Kätzchen kastriert..... Aber keiner hat ihr das gesagt....

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
A-Taka

A-Taka

Forenprofi
Mitglied seit
18. Februar 2015
Beiträge
2.710
... weil es ist ihr total egal :verstummt:

Kurz von vorn:
..... Lüchen wurde am Donnerstag Nachmittag kastriert. Und im Vergleich zu ihrem Bruder hat sie arg mit der Narkose zu tun gehabt. Ich hatte eine ganz schlimme Nacht, die Maus hing wie ein nasser Waschlappen über meinem Bauch, ich hab sie gewärmt, Pfötchen gehalten und jeden Atemzug überwacht. Als ich dann doch eingeschlafen bin, hat ihr Bruder die Wache übernommen und ihr zusätzlich das Köpfchen geleckt (das hatte ich weggelassen ;))

Und Freitagmorgen? Klick ..... Lüchen 100%....
"WAS nur eine halbe Portion Frühstück?"
"WARUM soll ich nicht auf den Küchenblock springen?"
"WARUM darf ich nicht die Treppe auf Stufe 7 abkürzen und runterspringen?"..... Meine Nerven:grummel:...

Was ich eigentlich will? Keine Ahnung.... Ich bin ja glücklich, dass es so problemlos läuft. Kann das wirklich sein, dass der Eingriff so weggesteckt wird? Soll ich sie trotzdem einbremsen? (Wie auch immer das gehen soll).


Die Narbe zieht auch toll aus, sie geht im Moment nicht ran *dreimal auf Holz klopf* sieht aus wie ein geflicktes Stofftier:hmm:

Danke für zulesen bei meinem Nichtproblem.... Taka
 
Werbung:
M

Miomomo

Forenprofi
Mitglied seit
28. Dezember 2008
Beiträge
8.713
Das sind die Probleme der Dosenöffner. Du hast mein Verständnis.. ;-)

Ich würde sie einfach machen lassen. Natürlich unauffällig im Auge behalten, damit sie nicht an die Narbe geht und sie vielleicht auch ablenken, wenn sie allzu wild spielt.

In Watte packen brauchst du sie meiner Meinung nach aber nicht und sei froh, wenn der Alltag wieder so schnell einkehrt.
 
Alumea

Alumea

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. August 2014
Beiträge
263
Alter
29
Ort
Grafschaft Bad Bentheim
Ich habe das mit meinen beiden auch vor kurzem gehabt.

Solange es nicht wirklich ausartet lass sie machen. Meine beiden sind auch am nächsten Morgen schon wieder rum gehüpft wie sonst was, wobei ich einen Herzinfarkt nach dem anderen hatte.

Kontrollier einfach regelmäßig die Wunde und dann regelt die Kleine das schon.

Gute Besserung wünsch ich :)
 
A-Taka

A-Taka

Forenprofi
Mitglied seit
18. Februar 2015
Beiträge
2.710
Danke für eure Antworten und Verständnis ....

Tag 3 lief auch wieder gut .... Die Kleine futtert wie ein Scheunendrescher aber hat heute wenigstens mal etwas länger geschlafen.

Grundsätzlich bin ich ja auch sehr froh, dass das Thema erledigt ist und allem Anschein nach problemlos weggesteckt wird.

LG
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben