Kastra vollbracht

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Dude

Dude

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Juni 2008
Beiträge
379
Alter
37
Ort
Mainz
Huhu,

heute war es soweit. Um 16 Uhr holte ich die beiden Nasen wieder vom TA ab. Beide taumelten erstmal durch die Wohnung und nun liegt Dutchess in ihrer Höhle und pennt. Devil liegt halb unterm Bett auf der Hundedecke :D . Ich hab Devil eine Wärmflasche dazu gepackt und zugedeckt da sie recht kalte Pfoten hat. Dutchess ist sehr warm, sie hat auch den kuscheligeren Platz und braucht keine Wärmflasche.

Ich hab so Angst das sie sich an der Naht rumfummeln. Muss ich irgendwas beachten? Fressen wollten sie noch nichts, sie schlafen immernoch ihren Rausch aus. Ab und zu guck ich mal nach ihnen.

Dürfen sie morgen wieder auf die Couch springen und von der wieder runter? Sofern sie morgen so weit sind. Soll ich sie machen lassen?

Schmerzmittel habe ich keine mitbekommen aber Schmerzen sind auch gut. Somit fummeln sie sich nicht dran rum, das kenne ich noch von meiner Paula als sie kastriert wurde (Kaninchen). Aber ich denke die TÄ wird denen was gespritzt haben.

Tätowiert wurden sie gleich mit. Das schwarze im Ohr geht wieder ab oder? ^^ Ist das normal das die Ohren auf der Rückseite (Fell) rauh sind? Sind die durchgestochen?? :eek:

Alles so aufregend, wie gut das ich auf Grund des Welpen erstmal daheim bin bis August.

Lg
kati
 
Werbung:
Katzenschutz

Katzenschutz

Forenprofi
Mitglied seit
20. April 2008
Beiträge
3.146
Ort
NRW
Schön - freut mich. Nun ist es ja vollbracht und sogar tätowiert, KLASSE !!

Bitte Futter WEGTUN - heute gar nichts geben, bitte. Trinken ja - aber jede Katze verträgt die Narkose anders und es kann sein, sie essen etwas und müssen sich furchtbar übergeben danach - und das tut dann wirklich mehr schaden als gut...

An der OP-Narbe massiv rumknibbeln / Fäden abzwacken tun die aller, allerwenigsten Katzen - mach Dir keine Sorgen. Die kritischste Phase ist da die Aufwachphase, wenn sie noch richtig benommen sind. Beobachte sie gut bis spät heute nacht, geh möglichst spät ins Bett - bis dahin müssten sie schon wieder soweit "klar" sein, siehst Du an den Augen, ob sie noch "bematscht" gucken, kanns nicht besser beschreiben...

Die Ohren bitte ganz in Ruhe lassen, die überschüssige Farbe blättert in 2-3 Tagen von selbst komplett ab. Zum Durchstechen kann ich Dir nichts sagen, da wir zum Tätowieren einen richtigen Tätostift verwenden (unser TA) und nicht diese handelsüblichen (doofen) Zangen, die jeder TA hat.

Ja, sie dürfen springen morgen - aber bitte erst, wenn sie wirklich die Narkose 100% verdaut haben, deshalb lasse ich frisch-operierte Katzen nie rumlaufen / torkeln, sondern halte sie im Knast / Korb, bis sie wirklich klar dabei sind. Denn es kann passieren, dass sie im Tran versuchen, irgendwo hochzuklettern / springen und dann wie ein Sack wieder runterfallen - also deshalb bitte wachsam sein möglichst lange heute abend...

Aber wenn sie klar sind, dürfen sie tun und lassen, was sie möchten - sie merken, wenn es noch nicht geht. Aus Erfahrung kann ich aber sagen, dass die Weibchen, die wahrhaftig eine viel, viel schwerere OP haben als die "Peanuts-Kastration" beim Kater, wo es noch nicht mal eine Naht gibt - fast immer viel schneller wieder fit sind und hochspringen als Kater...

Kater sind eben wie Männer = Weicheier :p:D

Allerspätestens übermorgen wirst Du nicht denken, dass sie heute operiert wurden, dann ist alles "vergessen". Wurden Fäden gesetzt, die sich selbst auflösen oder musst Du nochmal hin ? Wunde jedenfalls immer im Auge halten, obwohl eine Entzündung sehr selten vorkommt...

Unser TA gibt immer ein AB - wird der TA sicher auch gemacht haben. Das wirkt dann die ersten 3 Tage.

Berichte mal, wie es den Nasen morgen geht - dann kann ich ja den Text auf der HP jetzt abändern ;)
 
Dude

Dude

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Juni 2008
Beiträge
379
Alter
37
Ort
Mainz
Guten Morgen,

hab deinen Text eben erst gelesen aber instinktiv alles richtig gemacht :D Beide lagen mit uns im Schlafzimmer mit einer Wärmflasche neben meinem Bett. Dutchess hat sich zu Devil dazu gekrochen. Dutchess trottet mir schon wieder zaghaft hinterher und maunzt. Trinken haben sie hier. Die TÄ meinte gstern ich kann sie seid gestern ab 18 uhr füttern aber sie rühren nix an. Devil schläft immernoch.

Dutchess setzt sich immer in die Hocke auf den Bauch, ist dsa normal? Tut bestimmt weh. Auch sehen die so eingefallen am Bauch aus, naja gut fehlt ja auch die Hälfte :D und gefressen haben sie seid Dienstag Abend nix mehr.

Lg
kati
 
Dude

Dude

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Juni 2008
Beiträge
379
Alter
37
Ort
Mainz
Hallo,

ich bin ein wenig beunruhigt. Die beiden haben immer noch nix gefressen. Devil seid Dienstag Abend überhaupt nix. Dutchess hat gestern 2,3 Happen gefuttert. Heute haben beide noch garnix angerührt.
Getrunken haben sie wohl da sie nicht dehydriert sind. Hab mal den Hautfaltentest gemacht.

Ist es auch normal das die beiden ununterbrochen am schlafen sind? :confused:

Lg
kati
 
Dude

Dude

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Juni 2008
Beiträge
379
Alter
37
Ort
Mainz
:( vielen Dank für die rege Anteilnahme
 
K

KittyNelli

Forenprofi
Mitglied seit
17. Oktober 2006
Beiträge
3.020
Ist zwar schon eine Weile her, seit meine Katzenmädels kastriert wurden. Aber einen Tag danach haben sie schon wieder etwas gefressen. Richtig mobil waren sie ab zweiten Tag nach der Kastra.
Bei den Katern ging es schneller.

Das kommt mir bei Deinen Katzen aber auch lange vor.Haben sie Fieber?

Hast Du mal deswegen den TA angerufen? Würde ich unbedingt machen!
 
Zuletzt bearbeitet:
S

SILKCHEN

Forenprofi
Mitglied seit
5. März 2008
Beiträge
8.329
Alter
48
Habe gerade erst Deinen Thread gelesen.

...und, Kathrin, haben sie mittlerweile was gefressen?
Oder hast Du nochmal beim TA nachgefragt?
Du mußtest doch bestimmt nochmal zur Kontrolle zum TA, oder?

Wie sind die beiden denn sonst so drauf, geht es ihnen wieder gut, sind sie so wie sonst auch?

Unsere beiden wurden freitags operiert und am nächsten Tag haben sie kurz ein paar Häppchen gefressen, die dann aber prompt wieder rauskamen:(

Erst sonntags haben sie dann wieder gefressen und sind normal rumgelaufen und haben gespielt.

Geschlafen haben sie 2 Tage lang fast NUR.

Wie ist denn das Wetter bei Euch, warm oder schwül?
Das macht nämlich den Katzen dann sehr zu schaffen, und gerade nach einer OP/Narkose.
 
E

EmiliaGalotti

Forenprofi
Mitglied seit
4. März 2008
Beiträge
1.239
Och mensch - du bist ja echt total übersehen worden..wie geht es den Mädels inzwischen??

Denn das hört sich für mich nicht normal an..mein Sternchen war nach all ihren OPs immer innerhalb von 24h wieder die Alte - zumindest was Fressverhalten und generellen Zustand anging..

Wenn sich der Zustand der Beiden noch nicht gebessert hat dann halt bitte so schnell wie möglich Rücksprache dem dem TA oder fahr gleich hin.
 
S

SILKCHEN

Forenprofi
Mitglied seit
5. März 2008
Beiträge
8.329
Alter
48
...wie sieht´s denn bei Euch aus, Kathrin?
 
Dude

Dude

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Juni 2008
Beiträge
379
Alter
37
Ort
Mainz
  • #10
Huhu,

sorry für die späte Antwort. Wir haben gestern usnreen Hund abgeholt.

Also fressen tun beide wieder aber nicht so viel wie vor der Kastra irgendwie. Bis zum 3. Tag haben sie es fast immer wieder rausgekotzt. Devil ist seid der OP wie als wir sie bekommen haben. Scheu, faucht, spuckt. Fieber haben sie nicht. Ich muss nächste Woche Freitag hin Fäden ziehen.

Wir haben die Futterstation der Katzen nun in die Küche verlagert da Arturo (Hund) den Unterschied zwischen seinem Fressen und das der Katzen nicht kennt :D

Dutchess und Arturo sind total süß miteinander. Devil faucht halt, aber das tut sie auch bei uns.

Arturo ist 5 Monate alt und von seiner Pflegestelle 5 Katzen gewöhnt. Er tut ihnen nix und ist auch nicht wild mit ihnen. Selbst meinen Kaninchen tut er nix. Die schlabbert er ab. Ein Traumhund!

Lg
kati
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben