Kahler Kater

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
B

Barney09

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2 November 2010
Beiträge
5
Hallo zusammen,

unser Kater hat sich schon immer sehr häufig geputzt, aber in letzter Zeit beobachten wir das er dadurch kahl wird. Hauptsächlich am Bauch und den Hinterbeinen. Seine Haut sieht ganz normal aus. Er hat keinen Schorf, Krusten oder ähnliches. Einfach nur weiche Haut. Wir waren auch schon beim TA und der konnte auch nix auffälliges feststellen... Unser Kater ist 10 Jahre und von jeher Hauskatze und Einzelgänger. Er hat keinen neuen Stress bekommen, keine Futteränderung und auch sonst hat sich nix geändert. Er bekommt die gleiche Zuwendung wie immer. Auch sonst benimmt er sich normal. Spielen,fressen, schlafen alles wie immer. Nur das ihm jetzt eben die Haare ausgehen und er nackig wird. Ist das normal oder muss ich mir Sorgen machen? Hat vielleicht noch jemand solche Erfahrungen gemacht. Ich dachte schon mal an einen Futterwechsel (Wobei er ja schon ewig Happy Cat bekommt und auch keine Allergie festegstellt wurde).

Würde mich freuen wenn mir jemand helfen könnte
 
K

Kandis

Forenprofi
Mitglied seit
23 Februar 2010
Beiträge
1.093
wurde bereits eine allergie ausgeschlossen?
ich habe gelesen (weil ich katzen mit verdauungsproblemen habe), daß katzen, die eine nahrungsmittel unverträglichkeit haben, auch probleme mit haut und haaren bekommen haben und daß über diesen weg festgestellt wurde, daß eine unverträglichkeit vorliegt, was vorher keiner vermutet hatte.

ich würde daher zum ta gehen. einen allergietest machen lassen. und dann eine futterumstellung versuchen, wenn es notwendig ist.

(daß er irgendwelche chemikalien draußen aufgenommen hat, ist aber unwahrscheinlich? wie, daß er durch ein gespritztes feld gelaufen ist?)
 
B

Barney09

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2 November 2010
Beiträge
5
Ja eine Allergie wurde ausgeschlossen. Und er bekommt das Futter ja auch schon sehr lange, bisher war alles in Ordnung. Von draußen kann er nix bekommen haben, er ist ausschließlich in der Wohnung.

Es ist auch nicht dieses hektische Putzen oder so.
Allerdings könnte ich mir eine Allergie vorstellen bei dem was ich hier so gelesen haben. Er beißt sich auch immer mal wieder beim putzen wie wenn es juckt.
Aber das wurde ja "eigentlich" ausgeschlossen...
 
Werbung:
L

Liane F.

Gast
Zu der Allergie fallen mir noch Flöhe und / oder verstopfte Analdrüsen ein.

Alles Gute und liebe Grüße
Liane
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Gibst Du Trockenfutter oder Naßfutter von Happy Cat? War der Kater sonst irgendwann mal krank und hat Medikamente bekommen? Welches Streu hast Du in den Kistl drin, womit werden sie gereinigt?

Zugvogel
 
B

Barney09

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2 November 2010
Beiträge
5
Er bekommt nur TroFu da ihm Naßfutter regelmäßig retoure kommt.

und ja, er war vor ca 1 monat krank. zuerst hatte er eine ohrenentzündung und kurz danach starken schnupfen. wurde beides behandelt und ist jetzt auch wieder alles ok. kann das damit zusammenhängen?

Als Katzenstreu benutze ich "Premiere excellent"
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Ich vermute eine Trockenfutterallergie, die sich im Laufe der Zeit gebildet hat. Wie die Zusammensetzung von dem Trofu ist, müßte ich zuerst nachgucken, aber sicher ist es nicht getreidefrei?

Wie die Erkrankungen und Behandlungen damit zusammenhängen könnten, wird Dir Dein TA sicher besser erklären können.

Hier mal ein Link mit Infos, wie man Futter umstellen kann. Nötig ist dazu vor allem sehr viel Zeit und sehr viel Geduld: Suppenkasper

Gibt es ein aktuelles, geriatrisches Blutbild?

Zugvogel
 
Rattengewitter

Rattengewitter

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2 November 2010
Beiträge
11
Hallo, bin neu hier, aber dazu weiß ich was zu berichten:
Genau das gleiche haben wir mit unsrer Miez durch. Erst war sie kahl am Bauch und an den Beinen innen. Keiner hat einen Grund gefunden, am Ende hat sie sich blutig geleckt. Was haben wir nicht alles angestellt, damit sie das läßt. Haben sie in einen aufgeschnittenen Strumpf gesteckt, ein Leibchen genäht, einen Lampenschirm gebastelt-nix hat geholfen. Salbe hat sie ja sofort wieder wegpoliert.
Die hatten wir vom TA. Leider weiß ich nicht mehr wie die hieß. Über ein Jahr war das so schlimm. Dann hatten wir sie bei der Schwiemu in "Kur" während wir im Urlaub waren. DIe hat das Problem in den Griff gekriegt. Sie hat die Miez stundenlang im Arm gehalten und so lange Bauchgepinselt, bis die Salbe eingezogen ist.
Und sie bekommt seitdem jeden Abend eine Messerspitze Colostrum mit einem Tröpfchen Milch (da steht sie auch pünktlich halb zehn abends auf der Matte und trommelt mit den Zehen :rolleyes:)
Sie fing ein paar Jahre später nochmal an damit, da war uns ein Kater zur Pflege gegeben. Als der wieder weg war, war wieder alles gut.
 
pünktchen

pünktchen

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
5.639
Ort
Peine
Er bekommt nur TroFu da ihm Naßfutter regelmäßig retoure kommt.

und ja, er war vor ca 1 monat krank. zuerst hatte er eine ohrenentzündung und kurz danach starken schnupfen. wurde beides behandelt und ist jetzt auch wieder alles ok. kann das damit zusammenhängen?

Als Katzenstreu benutze ich "Premiere excellent"
Zum Trofu wurde ja schon etwas geschrieben.

Welche Medikamente bekam er gegen die Ohrenentzündung und den Schnupfen?

Hallo, bin neu hier, aber dazu weiß ich was zu berichten:
Genau das gleiche haben wir mit unsrer Miez durch. Erst war sie kahl am Bauch und an den Beinen innen. Keiner hat einen Grund gefunden, am Ende hat sie sich blutig geleckt. Was haben wir nicht alles angestellt, damit sie das läßt. Haben sie in einen aufgeschnittenen Strumpf gesteckt, ein Leibchen genäht, einen Lampenschirm gebastelt-nix hat geholfen. Salbe hat sie ja sofort wieder wegpoliert.
Die hatten wir vom TA. Leider weiß ich nicht mehr wie die hieß. Über ein Jahr war das so schlimm. Dann hatten wir sie bei der Schwiemu in "Kur" während wir im Urlaub waren. DIe hat das Problem in den Griff gekriegt. Sie hat die Miez stundenlang im Arm gehalten und so lange Bauchgepinselt, bis die Salbe eingezogen ist.
Und sie bekommt seitdem jeden Abend eine Messerspitze Colostrum mit einem Tröpfchen Milch (da steht sie auch pünktlich halb zehn abends auf der Matte und trommelt mit den Zehen :rolleyes:)
Sie fing ein paar Jahre später nochmal an damit, da war uns ein Kater zur Pflege gegeben. Als der wieder weg war, war wieder alles gut.
Da sieht man mal wieder, wieviel Geduld und ganz viel Liebe bei einer Katze bewirken kann.
 
K

Kandis

Forenprofi
Mitglied seit
23 Februar 2010
Beiträge
1.093
  • #10
also, wenn allergien ausgeschlossen sind - dann kann es immer noch eine unverträglichkeit sein, die sich an den blutwerten etc. nicht ablesen läßt. daher müssen viele arme menschen mit den armen katzen durch eine ausschlußdiät gehen, um zu sehen, worauf die katzen reagieren.

aber etwas scheint bei deiner katze ja grundsätzlich nicht in ordnung zu sein, wenn das naßfutter gleich wieder rauskommt?!
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben