Kann man Fieber bei Katzen auch mit einem Ohrthermometer messen?

  • Themenstarter Max Hase
  • Beginndatum
  • Stichworte
    fieber messen ohrthermometer thermometer

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
M

Max Hase

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Oktober 2012
Beiträge
1.899
Meine Tierärztin sagt nein.
Im Fernsehen habe ich es schon mal gesehen, sagt aber nix.


Seit fünf Wochen habe ich einen neuen - gebrauchten - Kater.
Jamie ist elf Jahre, hat in den sechs Wochen im Tierheim zwei seiner elf Kilo verloren, hat hier auch erst sehr schlecht gefressen und viel Durchfall gehabt.

Dann hat er auch noch helles und dunkles Blut im Kot gehabt, war an den Tagen auch unsauber.
Unsauberkeit ist bekannt, war schon bei den Vorbesitzern und im Tierheim gelegentlich so.
Hier ist er sonst pingelig und nutzt jeden Topf nur einmal, statt zwei XXL-Klos hätte ich wohl besser zehn Welpenklos gestellt.

Beim eh geplanten Zahnsteinentfernen bekam er neben einem blauen Traum einen nackten Bauch und einen Ultraschall.
Da zeigte sich eine deutliche Verdickung der Darmwand.

Meine Tierärztin tippte auf Lymphom, ich auf Entzündung.
Labor ist komplett unauffällig (Blutbild, Leber, Nier, Bauchspeicheldrüse, Leukose, FIP).

Klinisch wird er zunehmend besser, zumal er inzwischen eher zu gut frisst. Die Umstellung auf zucker- und getreidefreies Futter ist fast abgeschlossen.
Aktuell wiegt er 8,6 kg, setzt meist nur noch einmal am Tag Kot ab, der nur noch selten dünn ist.

ABER: er hat fliegende Hitze, immer wieder mal sind Ohren und der nackte Bauch heiß.
Solange der Lymphomverdacht immer noch im Raum steht, würde ich gerne Fieber messen. An seine Kehrseite lässt er mich aber nicht. Öhrchenkratzen darf ich aber gerne und viel.

Somit: kann man mit einem Ohrthermometer wirklich die Körpertemperatur einer Katze messen oder sieht das nur gut aus?
 
Werbung:
Lola&Tom

Lola&Tom

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. August 2016
Beiträge
273
Eine zuverlässige Temperaturanzeige erhälst du sicherlich nur mit rektaler Messung.
Wenn das nicht machbar ist, und ein Laie sollte das auch nicht tun (!), dann bietet ein Stirnthermometer vermutlich den genaueren Wert als ein Ohthermometer.
Letzteres muss ja schon recht tief, gerade und auch ein paar Sekunden ruhig in Position gehalten werden. Stelle ich mir schwierig und auch sehr unanagenehm für die Katze vor. Birgt wahrscheinlich auch noch ein Verletzungsrisiko...

Ein Stirnthermometer, gerade auf dem aktuell nackten Bäuchlein deines Katers, ist da ganz bestimmt die bessere, wenn auch nicht wirklich exakte Messmethode. Aber für eine grobe Angabe ob Fieber ja oder nein reicht es sicher.

Gute Besserung für deinen "Gebrauchten" :D
 
M

Max Hase

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Oktober 2012
Beiträge
1.899
Ich bin kein Laie ;), aber Stirnthermometer waren mir tatsächlich entfallen.

Und ich darf minutenlang mit dem Finger in den Ohren kratzen, auch ganz tief drin, da schubst er mich mit den Pfoten rein. Untermieter sind keine in den Öhrchen, war unser erster Verdacht.
Er scheint Ohrkratz-Fetischist. :D

So kam ich auf Ohrthermometer.
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben