kann ich kann ich nicht?

gary

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 Februar 2009
Beiträge
130
hallo, liebe foris
ich habe eine katze, sie war früher whg katze ist nun aber bei meinen eltern freigänger und hat dort noch den kater meiner schwester als gesellschaft, ich ziehe nun aber um wo katzen erlaubt wären,kann ich eine katze wieder umstellen auf whg?? meine eltern sagen mir ich kann ja meine katze zurück nehmen. geht sowas?

ich selber bin eigentlich nicht so dafür obwohl ich es mir sehnlichst wünsche.
ich hänge sehr an meiner katze und rufe fast täglich an um zu fragen wie es geht und was sie macht, meine mutter meinte letztens das sie schon panik bekommt wenn die katzen mal nicht nachhause kommen für ne nacht.. da kann sie kaum schlafen weil es ihr davor graut mir evt irgendwann mal zu sagen das der tag x gekommen ist wo ein auto evt schneller war.
aber sie kennt nun freigang und sie kennt den kater meiner schwester...kann man sie da so einfach wieder rausreißen?
wenn meine eltern mit dem hund spazieren gehen dann gehen die katzen immer mauzend hinterher... wenn sie den hund aus der sicht verlieren fangen sie jämmerlich an zu heulen und mein vater muss sie aus irgendwelchen vorgärten raustragen :rolleyes:
 

Marlitho

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23 Oktober 2009
Beiträge
64
Ort
Württemberg
Hallo,

eigentlich beantwortest Du Dir die Frage schon selbst, wenn Du erzählst, wie die Katze mit Hund und Kater zurecht kommt und an ihnen hängt.
So schwer das ist, ich würd sie dort lassen. So wie Du erzählst ist sie dort glücklich. Manchmal sollte man auf sein Gefühl hören. Dein Gefühl sagt Dir so wie ich es hier raus lese schon, dass es besser ist sie dort zu lassen.

LG

Martina
 

gary

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 Februar 2009
Beiträge
130
ja ich denke auch das es besser ist. alleine schon wegen ihrem gewicht, als ich sie zu meinen eltern gab war sie etwas dicklich, ihr fehle der auslauf und ich habe es wohl ein bischen zugut gemeint. sie nimmt extrem schnell zu. sie hatte kaum konditionen und die TÄ verordnete erstmal eine diät.:rolleyes: aber sie war eben mein baby die alles bekommen sollte.

mitllerweile ist sie gut flink und bringt mäuse mit nachhause. sie bewegt sich in einem umkreis vom haus, so das wenn man pfeifft sie sofort im schweingalopp kommen(auch der kater-futteruf)

vielleicht überlege ich es mir nochmal mich als pflegestelle zu melden. gibt es sowas für einzelkatzen? meine whg wäre nur 52qm.
 

Marlitho

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23 Oktober 2009
Beiträge
64
Ort
Württemberg
Ob es eine Pflegestelle gibt ? Davon hab ich leider keine Ahnung.
Ich würd einfach mal beim Tierschutzverein nachfragen, ob es da Möglichkeiten gibt.
Oder vielleicht kennt sich ja auch hier im Forum jemand damit aus.

LG
Martina
 

Glasherz_2002

Forenprofi
Mitglied seit
23 Januar 2010
Beiträge
4.812
Alter
54
Ort
NRW
Herzlich willkommen Gary, viel Spaß hier im Forum. Pflegestellen werden immer gesucht und dankbar angenommen, wenn alles stimmt, was für die Fellis benötigt wird.
 

gary

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 Februar 2009
Beiträge
130
ja das ist ja selbstverständlich... ich habe nämlich auf jedenfall noch ein katzenklo im keller... grins

aber muss man eine bestimmte qm zahl vorweisen???

und wenn man sich als pflegestelle mneldet wie lange bleiben die tiere inetwa bei einem??

erstmal muss ich ja umziehen das dauert ja noch 2 monate...
 

Catbert

Forenprofi
Mitglied seit
8 Juli 2008
Beiträge
1.588
Ort
Hessische Bergstraße
Eine Bekannte macht genau das, was Du suchst - eine lokale Tierhilfe bringt bei ihr immer wieder einzelne Wohnungskatzen unter, bis diese vermittelt werden können. Die Tierhilfe bekommt Informationen über Charakter und Verhalten der Katze, was natürlich gut ist für die Vermittlung, die Katzen selbst sind viel weniger gestreßt, als wenn sie in einem Tierheim sind und die Bekannte hat Katzen um sich rum, aber auch immer mal wieder "Urlaub" von der Verantwortung. Der Aufenthalt ist unterschiedlich, kann kurz sein, aber auch mehrere Monate.
 

gary

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 Februar 2009
Beiträge
130
ich fänd es unsinnig mir selber noch eine katze zu holen, wo ich doch schon eine habe mehr oder weniger.

aber so hätte ich die möglichkeit eine um mich zu haben und wie gesagt etwas gutes zutun.

bei mir ist aber eben die hürde, das ich wenn ich ferien( um und bei ca alle 2 monate)habe ich natürlich zu meinen eltern fahre, das heißt ich müsste das tier mit der bahn transportieren (ging mit meiner damals aber auch gut) dort würde sie aber auf 2 fremde katzen und einen hund treffen.

ich weiß ja nicht wie eine fremde katze soetwas verträgt, meine kannte es seit sie klein war...
 

gary

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 Februar 2009
Beiträge
130
wäre das in den ferien wegfahren den ein problem für eine tierschiutzorga? weiß das denn keiner ?:D
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben