit
10. Februar 2016
Beiträge
4.362
Ort
Thüringen
Hallo, ich hab zwar nur Kater, aber ich glaube gehört zu haben, daß bei der Sterilisation nur Nachwuchs verhindert wird, aber die Katze trotzdem noch rollig werden kann. Kastration verhindert die Rolligkeit. Ich glaube, durch die Kastration wird auch das Risiko einer Krebserkrankung verringert. Falls ich da was falsch verstanden habe, wird sich sicher jemand melden :aetschbaetsch1: Ich kenne die Kastration nur mit vollständiger Entfernung, der Gebärmutter. Ich persönlich halte die Kastration für sinnvoll.
 
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22. Dezember 2008
Beiträge
8.179
Sterilisation ist zwar umgangssprachlich ein weitverbreiteter Begriff, aber das wird praktisch nicht mehr gemacht, in Wahrheit werden alle Katzen schon lange kastriert.

Wegen der Gebärmutter, die wird dann mit entfernt, wenn sich bei der Kastra Veränderungen an der Gebärmutter zeigen. Oder bei einer bereits weiter fortgeschrittenen Trächtigkeit der Kätzin.
Bei einer Katze in dem Alter ist es schon recht wahrscheinlich, das sie mit entfernt wird.

Das solltest du in aller Ruhe mit deinem Tierarzt besprechen.
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
33.163
Ja, genau, Sterilisation umfaesst nur die Durchtrennung der Eileiter, die Katze wird noch rollig und die gleichen gesundheitlichen Gefahren, die auch eine unkastrierte Katze durchlaufen kann (Gebaermuttererkrankungen, Gesaeugetumore), koennen hier auch auftreten.

Oft warden bei der Kastration nur die Eierstoecke entfernt, in manchen Faellen ist es aber ratsam, auch die Gebaermutter zu entfernen, wie bei aelteren Katzen, wenn Auffaelligkeiten bestehen (entzuendete, vereiterte, tumorbefallene Gebaermutter), oder wenn eine ungewollte Traechtigkeit besteht oder ein Verdacht auf eine ungewollte Traechtigkeit.

In Deinem Fall, liebe TE, wuerde ich fuer eine komplette Kastra mit Entfernen der Gebaermutter plaedieren, soweit ich das aus der Ferne zu beurteilen vermag.;)
 
G

Gillivray

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Februar 2016
Beiträge
10
Vielen Dank für eure Antworten :)

Denn werd ich mal schauen was die TA sagt.
Unsere kleine tut mir jetzt schon so leid. Ich bin bei sowas so ein Weichei :oops:

LG
 
J

Jomimama

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. Februar 2016
Beiträge
354
Ruhig Blut. Ich war vor der Kastra (allerdings meines Katers, das ist ja ein geringerer Eingriff) auch so drauf. Aber es ist am Ende Routine, auch bei Deiner Katze, und sie wird es sicher gut überstehen.
 

Ähnliche Themen

K
Antworten
4
Aufrufe
832
Poldi
Pitufa
Antworten
8
Aufrufe
977
Pitufa
Pitufa
M
Antworten
2
Aufrufe
1K
Maitreya
M
K
Antworten
2
Aufrufe
3K
Ladyhexe
Bonnie<3Clyde
Antworten
17
Aufrufe
3K
ottilie
ottilie

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben