Kann man zuviele verschiedene Marken füttern?

Sango

Sango

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23 Oktober 2014
Beiträge
598
Guten Morgen,

doofe Frage die mich schon länger beschäftigt.

Kann man zuviele verschiedene Sorten füttern? Wir haben hier derzeit 15 Hersteller mit allen "verfügbaren" Geschmacksrichtungen im Wechsel.

Tierfreund, Topic, RopoCat, Premiere, Leonardo, CFF, Real Nature, Bozita, Mac´s, Grau, O`Canis, Terra Fealis, Rewe Beste Wahl, Carny, Granata Pet.

Es gibt hier nie zweimal das gleiche hintereinander. Mein Freund hält mich zwar für verrückt, aber ich finde abwechslung muss sein. Meine Freundin meinte nur letztens zumir das ich zuviele verschiedene Sorten habe und das auch nicht gut wäre. Stimmt das? Wenn ja wie viele Sorten wären ok? Und welche? Ich finde ich habe von allem etwas so das es finanziell hinhaut und nicht übertrieben teuer ist.

Viele Grüße
Sango
 
Werbung:
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3 September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Warum sollten zu viele verschiedene Sorten denn schlecht sein?
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28 Mai 2012
Beiträge
31.124
Warum sollten zu viele verschiedene Sorten denn schlecht sein?

Das frage ich mich auch.
Wenn ein Hersteller seine Rezeptur aendert, gibt es wenigstens kein Gemaekele.
Und als wir vom Ausland nach Dgezogen sind, war ich froh, dass es keine grundlegende Futterumstellung gab, weil alle Fuenfe an viele Marken und Sorten gewoehnt waren.
Z.Z. testen wir aus unserem "Warenlager" aus, was unserem Neuzugang zur Eingewoehnung schmeckt.

Mit zweimal hintereinander baruche ich einigen von unseren Katzen auch nicht kommen.:grin:
 
Lumpenfee

Lumpenfee

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 Juli 2015
Beiträge
838
Ort
Bremen
Ich hoffe nicht, dass zu viel verschiedenes schlecht ist. Hier ist es inzwischen auch so weit, dass um die 10 verschiedene Marken gefüttert werden >.<

Bisher geht es allen gut damit ^^

Und sie finden es viel spannender das Essen, hab ich das Gefühl. (Jetzt muss ich woeder an Forrest Gump denken: Das Leben ist wie ne Schachtel Pralinen, man weiß nie was man kriegt xD ... sorry ^^")
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28 Mai 2012
Beiträge
31.124
Ich hoffe nicht, dass zu viel verschiedenes schlecht ist. Hier ist es inzwischen auch so weit, dass um die 10 verschiedene Marken gefüttert werden >.<

Bisher geht es allen gut damit ^^

Und sie finden es viel spannender das Essen, hab ich das Gefühl. (Jetzt muss ich woeder an Forrest Gump denken: Das Leben ist wie ne Schachtel Pralinen, man weiß nie was man kriegt xD ... sorry ^^")

Das Zitat ist ja echt gut.:)
Manchmal kommt's auch zu einem Fehlgriff (Kollektivmaekeln), das nehme ich dann einfach mit ins TH. Unvertraeglichkeiten gab es noch nie, aber da hab ich wohl sowieso alles Exemplare mit einer Rambo-Verdauung, die sogar alle ausnahmslos Milch vertragen und einfordern, am liebsten Schlagsahne oder 10 %-ige Kaffeesahne.:rolleyes:
 
Lumpenfee

Lumpenfee

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 Juli 2015
Beiträge
838
Ort
Bremen
Das einzige worauf hier einer mit Durchfall reagiert (nämlich, wie ich jetzt herausgefunden habe, Sawyer), ist Bozita. Das ist aber auch eine der Marken, die hier richtig geliebt wird =(
Was ich zuerst dachte ist allerdings, dass der Durchfall wirklich von dem ständigen Wechsel der Marken kommt.
Gut einen Tag nach dem Bozita war der Kot aber auch immer wieder normal. Also denke ich, dass so viel Abwechselung nicht schlecht sein wird.

Ich habe mal OT ne blöde Frage: Was versteht ihr unter Mäkeln? Also woran erkenne ich, dass sie es nicht mögen oder nur einfach grad keinen Hunger haben? Sie lassen manchmal frisches Futter ein zwei Stündchen stehen, gefressen wirds dann aber doch irgendwann. Ich vermute, dass das nur was mit "ich hab grad keinen Hunger" zu tun hat und nicht mit "ich mag das nicht aber esse es irgendwann doch, weil ich so hungrig bin".
Aber ganz sicher kann ichs auch nicht sagen =/
Ich konnte Juju z.B. auch ohne Probleme von dem ollen Supermarktfutter was es vor eibigen Monaten nich gab, einfach zack auf gutes Futter umstellen... habe sogar das Gefühl, dass sie seitdem mit viel mehr Freude isst.
 
M

Mäuseplatz

Forenprofi
Mitglied seit
30 September 2014
Beiträge
3.480
Ort
Maushausen
Hier gibt es weichen Kot, wenn der Wechsel zu schnell/ durcheinander erfolgt. Das Problem ist weniger die Markenvielfalt an sich als die Wechselintervalle.

Hier wird ca. 1 Woche das gleiche gefressen und dann gewechselt. Mein Eindruck ist, dass das besser vertragen wird (soweit man das bei einem Freigänger beurteilen kann).
 
PanjaKoshka

PanjaKoshka

Forenprofi
Mitglied seit
28 Oktober 2014
Beiträge
1.318
Alter
37
Ort
Nähe Olten CH
OT: also Mäckeln definiere ich so, dass Futter trotz Hunger nicht gefressen wird. Meine Mäkeldiva Bianca frisst immer sofort, wenn das Futter schmeckt. Wenns nicht schmeckt, wird daran gerochen und dann bekomm ich einen Blick à la: "Willst du mich vergiften, das kann man doch auf keinen Fall fressen!!!" Und das kann sie dann auch tagelang durchziehen, bzw. würde sie, sie bekommt nach einem halben Tag hungern immer ihr Beutelfutter. Zwar auch CFF, MAC's und Animonda, aber DAS frisst sie immer.
Also mäkeln heisst wirklich nicht mögen und lieber hungern oder nur ganz wenig fressen als den Fras zu sich zu nehmen...
Naja, mein örtliches TH freuts, die bekommen alle paar Monate ne Ladung Futter von mir :omg:
 
PanjaKoshka

PanjaKoshka

Forenprofi
Mitglied seit
28 Oktober 2014
Beiträge
1.318
Alter
37
Ort
Nähe Olten CH
Oh was würd ich geben für weichen Kot! Hier bringt auch täglicher oder halbtäglicher Markenwechsel leider nichts! Koshkas Kot ist leider steinhart!
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
  • #10
Ob es zu viele Marken sind, merkt man wohl tatsächlich daran, ob es den Katzen "bekommt". Manche reagieren mit Durchfall darauf, dann sollte man vorsichtiger sein bzw. den Wechsel nicht soooo schnell durchführen oder die Marke ganz weg lassen. Andere wiederum haben da keine Probleme mit.



Ich habe mal OT ne blöde Frage: Was versteht ihr unter Mäkeln? Also woran erkenne ich, dass sie es nicht mögen oder nur einfach grad keinen Hunger haben? Sie lassen manchmal frisches Futter ein zwei Stündchen stehen, gefressen wirds dann aber doch irgendwann. Ich vermute, dass das nur was mit "ich hab grad keinen Hunger" zu tun hat und nicht mit "ich mag das nicht aber esse es irgendwann doch, weil ich so hungrig bin".
Aber ganz sicher kann ichs auch nicht sagen =/
Ich konnte Juju z.B. auch ohne Probleme von dem ollen Supermarktfutter was es vor eibigen Monaten nich gab, einfach zack auf gutes Futter umstellen... habe sogar das Gefühl, dass sie seitdem mit viel mehr Freude isst.

Ist schwierig zu sagen, finde ich. Ich denke, wenn sie etwas später doch rangehen, könnte es sein, dass sie halt gerade kein Hunger haben. Ich habe hier z. B. eine Katze, die ist wirklich mäkelig. Sie frisst dann tatsächlich lieber den ganzen Tag lang gar nichts, wenn es etwas gibt, das ihr nicht gefällt. Ob sie irgendwann aus lauter Hunger auch das andere futtern würde, weiß ich nicht. Das traue ich mich dann noch nicht, es über 3 Tage oder mehr auszuprobieren. Irgendwann kriegt sie halt ihren Willen :rolleyes:
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
  • #11
Werbung:
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28 Mai 2012
Beiträge
31.124
  • #12
Das einzige worauf hier einer mit Durchfall reagiert (nämlich, wie ich jetzt herausgefunden habe, Sawyer), ist Bozita. Das ist aber auch eine der Marken, die hier richtig geliebt wird =(

Aus dem Forum kenne ich das von mehreren, dass Bozita Durchfall beguenstigt.
Ich fuettere das eher selten, und auch nie zweimal hintereinander, da hatte ich noch nie Probleme, will es aber auch nicht drauf anlagen.

OT: also Mäckeln definiere ich so, dass Futter trotz Hunger nicht gefressen wird. Meine Mäkeldiva Bianca frisst immer sofort, wenn das Futter schmeckt. Wenns nicht schmeckt, wird daran gerochen und dann bekomm ich einen Blick à la: "Willst du mich vergiften, das kann man doch auf keinen Fall fressen!!!"

So ist es hier auch.
Fruehmorgens hauen eigentlich alle erst mal richtig rein, wenn es schmeckt, oder eben ich ernte garstige Blicke und das Futter wird mit dem Hintern angeguckt und es wird weiter gebettelt, als waere man am Verhungern.
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28 Mai 2012
Beiträge
31.124
  • #13
Das traue ich mich dann noch nicht, es über 3 Tage oder mehr auszuprobieren. Irgendwann kriegt sie halt ihren Willen :rolleyes:

Da bin ich auch viieeel zu nachsichtig; ich halte noch nicht mal 4 Stunden durch.:oops:
So kann man sich Maekelkoeppe erziehen.:oops:
 
Sango

Sango

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23 Oktober 2014
Beiträge
598
  • #14
Erstmal Danke für die Rückmeldungen.

Meine Freundin macht Ihre Aussage an Ihren Katzen fest die verträgt den Wechsel nämlich nicht...


Meine vertragen alle Marken die ich füttere und reagieren auch auf das viele Wechseln überhaupt nicht. Wehe wenn ich mal zweimal hintereinander das gleiche gebe, das wird dann nur mit langen Zähnen gefressen...

Mäkeln ist für mich auch wenn einer es definitiv nicht frisst egal wie viel Zeit vergeht...
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28 Mai 2012
Beiträge
31.124
  • #15
Meine Freundin macht Ihre Aussage an Ihren Katzen fest die verträgt den Wechsel nämlich nicht...

Das ist ja jetzt nicht Dein Problem, aber hat sie da wirklich mehreres probiert?
Sollte es zu einer ploetzlichen Unvertraeglichkeit, Produktumstellung oder wie bei uns, Umzug (OK, eher kaum wahrscheinlich) kommen, ist das schon ein Problem.
Wobei ich die Aussage jetzt nicht anzweifeln will; es gibt ja selbst Buecher, wo Futterwechsel ausdruecklich nicht empfohlen wird, das Gegenteil aber auch ebenso.
 
Sango

Sango

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23 Oktober 2014
Beiträge
598
  • #16
Ich kanns natürlich nur an Ihren Aussagen festmachen da ich nicht dabei bin wenn Sie füttert.
Ich glaube bei Ihr das Grundsätzliche Problem das die Katzen als Grundnahrung nur das billigste Supermarktfutter bekommen (ja; Coshida und was es eben noch so gibt und billig ist über 35ct. geht nix.) und dann ab und zu mal teures (carny, Mac´s oder auch mal real nature oder CFF).

Endweder mögen die es nicht oder Sie vertragen es nicht, ich hab von Ihr noch nie gehört das es funktioniert hat...
(Vielleicht auch nur ne ausrede damit sie weiterhin das billige Futter holen kann?)
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28 Mai 2012
Beiträge
31.124
  • #17
Ich glaube bei Ihr das Grundsätzliche Problem das die Katzen als Grundnahrung nur das billigste Supermarktfutter bekommen (ja; Coshida und was es eben noch so gibt und billig ist über 35ct. geht nix.) und dann ab und zu mal teures (carny, Mac´s oder auch mal real nature oder CFF).

Umgekehrt faende ich es ganz in Ordnung, also im Schnitt was Vernuenftiges, aber dann und wann auch mal Schrott, wobei man aufpassen muss, weil manche Katzen auch auf Schrott stehen.:(
 
Sango

Sango

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23 Oktober 2014
Beiträge
598
  • #18
oh ja auf Schrottfutter stehen meine auch... Wenn ich einen Tag lang nur CFF und Co füttere, gehen Sie bei meiner Nachbarin in die Wohung und klauen dem Kater dort das Felix-Futter (sowohl Nass als auch trocken)... Deshalb gibts hier auch Topic oder das Rewe beste Wahl...
 
PanjaKoshka

PanjaKoshka

Forenprofi
Mitglied seit
28 Oktober 2014
Beiträge
1.318
Alter
37
Ort
Nähe Olten CH
  • #19
Trockenfutter bedingt?

Das werde ich herausfinden! TroFu wird ab sofort komplett gestrichen, dafür bekommt sie mehr Rohes. Sie steht leider nicht so auf NaFu, also nur ganz wenige Sorten. Und weil sie so dünn war, bekam sich auch noch ein wenig TroFu :oops:
 

Ähnliche Themen

Antworten
10
Aufrufe
3K
Sango
Antworten
123
Aufrufe
164K
Grizabella
Grizabella
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben