Kalkablagerung am Brunnen

N

Nicht registriert

Gast
Hallöchen zusammen,

ich habe einen KiH-Brunnen. Leider habe ich das Wasser immer randvoll eingefüllt, sodaß die Kalkablagerungen direkt oben am Schalenrand sind.

Kennt jemand Hausmittelchen?

LG
Claudia
 
Werbung:
Tia_*

Tia_*

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. August 2010
Beiträge
493
Ort
Dortmund
Jetzt bitte nicht lachen... ich nehme Dentagard und Kartoffelschalen :oops:

Von Muttis Tips gegen Kalk bleiben die übrig- Essig und so scheiden für mich aus. Jesse ist sehr pingelig, was Wasserqualität angeht. Da will ich keine Experimente :oops:

Wenn ich Kartoffeln schäle, schnappe ich mir eben den Brunnen und reibe Ränder und das obere Schüsseldrittel damit ein. Dentagard- the same procedure.

Und wenn von der Zahnpasta Rückstände da sein sollten- who cares? Meine lieben Minze :zufrieden:
 
Karox

Karox

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. April 2011
Beiträge
349
Ort
Berlin
Ich nehme immer reine Citronensäure von Heitmann die macht alles Blitzeblank. Nehme ich auch für alles Armaturen, Töpfe, Wasserkocher, Waschmachine und alles wo Kalk dranklebt. Ist ungiftig und stinkt nicht so wie Essig!
 
Tia_*

Tia_*

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. August 2010
Beiträge
493
Ort
Dortmund
Ich nehme immer reine Citronensäure von Heitmann die macht alles Blitzeblank. Nehme ich auch für alles Armaturen, Töpfe, Wasserkocher, Waschmachine und alles wo Kalk dranklebt. Ist ungiftig und stinkt nicht so wie Essig!

Citronensäure vermeide ich- in der Regel hat die mit Zitronen nämlich nix zu tun, sondern wird von einem Pilz "hergestellt". Zitronenhälften nehme ich auch zum Entkalken, Spüle abwischen etc. Aber wegen des Zitrusgeruchs habe ich das bisher beim Brunnen gelassen...Macht das deinen nix?
 
Aristo

Aristo

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2007
Beiträge
5.218
Ich nehme immer reine Citronensäure von Heitmann die macht alles Blitzeblank. Nehme ich auch für alles Armaturen, Töpfe, Wasserkocher, Waschmachine und alles wo Kalk dranklebt. Ist ungiftig und stinkt nicht so wie Essig!
Genau die nehme ich auch und bin sehr zufrieden!
 
N

Nicht registriert

Gast
Das macht man max. 1 x im Monat .


:eek::eek:

smilie_verl_013.gif



Claudia
 
N

Nic24

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2008
Beiträge
2.314
Ich hab es mit Zitronensaft gemacht und danach nochmal heiß abgespült, klappt prima.
 
Tia_*

Tia_*

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. August 2010
Beiträge
493
Ort
Dortmund
Ich verstehe gar nicht, was ihr alle mit dem Geruch habt :confused:

Das macht man max. 1 x im Monat und ggf. noch das Teil danach in die Spülmaschine. Wo soll denn da ein Geruch verbleiben...

Sorry, ich habe bisher keine Spülmaschine (erst ab übermorgen in der neuen Whg *freu*). Außerdem ist Wasser ja auch unterschiedlich- meines hier in Dortmund zB offenbar zu kalkhaltig, dass ich das einmal die Woche machen muss.

Bei meinen Eltern inHamm, also keine 50km entfernt, ist Wasser viel weniger kalkhaltig... ich verstehe Moment-a
 
birgitdoll

birgitdoll

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
2.667
Claudia, wir haben jetzt fürchterliches Wasser.
Alle drei Tage sind die Kugeln richtig rau.
Vom Rand in der Schale ganz zu schweigen.

Ich laß die Brunnen stehen, füll sie ganz voll, der Kalkrand ist hier ca 1 cm unter dem Schalenrand.
Dann geb ich Essigessenz rein und laß ca 30 Min. laufen.
Dann kipp ich um in eine Schüssel, wasch die Brunnen aus,
teilweise auch in der Spülmaschine und gut.

Ich überlege aber, Wasser zu kaufewn, so in Kanistern.
Das dürfte dann nicht mehr so verkalken
 
Karox

Karox

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. April 2011
Beiträge
349
Ort
Berlin
  • #10
Nö der Geruch stört sie gar nicht aber ich spül alles auch mit klarem Wasser gut ab.

Ich mach die ganze Prodzedur ein mal in der Woche. Und da ist schon ne leichte schleim/kalkschicht :eek:
 
Hexi

Hexi

Forenprofi
Mitglied seit
25. Oktober 2006
Beiträge
6.535
Alter
57
Ort
Düsseldorf
  • #11
Essigessenz - wenn man das richtig nachspült bleibt da weder Geruch noch Geschmack.

Aber wenn man extrem viel Kalk im Wasser hat, kann man für die Brunnen ruhig stilles Wasser verwenden. Das destillierte Wasser in den Kanistern würde ich nicht auf Dauer verwenden. Es ist zwar eine "Urban Legend", dass es dem Körper Minerale oder sonstwas entzieht - aber es einfach furchtbar fades Wasser, was NIEMANDEM auf Dauer schmeckt ;).

Also - große Flaschen stilles Wasser für die Katzenbrunnen oder eben jede Woche einmal mit Essigessenz entkalken.

OT - der Erfinder der Spülmaschine gehört für mich eindeutig in die Kategorie "Nobelpreisträger" :grin:
 
Werbung:
Tia_*

Tia_*

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. August 2010
Beiträge
493
Ort
Dortmund
  • #12
Holt Euch einen Britta-Wasserfilter (die Nachfüllpatronen vom DM sind viel günstiger). Benutzen wir hier für Kaffeemaschine etc.. Es lohnt sich wirklich.

*vor die Stirn klatsch* Das ich da noch nicht drau gekommen bin... Du hast Recht. Passen die DM-Kartuschen denn in jeden Brita-Filter? Muss mal recherchieren..
 
birgitdoll

birgitdoll

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
2.667
  • #13
Das destillierte Wasser in den Kanistern würde ich nicht auf Dauer verwenden. Es ist zwar eine "Urban Legend", dass es dem Körper Minerale oder sonstwas entzieht - aber es einfach furchtbar fades Wasser, was NIEMANDEM auf Dauer schmeckt ;).

Kein destilliertes Wasser,
es gibt Tafelwasser in Kanistern.
Das sollte für die Brunnen gut sein
 
Aristo

Aristo

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2007
Beiträge
5.218
  • #15
Ich habe quasi einen zweiten Brunnen in Reserve (Kugel und Pumpe), so dass ich nur die Schale richtig feste putzen muss und den Rest weiche ich über Nacht oder Tage ein, damit der Kalkbelag abgeht. Muss das mind. alle zwei Wochen machen, bei unserem kalkhaltigen Wasser hier.

Gründliches Abspülen nach der Behandlung ist selbstverständlich.
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
29.674
Alter
53
Ort
NRW
  • #17
Claudia, wir haben jetzt fürchterliches Wasser.
Alle drei Tage sind die Kugeln richtig rau.
Vom Rand in der Schale ganz zu schweigen.

Ich laß die Brunnen stehen, füll sie ganz voll, der Kalkrand ist hier ca 1 cm unter dem Schalenrand.
Dann geb ich Essigessenz rein und laß ca 30 Min. laufen.
Dann kipp ich um in eine Schüssel, wasch die Brunnen aus,
teilweise auch in der Spülmaschine und gut.

so mach ich das auch, oder eben den brunnen mit heißem wasser mit essig eine stunde laufen lassen. sorgfältig abspülen, danach ist es gut.
 
Katzenbande

Katzenbande

Forenprofi
Mitglied seit
14. September 2008
Beiträge
3.086
  • #18
ich habe meinen Brunnen sogar schon stillgelegt, weil ich nie wußte, wie ich diese unansehnlichen Kalkkrusten von der Kugel (vom Rand eigentlich weniger) abkriegen sollte. Zitronensäure hat nicht geholfen, ich hatte es aber nicht über nacht eingeweicht.
Also:
Zahncreme, Kartoffelschalen, heißes Wasser Essig, über nacht einweichen... wenn da kein ultimativer Kalkkiller dabei ist.:cool: Das werde ich die nächste Woche doch mal in Angriff nehmen.
 
Karox

Karox

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. April 2011
Beiträge
349
Ort
Berlin
  • #19
ich habe meinen Brunnen sogar schon stillgelegt, weil ich nie wußte, wie ich diese unansehnlichen Kalkkrusten von der Kugel (vom Rand eigentlich weniger) abkriegen sollte. Zitronensäure hat nicht geholfen, ich hatte es aber nicht über nacht eingeweicht.
Also:
Zahncreme, Kartoffelschalen, heißes Wasser Essig, über nacht einweichen... wenn da kein ultimativer Kalkkiller dabei ist.:cool: Das werde ich die nächste Woche doch mal in Angriff nehmen.

Dann muss deiner aber sehr doll verkalkt sein! Ich koch die Zitronensäure im Wasserkocher auf (dann ist der auch gleich sauber) und kipp es dann in den Brunnen, lass ihn 5 min laufen, kipp es aus, spüle mit klarem Wasser ne Weile ihn aus und alles ist wie neu. Ich denke nicht, dass Essig effektiver ist.
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #20
Dann muss deiner aber sehr doll verkalkt sein! Ich koch die Zitronensäure im Wasserkocher auf (dann ist der auch gleich sauber) und kipp es dann in den Brunnen, lass ihn 5 min laufen, kipp es aus, spüle mit klarem Wasser ne Weile ihn aus und alles ist wie neu. Ich denke nicht, dass Essig effektiver ist.

Das Gemisch mit der Zitronensäure kann man durch die Pumpe laufen lassen??

Hätte ich mich getraut :oops:, obwohl ich ja auch mit der Zitronensäure den Kaffeevollautomaten reinige :rolleyes:

Aha...gute Idee, danke

Claudia

P.S. die Kalkablagerungen sind mit Ztronensäure und Schwamm nicht komplett zu entfernen gewesen. Muß ich es länger einweichen lassen?
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Yazzy
Antworten
4
Aufrufe
3K
highlander
highlander
A
Antworten
8
Aufrufe
4K
Akhara
A
N
2 3 4
Antworten
61
Aufrufe
17K
Nicht registriert
N
L
Antworten
4
Aufrufe
3K
Leibeigener
L
yelya
Antworten
3
Aufrufe
2K
yelya

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben