Kätzchen und viele Fragen

  • Themenstarter Miley1304
  • Beginndatum
Miley1304

Miley1304

Benutzer
Mitglied seit
22. Juli 2014
Beiträge
35
Ort
Derzeit in Meenz :D aber kein Meenzer Mädsche ;)
Hallo erstmal bin neu hier- habe ein kleines EKH Mädchen ( 14 Wochen) und einige Fragen dazu aber mal zum Anfang:

Ich hatte gedacht ich kenne mich mit Katzen aus- habe als Kind einen Kater bekommen (auch EKH) Max ist nun 16 Jahre alt und lebt bei meinen Eltern, hat Freigang und ihm gehts sehr gut- auch wenn er altersbedingt sehr ruhig geworden ist und nur noch seine Greifzähne besitzt.
Da ich eider sehr wenig Kontakt zu meinen Eltern habe aber meinen Tiger so sehr vermisse haben mein Freund und ich der auch schon Katzen hatte
überlegt ein Kätzchen zu holen, aber mehr spontan als gut überlegt :/

Da ich Studentin bin mit Semesterferien und mein Freund zurzeit arbeitssuchend ist, dachten wir - perfektes Timing, denn Zeit war da.

Die Frau von der wir das Kätzchen bekommen haben machte erst einen guten aber im Nachhinein absolut unseriösen Eindruck.
Leider habe ich mich zu spät richtig informiert, dachte ich hatte ja nen Kater und weiß Bescheid.

Miley haben wir deshalb mit 10 Wochen bekommen - sie wollte die Kätzchen so schnell wie möglich loswerden. Muss gestehen bei mir war es keine Liebe auf den ersten Blick- sie war 2 Wochen jung und
für mich war nur klar die Katze darf nicht so aussehen wie mein Max- aber mein Freund war verliebt.
Nunja -die kleine war keine 3 Tage da und mir ist dann so richtig bewusst geworden das ich da nun echt ne Katze geholt habe und erst dann angefangen mich zu informieren und dabei auf Dinge gestoßen wie:

-Keine Einzelhaltung - mein Freund meinte zwei Katzen bräuchte man nicht
-zu wenig Platz! - 40m² - zwar mit Terrasse - aber um die Ecke ist ne Straße ( auch wenn hier einige Katzen leben, hab ich dennoch Angst)
(wir suchen aber schon nach einer neuen Wohnung)
-mit ist auch die große Verantwortung bewusst geworden - denn schlafen konnte ich nicht mehr ruhig und spontan wegfahren war auch nicht drin


Nunja ich hatte Panik und fragte die Frau ob sie die kleine nicht doch wieder zurücknehmen könnte, sie hatte noch ein Geschwisterchen und ich meinte
es wäre ja besser wenn Miley mit ihrer Schwester vermittelt werden könnte. Daraufhin kam nur - Nö mach ich nicht, vermittel die andere allein.

-.-

Naja für mich gab es dann 2 Möglichkeiten- entweder ich such für die Kleine Gesellschaft oder ich suche ein besseres zu Hause. Mein Freund hatte sich aber so dermaßen verliebt in die kleine das ich sie nun nicht mehr hergeben konnte.Habe ihm entsprechende Infos gezeigt und nun überzeugt ein weiteres Kätzchen zu holen, jedoch unter der Bedingung nicht mehr von dieser Frau.


Die kleine hat sich super entwickelt und liebt mich wahnsinnig- miaut immer damit ich sie herumtrage und ist super Zu seinem Pech ist sie auch sehr auf mich fixiert- liegt bei mir wie ein Baby auf dem Arm und das hat mich dann auch nachdenklich gestimmt die kleine zu behalten auch wenn ich von Anfang an lieber eine Coonie wollte die mir aber zu teuer waren...


Also ich suche hier mal Rat, bevor ich noch mehr unsinn treibe!


- Wenn wir nun ein Kätzchen suchen sollten- Ist das Ratsam jetzt schon zu suchen oder erst nach dem Umzug? allerdings wissen wir nicht wie lange es dauert bis wir was passendes gefunden haben.
Wir mussten wegen seiner Arbeitslosigkeit von der 80m² Whg in die kleine ziehen. Und wenn - weibchen oder männchen?

- Miley schläft immer neben einem großen Teddy der bei uns auf dem Lederstuhl sitzt, ist das für sie ne Art Kumpel!?

- das Alter sollte ja ungefähr gleich sein vom zweitkätzchen, aber wie alt maxinmal? ( wenn meine kleine 14 Wochen jung ist)

- Wie ist das mit dem Kastrieren? Ist dies notwenig wenn die kleine auch nur zu Hause ist? wenn ja mit welchem Alter?

- Kann ich eine Coonie/Waldkatze mit einer EKH zusammenführen? werden diese Rassen alle viel größer als EKHs?

- Miley hat anfangs nicht richtig gefressen nur Trockenfutter- habe die "Hobbyzüchterin" kontaktiert aber wie zu erwarten keine vernünftige Antwort bekommen- auch auf Bilder wie gut sich die kleine entwickelt hat
gabs keine Reaktion -.- wir haben dann alles mögliche ausprobiert. Sind nun bei Carny Kitten- frisst sie auch- aber oft bettelt sie nach essen obwohl sie noch genug im Napf hat!? Wieso?

- Thema Katzenklo - benutzt ihr diese Platikbeutel/folie als streuunterlage? die kleine kratzt statt das Streu immer wieder die Folie!

- Die kleine schläft immer tagsüber und nachts tobt die wild herum - wir spielen schon echt viel mit ihr. Aber es gibt Nächte da ist sie um 4 Uhr morgens am spielen!
Was kann ich machen damit sich der Rhytmus ein wenig anpasst!?

- Leider klettert sie die Wände hoch!- es sind dort Fenster vorhanden. Ich weiß jetzt nicht ob es an den Fenstern liegt oder am Kratzbaum. Wir haben heute den neuen bekommen, der alte war doch zu klein.
Wir beobachten das nun, aber falls sie weiterhin die Tapete hochklettert - ist es sinnvoll mit Katzengeschirr rauszugehen!?
DIe ist ja noch viel zu für Freigang und ( wegen der Umgebung weiß ich ja eh noch nicht so ganz) aber ich will ihr auch die Freiheit lassen.
Nur wenn ich das realisiere will sie ja immer raus oder? ich hab Angst dass das ganze dann eskaliert.

- Wie ist das mit dem Verhalten- mein Max hat immer bei mir im Bett geschlafen und war sehr anhänglich und kam zum kuscheln. Miley schläft lieber allein. Sie miaut auch sehr wenig, nur wenn sie auf den Arm genommen werden will.
oder es ums fressen geht oder ne Fliege vorbeisaust. Von allein kommt sie zwar schon auch zu uns, aber ist nicht richtig schmusig. Wenn ich sie einfach nehme schnurrt sie immer wie verrückt, aber von selbst
kommt sie nicht oft.:/


- Mein Max hat sich aber nun im Alter doch geändert, wenn ich mal selten zu Besuch bin springt er mir manchmal ans Bein und faucht mich an? - Das macht er nur bei mir! Obwohl ich ihm nie was getan habe.
Kann das am Alter liegen oder wirklich an mir? Der Tierarzt meinte nämlich das er mich einfach hasst und ich es akzeptieren muss. Früher war das ja nicht so.
 
Werbung:
HappyKerky

HappyKerky

Forenprofi
Mitglied seit
5. Januar 2010
Beiträge
10.963
Alter
39
Ort
NRW
Puh, ganz schön viele Fragen, aber ich geb mein Bestes :D

Bei dir ist das Katzenkind in den Brunnen gefallen, hm? Ja, Einzelhaltung geht leider nicht bei Katzen, besonders bei den jungen. Dein Max war immer allein, stimmts? Das Anspringen ist ein Anzeichen dafür. Er rauft auf Katerart, weil kein anderer Kater da ist, rauft er eben mit seiner ersten Bezugsperson, und das bist nunmal du :oops:

10 Wochen war noch ein wenig zu jung, um von der Mami wegzukommen, die Sozialisierung ist ggf. noch nicht ganz abgeschlossen. Aus diesem Grund solltest du dich so schnell wie möglich um ein zweites Kitten, ab 12, besser 14 Wochen, umschauen, das die ganze Zeit (12-14 Wochen eben) bei der Mama verbracht hat. Kitten gucken sich gern was ab ;) Das zweite Kitten sollte ebenfalls weiblich sein, das macht das Zusammenleben der beiden einfacher. Weil mal wieder Kittenschwemme ist, wirst du sicher recht schnell was passendes finden, die Tierheime sind überfüllt. :(

Kastration ist wichtig, jede Katze kann mal abhauen, auch in Wohnungshaltung, und dann ist das Problem da :( Recht fix nach der Eingewöhnung würde ich das in Angriff nehmen und ggf. beide Katzen gleichzeitig kastrieren lassen.

Katzen kennen keine unterschiedlichen Rassen, der Charakter zählt :)

Kittenfutter braucht kein Mensch und auch keine Katze - es gibt ja auch keine Kittenmäuse ;) Trockenfutter ist leider nicht artgerecht. Hier im Forum gibt es eine Menge Anregungen, was gutes (Nass-)Futter angeht.

Im Katzenklo habe ich keine Plastikunterlagen mehr, ich spüle lieber die Wanne komplett aus. Ist aber Geschmackssache. Wichtig ist, dass das Streu hoch eingefüllt ist, eventuell hast du zuwenig davon im Katzenklo?

Dass sie die Wände hochgeht und aktiv ist, ist klar. Sie ist noch ein Baby und will spielen, und sie hat keine Katzenkumpeline. Du kannst versuchen, sie mit Angelspielen etc. auszupowern. Und hoffentlich ist ja bald eine Kumpeline da :)
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
10.534
Ort
Oberbayern
Da ist ja wirklich einiges schief gelaufen. Gut, dass du diese Fehler wenigstens schnell eingesehen hast und jetzt etwas verändern möchtest.

- Wenn wir nun ein Kätzchen suchen sollten- Ist das Ratsam jetzt schon zu suchen oder erst nach dem Umzug? allerdings wissen wir nicht wie lange es dauert bis wir was passendes gefunden haben.
Wir mussten wegen seiner Arbeitslosigkeit von der 80m² Whg in die kleine ziehen. Und wenn - weibchen oder männchen?

40qm sowohl für eine als auch für zwei Katzen viel zu wenig. Für Miley ist es allerdings wichtig, dass sie so schnell wie möglich Gesellschaft bekommt. Durch die frühe Trennung ist sie wahrscheinlich kaum sozialisiert und muss noch jede Menge lernen.
Ich kann nicht einschätzen, wie lange ihr noch in dieser Wohnung bleiben werdet, aber sofern es mehr als 1-2 Wochen sind, würde ich der Kleinen noch vor dem Umzug Gesellschaft suchen.


- Miley schläft immer neben einem großen Teddy der bei uns auf dem Lederstuhl sitzt, ist das für sie ne Art Kumpel!?

Es kann gut sein, dass sie sich einsam fühlt und etwas sucht mit dem sie kuscheln kann. Meine Katzen liegen aber auch gerne bei ihrer Kuschelrobbe, obwohl sie hier zu dritt sind.


- das Alter sollte ja ungefähr gleich sein vom zweitkätzchen, aber wie alt maxinmal? ( wenn meine kleine 14 Wochen jung ist)

Ich würde sagen, die Zweitkatze sollte ungefähr 12-18 Wochen alt sein. Lieber ein wenig älter als jünger und auf jeden Fall sollte sie sehr gut sozialisiert sein!
Schaut euch doch bitte dieses mal im Tierschutz um und unterstützt nicht noch einmal einen Vermehrer.
http://www.katzen-forum.net/vorbereitungen/2998-augen-auf-beim-katzenkauf.html

- Wie ist das mit dem Kastrieren? Ist dies notwenig wenn die kleine auch nur zu Hause ist? wenn ja mit welchem Alter?

Ja, Kastration ist zwingend notwendig. Ich würde spätestens mit 5-6 Monaten kastrieren lassen. Bei einem gemischten Paar lieber noch früher, aber ich würde davon abraten einen Kater dazu zu nehmen. Sucht lieber nach einem Katzenmädchen.


- Kann ich eine Coonie/Waldkatze mit einer EKH zusammenführen? werden diese Rassen alle viel größer als EKHs?

Da eure Katze (ich gehe jetzt mal davon aus, dass sie der angebliche Coonie/Waldkatzen Mix ist?) sowieso nur ein Mischling ist, weiß keiner wie groß sie wird oder was da eigentlich drinsteckt. Die Frau kann euch auch von vorne bis hinten angelogen haben.
Generell ist es vollkommen egal welcher Rasse einer Katze angehört, solange das Wesen einigermaßen passt. (Perser und Siam wäre beispielsweise nicht unbedingt die beste Idee.)


- Miley hat anfangs nicht richtig gefressen nur Trockenfutter- habe die "Hobbyzüchterin" kontaktiert aber wie zu erwarten keine vernünftige Antwort bekommen- auch auf Bilder wie gut sich die kleine entwickelt hat
gabs keine Reaktion -.- wir haben dann alles mögliche ausprobiert. Sind nun bei Carny Kitten- frisst sie auch- aber oft bettelt sie nach essen obwohl sie noch genug im Napf hat!? Wieso?

Was heißt, sie "bettelt"? Wie muss man sich das vorstellen?

Bitte lest euch zum Thema Ernährung noch ein wenig ein und versucht in Zukunft mehr als nur eine Marke zu füttern. Carny ist leider auch nicht besonders hochwertig.

http://www.miau.de/tips/ernaehr/futter.html
http://haustiger.info/fertigfutter/
http://www.hauspuma.de/Gesundheit/Ernaehrung/start.htm
http://www.katzen-forum.net/ernaehr...n-getreide-oder-so-einfach-ist-das-nicht.html
http://haustierwir.blogspot.de/2011/09/artgerechte-katzenernahrung_6423.html


- Thema Katzenklo - benutzt ihr diese Platikbeutel/folie als streuunterlage? die kleine kratzt statt das Streu immer wieder die Folie!

Nein, benutze ich nicht. Der Sinn erschließt sich mir gerade auch nicht ganz. Woher hast du diesen Ratschlag?
Wenn du gutes Klumpstreu benutzt und mindestens 10-15cm einfüllst, wird die Kleine nicht bis zum Boden kratzen. Für zwei Katzen solltest im Übrigens mindestens zwei (besser noch drei) große, offene Toiletten einplanen.



- Die kleine schläft immer tagsüber und nachts tobt die wild herum - wir spielen schon echt viel mit ihr. Aber es gibt Nächte da ist sie um 4 Uhr morgens am spielen!
Was kann ich machen damit sich der Rhytmus ein wenig anpasst!?

Wenn du Glück hast passt sich ihr Rhythmus irgendwann von selbst an. Aber Katzenkinder sind nun einmal verspielt und Miley kann sich wahrscheinlich ohne Kumpel auch nicht richtig auspowern.
Versuch es mal mit Ohropax.


- Leider klettert sie die Wände hoch!- es sind dort Fenster vorhanden. Ich weiß jetzt nicht ob es an den Fenstern liegt oder am Kratzbaum. Wir haben heute den neuen bekommen, der alte war doch zu klein.
Wir beobachten das nun, aber falls sie weiterhin die Tapete hochklettert - ist es sinnvoll mit Katzengeschirr rauszugehen!?
DIe ist ja noch viel zu für Freigang und ( wegen der Umgebung weiß ich ja eh noch nicht so ganz) aber ich will ihr auch die Freiheit lassen.
Nur wenn ich das realisiere will sie ja immer raus oder? ich hab Angst dass das ganze dann eskaliert.

Der kleinen Maus ist wohl einfach langweilig und noch dazu ist sie ein verspieltes Katzenkind. Sie versucht sich eben zu beschäftigen.
Von Freigang mit der Leine halte ich absolut gar nichts, also werde ich das auch nicht empfehlen. Es ist, wie du schon sagtest, gut möglich, dass sie dann dauerhaft Freigang einfordert.


- Wie ist das mit dem Verhalten- mein Max hat immer bei mir im Bett geschlafen und war sehr anhänglich und kam zum kuscheln. Miley schläft lieber allein. Sie miaut auch sehr wenig, nur wenn sie auf den Arm genommen werden will.
oder es ums fressen geht oder ne Fliege vorbeisaust. Von allein kommt sie zwar schon auch zu uns, aber ist nicht richtig schmusig. Wenn ich sie einfach nehme schnurrt sie immer wie verrückt, aber von selbst
kommt sie nicht oft.:/

Katzen sind Individuen und verhalten sich von daher auch nicht alle gleich. Wenn man Kitten aufnimmt, dann muss man eben damit rechnen, dass Katzen sich anders entwickeln, als man sich das "wünscht".
Wenn man bestimmte Ansprüche an eine Katze hat, ist es immer sinnvoller ein ausgewachsenes Tier mit einem gefestigten Charakter auszusuchen.


- Mein Max hat sich aber nun im Alter doch geändert, wenn ich mal selten zu Besuch bin springt er mir manchmal ans Bein und faucht mich an? - Das macht er nur bei mir! Obwohl ich ihm nie was getan habe.
Kann das am Alter liegen oder wirklich an mir? Der Tierarzt meinte nämlich das er mich einfach hasst und ich es akzeptieren muss. Früher war das ja nicht so.

Die Tierärzten ist offenbar höchst inkompetent. Erschreckend.
Ist Max ein Einzelkater? Wann wurde er das letzte mal komplett durchgecheckt?
Aggressivität ist oft ein Zeichen für Schmerzen oder auch eine Folge nicht artgerechter Einzelhaltung.
 
Zuletzt bearbeitet:
F

furry kittens

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. Juli 2014
Beiträge
306
Ich versuche mal alles zu beantworten :) Das ersetzt aber nicht, dass du dich zu Themen wie Ernährung, Zusammenführung nochmal selbst gründlich einliest. Auch und hast du ein Foto?

- Wenn wir nun ein Kätzchen suchen sollten- Ist das Ratsam jetzt schon zu suchen oder erst nach dem Umzug? allerdings wissen wir nicht wie lange es dauert bis wir was passendes gefunden haben.
Wir mussten wegen seiner Arbeitslosigkeit von der 80m² Whg in die kleine ziehen. Und wenn - weibchen oder männchen?

Weibchen :) Ich würde jetzt suchen, je schneller sie Gesellschaft bekommt umso besser.

- Miley schläft immer neben einem großen Teddy der bei uns auf dem Lederstuhl sitzt, ist das für sie ne Art Kumpel!?

ich denke nicht. Da ist ja keinerlei Interaktion möglich.

- das Alter sollte ja ungefähr gleich sein vom zweitkätzchen, aber wie alt maxinmal? ( wenn meine kleine 14 Wochen jung ist)

Ich würde sagen maximal ein halbes Jahr.

- Wie ist das mit dem Kastrieren? Ist dies notwenig wenn die kleine auch nur zu Hause ist? wenn ja mit welchem Alter?

Kastrieren ist notwendig, auch für Wohnungskatzen. Das kannst du schon mit 4-5 Monaten machen lassen, also auch vor der ersten Rolligkeit, lass die da vom TA nichts erzählen, manche wollen das so früh nciht machen. Unsere waren beide 5 Monate alt. Die ständige Rolligkeit ist eine Belastuing für die Katze und kann auch ein Gesundheitsrisiko darstellen.

- Kann ich eine Coonie/Waldkatze mit einer EKH zusammenführen? werden diese Rassen alle viel größer als EKHs?

Katze ist Katze, die kannst du zusammenführen. Wenn sie reinrassig ist, also von einem eingetragenen Züchter, mit Stammbaum, dann kannst du davon ausgehen dass sie wesentlich größer wird als eine normale EKH.

- Miley hat anfangs nicht richtig gefressen nur Trockenfutter- habe die "Hobbyzüchterin" kontaktiert aber wie zu erwarten keine vernünftige Antwort bekommen- auch auf Bilder wie gut sich die kleine entwickelt hat
gabs keine Reaktion -.- wir haben dann alles mögliche ausprobiert. Sind nun bei Carny Kitten- frisst sie auch- aber oft bettelt sie nach essen obwohl sie noch genug im Napf hat!? Wieso?

Das Betteln kann auch einfach Mäkeln sein, ihr steht nicht an was sie im Napf hat ;) Kittenfutter ist nicht nötig gebt ihr einfach hochwertiges Nassfutter (lies dich mal im Ernährungsbereich ein :) ). Und Trofu weg lassen, ist überhaupt nicht artgerecht und macht mäklig. Gebt ihr aktuell noch welches? Das Betteln kann wirklich davon kommen, da hilft nur Konsequenz. Hier noch mal ein Link : http://www.hauspuma.de/Gesundheit/Ernaehrung/trockenfutter.htm

- Thema Katzenklo - benutzt ihr diese Platikbeutel/folie als streuunterlage? die kleine kratzt statt das Streu immer wieder die Folie!

ich benutze keine Beutel drunter. Was für Streu benutzt ihr?


- Die kleine schläft immer tagsüber und nachts tobt die wild herum - wir spielen schon echt viel mit ihr. Aber es gibt Nächte da ist sie um 4 Uhr morgens am spielen!
Was kann ich machen damit sich der Rhytmus ein wenig anpasst!?

- Leider klettert sie die Wände hoch!- es sind dort Fenster vorhanden. Ich weiß jetzt nicht ob es an den Fenstern liegt oder am Kratzbaum. Wir haben heute den neuen bekommen, der alte war doch zu klein.
Wir beobachten das nun, aber falls sie weiterhin die Tapete hochklettert - ist es sinnvoll mit Katzengeschirr rauszugehen!?
DIe ist ja noch viel zu für Freigang und ( wegen der Umgebung weiß ich ja eh noch nicht so ganz) aber ich will ihr auch die Freiheit lassen.
Nur wenn ich das realisiere will sie ja immer raus oder? ich hab Angst dass das ganze dann eskaliert.

Freigang am Geschirr finde ich doof, denn richtig toben kann sie da auch nciht und im Endeffekt zeigst du ihr etwas, das für sie aber unerreichbar bleibt. Da kann es passieren dass sie drinne noch unausstehlicher wird ;) Es ist total normal was du da beschreibst und ja, das kann manchmal an den Nerven zerren. Als unsere beiden noch klein waren, konnten wir einen gemütlichen Fernsehabend vergessen, denn pünktlich wenn wir es uns auf dem Sofa bequem gemacht haben, ging es bei den Katzen über Tisch und Bänke. Tagsüber wurde brav geschlafen :rolleyes: Da müsst ihr jetzt durch!

- Wie ist das mit dem Verhalten- mein Max hat immer bei mir im Bett geschlafen und war sehr anhänglich und kam zum kuscheln. Miley schläft lieber allein. Sie miaut auch sehr wenig, nur wenn sie auf den Arm genommen werden will.
oder es ums fressen geht oder ne Fliege vorbeisaust. Von allein kommt sie zwar schon auch zu uns, aber ist nicht richtig schmusig. Wenn ich sie einfach nehme schnurrt sie immer wie verrückt, aber von selbst
kommt sie nicht oft.:/

Wenn sie eine Fliege siegt schnattert sie immer so oder? Finde das immer sehr niedlich :pink-heart:
Deine Miley ist noch super jung! Das ist normal das sie in dem Alter noch keine Schmusekatze ist, sie ist erstmal wild und aufgedreht, ruhiger wird sie vielleicht in 1-2 Jahren ;) Ich habe außerdem die Erfahrung gemacht, dass Kater schmusiger sind als Katzen, wollte deshalb auch wieder einen Kater (bei meinen Eltern hatten wir 2). Tja der Kater den wir uns ausgesucht hatten stellte sich dann als Katze heraus :rolleyes: Ich muss ehrlich sagen, dass ich im ersten Moment etwas entäuscht war, aber jetzt liebe ich die kleine abgöttisch. Katzen sind vom Wesen her anders, irgendwie noch eigensinniger finde ich, aber das macht den Reiz aus :)

- Mein Max hat sich aber nun im Alter doch geändert, wenn ich mal selten zu Besuch bin springt er mir manchmal ans Bein und faucht mich an? - Das macht er nur bei mir! Obwohl ich ihm nie was getan habe.
Kann das am Alter liegen oder wirklich an mir? Der Tierarzt meinte nämlich das er mich einfach hasst und ich es akzeptieren muss. Früher war das ja nicht so.

Die Aussage von dem TA das er dich hasst finde ich unmöglich und anmaßend. Da Max nun nicht mehr der jüngste ist kann ich mir das aber auch nicht wirklich mit einer Aufforderung zum spielen erklären... Hat er vielleicht irgendwas? Wurde er mal beim TA durchgecheckt? Das kann alles mögliche sein, merkwürdig ist nur das er es nur bei dir macht...
 
Grace_99

Grace_99

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2014
Beiträge
760
Ihr könnt eure Terasse mit einem Katzennetz sicher machen, so dass ihr zu den 40 qm noch mehr Platz habt und die Katze(n) zumindest raus können.

Zu den anderen Themen ist ja schon sehr viel geschrieben worden ;)

Viel Spaß und auf ein glückliches Händchen beim Kumpeline aussuchen ;)
 
Honeypoo

Honeypoo

Benutzer
Mitglied seit
8. Juli 2014
Beiträge
52
Ort
Berlin
Also du hast ja schon viele antworten auf deine fragen bekommen...aber was mich mal wirklich interessieren würde ist ob ihr euch 100%ig sicher seid ob ihr ihr das kitten behalten könnt/wollt!?!?

Wie du ja bemerkt hast ist das ne große verantwortung und zwar ein leben lang...so eine katze braucht viel zuneigung und fürsorge,gerade wenn sie noch so jung ist.

Wer passt auf sie auf wenn ihr im ulaub seid?du fühlst dich ja jetzt schon eingeschränkt :eek: seid ihr auf eventuelle tierarztkosten eigestellt?gerade jetzt in der situation wo ihr schon aus finanziellen gründen umziehen musstet!?und dann auch noch für 2 katzen!!!

Warum hast du dich nicht schon im vorfeld so ausführlich mit der katzenhaltung auseinandergesetzt?

Sei mir nicht böse aber bitte bitte bitte setz dich nochmal mit deinem freund zusammen und besprecht das ausführlich,gerade auch weil hier die rede von nem 2ten kätzchen ist was natürlich unumgänglich ist,aber nich dass ihr beide dann nach 2 monaten aus besagten gründen weggeben müsst,denn das kommt mir hier alles sehr schwammig rüber!!!
 
Honeypoo

Honeypoo

Benutzer
Mitglied seit
8. Juli 2014
Beiträge
52
Ort
Berlin
Und klar ich kann verstehen...die kleinen sind ja auch soooo süß :pink-heart: dass dein freund sich in sie verliebt hat und du wahrscheinlich auch,aber das ist noch lange kein kriterium dafür die maus zu behalten!!!

Wenn ich hier alle möglichen süßen geschöpfe bei mir aufnehmen würde,würden die sich bis unter die decke stapeln und mit sicherheit könnte ich ihnen viel liebe und zuneigung schenken,aber mit sicherheit wäre das unverantwortlich und nicht artgerecht :(
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
7.088
Ort
35305 Grünberg
Es würde ja schon alles beantwortet.
Aber 40qm geht gar nicht . Sucht euch schnellstens eine Wohnung in ruhiger Lage, wo auch Freigang möglich ist.

War die Kleine bei der Frau draußen? Dann wird es sowieso sehr schwer in der Wohnung , dann ist Freigang nach der Kastration zwingend notwendig.

Und holt euch umgehend eine gleichaltrige Kätzin dazu!!!!!!
 
C

Catmadness

Gast
-Keine Einzelhaltung - mein Freund meinte zwei Katzen bräuchte man nicht
-zu wenig Platz! - 40m² - zwar mit Terrasse - aber um die Ecke ist ne Straße ( auch wenn hier einige Katzen leben, hab ich dennoch Angst)
(wir suchen aber schon nach einer neuen Wohnung)
-mit ist auch die große Verantwortung bewusst geworden - denn schlafen konnte ich nicht mehr ruhig und spontan wegfahren war auch nicht drin

man kann auch in kleinen Wohnungen Katzen halten, man muss dann diese aber auch entsprechend einrichten, nach oben mit Catwalks, Terasse würde ich auch absichern, wenn möglich und du musst dir im Klaren sein, dass du die kleine Wohnung dann mit deinen Katzen teilst, wenn du dich auf Dauer nicht damit arrangieren kannst, dass die Kleinen dir auch in der Nacht auf die Nerven gehen werden oder die ganze Wohnung wie eine Elefantenherde abklappern auch um 3 oder 5 Uhr in der Früh, dann solltest du für sie ein gutes Zuhause suchen.

Ich hab ja selber sogar eine noch kleinere Wohnung als du und es klappt, ich wohne allerdings auch alleine. Ein zweites Kitten würde ich unbedingt dazu tun, dass ist für deine Nerven auch schonender, weil die zwei sich dann miteinander beschäftigen und gegenseitig auspowern und sie beißen und kratzen nicht mehr so viel.
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #10
2 Erwachsene + 2 Katzen (nein, 1 Kitten allein geht nicht) + 40 qm + wenig Geld = ein Weg ins Unglück.

Nein, man kann nicht 2 junge Katzen auf wenig qm halten "wenn man", denn in der Praxis scheitert es meist am "wenn man".
 
Miley1304

Miley1304

Benutzer
Mitglied seit
22. Juli 2014
Beiträge
35
Ort
Derzeit in Meenz :D aber kein Meenzer Mädsche ;)
  • #11
Hallo herzlichen Dank für eure Antworten, nützlichen Links - Kritik


Ich beginne mal von "unten" - warum sind hier Beiträge gelöscht? Leider kann ich diese scheinbar nicht mehr lesen!?
Schade, muss doch eigentlich nicht sein.

"2 Erwachsene + 2 Katzen (nein, 1 Kitten allein geht nicht) + 40 qm + wenig Geld = ein Weg ins Unglück."

Wie ich bereits schon geschrieben habe sind wir auf der Suche nach einer neuen Wohnung.
Allein für uns 2 Erwachsene ist die Whg zu klein. Die 80m² WHg ist zwar noch verhanden, allerdings in einer ländlichen Gegend und ohne Auto
schwierig - deswegen wohnen wir in meiner Studentenbude und sind dabei die andere loszuwerden. Wir suchen nun zusammen eine Wohnung mit Möglichkeit für die Kleine nach draußen zu
gehen. Ich bin kein großer Freund von Wohnungskatzen und mein Max ist auch Freigänger, meine Eltern leben nicht in der Nähe von Straßen und mit viel grünfläche.
Vielleicht ist das hier auch Ok, trotz Straße - hier leben ja noch einige andere Katzen. Ich müsste mir das mit den Autos ansehen ob ich die kleine
doch rauslassen kann, bin da sehr vorsischtig- aber nicht bevor sie zum einen Kastriert ist natürlich und zum anderen ist sie jetzt noch zu jung.


die kleinen sind ja auch soooo süß ...das ist noch lange kein kriterium dafür die maus zu behalten!!!"

??? Also ich nehme ja nicht alles auf was ich süß finde. Die kleine ist nun hier, hat sich super eingelebt, hat ihren Fress und Schlafplatz und uns - die mit ihr schmusen, spielen und
ihr ein super leben ermöglichen wollen - auch wenn es momentan mit den Räumlichkeiten noch mies ist. ( Hätten natürlich erst umziehen und dann Kätzchen suchen sollen
Aber da wir auf Wohnungssuche sind, denke ich sind wir in höchstens. 3-4 Monaten umgezogen. Sollte mein Freund schon schneller nen Job bekommen- er verdient sehr gut!- geht es natürlich schneller.
Die Katze ist ja auch noch klein, und es ist kein Problem wenn die durch die Wohnung rennt, muss dann halt ein paar runden schneller mehr laufen , wir spielen ja auch sehr viel mit ihr und die wird
gut ausgepowert - jedenfalls hechelt sie manchmal beim spielen.


Gegenfrage an euch tollen Aposteln: Sorry das nervt mich nur gerade - man kann ganz schnell arbeitslos werden in der heutigen Zeit und wenn ihr mal in ner miesen lage seid würdet ihr eure Tiere
abgeben? Es wird immer ein Zu Hause geben, das noch besser sein KÖNNTE. Habt ihr ne Wohnungskatze, gibts da draußen sicherlich jdn der eurer Katze Freigang bieten KÖNNTE -nur mal als Beispiel.
Oder jdn der vielleicht mehr Zeit hat weil derjenige nicht 40h die Woche arbeiten ist..Bloß- geht es der Katze dann auch wirklich besser?
Es gibt soviele Katzen denen geht es weitaus schlecher und da ich keine Garantie haben kann das es Miley irgendwo wirklich besser geht! - egal ob Garten etc, man kennt die Menschen nicht und erzählen
können die einem auch viel.


"ob ihr euch 100%ig sicher seid ob ihr ihr das kitten behalten könnt/wollt!?!? ne große verantwortung und zwar ein leben lang.."

Max ist 16 Jahre alt, ich liebe ihn über alles und JA mir ist das bwusst und ja wir wollen unsere kleine behalten. Was heißt ich fühle mich eingeschränkt?
Da unser Familienkater freigänger war und ist, war es kein Problem mal wegzufahren - er muss nur gefüttert werden, ansonsten ist er im Sommer immer draußen
und durch sein alter ansonsten sehr ruhig.
Miley hingegen ist eben ein Baby und noch Wohnungskatze - ich habe nur geschrieben das mir das dann bewusst geworden ist. Tierarztkosten? - meine Güte, wir sind nicht
arm sonst hätten wir uns sicher auch kein Tier geholt, die kleine ist und wird immer super versorgt sein. Ich bin kein Katzenneuling und Katzenfreund- nicht Feind sonst hätte ich hier auch nix geschrieben.


"Warum hast du dich nicht schon im vorfeld so ausführlich mit der katzenhaltung auseinandergesetzt?


Vieles ist mir einfach nicht mehr bewusst gewesen, ich war als wir Max bekommen haben - ein Kind. Max war ein Einzelkater bis ca 5 Jahre Wohnungskater und danach Freigänger.
Ich weiß ja nicht seit wann das mit der "Einzelhaltung" ein Thema ist, ich hab davon erst jetz im Netz gelesen. Auch das mit dem Futter war nicht so ein Thema,
Whiskas,Kitekat..alles kein Problem. Wenn man heute liest, dies ist schlecht, trockenfutter geht gar nicht,für 2 Katzen 3 Kos, mit bestimmten Katzenstreu und mindestens 2 Katzen halten
Meinem großen gehts bestens trotz Trofu, Whiskas und Einzelhaltung- hat super Blutwerte, er hat glänzendes Fell, das mit den Zähnen war ja altersbedingt normal. Ansonsten gehen wir meist nur mit ihm zum TA wenn was ansteht.
Es ist nicht so das ich nicht wüsste wie man mit Katzen umgeht!? Ich dachte ja auch ich weiß alles, bis ich mich dann mal im Netz umgesehen habe als Miley schon da war - was ich ja als Kind damals nicht konnte..


Die Meinungen über die Katzenhaltung von 2 Katzen ist ja auch immernoch zwiegespalten - selbst der Tierarzt von Miley meinte auch man kann aber MUSS das nicht!?

Trofu soll schlecht sein, andererseits hilfreich gegen Zahnstein.
Katzen an der Leine ausführen - auch ein THema für sich.
Wohnungskatze vs Freigänger...
Es gibt in diesem Sinne kein richtig oder falsch!


"Ihr könnt eure Terasse mit einem Katzennetz sicher machen, so dass ihr zu den 40 qm noch mehr Platz habt und die Katze(n) zumindest raus können."
Ja das hatten wir geplant - die Vermieterin will das jedoch nicht -.-

"Was für Streu benutzt ihr?"
Cats Best Öko Plus


"Wenn sie eine Fliege siegt schnattert sie immer so oder?Finde das immer sehr niedlich :pink-heart:
Das schnattern kenn ich aber neee das macht sie nicht... sie miaut kurz...:oops:


"dass Kater schmusiger sind als Katzen, wollte deshalb auch wieder einen Kater"
ich wollte unbedingt eine Katze, weil ich noch in Erinnerung hab wie wild und rabiat unser Tiger war- jetzt im Nachhinein kanns natürlich auch wegen eines fehlenden Kumpels sein.
Später war er dann auch super lieb, aber ich war immer seine Spielkumpeline mit deutlichen Schrammen an den Armen^^...er hat nur bei mir gepennt. Geschmust hat er am meisten mit meinem Vater und ausgerechnet er wollte nie eine Katze^^
Aber mein Mädchen ist super, die spielt so toll mit dem ball. Wir sitzen auf dem Boden gegenüber und rollen den Ball hin und her und die kleine flizt hinterher.
Wenn der Ball dann unters Bett oder Couch rollt, holt sie ihn auch zu 80% wieder und schubst ihn zu uns das ist echt cool und wenn sie wirklich mal schmusig ist, schaut sie hoch zu einem und miaut um auf
die Arme genommen zu werden :cool:

Ist Max ein Einzelkater? Wann wurde er das letzte mal komplett durchgecheckt?"

Ja er hat tatsächlich mal was gehabt, als es passiert ist - Zahnprobleme aber beim letzten mal dann war ich ja beim Arzt und es war alles ok. Meist kommt das Verhalten oft in der Winterzeit.Ist nur manchmal so und er hat nicht immer was, sonst ist er auch lieb. Kann mir das auch nicht erkären.

"Die Aussage von dem TA das er dich hasst finde ich unmöglich /Die Tierärzten ist offenbar höchst inkompetent. Erschreckend. "

Ja ich musste echt weinen ...bin ja mit ihm groß geworden, aber Max zeigt mir oft genug das es nicht wahr ist ^^

"Woher hast du diesen Ratschlag? (Katzenfolie)"
damals vom Tierladen (Fressnapf) kA- wir hatten das schon immer so gemacht und mit dem Tiger keine Probleme gehabt- aber dann war er ja Freigänger und brauchte kein Kaklo mehr.


"Da eure Katze (ich gehe jetzt mal davon aus, dass sie der angebliche Coonie/Waldkatzen Mix ist?)"
Nein, die ist ne EKH mit Waldkatze in der Ahnentafel. Ich hätte nun gern als zweitkatze eine Halblanghaar ;)

"Was heißt, sie "bettelt"? Wie muss man sich das vorstellen? "
Immer wenn wir in die Küche gehen z.B. für uns essen zubereiten- kommt sie angerannt und miaut und schleicht um die Beine. Nur hat sie immer Futter im Napf und schon vor uns gefressen.
 
Werbung:
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
10.534
Ort
Oberbayern
  • #12
Die Meinungen über die Katzenhaltung von 2 Katzen ist ja auch immernoch zwiegespalten - selbst der Tierarzt von Miley meinte auch man kann aber MUSS das nicht!?

Nein, die Meinungen hinsichtlich dieser Thematik sind in der aktuellen Verhaltensforschungen definitiv nicht zwiegespalten. Dein Tierarzt ist allerdings auch nur ein Mediziner, der sich wahrscheinlich nicht näher mit Ernährungswissenschaften und Ethologie (jeder einzelnen Tierart!) auseinander gesetzt hat, weil dafür im Studium gar kein Zeit bleibt.

Ich glaube auch nicht, dass du Miley wirklich all das vorenthalten möchtest, was sie mit einem Artgenossen erleben würde. Gemeinsames Spielen und Raufen, gegenseitige Fellpflege, Öhrchen und Po abschlecken, Kuscheln und Spielen auf dem Kratzbaum...
Kannst du ihr das bieten?




Trofu soll schlecht sein, andererseits hilfreich gegen Zahnstein.

Nein, Trockenfutter hilft nicht gegen Zahnstein. Das Scherengebiss eines Carnivoren ist nicht darauf ausgelegt, kleine Getreidebröckchen zu zermahlen, weshalb das Trockenfutter höchstens einmal geteilt und dann herunter geschlungen wird. Was bleibt ist lediglich ein klebriger Belag auf den Zähnen.
Trockenfutter reinigt Zähne also ungefähr so effektiv wie Butterkekse...
Einen positiven Effekt haben große, rohe Fleischbrocken oder Trockenfleisch, da hierdurch tatsächlich an Abrieb der Zähne stattfindet.
Zum Großteil ist Zahnstein allerdings sowieso durch Veranlagung bedingt.

Ja er hat tatsächlich mal was gehabt, als es passiert ist - Zahnprobleme aber beim letzten mal dann war ich ja beim Arzt und es war alles ok. Meist kommt das Verhalten oft in der Winterzeit.Ist nur manchmal so und er hat nicht immer was, sonst ist er auch lieb. Kann mir das auch nicht erkären.

Im Winter ist Max wahrscheinlich nicht so oft draußen?
Es ist gut möglich, dass er seine Aggressionen, die durch die Langeweile entstehen, dann irgendwie anders abreagieren muss.

Das könnte euch mit Miley auch bevorstehen, wenn sie keine Freundin bekommt. Die wenigsten Katzen sind bei schlechtem Wetter bzw. im Winter gerne den ganzen Tag draußen unterwegs und werden dann sehr unleidlich, weil sie sich in der Wohnung langweilen.


damals vom Tierladen (Fressnapf) kA- wir hatten das schon immer so gemacht und mit dem Tiger keine Probleme gehabt- aber dann war er ja Freigänger und brauchte kein Kaklo mehr.

Eine Folie ist unnötig. Ich könnte mir vorstellen, dass die Katze dadurch im schlimmsten Fall lernt, dass sie auf Plastik (egal wo es liegt) machen darf oder unsauber wird, weil sie die Folie im Klo stört.

Nein, die ist ne EKH mit Waldkatze in der Ahnentafel. Ich hätte nun gern als zweitkatze eine Halblanghaar ;)

Wenn es unbedingt eine Halblanghaarkatze sein muss, dann schaut euch bitte im Tierschutz um (auch dort gibt es langhaarige Kitten) oder sucht nach einem wirklich seriösen Vereinszüchter. (Für ein Norweger- oder Cooniekitten müsst ihr wahrscheinlich rund 700-800€ einplanen.)

Edit: Eine Rassekatze ist dir offensichtlich zu teuer, wie ich gerade gelesen habe. Dann sucht bitte im Tierschutz nach einem zweiten Kitten, falls ihr Miley tatsächlich behaltet und ausreichend Platz bieten könnt, und rennt nicht zum nächstbesten Vermehrer um dort einen angeblichen Rassemix für 200-300€ zu kaufen.

Immer wenn wir in die Küche gehen z.B. für uns essen zubereiten- kommt sie angerannt und miaut und schleicht um die Beine. Nur hat sie immer Futter im Napf und schon vor uns gefressen.

Einfach ignorieren.
Vielleicht ist sie es aus ihrem alten Zuhause gewohnt, Essensreste gefüttert zu bekommen. Mit Hunger hat das aber sicher nichts zu tun.

Meine beiden Jungs schleichen auch gerne in der Küche herum und hoffen, dass es dort irgendetwas für sie abfällt, dass noch viiiiiel leckerer ist als ihr Futter (Spinat, Kartoffeln, Kichererbsen, Sojajoghurt :rolleyes:)
 
Zuletzt bearbeitet:
Honeypoo

Honeypoo

Benutzer
Mitglied seit
8. Juli 2014
Beiträge
52
Ort
Berlin
  • #13
Also ich APOSTEL find deine Aussagen ziemlich widersprüchlich :confused:

Ääähhh sie hat sich super eingelebt....und darf in 3-4 Monaten gleich wieder nen Umzug mitmachen....das mal zu eingelebt.

klar kann man immer seinen Job verlieren da ist keiner sicher vor,aber wenn du sagst ihr müsst in ne kleinere Wohnung ziehen von 80 auf 40m2 dann macht ihr das doch aus finanziellen gründen oder wie soll ich das verstehen?

Mit Einschränkungen meine ich deinen Kommentar dass ihr jetzt nicht mehr spontan weggehen könnt....das ist doch ne Einschränkung oder etwa nicht?

Außerdem nehm ich doch keine Katze von Menschen die sie schnellst möglich loswerden wollen,da klingelts doch irgendwo bei mir!!!

"Wollte eigentlich ne coonie aber das ist mir zu teuer"...ich glaub mehr muss ich nicht mehr sagen!!!!!das mal zum Thema geld....
 
Miley1304

Miley1304

Benutzer
Mitglied seit
22. Juli 2014
Beiträge
35
Ort
Derzeit in Meenz :D aber kein Meenzer Mädsche ;)
  • #14
Ääähhh sie hat sich super eingelebt....und darf in 3-4 Monaten gleich wieder nen Umzug mitmachen....das mal zu eingelebt.
Ja und wenn ich sie abgebe ist das dann besser oder wie? nicht nur eine neue Umgebung auch neue Besitzer!?
Der Umzug ist ja zum besseren- es wäre ja auch ratsam oder soll ich nun doch nicht umziehen und in der kleinen Bude bleiben-weil ein Umzug ja so schlimm ist!? Da soll einer die Welt noch verstehen. JA sie hat sich hier super eingelebt! und zieht mit uns wenn es so weit ist um. Auch wir müssen uns umgewöhnen. Man kanns auch übereiben!


klar kann man immer seinen Job verlieren da ist keiner sicher vor,aber wenn du sagst ihr müsst in ne kleinere Wohnung ziehen von 80 auf 40m2 dann macht ihr das doch aus finanziellen gründen oder wie soll ich das verstehen?
Ja auch - und weil die andere Wohnung nicht in der Nähe von meiner ist. Wir haben erst bei meinem Freund gelebt auf dem Land. Da ich aber in der Stadt studiere und er auch kein Auto mehr hat, ist es bei mir einfacher zu leben. Denn bei ihm fährt gerade mal 3 mal am Tag ein Bus! Er war in der Probezeit und wir haben natürlich positiv gedacht und wurden doch enttäuscht. Er wurde nicht übernommen, so kanns gehen. Davor hatte er zB einen Dienstwagen und deswegen nun zum ersten Mal kein Auto mehr.

Mit Einschränkungen meine ich deinen Kommentar dass ihr jetzt nicht mehr spontan weggehen könnt....das ist doch ne Einschränkung oder etwa nicht?
Klar, das geht nicht und schon gar nicht wenn die kleine allein ist. Ich mein wenn sind wir normal nie länger als 3h weg und nur wegen einer Ausnahme war sie mal 10h allein. Aber ich suche ja schon fleißig nach Gesellschaft.
Ich bin seit 5 Jahren weg von "zu Hause" also meinen Eltern und habe diese "Schwierigkeit" nicht mehr bedacht, weil wie schon erwähnt Max den ganzen Tag draußen war und ich wie auch beschrieben ziemlich dumm und unüberlegt gehandelt habe.

Außerdem nehm ich doch keine Katze von Menschen die sie schnellst möglich loswerden wollen,da klingelts doch irgendwo bei mir!!!

Naja die Frau hat ne kleine Tochter 2 glaub ich, und ihre größere war schwanger und kurz vor der Entbindung. Da kann man das vielleicht schon ein wenig nachvollziehen, dass es stressig ist. Außerdem haben wir Max vor 16 Jahren durch eine Zeitungsannonce kostenlos gebracht bekommen. Der Mann hatte den kleinen in der Jeansjacke bei sich dabei...Hauskatzen werden meist privat angeboten...bei Züchtern läufts sicherlich seriöser ab! Und die Frau machte ja anfangs nen sympathischen Eindruck.

"Wollte eigentlich ne coonie aber das ist mir zu teuer"...ich glaub mehr muss ich nicht mehr sagen!!!!!das mal zum Thema geld

Richtig, ich hab mit Rassekatzen nix am Hut gehabt - und war geschockt über die Preise allein für eine EKH- zu meiner Suchzeit, gabs überhaupt keine Katzen zu verschenken und für Miley hab ich auch 100€ gezahlt. (Momentan gibts sehr viele Pärchen zu verschenken, hätte ich das gewusst und gewartet...)
Fand aber von Anfang an die coonies sehr süß und bin nun auch für ne Zweitkatze bereit mehr zu zahlen, da wie schon erwähnt man die Katze ca20 Jahre hat. Ich schaue aber nicht zwingend nach MC, die Katze muss mir einfach gefallen. Es gibt coonies für 350 - es gibt aber auch welche ab 600 und dann muss man eben schauen ob man soviel investieren kann.

@ bohemian muse - danke, klingt logisch- .... deine Katzen sind wirklich goldig zusammen :pink-heart:

Der Kleinen gehts gut, ich such noch nach einer Freundin! Und wenn wir ne passende Wohnung haben, dürfen beide raus.
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
10.534
Ort
Oberbayern
  • #15
Es gibt coonies für 350 - es gibt aber auch welche ab 600 und dann muss man eben schauen ob man soviel investieren kann.

Nein, Coonies für 350€ gibt es nicht.
Es gibt höchstens billige Rassemixe von unseriösen Vermehrern für diesen Preis. Dann hast du aber keinen Coonie, sondern eine Mischlingskatze, wie sie alle Hauskatzen und auch deine Miley sind.
Und weil es dir offensichtlich um die Haarlänge geht: Langhaar + Kurzhaar ergibt in der Regel kurzhaarige Kitten. Die Verkäufer lachen sich sicher regelmäßig ins Fäustchen, wenn die Leute 300€ auf den Tisch legen und erwarten, dafür eine Katze zu bekommen, die wie eine Maine Coon aussieht, am Ende dann aber einfach eine hübsche, kurzhaarige Hauskatze wird.

http://www.katzen-forum.net/vorbereitungen/2998-augen-auf-beim-katzenkauf.html

Im Tierschutz finden sich aber auch immer wieder Rassekatzen und langhaarige Mischlinge, die gegen eine Schutzgebühr vermittelt werden:
http://www.rassekatzen-im-tierheim.de
 
Miley1304

Miley1304

Benutzer
Mitglied seit
22. Juli 2014
Beiträge
35
Ort
Derzeit in Meenz :D aber kein Meenzer Mädsche ;)
  • #16
Nein, Coonies für 350€ gibt es nicht

Meinst du ernsthaft die werden alle kurzhaarig wenn die ausgewachsen sind??
Kann das gerade nicht so ganz glauben, ich suche ja kein MC Mix.
(habe einfach mal die erstbesten rausgepickt, bin nicht aus den Gegegenden)

http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeig...n-sucht-neue-wg/225344080-136-3563?ref=search

http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeig...aine-coon-babys/225344925-136-3388?ref=search

http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeig...en-schmuseopfer/225339182-136-3563?ref=search
 
Karöttchen

Karöttchen

Forenprofi
Mitglied seit
6. November 2013
Beiträge
1.853
  • #17
Du solltest wirklich mal die Links von Bohemian Muse durchlesen, worauf es bei einer seriösen Zucht ankommt.

Die Anzeigen die du rausgesucht hast sind alles Vermehrerkitten ohne Papiere, teilweise werden sie ohne vollständigen Impfschutz abgegeben. Untersuchungen auf Erbkrankheiten haben vermutlich nie stattgefunden, gerade bei Maine Coon ist HCM ein großes Thema. Die Kitten werden meistens billig ernährt und oft viel zu früh abgegeben, auch in Einzelhaltung. Das alles sollte man nicht unterstützen.

Papiere sind deswegen nicht hauptsächlich wegen optischen Kriterien oder irgendwelchen Rassestandards wichtig, sondern versichern, dass eine Züchter in einem eingetragenen Verein ist und bestimmte Regeln befolgen muss, die für das physische und psychische Wohl der Kitten sehr wichtig sind.

Ein Preis von 600 oder 700 € mag im ersten Moment hoch klingen, allerdings verdienen seriöse Züchter im Endeffekt oft viel weniger daran als ein Vermehrer an 300 €, weil erstere viel in die Gesundheit und Aufzucht der Kitten investieren. Im Gegensatz dazu sparen Vermehrer an allen Ecken und Enden, zu Lasten der Katzen.

Bitte das zweite Kitten daher nur aus seriösen Quellen nehmen, sprich Züchter oder Tierschutz. Wenns eine Maine Coon sein soll, schau dich mal auf den Seiten der Maine Coon Hilfe um, vielleicht hast du da Glück. Ansonsten auch hier: http://rassekatzen-im-tierheim.de
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
10.534
Ort
Oberbayern
  • #18
Meinst du ernsthaft die werden alle kurzhaarig wenn die ausgewachsen sind??
Kann das gerade nicht so ganz glauben, ich suche ja kein MC Mix.
(habe einfach mal die erstbesten rausgepickt, bin nicht aus den Gegegenden)

http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeig...n-sucht-neue-wg/225344080-136-3563?ref=search

http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeig...aine-coon-babys/225344925-136-3388?ref=search

http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeig...en-schmuseopfer/225339182-136-3563?ref=search

Ich weiß nicht mehr, wie oft hier im Forum schon Leute mit angeblichen Langhaarkitten aufgeschlagen sind, die dann sehr verärgert waren, als man ihnen erklärte, dass ihre Kitten ganz normale kurzhaarige Katzen werden.
Oft wird den Käufern einfach nur die langhaarige Mutter präsentiert, woraus sie dann automatisch schließen, dass die Kleinen später auch so aussehen werden.

Anzeige 1+3 (gleicher "Verkäufer"): Angeblich reinrassige Eltern? Nö, ohne Papiere auch keine reinrassigen Katzen. Da kann sonst was mitgemischt haben.
Und garantiert wurden hier auch keine notwendigen Untersuchungen auf HCM, HD, PKD, Blutgruppenverträglichkeit, FeLV und FIV vorgenommen. Das würde schließlich alles Geld kosten.
Und Leute, die bereit sind, dieses Geld zu investieren, weil ihnen die Gesundheit der Katzen wichtig ist, schließen sich direkt einem Verein an und verkaufen ihre Katzen mit Stammbaum und Gesundheitsnachweis.
Vermehrer, die angebliche Rassekatzen so billig verschachern, haben eigentlich immer etwas zu verbergen und handeln zum Nachteil der Tiere. Ansonsten könnten sie ja auch direkt im Verein züchten.
Dieser Anbieter "vermietet" noch dazu einen Deckkater: http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s-anzeige/mc-deckkater-zu-vermieten-o-p-/152158391-136-3563
Der Kater besteigt also wohl regelmäßig andere Katzen, die genauso wenig getestet sind wie er, wodurch sich ein munterer Austausch sexueller übertragbarer Krankheiten ergibt. Das ist einfach nur unverantwortlich und gefährlich.

Anzeige 2: Siehe obige Erklärung. Außerdem werden die Kitten aus dieser Anzeige auch noch viel zu jung (unter 12 Wochen) und nicht ausreichend geimpft abgegeben. Vor allem das graue Kitten sieht alles andere als gesund aus...

Coonies, die etwas langsamer in der Entwicklung sind (wie viele Halb/Langhaarkatzen) werden im Übrigen von wirklich verantwortungsvollen Züchtern meistens erst mit rund 16 Wochen vermittelt. Im besten Fall auch schon frühkastriert.
 
Miley1304

Miley1304

Benutzer
Mitglied seit
22. Juli 2014
Beiträge
35
Ort
Derzeit in Meenz :D aber kein Meenzer Mädsche ;)
  • #20

Was willst du mir nun damit sagen bitte? Lass doch mal das Umzugsthema sein - es ist doch dazu alles gesagt!? Jetzt bekomm ich hier einfach nen Link hingeklatscht. Ich weiß das ein Umzug Stress für die Katze ist - ich ziehe dennoch um. Man muss nicht immer das Haar in der Suppe suchen.;)
Habe ja jetzt ganz andere Sorgen, suche nach einer Artgenossin!

Ich habe mir den Text durchgelesen - du auch? und frag dich mal ob du diese Variante 1 ernsthaft so angewendet hast!?
Allein Tierpsychologe wenn ich das schon lese, auch wenn einiges stimmt...da sind manche Sätze und Sachen dabei :rolleyes: :oops:... sorry aber absolut überzogen, ich kann mit solchen Menschen nix anfangen die solche Texte verfassen, da krieg ich einen zuviel!Variante 2 trifft hier zu- die kleine hat Bananenkisten und Kartons zum spielen. ^^


@bohemian muse - danke für die Erklärung- habe eben auch schon wegen einem Kätzchen vom Tierheim geschrieben- Weißt du zufällig wie das mit den Spaniern abläuft?
/ Dennoch ist meine Meinung zu dieser Seite- viele tolle Katzen, die meisten aber älter als ein Jahr, nicht aus meiner Gegend oder aus Spanien und dazu denke ich gibt es hier genug Katzen in Deutschland.
Teilweise steht da Freigänger unbekannt - für mich ein nogo.
Leider habe ich mit einem Tierheim in dem ich war schlechte Erfahrungen gemacht.- Aber mal abwarten was die Dame mir schreibt.

@Karöttchen Danke dir.

---------------------------------------------------
Bei aller liebe zum Tier, ich tue mein möglichstes aber manches geht und manches geht halt nicht.
Kritik ist immer super, aber ernsthaft wenn man sucht findet man hier beim tollsten und besten Katzenbesitzer auch irgendwas zu mäkeln, jeder denkt er machts richtig. Ich finde manche Dinge echt zum :rolleyes:, wenn sich doch einige so liebevoll und fürsorglich für ihre Kinder kümmern würden wie um ihre Katzen!:stumm: (damit ist keiner von euch gemeint, ich stöbere nun schon seit Tagen einige Foren und Threads durch etc) -musste nur mal loswerden
 
Werbung:

Ähnliche Themen

N
2 3
Antworten
56
Aufrufe
5K
Mala
A
Antworten
13
Aufrufe
5K
Whissi
Whissi
M
2 3
Antworten
50
Aufrufe
7K
Nisha
M
Antworten
4
Aufrufe
662
Marina23
M
UlfricsGirl
Antworten
5
Aufrufe
2K
UlfricsGirl
UlfricsGirl

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben