Junger Kater kackt ins Bett + beide Kitten Futterneidig

P

Phil_Fall

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12 Januar 2015
Beiträge
11
Hallo an Alle

Mein Name ist Philip, ich bin 30 Jahre alt und ganz neu hier im Forum. Meine Freundin und ich haben seit einer Woche 2 junge Katzen bei uns in der Wohnung und wir sind überglücklich mit den Beiden, obwohl uns der Kater Theo vor ein paar Herausforderungen stellt...Vielleicht habt ihr ein paar Tipps und könnt helfen. Ich erzähl mal...

Wir haben uns die 2 aus dem Tierheim zu uns genommen. Eine Katze und ein Kater. Laut Tierheim sind sie zu 98 Prozent Geschwister und ihr Alter wird auf 5 Monate geschätzt. Genau wissen sie es nicht. Sie wurden im November 2014 in Wien gefunden und sind dann bis vor einer Woche im Tierheim gewesen, dann haben wir sie zu uns geholt.

Beide waren im Tierheim schon sehr sehr schüchtern und haben sich laut Pfleger auch von niemandem angreifen lassen. Ich hab mich aber sofort in die Beiden verliebt und mich ein bisschen mit ihnen beschäftigt dort und nach einiger Zeit durfte ich sie auch streicheln und mit ihnen spielen. Wir haben uns dann entschieden ihnen bei uns ein zu Hause zu geben und sind überglücklich mit ihnen.

Auf den ersten Blick war SIE viel viel schüchterner und ER ein kleiner Draufgänger. Seit die Beiden aber bei uns zu Hause sind, schaut das jedoch Anders aus. Sie lässt sich super gern streicheln und is sehr relaxed und eigentlich verdammt abgebrüht für ein Kitten. Er ist sehr schüchtern und sich der ganzen Sache noch nicht wirklich sicher. Vor allem ist es aber so, dass er nichts zu melden hat bei den Beiden. Sie dürfte klar die Chefin sein und ich glaube er tut sich damit ein bisschen schwer. Mein Gefühl. Sie zeigt ihm dass sie die Oberhand hat.

Beide fressen, putzen sich brav ab und toben jetzt auch schon miteinander rum. Sie machen eigentlich den Eindruck als würden sie sich schon überraschenderweise früh wohl fühlen bei uns. Ich dachte sie werden die ersten 3 Tage nur unter dem Sofa verbringen.

Trotzdem gibt es 2 Punkte die ich gern ansprechen würde. Theo, der Kater hat gleich am ersten Tag bei uns aufs Bett gekackt und dies 2 Stunden später auf dem Teppich im Schlafzimmer widerholt. Natürlich Durchfall. Wir waren ganz relaxed, weil der ganze Stress, usw. Das hat sich dann am 2. und 3.Tag auch gelegt, aber gestern hat er nochmal auf die gleiche Stelle ins Bett gekotet und heute gleich nochmal und 2 mal zusätzich auf den Boden. Einmal wo wir nicht zu Hause waren (Heute erster Tag wo wir Beide in der Arbeit waren), 2 Stunden später dann wieder, obwohl ich zu Hause war.

Kann das "nur" am Stress liegen bei ihm?, am Durchfall, oder ist er vielleicht eifersüchtig, weil seine Schwester von uns gestreichelt wird und ihm das nicht eventuell nicht gefällt? Er ist wie gesagt sehr schüchtern noch und sucht nur ganz langsam den Kontakt zu uns. Aber in der Nacht schleicht er sich dann doch für 1-2 Stunden mal ins Bett und legt sich zu den Füßen.

Ich weiß, sie sind erst eine Woche bei uns und brauchen Zeit, die bekommen sie auch, vor allem Er. Wir versuchen sehr sachte auf ihne zuzugehen und ihn nicht mit körperlicher Nähe zu überfordern wenn er das nicht will. Trotzdem habe ich das Gefühl er ist nicht besonders happy dass seine Schwester so viel davon bekommt. Ich glaube menschliche Berührungen sind ihm nicht wirklich vertraut. Da hat er Angst.
Was denkt ihr? Ich wollte mal fragen, ob ihr da einen Tipp und/oder Ratschlag für uns habt. Wie schätzt ihr das ein?

Die zweite Geschichte ist folgende. Sie sind extrem Futterneidig. Das haben uns die Pfleger im Tierheim auch gesagt dort. Wenn sie essen bekommen (morgens und abends, Nassfutter) gleicht es einer Raubtierfütterung. Wir füttern beide in getrennten Ecken des Zimmers, trotzdem knurren sie richtig während dem Essen und man merkt ihnen an, dass es im Tierheim doch ziemlich rough zugegangen sein dürfte beim Essen und sie anscheinend den Kürzeren gezogen haben gegen ihre Mitbewohner. Auch bei den Leckerlis müssen wir wirklich genau drauf achten dass jeder gleich viel bekommt und beide gleichzeitig, sonst ist die Hölle los hier :)

Was denkt ihr? Sollen wir ihnen einfach mehr geben damit sie da entspannter werden, oder dauert das einfach ein bisschen bis sie sich daran gewöhnt haben? In getrennten Zimmern füttern?

Wir sind so super happy mit Theo und Charly und ich liebe die Beiden so sehr. Vielleicht könnt ihr mir mit meinen Fragen helfen. Ich freu mich auf Feedback

cheers
Philip
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
P

Phil_Fall

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12 Januar 2015
Beiträge
11
Ok, den füll ich dir gleich aus.

Danke für deinen ersten Input auch. Ich fand es auch ein bisschen komisch, aber sowohl die Pfleger, als auch der Tierarzt im Heim haben uns gesagt Morgens und Abends Nassfutter und dazwischen Leckerlis und ein ein bisschen Trockenfutter. So machen wir das auch. Aber ich hab schon das Gefühl, dass sie eigentlich mehr haben wollen. Das bekommen sie ab jetzt auch sofort...

Zu essen bekommen sie Whiskhas Junior und Whiskas Stangis als Leckerlis. Zusätzlich haben wir noch Purina One Trockenfutter.

Hast du da bessere Empfehlungen für mich was das Futter betrifft?

cheers
Philip
 
steinhoefel

steinhoefel

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2011
Beiträge
5.200
Ok, den füll ich dir gleich aus.

Danke für deinen ersten Input auch. Ich fand es auch ein bisschen komisch, aber sowohl die Pfleger, als auch der Tierarzt im Heim haben uns gesagt Morgens und Abends Nassfutter und dazwischen Leckerlis und ein ein bisschen Trockenfutter. So machen wir das auch. Aber ich hab schon das Gefühl, dass sie eigentlich mehr haben wollen. Das bekommen sie ab jetzt auch sofort...

Zu essen bekommen sie Whiskhas Junior und Whiskas Stangis als Leckerlis. Zusätzlich haben wir noch Purina One Trockenfutter.

Hast du da bessere Empfehlungen für mich was das Futter betrifft?

cheers
Philip

Dass Trockenfutter bitte ganz weg lassen, das ist ungesund da Katzen nicht genügend trinken.
Ausserdem ist die Zusammensetzung denkbar ungeeignet für die Ernährung einer Katze.
Bitte nur Nassfutter geben und zwar 4-5x tgl., jedes mal so viel in den Napf geben bis etwas übrig bleibt.
Gesunde Katzen dürfen so viel fressen wie sie wollen und vor allem Kitten im Wachstum brauchen Unmengen.
Spezielles Kittenfutter ist nicht nötig allerdings sollte euer Futter ohne Zucker und ohne Getreide sein und einen hohen Fleischanteil haben.
Hier bei uns gibt es Macs, Grau, CFF und Omnomnom, 2-3x in der Woche rohes Fleisch (alles außer Schwein ist erlaubt).
Als Leckerchen gibts Trockenfleisch oder getrockneten Fisch.
Futter bestelle ich meist bei Sandras Tieroase, da gibts z.B. auch Probepakete mit vielen verschiedenen Sorten, so kannst du am schnellsten rausfinden was deinen am besten schmeckt.
 
P

Phil_Fall

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12 Januar 2015
Beiträge
11
Der Kater:
- Name: Theo
- Geschlecht: m
- kastriert (ja/nein): nein
- wann war die Kastration: X
- Alter: 5 Monate (geschätzt vom Tierarzt)
- im Haushalt seit: 6 Tagen
- Gewicht (ca.): 2,5kg (grob geschätzt)
- Größe: zart

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch: vor 6 Tagen
- letzte Urinprobenuntersuchung: nicht bekannt
- bsherige Erkrankungen soweit bekannt: Flöhe und Würmer
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze: Seine Schwester hatte leichten Schnupfen

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 2
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt: 5 Monate
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, privat, Streuner ..): Tierheim
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt: 1-2 Stunden verteilt über den Tag. Die Katzen spielen ab und zu auch gemeinsam.
- Freigänger (ja/Nein): Nein
- gab es Veränderungen im Haushalt (z.B. Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Beruf/wechsel): Nein
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere (spielen sie gemeinsam, liegensie gemeinsam, ignorieren sie sich eher usw.): zaghaftes spielen gemeinsam, ganz seltenes gemeinsames liegen.

Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es: 2
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): offen
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert: täglich 2 mal gereinigt
- welche Streu wird verwendet: Cats Best Öku Plus
- wie hoch wird die Streu eingefüllt: ca. bis zur hälfte, ein bisschen weniger.
- gab es einen Streuwechsel: nein
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): nein
- wo steht das Klo bzw. die Klos (Raum, an der Wand, Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes KaKlo): Klos stehen in der Küche an der Wand unter einer nicht genutzen Sitzbank. Höhe der Bank 50 cm.
- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau: Futterplatz ist gegenüner am anderen Ende. Ca. 3-4 Meter.

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht: Gleich am ersten Tag hat er zum ersten mal ins Bett gekackt.
- wie oft wird die Katze unsauber: 2 Tage war dann alles gut. Heute 3 mal.
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: Kot
- Urinpfützen oder Spritzer: nein
- wo wird die Katze unsauber: im Schlafzimmer. (Bett, Teppich, Boden)
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Couch): X
- was wurde bisher dagegen unternommen: noch nichts, einmal waren wir ein bisschen böse auf ihn, ganz leicht. Da ist er aus dem Zimmer gekommen und hat gerade vorher sein Geschäft verrichtet
 
steinhoefel

steinhoefel

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2011
Beiträge
5.200
Ist der Durchfall wieder weg?
Wenn ja und es nur einmalig war, könnte es Stress oder die Futterumstellung sein , wenn er öfter Durchfall hatte, bitte ein Kotprofil machen lassen.
Euer Kater ist noch nicht kastriert, es könnte auch sein dass er anfängt zu markieren, manche Katzen machen das auch mit Kot, deshalb schnellstmöglich Kastratermin ausmachen.
Für die Miez auch, da Katzen schon mit 5 Monaten geschlechtsreif werden können, ist es höchste Eisenbahn.
Lasst euch auch vom TA nicht kirre machen wenn er sagt es ist zu früh, einer meiner Kater hatte eindeutig schon mit 5 Monaten echte Machoallüren.
Zu den Klos; ich würde noch mindestens ein drittes aufstellen und die beiden anderen weiter auseinanderstellen.
Viele Katzen trennen gerne Kot und Urin und benötigen schon deshalb mindestens 2 Klos, außerdem wollen nicht alle Katzen das Klo mit anderen teilen.
Und noch was zum Streu, CBÖP ist zwar sicher sehr praktisch da kompostierbar, aber viel Katzen mögen keine Holzstreu, am beliebtesten ist eigentlich feine Betonitstreu (Klumpstreu).
Das vom Lidl soll ganz okay sein, wir benutzen das von Premiere und das Golden Grey.
 
P

Phil_Fall

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12 Januar 2015
Beiträge
11
Wir haben den Beiden jetzt noch etwas zu essen gegeben und Theo hat uns mit einer stinkenden Portion Kacki im Schlafzimmer überrascht...Er ist hinein, hat sich eine neue Ecke gesucht und sich vor meinen Augen hingehockelt und hingekackt...Das ist jetzt wirklich neu...so offensichtlich...

Ich wusste jetzt nicht ob ich bös sein soll zu ihm, aber er ist gleich weggelaufen als ich zu ihm hin bin um es gleich wegzumachen...

Na ja...schauen wir mal wie das weitergeht und was am besten zu tun ist.

Gute Nacht :)
 
Zuletzt bearbeitet:
P

Phil_Fall

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12 Januar 2015
Beiträge
11
Durchfall ist immer noch da...Also irgendwas stimmt da bei ihm nicht. Ich werd morgen eine Probe sammeln (die krieg ich sicher, vielleicht sogar frisch von der Couch :)...) und damit zum Tierarzt.

Auch das mit dem Kastrieren werd ich auf jeden Fall mit dem Arzt gleich besprechen.
 
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26 August 2007
Beiträge
26.984
Hallo,

da kann man echt so viele Tipps geben. Vom Futter, übers Katzenstreu (das Streu mögen wirklich viele Katzen nicht), bis erst mal noch mehr Klos aufstellen.
Wie reinigt ihr denn die Kotstellen? Habt ihr einen Enzymreiniger da?

Ich würde definitiv Kotproben sammeln und diese untersuchen lassen, wenn er unter Würmern litt.
Böse musst du ihm nicht sein. Das ist eher ein Hilferuf seinerseits, dass es ihm nicht gut geht/etwas nicht stimmt.

Edit: Hat sich überschnitten. Sammel besser 3 Tage. Manch kleine Biester, wie Giardien, sind manchmal in einer Kotprobe gar nicht nachweisbar.
 
~Selena~

~Selena~

Forenprofi
Mitglied seit
29 Dezember 2008
Beiträge
2.772
  • #10
nicht nur von einem Tag sammeln, sondern von min. 3 Tagen (kühl lagern nicht vergessen ;) ) und dann beim TA ein "großes Kotprofil" verlangen

ansonsten... viele Katzen kommen mit dem CBÖP nicht zurecht, außerdem sollte immer mind. ein Klo mehr als Katzen im Haushalt sind aufgestellt werden - in eurem Fall also mind. 3 Klos - vllt bietet ihr noch ein bis zwei weitere Klos mit einer anderen Einstreu (Bentonit-Klumpstreu) an, um zu sehen, ob der Kater vllt das CBÖP ablehnt.

und dann bitte auch im Nassfutter-Bereich einlesen und hochwertiger füttern ;)
 
P

Phil_Fall

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12 Januar 2015
Beiträge
11
  • #11
Danke euch mal sehr für die Hilfe. Es ist komisch, weil an 2 Tagen alles super war und er auch zum pinkeln immer brav ins Kisti geht. Auch der Kot war da kein Problem. Heut am Abend hat er ins Schlafzimmer gekotet und ist dann ins Kisti pinkeln gegangen. Seine Schwester kommt mit dem Streu super zurecht.

Die Proben sammeln wir auf jeden Fall und ab damit zum Arzt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
L

Lena06

Gast
  • #12
Hallo, herzlich Willkommen,

ich würde auch beginnen den Kot zu sammeln (Gurkenglas verschließen, dann im Kühlschrank -oder draussen, ist ja kalt genug- aufbewahren).

Parallel dazu würde ich auch das Streu wechseln, ob er zum pinkeln rein geht muss nicht unbedingt was sagen, vielleicht ist da das Streu zum See - in dem er stehen würde wenn er auf den glatten Boden macht - das kleinere Übel.

Ich würde im übrigen, weil es hier angebracht wurde, JETZT kein Futter umstellen, sondern die Eingewöhnungszeit abwarten und vor allem, was das Kotprofil sagt.
Maximal würde ich beiden Miezen über lange Zeit hinweg Schonkost anbieten (gekochtes Huhn).
Das geht sehr gut auch einige Wochen bis zu einigen Monaten ohne Mangelerscheinungen.

Wenn der Durchfall wirklich komplett weg ist, dann kann eine Futterumstellung immer noch erfolgen (muss in meinen Augen aber nicht, allerdings sehe ich das ein wenig anders als die meisten im Forum).
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #13
Hallo Phil,

wie reinigst Du die verschmutzen Stellen, nimmst Du Enzymreiniger für Teppich und Bett?
Wieviele Katzentoiletten hast Du derweil aufgestellt, sind es jetzt mehr als zwei?



Zugvogel
 
P

Phil_Fall

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12 Januar 2015
Beiträge
11
  • #14
Guten morgen :)

Wir werden den Kot jetzt sammeln und das auf jeden Fall einmal checken lassen. Heute morgen hat es allerdings schon besser ausgeschaut. Nach dem Essen ist er gleich aufs Klo und der Kot war auch schon wesentlich härter. Allerdings war es nicht allzu viel. Aber das ist mal positiv.

Auch das füttern war heut in der früh wesentlich relaxter. Die Beiden machen einen gechillten Eindruck auf mich heut morgen. Vor allem er. Jetzt gehen wir arbeiten und schauen wie es am Nachmittag ist. Sie haben auch 2x eine Portion jeweils bekommen.

Für die Reiningung benutzen wir im Moment Klopapier und danach desinfiziere ich die Stelle. Von Enzymreiniger hab ich nich nichts gehört, was ist dss genau und sollten wir das verwenden?

Auch das Streu haben wir jetzt einmal beibeleassen. Sie fühlt sich superwohl damit und er geht ja auch Groß drauf - halt nicht immer :) Eine Option ist auf jeden Fall eine dritte Toilette für die Zwei Mutzis.

Wie seht ihr das Thema Eifersucht bei Katzen generell? Also bei Geschwistern? Gerade wenn sie sich super streicheln lässt, er aber nicht. Kann ihn das stören? Welche Erfahrung habts ihr mit schüchternen Kitten? Wir werden super happy mit ihnen sein, egal wie ser sie sich streicheln lassen und kuscheln kommen vielleicht mal, hauptsache sie fühlen sich wohl bei uns. Cool wärs halt schon :))
 
ChrissiCooper

ChrissiCooper

Forenprofi
Mitglied seit
12 Oktober 2011
Beiträge
1.702
Ort
Berlin
  • #15
Für die Reiningung benutzen wir im Moment Klopapier und danach desinfiziere ich die Stelle. Von Enzymreiniger hab ich nich nichts gehört, was ist dss genau und sollten wir das verwenden?

Hi Phil, solche speziellen Reiniger sorgen dafür, dass der Geruch auch wirklich weg ist. Selbst wenn du putzt und desinfizierst, riecht die Stelle für Katzennasen weiterhin nach Klo. Wenn du Pech hast, wird das dann auch als Klo eingeordnet ;-).

Ich bin ganz zufrieden mit diesem Reiniger hier: http://www.biodor.de/produkte/tierhygiene/

edit: also das ist dieser hier, die Flasche sieht aus wie von Waschmittel. Ist teuer, aber hält auch echt ewig und man braucht den Reiniger ja auch wirklich nur in Ausnahmefällen. Habe vor Ewigkeiten mal ne Flasche gekauft und habe sie immer noch - http://www.amazon.de/Biodor-Animal-...odor+Pet+-ecodor+-bactodes+-biolopur+-reptile

@ Schüchternheit: gaaaaaaaaanz viel Zeit nehmen, nichts erzwingen :). Das kann lange dauern, aber Geduld lohnt sich immer bei scheuen Katzen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #16
Für die Reiningung benutzen wir im Moment Klopapier und danach desinfiziere ich die Stelle. Von Enzymreiniger hab ich nich nichts gehört, was ist dss genau und sollten wir das verwenden?
Ich nehme zum Entduften nach wie vor Myrteöl: Myrteöl gegen schlechten Geruch

Auch das Streu haben wir jetzt einmal beibeleassen. Sie fühlt sich superwohl damit und er geht ja auch Groß drauf - halt nicht immer :) Eine Option ist auf jeden Fall eine dritte Toilette für die Zwei Mutzis.
Scheint sich doch nicht so wohl zu fühlen? Immerhin benutzt er das Klo nicht jedesmal, das sollte zum Wechsel animieren.

Laß eine dritte Toilette nicht nur eine Option sein, sondern stell einfach eine hin. Wenn es sich dann zeigt, daß zwei doch genügen, kannst Du ja die dritte wieder wegmachen.

Bei Unsauberkeit muß schnell (auch) am Klo-Management gearbeitet werden, damit sich die schlechten Angewohnheiten nicht manifestieren!


Zugvogel
 
Olesch

Olesch

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11 September 2014
Beiträge
170
  • #17
Ich glaube nicht, dass es ihn stört, wenn seine Schwester gestreichelt wird und er nicht. Zumindest nicht so, dass er deswegen unsauber wird.
Durchfall kann viele Ursachen haben, bei uns war es zum Beispiel Giardien und anschließend Clostridien.
Ein drittes Klo würde ich auf alle Fälle aufstellen, Kitten haben teilweise viel Output ;) Streu würde ich auch wechseln, zumindest in einem Klo, auch wenn sie gut mit klar kommt. Ist ja nicht viel Aufwand.
Zum Futter: Unsere sind jetzt 7 Monate, teilweise fressen sie zusammen an einem Tag 1,5 Kilo, wenn sie gerade eine Wachstumsphase haben. Demnach gehen sie auch öfter aufs Klo ;)
 
P

Phil_Fall

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12 Januar 2015
Beiträge
11
  • #18
Danke euch nochmal :)

Wir werden auf jeden Fall ein drittes Klo aufstellen - mit neuem Streu drinnen. Das werd ich heute gleich kaufen.

Danke auch für den Tipp mit dem Enzymreiniger. Das wird ebenfalls gleich umgesetzt.
 
PanjaKoshka

PanjaKoshka

Forenprofi
Mitglied seit
28 Oktober 2014
Beiträge
1.318
Alter
37
Ort
Nähe Olten CH
  • #19
Also erst mal super, dass 2 Katzen aus dem Tierheim entschieden habt. :pink-heart:
Und super, dass ihr euch auch Gedanken über die Haltung der beiden macht! Kenne Leute, die hätten sie Kleinen sofort zurückgebracht nachdem sie aus Bett gekackt haben :reallysad:

Ich kann nur wiederholen was andere schon gesagt haben:

- Mehr KaKlos mit anderem Streu, verschiedenem Streu. Wenn möglich etwas verteilt in der Wohnung, nicht alle auf engstem Raum.
- Öfters füttern. Auch wenn man berufstätig ist, liegen 4mal füttern drin. Gleich nach dem Aufstehen, bevor man das Haus verlässt, gleich nach dem Heimkommen und spät abends nochmal bevor man ins Bett geht. Katzenim Wachstum dürfen essen so viel sie wollen!
- Verschmutze Stellen so reinigen, dass sie auch nicht mehr für die Katzen riechen, zB. Enzymreiniger.
- TA wegen dem Durchfall und auch bald mal über Kastration nachdenken, bei beiden...
- Wenn sich beide gut eingelebt haben, über Futterumstellung nachdenken. Kannst hier im Forum darüber nachlesen. Ich kanns nur empfehlen, meine Katzen sehen gesünder aus und wirken auch viel fitter und das Beste ist der Kot, der riecht nicht mehr so intensiv!
 
P

Phil_Fall

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12 Januar 2015
Beiträge
11
  • #20
Hey ihr, hier mal ein kleines Update...

Heute nach der Arbeit war das Bett wieder voll. Diesmal sogar in Kombi mit Urin. Hab aber ein drittes Klo mitgebracht und er hat es gleich mit Begeisterung angenommen und Kacki gemacht. 2 Minuten nachdem es da war. Seine Schwester auch. Beide benutzen mittlerweile alle 3 Klos - jeweils für beide Geschäfte.

Waren dann am Abend essen und als wir wieder Heim sind war alles sauber. Kein Kacki im Bett, alles da wo es hin soll. Mal schauen wie das weiter geht, aber ich würde sagen ein kleiner Schritt nach vorne...

Kot Analyse hab ich auch zur Analyse zum TA gebracht. Sie melden sich morgen. Da der Durchfall immer noch klar vorhanden ist, hoffe ich sie finden das Problem und wir können da gleich ansetzen.

Danke euch nochmal :)))
 

Ähnliche Themen

2
Antworten
21
Aufrufe
2K
Paula_am_Strand
2
Antworten
27
Aufrufe
3K
ottilie
Antworten
5
Aufrufe
232
Antworten
7
Aufrufe
1K
Nougats Cornflake
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben