Kätzin markiert gelegentlich Küchenarbeitsplatte

M

Momo2015

Benutzer
Mitglied seit
25. Juli 2016
Beiträge
41
Hallo zusammen,

etwas verzweifelt habe ich dieses Forum gefunden und evtl. habt Ihr ja noch Tipps für mich.

Die Katze:
- Name: Momo
- Geschlecht: weiblich
- kastriert (ja/nein): ja
- wann war die Kastration: 2015
- Alter: 1 1/2
- im Haushalt seit: Oktober 2014
- Gewicht (ca.): 3,4
- Größe (z.B. zart, Durchschnitt, groß): Durchschnitt

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch: 02/2016
- letzte Urinprobenuntersuchung:02/2016
- bsherige Erkrankungen soweit bekannt: nichts
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze: Chronische Niereninsuffizenz

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 2
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt: ca. 8 Wochen (mutter verstorben)
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, privat, Streuner ..): Stallkatze
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt: kann ich nicht in zeit verfassen
- Freigänger (ja/Nein): ja
- gab es Veränderungen im Haushalt (z.B. Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Beruf/wechsel): nein
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere (spielen sie gemeinsam, liegensie gemeinsam, ignorieren sie sich eher usw.): ignoerieren und anfauchen

Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es: 4
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): 2 offen 2 mit haube
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert: reinigung täglich, komplett 1 x wöchentlich
- welche Streu wird verwendet: klumpstreu
- wie hoch wird die Streu eingefüllt: ziemlich hoch
- gab es einen Streuwechsel: mehrfach probiert
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): nein
- wo steht das Klo bzw. die Klos (Raum, an der Wand, Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes KaKlo): im Keller unter der Treppe, 2 an der Wand rechts und links, zwei mittig an der wand
- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau:

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht: 02/16
- wie oft wird die Katze unsauber: alle 3-4 Wochen
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: urin
- Urinpfützen oder Spritzer: spritzer
- wo wird die Katze unsauber: auf der Küchenarbeitsplatte, auf den Fliesen, an Einkaufskörben, an getränkekisten, an Türen
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Couch): gemischt
- was wurde bisher dagegen unternommen: entsprechende stellen mit speziellen sprays behandelt, mit 95% alkohol abgerieben, mit essig abgerieben

Seit über 10 Jahren habe ich Katzen, aber das Problem gab es noch nie.

Vor 1 1/2 Jahren habe ich aus unserem Pferdestall eine Kätzin adoptiert, zu derzeit lebte bereits ein 18 jahre alter Kastrierter Kater (leider mittlerweile verstorben) und dessen halbschwester, jetzt 16 Jahre alt, bei uns. Die kleine haben wir adoptiert, da wir wussten dass unser Ben leider nicht mehr lange zu leben hat und wir wollten nicht dass unsere Nelly alleine sein muss.

Die beiden alten haben die kleine nie akzeptiert und immer angefaucht. Meine alte Nelly kann die kleine bis dato nicht ausstehen. Ein abgeben der kleinen kam für uns aber nie in Frage, im Stall wird sich nicht drum gekümmert und es ging Ihr damals wirklich schlecht.
Sie gehen sich aus dem Weg und dann klappt das eigentlich, schade, ich dachte Sie werden Freundinnen, naja.

Seit nunmehr 5 Monaten wurde sporadisch unsere Küchenarbeitsplatte Markiert, immer Nachts. Da wir nicht wussten wer von den beiden haben wir eine Kamera aufgestellt und es kam raus dass es die kleine ist, hatte ich aber schon vermutet.
Die Markierung tritt im Abstand von 3-4 Wochen auf, ab und an auch andere Fleckchen im Haus, irgendeine Bodenfliese, ein Einkaufskorb, die Getränkekisten ect.

Meine Katzen sind schon immer Freigänger, haben zu weit insgesamt 4 Katzentoiletten und ich habe schon verschiedene Katzenstreu ausprobiert ect.
Der Tierarzt konnte nichts finden und war auch ratlos.

Als baby war die kleine sehr sehr anhänglich, allerdings je älter Sie wurde, desto weniger wollte Sie gekrault werden, 1 Minute geht ok, aber dann beißt sie kräftig in die Hände. Wenn ich laufe, rennt Sie mir auch hinterher und springt an mir hoch wie ein Hund auch ab und an ist ein zwicken dabei.

Ich weiß eigentlich nicht weiter, Markieren auf der Küche ist ein absolutes No Go, ich finde das mehr als Wiederlich. Sprays ect. haben auch nichts gebracht. Erst heute früh hab ich schon wieder eine Stelle (es sind immer dieselben beiden stellen) entdeckt. Ich verwende Spüli und 95% Alkohol zum Desinfizieren und danach reibe ich die Stelle nochmals mit Essig ab.
Mein Mann ist schon soweit dass er sagt, wenn es nicht aufhört kommt Sie weg. Eigentlich auch ein bisschen Verständlich.

So, habt Ihr noch Tipps? :confused:
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Inai

Inai

Forenprofi
Mitglied seit
16. November 2015
Beiträge
3.048
Hi Momo2015,

1. Also erstmal, die Stellen solltest du mit Enzymreiniger behandeln (z.B. Biodor Animal). Du magst die Stelle für sauber halten, aber für die Katze riecht sie offensichtlich noch immer nach Katzenklo.
2. Welches Streu benutzt du? Du schreibst:'Klumpenstreu' aber davon gibts ja soviele Sorten wie Sand am Meer :D. Katzen bevorzugen feinkörniges klumpenstreu (sowas wie Sand :D), oftmals sind die gröberen Sorten ein Grund für Unsauberkeit
3. Es war zwar löblich, dass ihr Nelly nicht allein lassen wolltet, aber ein Kitten zu einer Oma ist schon an sich keine gute Idee, vielleicht habt ihr die Möglichkeit noch eine Jungkatze (alter zwischen 1 und 2 und weiblich) aufzunehmen, dann hätte Momo wen zum Spielen, und wenn sie ihre Energie nicht an Nelly auszulassen versucht, wird diese sie vielleicht auch mögen lernen
4. Besorg Liegeplätze und Kratzpappe/Bäume und verteil sie überall im Haus, vor allem in der Nähe der Stellen, die sie markiert. Sie scheint sich unsicher zu fühlen und versucht dadurch ihr Territorium abzustecken, aber das machen katzen auch gerne durch reiben, kratzen und liegen
5. Habt ihr schon großes Blutbild machen lassen, oder ihre Zähne von einem Facharzt prüfen lassen? Falls nicht, wäre dies nun ein guter Augenblick. Auch sie eventuell zu Röntgen, da sie ja eventuell schmerzen haben könnte
...je älter Sie wurde, desto weniger wollte Sie gekrault werden, 1 Minute geht ok, aber dann beißt sie kräftig in die Hände...
Dies kann auch ein Zeichen für Schmerz sein oder einer anderen Krankheit. Wenn der Arzt sie nur abgetastet hat, dann sagt das gar nicht aus. Auch was den Urintest angeht. Wurde der Urin um Labor eingeschickt oder wurde der nur per Teststreifen untersucht? Falls der nicht im Labor untersucht wurde, dann wäre es wohl ein guter Grund nochmal Urin untersuchen zu lassen, dann auf Harnsteine, Harngries und Blasenenzündung. Die Teststeifen sind leider nicht immer richtig

Generell achte beim Kraulen auf ihren Schwanz, wenn sie mit dem wackelt, dann steichel nicht weiter, wenn dieser sich nicht rührt, kannst du kraulen. Manche Katzen werden vom streicheln überstimmuliert und sie kann dies offensichtlich nicht im toben mit Nelly auslassen... da kämen wir wieder auf das Thema 2. Katze zu sprechen ^^
 
Catsnbooks

Catsnbooks

Forenprofi
Mitglied seit
20. Januar 2012
Beiträge
1.319
Ort
Bochum
Hallo,

mir ist auch noch etwas aufgefallen: die Klos stehen alle im selben Raum, richtig? Dann werden sie von den Katzen möglicherweise als ein Klo interpretiert, und gerade, wenn die Kleine von der Großen nicht akzeptiert wird, kann es auch daran liegen, dass sie auch woanders markiert.

Ich würde die Klos durchs Haus verteilen und generell dort aufstellen, wo sich die Kleine zwar einerseits sicher fühlt, aber andererseits auch nicht leicht in die Enge getrieben werden könnte. Schau mal, ob das was bringt.
 
Faulaffenschaf

Faulaffenschaf

Forenprofi
Mitglied seit
24. November 2009
Beiträge
11.651
So, habt Ihr noch Tipps? :confused:

Besorgt euch eine dritte Katze in Momos Alter, die charakterlich zu ihr passt...

die süße ist bei euch sowas , wie ein " Einzelkind mit 3 Geschwistern"... also ein absolutes Nesthäkchen.
Als Wohnungskatze ist sie - natürlich- unausgelastet und unzufrieden
 
Inai

Inai

Forenprofi
Mitglied seit
16. November 2015
Beiträge
3.048
Besorgt euch eine dritte Katze in Momos Alter, die charakterlich zu ihr passt...

die süße ist bei euch sowas , wie ein " Einzelkind mit 3 Geschwistern"... also ein absolutes Nesthäkchen.
Als Wohnungskatze ist sie - natürlich- unausgelastet und unzufrieden

Sie ist Freigänger und keine Wohnungskatze

Dennoch kann es sein, dass sie auch 'Daheim' wen zum auspowern braucht
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.360
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Fein, alles schon geschrieben, brauch ich nix mehr sagen. :D
 
M

Momo2015

Benutzer
Mitglied seit
25. Juli 2016
Beiträge
41
Vielen Dank für eure Antworten.

Dass die Katzenklos als eines angesehen werden weil alle nebenenander, darauf bin ich gar nicht gekommen, wieder etwas gelernt.

An eine dritte Katze haben wir auch schon gedacht, allerdings hatten wir da bedenken wegen der Katzen Omi. Wir wussten/wissen nicht ob wir ihr das auch noch zumuten sollten, da Sie ja über die Momo auch nicht gerade amused war. Meine Omi ist nun ein CNI-chen und wer weiß wie lange das noch so gut geht.

Morgen vor der Arbeit werde ich nochmal ganz feines Katzenstreu besorgen, aktuell benutze ich Greencat Naturstreu. Enzymreiniger ist auch schon bestellt.

Das mag jetzt vielleicht blöd klingen, aber vielleicht fühlt sie sich auch ein bisschen ungeliebt. Natürlich ist man sauer wenn Sie wo Markiert und besonders sauer bin ich wenn Sie Grundlos auf meine Omi losgeht und Sie verprügelt. Die Omi will einfach nur ihre ruhe haben, sie ist schon immer sehr auf mich bezogen und eine ganz ganz liebe. Sie ist meine Seelenkatze.
Ich versuche immer mit der Momo zu schmusen, Sie zu animieren zu mir zu kommen, aber Sie ignoriert uns wie eine Diva. Sie wurde zum kompletten gegenteil wie als Sie noch ganz klein war.

Heute werde ich mich einmal mit der hiesigen Katzenhilfe in verbindung setzen ob Sie einen passenden Spielpartner für die Momo haben und was Sie dazu sagen.

Ich danke euch.
 
Inai

Inai

Forenprofi
Mitglied seit
16. November 2015
Beiträge
3.048
Vielen Dank für eure Antworten.

Dass die Katzenklos als eines angesehen werden weil alle nebenenander, darauf bin ich gar nicht gekommen, wieder etwas gelernt.

An eine dritte Katze haben wir auch schon gedacht, allerdings hatten wir da bedenken wegen der Katzen Omi. Wir wussten/wissen nicht ob wir ihr das auch noch zumuten sollten, da Sie ja über die Momo auch nicht gerade amused war. Meine Omi ist nun ein CNI-chen und wer weiß wie lange das noch so gut geht.

Morgen vor der Arbeit werde ich nochmal ganz feines Katzenstreu besorgen, aktuell benutze ich Greencat Naturstreu. Enzymreiniger ist auch schon bestellt.

Das mag jetzt vielleicht blöd klingen, aber vielleicht fühlt sie sich auch ein bisschen ungeliebt. Natürlich ist man sauer wenn Sie wo Markiert und besonders sauer bin ich wenn Sie Grundlos auf meine Omi losgeht und Sie verprügelt. Die Omi will einfach nur ihre ruhe haben, sie ist schon immer sehr auf mich bezogen und eine ganz ganz liebe. Sie ist meine Seelenkatze.
Ich versuche immer mit der Momo zu schmusen, Sie zu animieren zu mir zu kommen, aber Sie ignoriert uns wie eine Diva. Sie wurde zum kompletten gegenteil wie als Sie noch ganz klein war.

Heute werde ich mich einmal mit der hiesigen Katzenhilfe in verbindung setzen ob Sie einen passenden Spielpartner für die Momo haben und was Sie dazu sagen.

Ich danke euch.

Hey Momo,

dass sie auf Nelly 'losgeht' wie du es so schön nennst, es für sie eine Art spielen. Eine so junge Katze ist ein regelrechtes Energiebündel. Eine 2. Katze hilft halt diese Energie rauszulassen ohne, dass sie versuchen muss, sie an Nelly auszulassen.

Ich drücke dir die Daumen, dass du eine passende Katze findest
 
I

Info

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. April 2015
Beiträge
244
Es passiert nachts? Kann sie auch nachts nach draußen? Wie gestaltet sich der Freigang?
 
M

Momo2015

Benutzer
Mitglied seit
25. Juli 2016
Beiträge
41
  • #10
Wir haben keine Katzenklappe, ich lasse die Katzen normalerweise Morgens raus. Ich Arbeite im Schichtdienst, so dass ich auch mal unter der Woche frei habe, und wenn ich zuhause bin ist bei schönem Wetter immer die Terassentüre offen, da gehen die beiden rein und raus wie Sie möchten, dasselbe wenn ich Spätdienst habe. Da ist dann nur zwischen 2 und 5 niemand zuhause wo Sie dann entweder drin oder draussen sind. Bei schlechtem Wetter oder im Winter machen die 2 sich bemerkbar wenn Sie raus möchten.

Terasse ist überdacht und auch die Nachbarn haben auf Ihrer Terasse extra Katzenplatz mit Kuscheldecken einegrichtet so dass Sie auch im Winter immer ein kuscheliges Plätzchen haben.

Momo ist aktuell Tagsüber bei mir in meinem Büro (ich habe noch ein Onlineshop um den ich mich an meinen freien Tagen kümmere) und schläft auf dem Bürostuhl :pink-heart: geht Abends raus, kommt aber erst am kommenden morgen wieder heim.

Unser Haus ist gemietet und leider dürfen wir keine Katzenklappe anbringen.

Bezüglich dem verprügeln, Momo geht wirklich richtig auf die Omi los, sie schlägt mit ihrer Pfote unermüdlich auf Omis Kopf ein, die rennt davon und versteckt sich dann in Ihrer Korbhöhle wo Sie sich sicher fühlt. Da kommt Sie dann ewigkeiten nicht mehr raus :-(
 
M

Momo2015

Benutzer
Mitglied seit
25. Juli 2016
Beiträge
41
  • #11
ich würde dann auch mal Vorstellen

Unsere Omi die Nelly



unsere Momo die Räuberin:
 
Werbung:
Inai

Inai

Forenprofi
Mitglied seit
16. November 2015
Beiträge
3.048
  • #12
Wir haben keine Katzenklappe, ich lasse die Katzen normalerweise Morgens raus. Ich Arbeite im Schichtdienst, so dass ich auch mal unter der Woche frei habe, und wenn ich zuhause bin ist bei schönem Wetter immer die Terassentüre offen, da gehen die beiden rein und raus wie Sie möchten, dasselbe wenn ich Spätdienst habe. Da ist dann nur zwischen 2 und 5 niemand zuhause wo Sie dann entweder drin oder draussen sind. Bei schlechtem Wetter oder im Winter machen die 2 sich bemerkbar wenn Sie raus möchten.

Da würde ich mir nicht all zuviele Gedanken machen, ihr handhabt das so seit 1,5Jahren, da sind sie daran gewöhnt

Unser Haus ist gemietet und leider dürfen wir keine Katzenklappe anbringen.
Wenn ihr das Geld und das Interesse habt, könnt ihr eine neue Eingangstür einbauen mit Katzenklappe und die alte Tür beim Auszug wieder dran machen. Oder Ihr macht eine in einem Fenster und ersetzt das Fenster beim Auszug.

Bezüglich dem verprügeln, Momo geht wirklich richtig auf die Omi los, sie schlägt mit ihrer Pfote unermüdlich auf Omis Kopf ein, die rennt davon und versteckt sich dann in Ihrer Korbhöhle wo Sie sich sicher fühlt. Da kommt Sie dann ewigkeiten nicht mehr raus :-(
Da hast du doch den eindeutigen Beweis, dass sie unausgelastet ist. Sie geht nicht auf die Omi los weil sie gemein ist. So denken Katzen nicht. Es gibt etwas das ihr nicht passt (in dem Fall tendiere ich stark auf unausgelastet sein) und sie versucht es passend zu machen. Ich habe hier 2 Kater (11 und 14 Monate) und die kloppen mehrmals täglich auf einander ein, da hüpft der eine dem Anderen ins Kreuz usw. Sie kann das nicht machen wenn sie niemanden hat, der so mit ihr spielt. Das frustet sie.
Siehe das Video.
Ich habe leider nur das Ende erwischt.
Aber oftmals gehen ihre Kämpfe damit los, dass sie sich gegenüber stehen und versuchen sich zu Boxen. Dennoch lieben sie sich heiß und innig, schlafen oft zusammen, putzen sich gegenseitig und alles
Katerspiel
 
M

Momo2015

Benutzer
Mitglied seit
25. Juli 2016
Beiträge
41
  • #13
So sah das früher bei Ben und Nelly, Sie waren halb Geschwister auch aus.

Aktuell ist das eher so wie hier auf dem Video, nur dass nelly sich nicht wehrt und nur Faucht.

https://www.youtube.com/watch?v=m0nl10acxTE
 
Inai

Inai

Forenprofi
Mitglied seit
16. November 2015
Beiträge
3.048
  • #14
Umso mehr ein Zeichen, dass Ihr für Momo eine weiter junge Katze habt mit der sie rumtollen kann.

Das ist wirklich einfach alles nur spiel. Vielleicht nicht für Nelly, aber für Momo schon.
Ich habe im Moment eine Einzelkatze da, deren Besitzer im Urlaub sind. Sie kommt un kloppt auch immer wieder auf meine ein und zu Beginn haben die sich auch nie gewehrt, sie haben sich eher weggeduckt, da sie das mit Fauchen und Knurren nicht kannten (denn sie wenden das nie an), inzwischen hauen sie auch mal zurück. Deine kleine ist vielleicht keine Einzelkatze, aber dadurch, dass sie als Jungkitten zu Alten gesetzt wurde, hat sie die Grenzen nie gelernt. Deine Urkatzen waren zu alt um ihr die Stirn bieten zu können. Was du brauchst ist eine gut sozialisierte 1-2jährige Katze die als Verbindungsglied zwischen Momo und Nelly dienen kann.
Sie muss Momo die Grenzen aufzeigen können die sie einfach nie gelernt hat. Dafür hättet ihr sie mit einem weiteren Kitten aufnehmen müssen, die bringen sich das gegenseitig bei
 
I

Info

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. April 2015
Beiträge
244
  • #15
Da würde ich mir nicht all zuviele Gedanken machen, ihr handhabt das so seit 1,5Jahren, da sind sie daran gewöhnt
Das Pinkelproblem - und vermutlich auch das zwischen Nelly und ihr - wäre aber vermutlich am besten und unkompliziertesten gelöst, wenn Momo sich auch nachts frei nach draußen bewegen könnte.

Ich hatte eine Katze -leider war ihr Bewegungsdrang genauso groß wie ihr Bewegungsradius und sie wurde achtjährig überfahren - die wurde zur Furie, wenn man sie auch nur für eine Stunde einsperren wollte. Die schmusigste, menschenbezogenste Katze der Welt. Die ganze Nachbarschaft kannte und liebte sie. Aber schloss man die Katzenklappe, dann fing sie alles an, was ging: wildpinkeln, Dinge zerstören und wüst randalieren, fauchen, Mitkatzen und Menschen angreifen ... Sie war ein bisschen irre in dieser Hinsicht. Über das Aufstellen von weiteren Katzenklos hätte sie sich vermutlich lustig gemacht und daneben pinkelnd die Stinkekralle gezeigt. Sie hat auch markiert - aber nur draußen, wenn sie rauskonnte, wie sie wollte.

Wir haben sie sehr geliebt - aber einsperren ging gar nicht. Es gibt Katzen mit extremem Freiheitsdrang, die alle Mittel auch nutzen, ihren Unmut zu äußern und ALLE Mitwesen darunter leiden lassen, wenn sie ihren Willen nicht bekommen.
 
Faulaffenschaf

Faulaffenschaf

Forenprofi
Mitglied seit
24. November 2009
Beiträge
11.651
  • #16
Vielen Dank für eure Antworten.

Dass die Katzenklos als eines angesehen werden weil alle nebenenander, darauf bin ich gar nicht gekommen, wieder etwas gelernt.
halte ich auch für eher unwahrscheinlich...
An eine dritte Katze haben wir auch schon gedacht, allerdings hatten wir da bedenken wegen der Katzen Omi. Wir wussten/wissen nicht ob wir ihr das auch noch zumuten sollten,
ich würde mir eher die Frage stellen, ob ihr der Omi zumuten könnt, auf einen Power-Partner für Momo zu verzichten...
aktuell benutze ich Greencat Naturstreu. Enzymreiniger ist auch schon bestellt.
das Zeug ist auch mega-ürgs...
da gehen selbst meine Miezen lieber VOR das Klo... Es gibt z.B. bei Z+ das Worlds best Catlitter - ebenfalls auf Mais-Basis( wie das Greencat), allerdings von der Struktur her eher so , wie Betonitstreu...
wird sehr gut angenommen und man kann sein Umweltgewissen wenigstens ein wenig beruhigen

Das mag jetzt vielleicht blöd klingen, aber vielleicht fühlt sie sich auch ein bisschen ungeliebt. Natürlich ist man sauer wenn Sie wo Markiert und besonders sauer bin ich wenn Sie Grundlos auf meine Omi losgeht und Sie verprügelt. Die Omi will einfach nur ihre ruhe haben, sie ist schon immer sehr auf mich bezogen und eine ganz ganz liebe. Sie ist meine Seelenkatze.
Ich versuche immer mit der Momo zu schmusen, Sie zu animieren zu mir zu kommen, aber Sie ignoriert uns wie eine Diva. Sie wurde zum kompletten gegenteil wie als Sie noch ganz klein war.
die Beschreibung SCHREIT nach einer Partnerin für Momo
Heute werde ich mich einmal mit der hiesigen Katzenhilfe in verbindung setzen ob Sie einen passenden Spielpartner für die Momo haben und was Sie dazu sagen.

Ich danke euch.
gute Idee... lass dir aber nicht "irgendeine" miez aufschwatzen, sondern achte auf die charakterliche Eignung
 
M

Momo2015

Benutzer
Mitglied seit
25. Juli 2016
Beiträge
41
  • #17
Am Samstag gehen wir Katzen schauen.
Das hiesige Tierheim ist sehr kompetent und Sie meinten Sie hätten ein paar da die Charakterisch zu Momo passen würden und zum einen Vermittlerisch zwischen Nelly und Momo wirken könnten. Zum einen Sozial zu Nelly und zum anderen Raufen und Spielen mit Momo.

Ich werde Berichten
 
Inai

Inai

Forenprofi
Mitglied seit
16. November 2015
Beiträge
3.048
  • #18
Das klingt doch schon gut, zusätzlich könntet ihr euch noch mit Katzenschutzvereinen in Verbindung setzen, die Pflegestellen kennen ihre Tiere meist besser und können dir was passendes empfehlen
 
M

Momo2015

Benutzer
Mitglied seit
25. Juli 2016
Beiträge
41
  • #19
So, Baxter ist eingezogen.

Hier habe ich mal ein Thema bei "eine Katze zieht ein" erstellt
 
Werbung:

Ähnliche Themen

K
Antworten
16
Aufrufe
2K
kleine_Tiffi
K
M
Antworten
15
Aufrufe
2K
Petra-01
Petra-01
G
Antworten
3
Aufrufe
733
Grasfresser
G
M
Antworten
2
Aufrufe
584
Petra-01
Petra-01
X
Antworten
6
Aufrufe
959
ottilie
ottilie

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben