Kann eine SDÜ Katze an Gewicht wieder zunehmen?

  • Themenstarter Gizkimne
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
G

Gizkimne

Benutzer
Mitglied seit
10. Februar 2018
Beiträge
67
Hallo zusammen 😃,

meine Katze Kimba (13 1/2 Jahre) hat seit 1 1/2 Jahren eine SDÜ. Am Anfang hatten wir Tabletten (felimazol) bekommen. Sie hatte einen T4 Wert von 7. Durch die Tabletten haben wir den Wert etwas runter bekommen aber nie unter 3. Jetzt bekommt sie 2 mal am Tag statt Tabletten das Thyronorm (flüssiges Medi). Dadurch sind nach 3 Monaten die Werte so runter gegangen das wir auf einmal bei 0,7 waren. Jetzt haben wir die Dosis runter gesetzt weil sie gerne einen Wert von ca. 1,2 haben möchte. Im Januar müssen wir wieder zur Blutabnahme.
Meine Frage ist, Kimba hat durch die SDÜ so abgenommen aber das ist zum Glück zum Stillstand gekommen aber sie frisst nach wie vor viel mehr als sonst. Vorher 250 Gramm, jetzt so ca 400 Gramm. Ihr gehts aber prima, hat wieder ein tolles enganliegendes weiches Fell. Vorher struppig u abstehend. Ist agil u einfach gut drauf. Sie wog früher immer so 4,7 kg u jetzt kriegen wir sie nicht über die 4,2 kg.
Kann man da was an Futter noch machen oder ist das bei der erkrankung normal?
Die Ärztin meinte das wäre bei der Erkrankung normal aber sie sollte nicht unter 4 kg kommen. Sie sieht auch nicht abgemagert aus. Normal halt, hat die TÄ auch gesagt.
Füttern tun wir Animonda vom Feinsten, Leonardo, mjamjam, hin und wieder Macs u catz finefood. Wegen dem jodgehalt geben wir es nicht mehr sooo gerne.

Lg Isa
 
Werbung:
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2010
Beiträge
13.420
Bitte auf keinen Fall, auf gar keinen Fall!!! den T4 so tief drücken. Das geht massiv auf die Nieren. Ein guter T4 ist zwischen 2 und 3, aber niemals 1,2!

Normalerweise müsste sie bei einem gut eingestellten T4 auch wieder gut zunehen. Insofern würde ich sagen, einfach mal abwarten, wie es sich entwickelt die nächsten Wochen.

Wurde die SD mal geschallt? Wenn nicht, würde ich das sicherheitshalber durchführen lassen bei jemandem, der sich gut damit auskennt.
 
G

Gizkimne

Benutzer
Mitglied seit
10. Februar 2018
Beiträge
67
Nein geschallt wurde sie nicht. Bin sehr auf das neue Blutbild gespannt.
 
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2010
Beiträge
13.420
Falls du mir nicht glaubst was den Wert betrifft, meld dich auf Facebook bei der SD-Gruppe an ...

Wenn man die Dosis noch austestet sind 2 Monate Differenz zwischen Blutbildern viel zu viel. Das macht man alle 3 bis max. 4 Wochen bis man die passende Dosis gefunden hat. In 2 Monaten kann man viel kaputt machen - und kaputte Nieren sind und bleiben kaputt, da regeneriert sich nichts mehr.

Und wenn ein Tier so einen tiefen T4 hat, gleichzeitig so viel frisst und nicht vernünftig zunimmt, dann würde ich dringend zum Schall raten, nicht dass da was Bösartiges dahinter steckt.

In dem Sinne: alles Gute!
 

Ähnliche Themen

SiRu
Antworten
23
Aufrufe
5K
Maiglöckchen
Maiglöckchen
M
Antworten
5
Aufrufe
3K
Mausekönigin
M
C
Antworten
7
Aufrufe
211
Croak!ichi
C
C
Antworten
4
Aufrufe
595
F

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben