Junger Kater hat keine Lust zu Spielen

M

Maxo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26 April 2008
Beiträge
10
Hallo!
Wir haben zwei 10 Monate alte Kater (Geschwister), von denen der eine mit jederlei Spielzeug zu begeistern ist und auf alles springt, was sich bewegen könnte.
Sein Bruder hingegen hat keinerlei Interesse sich auch nur ansatzweise zu bewegen. Er beobachtet das Spiel des anderen und sitzt nahezu teilnahmelos dabei.
Ist das normal für eine so junge Katze?
Oder brauchen manche Katzen das einfach nicht?
(Ich will ihn ja schließlich zu nichts zwingen)
Allerdings ist festzustellen, dass er "pummeliger" wird, als sein verspielter Bruder, da er sich ja nicht bewegen will....

Habt Ihr Ideen, was man mit ihm spielen oder wie man ihn animieren könnte an dem Spiel des anderen teilzunehemen?

Danke schonmal für Eure Anregungen

Viele Grüße!
 
Werbung:
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Es ist eher unüblich, allerdings gibt es Katzen, die nicht gern spielen und das schon früh zeigen.
Manchmal ist es einfach nur das falsche Spiel.

Sind beide schon kastriert?
Seit wann geht das denn schon? Ist er auch sonst eher teilnahmslos? Frißt/trinkt er gut und geht aufs Klo?
Bitte immer an mögliche Krankheitsursachen denken und ggf. vom TA abklären lassen.
 
M

Maxo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26 April 2008
Beiträge
10
Danke für die schnelle Reaktion.
Fress- und Trinkverhalten ist eigentlich normal, Klobesuche auch.
Manchmal pinkelt er auf Kissen, deswegen waren wir aber schon mehrmals beim TA, organische Probleme können also ausgeschlossen werden (laut TA).
Kastriert sind beide.

Das einzige wo er mal ein bisschen in "Wallung" kommt, ist bei dem Spiel mit dem Laserpointer (hinter dem roten Punkt herjagen).
 
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26 August 2007
Beiträge
26.984
Normal ist das wirklich nicht. Es kann natürlich sein, dass er sich nicht traut bzw. der Bruder der dominantere ist. Wenn Bruno spielt, sitzt Josie auch nur daneben und guckt zu. Ich spiele entweder mit beiden gleichzeitig oder nehme Josie mit ins Arbeitszimmer. Da legt sie sofort los. Kannst du sie probehalber trennen und gucken, ob er alleine spielt?
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
Danke für die schnelle Reaktion.
Fress- und Trinkverhalten ist eigentlich normal, Klobesuche auch.
Manchmal pinkelt er auf Kissen, deswegen waren wir aber schon mehrmals beim TA, organische Probleme können also ausgeschlossen werden (laut TA).
Kastriert sind beide.

ist denn der Urin getestet worden? Dass er auf Kissen pinkelt halte ich für nicht normal - er ist entweder krank oder protestiert damit.....
lg Heidi
 
M

Maxo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26 April 2008
Beiträge
10
Sein Bruder (Max) ist tatsächlich der dominantere von beiden (er drängelt sich vor und verjagt Carlo). Wir versuchen darauf zu achten, dass Carlo nicht zu kurzkommt und haben ein Extra-Augenmerk auf ihn. Man kann aber auch nicht sagen, dass sie sich gar nicht verstehen, vor allem abends, wenn 'Kuschelzeit' ist.
Der Urin ist mehrmals untersucht worden, der TA tippt auf Protest. Seit 2 Wochen hat sich dieses Problem aber deutlich verbessert.
 
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26 August 2007
Beiträge
26.984
Dann ist die Idee ja nicht ganz so falsch. Versucht Carlo konstant nur Zeit für ihn anzubieten. Josie braucht ihre Momente nur mit mir alleine. Sonst zieht sie sich zurück. Wir gehen zum Beispiel zum Kuscheln in die Küche. Madamchen flitzt vor, Tür ist dann zu und wir beide schmusen ohne nervige Katerjungs. ;) Ansonsten verstehen sich Bruno und Josie auch super. Nur braucht meine Kleine Momente, wo sie alleine alle Aufmerksamkeit erhält und keinen Kater der dazwischenwuselt.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
23
Aufrufe
708
GiMaLu
Antworten
8
Aufrufe
1K
Nike74
Antworten
11
Aufrufe
1K
Antworten
5
Aufrufe
349
minna e
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben