Kätzchen ab wann alleine lassen?

  • Themenstarter Meshugger
  • Beginndatum
M

Meshugger

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. Juli 2009
Beiträge
27
Ort
Siegburg
Hallo zusammen! Wir haben zwei ca. 11 Wochen alte Kätzchen bekommen. Mich würde interessieren, wann ich damit beginnen kann, die beiden über Nacht allein - also außerhalb des Schlafzimmers - lassen kann. Die ersten paar Nächte haben die Kleinen noch zwischen uns verbracht, auf lange Sicht möchte jedoch nicht, dass sie im Bett übernachten.
Wann kann man überhaupt mit ihnen beginnen, sie langsam an's über Tag allein sein zu gewöhnen? Nach der Eingewöhnungsphase? Und wie stelle ich das am besten an? Freue mich über jede Antwort! :)
 
Werbung:
S

Sveni

Gast
Huhu,

herzlichen Glückwunsch zu den Neuzugängen!

Wenn du nicht möchtest, dass sie bei euch schlafen hättest du sie garnicht erst ins Bett lassen dürfen...:(
Wie sollen die Minis denn nun verstehen, dass sie das plötzlich nicht mehr dürfen?

Du kannst versuchen die schlafzimmertür zu zu machen und du musst konsequent gejammer, gekratze und gemaule ignorieren!

Ich würd ihnen alle Bereiche die sie bewohnen dürfen sofort zur Verfügung stellen.

Wann sind die Kleinen denn bei euch eingezogen? Wo kommen sie her?

Hast du momentan Urlaub?
Geh einfach ganz normal einkaufen oder was auch immer...so 2-3 Stunden und dann beim nächsten Mal noch ein bisschen mehr...

Wir waren immer einen Tag ganz normal zuhause und haben dann eben das getan was zu tun war.
Katzen können zwar zwischen kurz weg und lange weg unterscheiden und haben eine innere Uhr, die sich irgendwann auf den Tagesrythmus einstellt, sie können jedoch nicht zwischen 6 Stunden alleine und zwischen 8 Stunden alleine unterscheiden.

LG
 
Zuletzt bearbeitet:
C

Chrisi123

Gast
Also erstmal herzlichen Glückwunsch zu den kleinen :D
Wir haben unsere zwei Neuglinge von Anfang an alleine gelassen :/

könnt ihr vieleicht ein Zimmer "absondern" wo ihr Klo, Futter & spiel und Schlafmöglichkeiten reinkommen können ? also nicht unbedingt das bad, aber wenns groß ist eigentlich auch das. und dann einfach mal ne stunde alleine lassen und gucken was se machen .. aber Katzen und gerade zu zweit sind eigentlich nicht so das sie rund um die uhr beschäftigung brauchen .. Allerdings solltest du die kleinen nicht allzu lange alleine lassen..

und wenn sie dann in eurem Haus/ oder eurer WOhnung alleine rumtollen können , auch nachts dann denke ich wird das von Anfang an kein Problem sein.. also wenn ihr mit herruntergerissenen blumentöpfen leben könnt :p;)

Auf jeden Fall würde ich das mit dem Zimmer machen um zu gucken wie die kleinen alleine bleiben :D

Liebe Grüße & viel Spaß mit den kleiienn :pink-heart:

& die Footoos nicht vergessen :D
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Wenn Du sie nachts nicht bei Dir haben willst (schade eigentlich), dann fang gleich mit dem Aussperren an.
Was sie jetzt lernen, nehmen sie ins Erwachsenenalter mit, also sei konsequent und setz klare Grenzen.

Achte darauf, daß die Wohnung kätzchen-sicher ist. Wenn Kätzchen über Nacht langweilig wird, richten sie allerhand an. Und Du bist dann nicht zur Stelle, um sie wo runter oder rauszuholen, Scherben einzusammeln etc.

Natürlich wär es schöner, wenn sie noch möglichst lang jemanden um sich haben, aber sie haben wenigstens einander ..
 
C

Cartagena

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. April 2007
Beiträge
386
Huhu und herzlich willkommen..

Warum durften die Mäuse denn erst ins Bett, wenn ihr das gar nicht wollt?

Wenn ich dich richtig verstehe, dürfen sie tagsüber in alle Zimmer und nur nachts möchtet ihr sie nicht im Bett haben oder soll das ganze Schlafzimmer Sperrzone sein?

Es wird für sie schwer zu verstehen sein, dass sie das ab jetzt nicht mehr dürfen.. Je länger sie jetzt ins Schlafzimmer dürfen, umso weniger werden sie verstehen, wenn ihr sie dann nach der Eingewöhnungsphase rausschmeisst. Dann ist Geschrei und Gekratze an der Tür fast vorprogrammiert..
Wenn ihr also gar nicht damit leben könnt, dass ihr ab und zu Kuschelkatze im Bett habt, dann würd ich konsequent das Schlafzimmer zur Sperrzone erklären. Aber überlegt nochmal, was wirklich gegen die Miez im Bett spricht und ob es wirklich unerträglich wäre, wenn die Mausels eure Nähe suchen..:pink-heart:
 
M

Meshugger

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. Juli 2009
Beiträge
27
Ort
Siegburg
Sie sind erst seit zwei Tagen bei uns, demnach kann ich mir vorstellen, dass sie die Umgewöhnung noch nicht so hart treffen würde. Haben sie von Bekannten bekommen. Wie das allerdings bei denen ausgesehen hat, das kann ich nicht sagen. Das haben wir nicht erfragt.
Sollte ich sie jetzt einfach nachts aus dem Schlafzimmer halten?
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Entweder jetzt konsequent nachts raus (noch sinnvoller wäre, das Schalfzimmer auch tagsüber zu schließen) oder nie .. je länger sie sich dran gewöhnen, desto weniger werden sie spätere Sperren verstehen oder akzeptieren.

Das alles unter der Voraussetzung, daß es keine kleine Wohnung ist, in der mit einer Zimmersperre der verfügbare Platz radikal beschnitten wird.
Und natürlich sollten dann im Schlafzimmer keine für sie wichtigen Sachen wie der einzige Kratzbaum oder KaKlo stehen.
 
M

Meshugger

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. Juli 2009
Beiträge
27
Ort
Siegburg
Die Wohnung sollte kein Problem darstellen, denn groß genug und recht katzensicher ist sie. Das Schlafzimmer ist separat. Das werden mit Sicherheit ein paar unangenehme Nächte für beide Seiten aber wenn es für die Zukunft und die Gewöhnung besser ist, dann ist es das wohl wert.
 
P

Plueschtier

Forenprofi
Mitglied seit
18. Juni 2008
Beiträge
1.697
Bist du gaaaaanz sicher, dass du die schnurrenden Muckel nicht im Bett haben willst?
Ok, ich gebe zu, man wird häufiger wach - aber morgens von einem Stupser geweckt zu werden ist so viel besser als vom Wecker aufzuwachen :pink-heart:und im Winter ist so ein warmer Schnurrer im Bett auch nicht zu verachten:pink-heart:
(mal davon abgesehen, dass ich es fies fand, die Kleinen nachts auch noch auszusperren, wenn wir schon den ganzen Tag nicht da sind, aber das ist Ansichtssache, bin halt ein Weichkeks)
 
S

Sveni

Gast
  • #10
Unsere dürfen eigentlich nachts ins Bett und auch tagsüber steht das Schlafzimmer offen.

Wir haben unsere so erzogen, dass sie bei offenen Türen sich überall frei bewegen dürfen. Ist jedoch eine Tür zu, dann ist das eben so und dann hat das akzeptiert zu werden!

Wenn die Miezen aus welchen Gründen auch immer nicht ins Bett/Schlafzimmer dürfen, machen wir die Tür zu und dann ist Ruhe!
 
H

Henrycat

Benutzer
Mitglied seit
10. Juni 2009
Beiträge
86
Ort
Hennef zwischen Köln und Bonn
  • #11
Hi,

also wir haben unsere Kitten(12Wochen) auch die ersten zwei Nächte ins bett genommen und seitdem ist die Schlafzimmertür zu und die kommen nicht mehr ins Schlafzimmer weder Tags noch Nachts, und es war garkein Problem weil sie ja zu zweit. Also wenn wir jetzt morgens aufstehen und die Katzen hören die Schlafzimmertür kommen sie agelaufen und schnurren und wollen Kuscheln, schöner kann man morgens nicht begrüßt werden.

Also mach Dir keinen Kopf das wird kein Problem sein sie nicht mehr in Schlafzimmer zu lassen!
 
Werbung:
M

Meshugger

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. Juli 2009
Beiträge
27
Ort
Siegburg
  • #12
Danke für Deinen Beitrag, Henrycat. Gestern nacht haben wir es mal versucht mit den beiden Kleinen. Bis auf ein zwischenzeitliches Miau und Türkratzen war alles ruhig und die beiden haben auf dem Sofa aneinandergekuschelt geschlafen. Ich denke, dass sie sich sehr schnell daran gewöhnen werden.

Grüße aus dem Nachbarort!
 
Nadl

Nadl

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. Juni 2009
Beiträge
2
  • #13
huhu also wir haben uns 2 kitten geholt und sie nach einem "Kennenlern wochenende" alleine gelassen und es war alles in ordnung.Mein Partner und ich müssen beide arbeiten und da blieb es nicht aus.Wir hatten keine probleme und die beiden haben erst nach und nach bisl was angestellt.Aber ausser Pflanzen zermanchen und katzenstreu in bad verteilen waren sie sehr friedlich also kein thema!
 
jata04

jata04

Forenprofi
Mitglied seit
4. Juni 2009
Beiträge
1.542
Ort
Neumünster
  • #14
Hallo,
Also ich habe eine 2-jährige Katze und einen 8 Wochen Alten Kater. Ich hatte eine Woche Urlaub. Das Wochenende haben wir sie noch nicht alleine gelassen aber nach der Woche Urlaub bleiben beide auch super alleine zuhause.
Probleme mit Maleuren hatte ich nicht einmal mit dem Kleinen, er wusste sofort wo es hingehört.
Was ich zwecks Pflanzen empfehlen kann, ist das Katzenfernhaltespray dann gehen die Mietzi´s nicht mehr ran.
 

Ähnliche Themen

Mia1202
Antworten
31
Aufrufe
3K
Fellmull
Fellmull
W
Antworten
6
Aufrufe
15K
LiZ1989
LiZ1989
S
2
Antworten
28
Aufrufe
21K
Zugvogel
Z
Krümmelchen
Antworten
5
Aufrufe
64K
Krümmelchen
Krümmelchen
M
Antworten
78
Aufrufe
5K
Mallie91
Mallie91

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben