Kalorienbedarf, Nährwert Nassfutter, Diätfutter?

A

AnHo

Benutzer
Mitglied seit
4. Juli 2011
Beiträge
69
Hallo zusammen!
Wie man dem Titel entnehmen kann bin ich, nachdem ich mich am Wochenende über verschiedene Fütterungsmethoden und Futtersorten informiert habe nun gänzlich irritiert.
Ich habe Probleme mit dem Gewicht unseres Katers. Da er ausgesprochen futterneidisch ist und ich nicht immer beim Füttern dabei bleiben kann bekommt er oft mehr als er sollte.
Er ist 6 Monate alt und ich möchte wissen, ob ich ihm guten Gewissens ein Diätfutter (Integra Protect) geben kann oder ob ihm dann was fehlt. Nach den Ergebnissen meiner Recherche braucht eine Katze ca. 250 kcal am Tag. Wieviel Kalorien hat eine Dose Katzenfutter im Schnitt?
Bisher habe ich auch Trockenfutter gegeben (habe mir extra einen Becher markiert, damit ich nicht mehr wie 20g gebe, da ich ja auch Nassfutter gebe). Allerdings habe ich mir die Kontroverse zum Thema Trockenfutter angeschaut und werde jetzt nur noch 2 oder 3 mal die Woche Brackies füttern.
Häufig ist die Fütterungsempfehlung der Hersteller ja zu hoch, das sich aber nur eine Tabelle der Inhaltsstoffe auf der Verpackung befindet und keine Nährwertangaben kann man das ja schlecht überprüfen. :confused:
Vom Thema Barfen bin ich zurückgewichen, ich geben meinen beiden zwar ab und zu rohes Fleisch (Rind oder Huhn), dennoch ist mir die Zubereitung mit dem Zusatz von Mineralien usw. echt (man möge mir verzeihen) too much...
Vielleicht kann mir hier jemand weiterhelfen in Bezug auf Kalorien(-bedarf) und Diätfutter.
Danke schonmal :)
 
Werbung:
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
Äh, stop, dein Kater ist 6 MONATE alt? Nicht sechs Jahre?
Dann lass das mit dem Diätfutter und gib ihm so viel zu futtern, wie er will. Der braucht das fürs Wachstum. Selbst wenn er mal eine Weile etwas kugelförmig aussieht, eines Tages macht er einen Schuss in die Länge und ist wieder rank und schlank.
Für kittentypische ausreichende Bewegung muss dabei natürlich gesorgt sein.

Der Kalorienbedarf muss natürlich das Körpergewicht mit einbeziehen, insofern können die 250 kcal auch höchstens ein Durchschnittswert von irgendwas sein. Und auch der wird sich auf ausgewachsene Katzen beziehen, nicht auf Kitten. Auch beim Barfen gibt man Kitten so viel Fleisch, wie sie wollen.
 
giovanna_sr

giovanna_sr

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2008
Beiträge
4.322
Ort
Südniedersachsen
Ich kann mich Nadine nur anschließen. Kitten bis ca. 1 Jahr dürfen und müssen so viel fressen wie sie möchten!!! Die brauchen das für ein gesundes Wachstum und haben von Natur aus einen erhöhten Bedarf. Diätfutter für Kitten halte ich für absolut ungeeignet!!!

Außerdem ist meine persönliche Meinung, dass man durch Futterrationierung langfristig das natürliche Sättigungsgefühl zerstört und sich damit Dauerbettler heranzieht.

Ist Dein Kater Wohnungskatze oder Freigänger? Gerade Freigänger futtern sich meist in der kalten Jahreszeit noch extra etwas Speck an, der sich dann im Frühjahr auch schnell wieder verliert. Meine Freigänger haben immer so viel zu fressen bekommen wie sie wollten, und keiner war zu dick, einschl. mein jetziger Kater.
 
A

AnHo

Benutzer
Mitglied seit
4. Juli 2011
Beiträge
69
Bedingt durch die Umgebung sind unsere Katzen Wohnungskatzen. Er hat dennoch genug Bewegung, 190 qm zum rumtoben, 3 mal täglich werden Kater inklusive Herrchen/Frauchen ausgepowert, eine "Matratzenwand" zum klettern und morgen steht die Beendigung des Heimwerkerprojekts "Kletterparadies Kratzbaum" bevor. Er hat auch (bisher) immer ausreichend Futter bekommen, betteln tut er nur, wenn die Fütterung überfällig ist weil man mal später heimkommt... Allerdings hat er beim letzten wiegen 4,7 Kilo auf die Waage gebracht und das hat mich aufgeschreckt. Er wiegt soviel wie seine ausgewachsene Spielgefährtin!(Allerdings ist er auch schon so lang wie sie...) Ich mache mir Gedanken, dass "Übergewicht" im Wachstum gesundheitliche Konsequenzen haben kann. Beim Sitzen liegt der Bauch auf den Hinterpfoten...
 
giovanna_sr

giovanna_sr

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2008
Beiträge
4.322
Ort
Südniedersachsen
Kannst Du seine Rippen fühlen?
Und Kater sind oft schwerer als weibliche Katzen. Außerdem hängt es natürlich von der Größe ab.
 
Shanara

Shanara

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Januar 2012
Beiträge
214
Ort
Berlin
Einer Katze unter einem Jahr würde ich auf keinem Fall Diät futter geben!
Wie schon gesagt wurde, eine Katze beurteilt man im Ganzen, nicht nach Zahlen.

Ich habe einen Kater, mit 8 Monaten wog er schon 5kg jetzt ist er 4, hat ein Stockmaß von 39cm und wiegt gute 8kg. An ihm ist kein Gramm Fett, auch wenn man das bei 8kg vielleicht denken mag.

LG
Shanara
 
A

AnHo

Benutzer
Mitglied seit
4. Juli 2011
Beiträge
69
Danke erstmal für eure Antworten und Meinungen. Leider kann ich nicht ununterbrochen vorm Laptop sitzen, daher verspätet... Also er ist 6 Monate und die Rippen kann ich zwar fühlen aber nur mit "Fingerdruck" und nur schwach. Ich habe versucht, Bilder zu machen, auf denen man vielleicht die Figur erkennen kann (ganz schön schwer wenn man eine bestimmte Position erwischen will...) und zum Vergleich eins von beiden. Vielleicht bekomm ich ein paar Feedbacks. Danke :)
 

Anhänge

  • DSCI0294.jpg
    DSCI0294.jpg
    21,6 KB · Aufrufe: 26
  • DSCI0295.jpg
    DSCI0295.jpg
    24 KB · Aufrufe: 26
  • DSCI0291.jpg
    DSCI0291.jpg
    20,8 KB · Aufrufe: 27
giovanna_sr

giovanna_sr

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2008
Beiträge
4.322
Ort
Südniedersachsen
Ich find ihn nicht zu dick.
Dass der Bauch hängt, muss auch nichts mit dem Gewicht an sich zu tun haben. Manche Katzen haben einfach ein bissl Hängebauch.
Außerdem, wie ich schon schrieb, sind manche Katzen im Winter dicker als im Sommer.
 
A

AnHo

Benutzer
Mitglied seit
4. Juli 2011
Beiträge
69
Ja, zu der Erkenntnis bin ich während meiner Recherche rund um Fütterung auch gekommen, dass TroFu ein Dickmacher ist und nicht so gut für den Flüssigkeitshaushalt ist... Daher werde ich es nur noch als Leckerli verfüttern. Ich wollte ihn nicht auf Diät setzen ohne vorher Meinungen und Ratschläge eingeholt zu haben. Unser TA meinte man könne das schon machen...Er darf sich nun weiterhin sattfressen.
Dank euch :smile:
 
Goldfisch1

Goldfisch1

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. August 2011
Beiträge
236
Ort
Rotenburg
  • #10
Also ich finde denen Kleinen auch nicht zu dick! Eher einfach normal :smile:

Mach dir bitte nicht so viel Gedanken um das Gewicht in Zahlen. Wenn ich manchen Bekannten sage, dass mein Kater min. 5,5kg auf die Waage bringt und mein Brite sogar noch mehr, bekomme ich direkt immer eine blöde Antwort a la "der ist aber dann gut im Futter" oder "was ist das den für ne fette Katze" :dead:
Viel wichtiger ist wie oben schon genannt die Katze im allgemeinen.
Man sollte die Rippen noch spüren können, dann stimmt alles würde ich mal so sagen :smile:

Achja: einen Hängebauch haben meine auch, trotzdem sind meine nicht Übergewichtig ^^
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben