Kann eine Katze mit 3 -4 Monaten empfänglich sein?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Cassy0906

Cassy0906

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12 Juni 2011
Beiträge
9
Ort
Landshut
Hallo Katzen freunde!

Ich bin seit heute hier Mitglied da ich ganz dringend ein paare Fragen hätte!
Vor ungefähr 3 Monaten lief uns an einen Wochenende ein kleines Kätzchen zu und wir nahmen Sie auf.
Den folgenden Montag sind wir zum Tierarzt um die kleine durchchecken zu lassen.
Es war alles i.O..... Sie bekam Wurmkur ne Ohrenspülung da Sie voller Milpen waren und etwas gegen ihren Schnupfen. 2 Tage danach war Sie auf einmal wieder fort!. Ich muss wohl dringend hinzufügen das wir Sie eigentlich nicht als Hauskatze nehmen wollten da ich einen 17 Jahre alten Hund habe und es für Ihn eventuell Stress bedeuten könnte.
Kurz und gut nach ungefähr einer Woche war Sie wieder bei uns.
Seitdem ist Sie immer da und schläft mittlerweile auch bei uns im Haus!

Nun ist es am 09.06. ohne irgendwelche Anzeichen zu einer Geburt bei der kleinen Maus bekommen.
Sie wollte früh nicht raus und schien meiner Meinung nach Blähungen zu haben....sie krampfte. Ich legte mich mit ihr oben hin und massierte ihr kleines Bäuchlein....15 Minuten darauf gebar Sie auf einmal ein Kätzchen...allerdings leblos.

Man sah es Ihr wirklich nicht an...sie selber ist noch so kleine gerade mal 2 Kilo leicht.
Wir sind am nächsten Tag zum Tierarzt und Sie war auch entsetzt darüber und tastete die kleine ab um zu fühlen ob da noch was drin wäre. Ist aber wohl nicht der Fall.

Heute hatte Sie Blutungen aber nur leicht.....kann das noch mit der Geburt zusammenhängen oder bekommt Sie ihre Tage??

Ich habe mit Katzen leider überhaupt gar keine Erfahrungen und möchte am liebsten alles wichtige mit einmal wissen.
 
Werbung:
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26 August 2007
Beiträge
26.984
Hallo,

Schön, dass sie bei euch ein Zuhause gefunden hat.
Katzen bekommen nicht ihre Tage. Ist wirklich erst 3-4 Monate alt?
Wurde sie nun kastriert?

Wenn sie weiter Blutungen haben sollte, würde ich umgehend in die Tierklinik fahren und das besser überprüfen lassen. Wie hat der Tierarzt untersucht, ob eventuell weitere Kitten vorhanden sein könnten? Ultraschall?
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
17.211
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Hallo und herzlich willkommen im Forum.

Schön daß du der kleinen Katze ein Heim gegeben hast und schön daß du mit ihr zur Tierärztin gefahren bist.

Ja, es kommt vor daß Katzen schon mit 16 Wochen rollig werden und dann sehr früh selber Kitten bekommen. Das ist anscheinend bei euch passiert.
Wenn sie zugelaufen ist kann man ja auch nicht so genau sagen wie alt sie ist.

Schlimm daß das kleine Katzenkind nicht überlebt hat, das ist traurig.

Wie es mit Nachblutungen bei Geburten ist weiß ich nicht, wenn es nicht aufhört würde ich noch mal bei der Tierärztin anrufen und fragen oder mit der Katze noch mal hinfahren.

Bitte warte jetzt nicht zu lange um die Katze kastrieren zu lassen!!
Sie kann relativ schnell wieder rollig werden und dann wieder trächtig werden. Erspar ihr bitte dass sie noch mal tote Kitten kriegen muß.
Sprich mit deiner Tierärztin daß ihr in den nächsten zwei Wochen einen Termin zur Kastration ausmacht.

So etwas wie die Periode gibt es bei Katzen nicht.
 
mandarinchen

mandarinchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5 Juni 2011
Beiträge
108
Das KANN noch damit zusammenhängen.

Ich würde jedoch trotzdem zum Tierarzt fahren und es abklären lassen.

Bevor ihr die Katz wieder in die Freiheit entlasst, wärs schön, wenn du sie kastrieren lässt :)
 
rlm

rlm

Forenprofi
Mitglied seit
19 Februar 2011
Beiträge
16.000
Ich würde auf Nummer sicher gehen und zum Ultraschall fahren.

Alles Gute
 
Cassy0906

Cassy0906

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12 Juni 2011
Beiträge
9
Ort
Landshut
Also erst einmal vielen Danke das man hier wirklich so schnelle Antworten erhält....
Also die Tierärztin hat die kleine ganz intensiv abgetastet...also ohne Ultraschall....
Das mit den Blut ist heute morgen gewesen also heisst es blutet mittlerweile nicht mehr...was aber bestimmt nicht heissen soll das es nicht noch einmal auftauchen sollte....
Nein ich habe nicht an den Blut gerochen und es war auch nicht viel gewesen....zum Glück.
Die Tierärztin hat mir auch geraten die kleine dann sterilisieren oder kastrieren zu lassen da auch die Krankheitsübertragung bei herumstreunenden Katern groß sein kann.
Diese Gefahr will ich meiner kleinen nicht aussetzen..und auch nicht das Sie kranke Baby`s oder sogar tote gebären muss.

Mein Gott Sie ist ja selber noch ein Katzenkind...!!!
Hätte nie gedacht das sowas bei den Miezen so schnell passieren kann....
Im übrigen ist Sie sehr munter und verspielt...fast so als wüßte Sie gar nicht was Ihr da passiert ist....!

Die Tierärztin werde ich aber jetzt auf jeden Fall nocheinmal fragen ob Sie einen Ultraschall machen kann um auszuschliesen das Cassy noch ein lebloses Junges in sich trägt!!!!
 
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26 August 2007
Beiträge
26.984
Toll, dass es die Kleine so gut "erwischt" hat bei dir und ich drücke die Daumen, dass es ihr weiterhin gut geht. Ich würde zur Sicherheit auch nochmal schallen lassen.

Deinen Schock über die Totgeburt kann ich nachvollziehen. Ich wäre auch total baff gewesen.
Mein Bruno war mit knapp 4 Monaten auch schon potent. Es gibt da durchaus so "frühe" Katzen.
 
S

stef1601

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 Mai 2009
Beiträge
431
Ort
NRW
ein bischen Nachbluten ist nach einer Geburt normal. Solange es nicht viel ist und es der Katze gut geht gibt es keinen Grund sich sorgen zu machen. Bei meiner letzten Katzebgeburt hat es 4-5 Tage noch leicht nachgeblutet.

Ich denke auch das die Mietz ein wenig älter ist als 3-4 Monate, das ist doch wirklich schon sehr früh, was aber nicht heißt das es unmöglich wäre.
Natürlich ist es schade das das Baby es nicht geschafft hat. Ich würde die süße aber auf keinen Fall mehr rauslassen solange sie nicht kastriert ist. Mach am besten so schnell wie möglich einen Termin, damit so etwas nicht wieder passiert, denn eine Katze kann kurz nach einer Geburt wieder rollig werden und ein streunender Kater könnte das schneller merken als du und dann bekommt sie in 9 Wochen wieder Kitten. Das wäre wirklich schlimm.

Alles gute für die süße und ich freue mich das sie ein tolles zu Hause gefunden hat.
 
rlm

rlm

Forenprofi
Mitglied seit
19 Februar 2011
Beiträge
16.000
  • #10
Ich habe es so verstanden, das die Miez mit 3-4 Monaten empfänglich war und demzufolge nun 5-6 Monate alt wäre, oder?
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #11
Die Tierärztin werde ich aber jetzt auf jeden Fall nocheinmal fragen ob Sie einen Ultraschall machen kann um auszuschliesen das Cassy noch ein lebloses Junges in sich trägt!!!!
Du brauchst keinen US - wenn die Katze fit genug für eine Narkose ist, kann der TA auf der Stelle kastrieren (Katzen/Kater werden nicht sterilisiert) und ggf. auch ungeborene Welpen mit der Gebärmutter entfernen.

Du mußt nur abklären, ob die Katze narkosetauglich ist und das sollte die behandelnde TA jetzt wissen.
Und sie soll sofort kastriert werden, denn normalerweise können gesunde Katzen wenige Wochen nach der Geburt wieder aufnehmen.

Katzen haben übrigens keine Monatsblutungen.

Bitte überleg auch, ob die Katze bei dir bleiben soll/kann und ob das für sie das Beste ist.
wenn du Zweifel hast, wäre es ein Zeichen von Verantwortung und Tierliebe, für die Kleine einen guten Platz mit Artgenossen zu suchen.
Vielleicht kann das Forum dabei helfen.
 
Werbung:
rlm

rlm

Forenprofi
Mitglied seit
19 Februar 2011
Beiträge
16.000
  • #12
Wenn sie evtl. ein totes Kitten im Bauch hat, ist dies nicht bedenklich, bis Dienstag zu warten?
 
Cassy0906

Cassy0906

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12 Juni 2011
Beiträge
9
Ort
Landshut
  • #13
Ich habe es so verstanden, das die Miez mit 3-4 Monaten empfänglich war und demzufolge nun 5-6 Monate alt wäre, oder?

Ja unserer Meinung nach war sie gerade mal 3 - 4 Monate alt..sie wog gerade mal etwas über 1 Kilo......heute Morgen habe ich Sie nocheinmal gewogen undd jetzt hat Sie gerade mal 2 Kilo.... also si ist wirklich klein...und vielleicht haben wir uns dadurch so vertan...keine Ahnung....aber Du hast es richtig verstanden...wir schätzen Sie jetzt so auf höchstens ein halbes Jahr.....was heisst bei 60 Tagen Tragezeit muss sie 3 - 4 Monate alt gewesen sein...daher wahrscheinlich auch nur ( zum Glück ) der kleinen Cassy, das eine Kittenbaby!
 
Cassy0906

Cassy0906

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12 Juni 2011
Beiträge
9
Ort
Landshut
  • #14
Du brauchst keinen US - wenn die Katze fit genug für eine Narkose ist, kann der TA auf der Stelle kastrieren (Katzen/Kater werden nicht sterilisiert) und ggf. auch ungeborene Welpen mit der Gebärmutter entfernen.

Du mußt nur abklären, ob die Katze narkosetauglich ist und das sollte die behandelnde TA jetzt wissen.
Und sie soll sofort kastriert werden, denn normalerweise können gesunde Katzen wenige Wochen nach der Geburt wieder aufnehmen.

Katzen haben übrigens keine Monatsblutungen.

Bitte überleg auch, ob die Katze bei dir bleiben soll/kann und ob das für sie das Beste ist.
wenn du Zweifel hast, wäre es ein Zeichen von Verantwortung und Tierliebe, für die Kleine einen guten Platz mit Artgenossen zu suchen.
Vielleicht kann das Forum dabei helfen.

Ja einen Termin werden wir auf jeden Fall machen damit ihr das erspart bleibt!
Im übrigen ist Sie schon ganz und gar bei uns in die Familie integriert! Wir haben Sie schon so in unser Herz geschlossen und selbst meinen fast 18 Jahre alten Hund Strolch hat Sie wieder etwas aufleben lassen. Nicht das es ihn schlecht ging aber Schlafen ünd dösen war an der Tagesordnung...nun heisst es der kleinen Cassy Manieren beizubringen..:smile: und Ihr gegenüber kein Spielverderber zu sein...Tierkinder wollen eben beschäftigt sein!!!

Wir freuen uns das unser Glückskätzchen den Weg zu uns gefunden hat!!! Was für ein Glück :smile:
 
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26 August 2007
Beiträge
26.984
  • #15
Ach je. Das ist ja eine sehr hübsche Katzendame! :pink-heart: Cassy passt total gut zu ihr.
 
Cassy0906

Cassy0906

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12 Juni 2011
Beiträge
9
Ort
Landshut
  • #16
Toll, dass es die Kleine so gut "erwischt" hat bei dir und ich drücke die Daumen, dass es ihr weiterhin gut geht. Ich würde zur Sicherheit auch nochmal schallen lassen.

Deinen Schock über die Totgeburt kann ich nachvollziehen. Ich wäre auch total baff gewesen.
Mein Bruno war mit knapp 4 Monaten auch schon potent. Es gibt da durchaus so "frühe" Katzen.

Ein Schock war es in der Tat....vor allen weil es so absolut unerwartet kam...ich dachte wirklich Sie hat nur etwas Bauchweh weil Sie wieder soviel gefuttert hat....aber das Sie von einer Minute zur anderen anfängt ein Junges zu gebären war für uns der absolute Wahnsinn!
Vor allen für meinen Mann der gerade da am Pc saß und neben ihn stand das Körbchen wo Sie drin lag....er dachte Sie will pupern als auf einmal ein Schwänzchen und Beinchen zum Vorschein kam...also mein Mann war wohl noch mehr geschockt als ich :)
 
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26 August 2007
Beiträge
26.984
  • #18
:eek::eek:

Das ist echt heftig und ich hätte gar nicht gewusst, was ich tun sollte in dem Moment.
Ich bin sehr froh, dass Cassy alles gut überstanden hat. Schade um das Kleine, aber sie war definitiv zu jung als Katzenmutter.
 
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25 Januar 2008
Beiträge
14.556
Ort
NRW
  • #19
aber sie war definitiv zu jung als Katzenmutter.
__________________
sehe ich auch so.

Wenn Kinder - Kinder bekommen oder so ähnlich......:( muß wirklch nicht sein.

Geht es ihr jetzt gut?

LG
 
Cassy0906

Cassy0906

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12 Juni 2011
Beiträge
9
Ort
Landshut
  • #20
:eek::eek:

Das ist echt heftig und ich hätte gar nicht gewusst, was ich tun sollte in dem Moment.
Ich bin sehr froh, dass Cassy alles gut überstanden hat. Schade um das Kleine, aber sie war definitiv zu jung als Katzenmutter.

Auf jeden Fall...es war auch irgendwie komisch anzusehen...sie sah mich an als wie was passiert denn hier.....ich wusste nicht darf ich ihr helfen oder nicht....weil das Köpfchen noch fest steckte..doch dann war dies auch ganz schnell geschafft.... die Nachgeburt kam auch gleich die Sie sofort frass...die Nabelschnur trennte sie auch...als wüßte Sie ganz genau wie man sowas macht....naja aber trotzdem zu sehn wie ein Katzenkind auf einmal selber entbindet ist schon sehr sehr eigenartig.
So hat man ja immer nur Bilder von normal ausgewachsenen Katzen im Kopf wo die jungen säugen können...doch bei Cassy wäre das gar nicht gegangen...wahrscheinlich deswegen diese eine Todgeburt :sad:!!
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
8
Aufrufe
946
soul589
Antworten
2
Aufrufe
190
Lucretia20
Antworten
24
Aufrufe
451
Taisiia
  • FrozenApple
  • Kitten
2
Antworten
30
Aufrufe
1K
bohemian muse
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben