Kätzchen hat schwere Virusinfektion

Mariann

Mariann

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Mai 2011
Beiträge
250
Ort
Ostfriesland

Vor ca. drei Wochen haben wir eine Katzenmama mit einem Jungen unter
einer unserer Hütten entdeckt. Irgendwann hat sie uns das Junge mit ins Haus gebracht und geht seither auch nicht mehr weg. Na ja, auf zwei mehr komt es auch nicht an. Vor drei Tagen bemerkte ich, dass Paula, so heisst das Kleine (ca. 8 -10 Wochen alt ) plötzlich begann zu hinken, als ob sie eine Verletzung im Fuß oder an der Wirbelsäule hat. Wir sind dann zum Tierarzt
und der stellte fest, dass sie 39,5 Temperatut hat und leichte Geräusche auf der Lunge. Sie bekam dann eine Spritze und er meinte das ginge von selbst wieder weg. Das Hinken sei ein Vertreten beim Springen und Toben und es lege sich schon wieder.
Von wegen !!! Am nächsten Tag wollte sie nicht mehr fressen, wankte leicht
und war apatisch. Wir sind dann sofort in die Klinik gefahren.
Frau Dr. Berger stellte dann fest, dass Paula eine schwere Virusinfektion hat eine Temperatur von 40,8. Die Gelenke waren durch den Infekt in Mitleidenschaft gezogen und deshalb auch das Hinken. Sie bekam einige
Spritzen (vor lauter Sorge habe ich mir nicht gemerkt was, werde aber morgen nachhaken) Einmal ein Mittel was die eigene Abwehr wieder anregen soll,und ich schätze etwas gegen das Fieber und die Schmerzen, Ich habe Ihr mit einer Spritze dann Aufzuchtssmilch eingeflösst, da die Mutter sie nicht mehr an die Zitzen lässt.
Sie hat auch immer wieder ein wenig vom Kitten-Futter gefressen.Zeitweise war sie heute am Tage ganz lebendig und dann wieder völlig apatisch. Das Fieber pendelte immer zwischen 39,5 bi
40,6. Heute nachmittag habe ich dann in der Klinik noch mal angerufen.
Die Ärztin erklärte mir, dass dieses agressive Virus diese Fieber schwankungen hervorruft. Sie meinte aber bis morgen müsste es sich bessern. Sonst muss Paula morgen an den Tropf. Ich habe sie jetzt neben mir im Körbchen stehen. Mama will von ihr nichts wissen und sie liegt sehr still da. Ich werde versuchen sie in der Nacht zweistündlich mit der Aufzuchtsmilch zu füttern und gebe ihr zusätzlich zweistündlich homöopatisch Aconitum und Belladonna. Vielleicht weiss ja von Euch noch jemand, was ich noch zusätzlich machen kann. Ich mach mir große Sorgen und hoffe dass sie die Nacht gut übersteht.
Mariann
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
rlm

rlm

Forenprofi
Mitglied seit
19. Februar 2011
Beiträge
16.067
Was hat denn die Ärztin gesagt, ist es der Calicivirus?

Sind die homöopathischen Mittel von der TÄ mitgegeben wurden?
 
Mariann

Mariann

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Mai 2011
Beiträge
250
Ort
Ostfriesland
Was hat denn die Ärztin gesagt, ist es der Calicivirus?

Sind die homöopathischen Mittel von der TÄ mitgegeben wurden?

Das kläre ich ja morgen ab. Denn ich werde auf jeden Fall morgen früh in die Klinik fahren, wenn sich der Zustand nicht bessert. Die homöopatischen Mittel schaden nicht und senken das Fieber. Das fand sie ok.
 
rlm

rlm

Forenprofi
Mitglied seit
19. Februar 2011
Beiträge
16.067
Dann drück ich ganz fest die Daumen!

Falls es Calicivirus ist, und noch kein Feliserin gegeben wurde, dann kannst du evtl. den Arzt auf das Feliserin ansprechen. Damit hatten wir recht guten Erfolg (zum Antibiotikum hinzu).
 
Mariann

Mariann

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Mai 2011
Beiträge
250
Ort
Ostfriesland
Dann drück ich ganz fest die Daumen!

Falls es Calicivirus ist, und noch kein Feliserin gegeben wurde, dann kannst du evtl. den Arzt auf das Feliserin ansprechen. Damit hatten wir recht guten Erfolg (zum Antibiotikum hinzu).

Vielen Dank, spreche ich morgen auf jeden Fall an !
 
Umbravitae

Umbravitae

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Juni 2012
Beiträge
174
Alter
32
Ort
Donaueschingen
Guten Morgen,

Ich wollte nur mal nachfragen ob ihr die Nacht gut überstanden habt und es Paula etwas besser geht. Pfötchen und Daumen sind hier jedenfalls fest gedrückt.

Liebe Grüße
Kati
 
Mariann

Mariann

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Mai 2011
Beiträge
250
Ort
Ostfriesland
Guten Morgen,

Ich wollte nur mal nachfragen ob ihr die Nacht gut überstanden habt und es Paula etwas besser geht. Pfötchen und Daumen sind hier jedenfalls fest gedrückt.

Liebe Grüße
Kati


Guten Morgen liebe Kati,
vielen Dank für deine Nachfrage. Ich habe Paula heute nacht alle drei Stunden mit Aufzuchtsmilch versorgt und ihr Aconitum und Belladonna gegeben. Sie hatt um 4 Uhr 39,3 Temperatur. Heute Morgen 39,9. Aber
sie hat selbst wieder gefressen und saugt jetzt bei der Mama. (Die hatte sich ihr ja seit zwei Tagen verweigert) Ich werde
sie jetzt erst mal völlig zur Ruhe lassen. die Beiden schlafen tief und fest aneinander gekuschelt. Wenn das Fieber wieder ansteigt werde ich in die Klinik fahren. Aber ich habe irgendwie das Gefühl es geht ihr geringfügig besser.
lieber Gruß aus Ostfriesland Mariann
 
Mariann

Mariann

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Mai 2011
Beiträge
250
Ort
Ostfriesland
Dann drück ich ganz fest die Daumen!

Falls es Calicivirus ist, und noch kein Feliserin gegeben wurde, dann kannst du evtl. den Arzt auf das Feliserin ansprechen. Damit hatten wir recht guten Erfolg (zum Antibiotikum hinzu).

Ich habe mal auf die Rechnung geschaut, es ist tatsächlich Feliserin verabreicht worden.
 
Umbravitae

Umbravitae

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Juni 2012
Beiträge
174
Alter
32
Ort
Donaueschingen
Es freut mich sehr zu hören, dass sie wieder selbstständig frisst und sich die Mama ein Besipiel an dir genommen hat und sich wieder um ihre Kleine kümmert.
Hoffentlich gehts schnell weiter bergauf!
 
rlm

rlm

Forenprofi
Mitglied seit
19. Februar 2011
Beiträge
16.067
  • #10
Es freut mich, dass die Nacht überstanden ist.

Dass die Mama es wieder annimmt, ist sicher auch ein gutes Zeichen.

Hier sind weiterhin fest die Daumen gedrückt.
 
Mariann

Mariann

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Mai 2011
Beiträge
250
Ort
Ostfriesland
  • #11
Paulas Fieber sinkt!!!!

Gerade habe ich wieder die Temperatur gemessen. Jetzt liegt sie bei 38,7
und sie hat einen richtig guten Appetit. Paula fängt auch wieder an zu spielen und balgt sich mit den größeren Katzen. Aber immer nur kurz und geht dann wieder der Mama hinterher um sich zu erholen.
Ich hoffe, dass sie über den Berg ist. Die beiden letzten Nächte waren ganz dchön hart. Vielen dank für Euer Mitgefühl. es tut immer gut nicht mit den Sorgen alleine zu sein .Ich wünsche einen schönen sonnigen Nachmittag.
Mariann
 
Werbung:
Umbravitae

Umbravitae

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Juni 2012
Beiträge
174
Alter
32
Ort
Donaueschingen
  • #12
Das ist echt schön zu hören!
Dann wünsche ich deiner Paula weiterhin gute Besserung und dir eine hoffentlich erholsamere Nacht!
 
eireen

eireen

Forenprofi
Mitglied seit
3. Oktober 2008
Beiträge
2.163
Ort
Norddeutschland
  • #13
Das ist schön zu hören. Danke, dass du dich so toll kümmerst
 

Ähnliche Themen

Mariann
Antworten
63
Aufrufe
9K
rlm
chaton
  • chaton
  • FIP
Antworten
14
Aufrufe
2K
Nonsequitur
Nonsequitur
B
Antworten
1
Aufrufe
3K
Bea
L
Antworten
2
Aufrufe
501
Max Hase
M

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben