Junger Kater beißt?

L

Lunallena

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. August 2014
Beiträge
18
Hallo zusammen!

Erneut eine Frage eines noch Katzenneulings.
Meine beiden Geschwister (Männlich und Weiblich, beide 5 Monate alt) haben sich nun seit ein paar Wochen wunderbar eingelebt.
Sie sind unglaublich zutraulich, und machen bisher keinerlei Probleme. (Ab und an nicht ins Klo pinkeln, aber das wäre gerade OT)

Nun meine eigentliche Frage:
Beide sind sehr verschmust, und sobald ich mit einem mal vor dem Fernseh entspannt sitze, sehe ich, wie sie sich erst gegenseitig ablecken - und im nächsten Moment einer den anderen beißt, einige Sekunden inne hält, los lässt und weiter leckt.
Der andere Part wehrt sich überhaupt nicht.
Guckt nur immer leicht erstaunt, meiner subjektiven Meinung nach.

Dieses Verhalten machen sie nun auch bei mir.
Vorallem der Kater, der tapfere der beiden, kommt zu mir, legt sich bei mich.
Irgendwann beginnt auch er, mir in den Arm, oder die Hand zu beißen.
Ich ziehe sie nicht weg, da es nicht weh tut.
Trotzdem spüre ich die Zähne und wundere mich jedesmal.
Nach ein paar Sekunden des innehaltens lässt er auch wieder los.

Wir gucken uns beide dann ein wenig verstört an. :D

Ab und an nutzt er seine Hinterläufe, und "boxt" gegen mich. Das würde ich jedoch als spielerisches Verhalten sehen. Aber was bedeutet dieses Beißen auch unter den Geschwistern?

Liebe Grüße
 
Werbung:
K

knuddel06

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2009
Beiträge
13.440
Wie alt sind sie?
Wann wurden sie von der Mutter getrennt?
Rauft das Mädel mit ihm?
Warum pinkeln sie ab und an nicht ins Klo?
Wieviele Klos hast du stehen?
Was für eine Streu benutzt du?
Womit reinigst du die Pinkelstellen?
 
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3. Februar 2012
Beiträge
7.162
Sind sie schon kastriert?
 
L

Ladydana1984

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. Oktober 2014
Beiträge
3
Alter
37
Ort
Salzgitter
Mich würde auch interessieren wieso das Kitten machen.
Meine kleine Katzendame, aktuell 14 Wochen alt, legt ein ähnliches Verhalten an den Tag.
In dem einen Moment liegt sie schnurrend und sichtlich entspannt auf meinem Schoß und im nächsten fängt Sie an meinen Arm zu beißen, mit den Hinterpfoten gegen zu boxen und teilweise sogar die Ohren nach hinten zu legen.
Nehm ich sie weg, fässt die Katze es als weitere Spielaufforderung auf und springt den Arm erneut an.
Hab da auch schon einige Tricks versucht das Verhalten zu korrigieren. Nichtbeachtung, leichter Nackengriff, “Nein“ rufen,...
Also falls da jemand eine Idee hat...immer her damit :)
 
Brickparachute

Brickparachute

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2014
Beiträge
5.999
Lebt Deine Mieze allein bei Dir?

Mich würde auch interessieren wieso das Kitten machen.
Meine kleine Katzendame, aktuell 14 Wochen alt, legt ein ähnliches Verhalten an den Tag.
In dem einen Moment liegt sie schnurrend und sichtlich entspannt auf meinem Schoß und im nächsten fängt Sie an meinen Arm zu beißen, mit den Hinterpfoten gegen zu boxen und teilweise sogar die Ohren nach hinten zu legen.
Nehm ich sie weg, fässt die Katze es als weitere Spielaufforderung auf und springt den Arm erneut an.
Hab da auch schon einige Tricks versucht das Verhalten zu korrigieren. Nichtbeachtung, leichter Nackengriff, “Nein“ rufen,...
Also falls da jemand eine Idee hat...immer her damit :)
 
C

crow mountain crew

Forenprofi
Mitglied seit
13. Februar 2014
Beiträge
2.312
... und im nächsten Moment einer den anderen beißt, einige Sekunden inne hält, los lässt und weiter leckt.
Der andere Part wehrt sich überhaupt nicht.
Lass mich raten, der Beisser ist auch hier der Kater, oder?
Ich würde das durchaus schon als Dominanzgeste bewerten.
Sind die beiden kastriert?

Dieses Verhalten machen sie nun auch bei mir.
Beide?

Irgendwann beginnt auch er, mir in den Arm, oder die Hand zu beißen.
Ich ziehe sie nicht weg, da es nicht weh tut.
Trotzdem spüre ich die Zähne und wundere mich jedesmal.
Wenn Du Dir das dauerhaft gefallen lässt, kriegst Du ein Riesenproblem wenn der Kater älter wird. Irgendwann tut's dann nämlich weh und Katzenbisse können tatsächlich auch für Menschen lebensgefährlich werden.
Der Kater weiss nicht dass Deine Haut sehr viel empfindlicher ist als das Fell von Katzen. Du musst ihm beibringen dass er Dich nicht beissen darf!

Ab und an nutzt er seine Hinterläufe, und "boxt" gegen mich. Das würde ich jedoch als spielerisches Verhalten sehen.
Da würde ich auch tippen dass das einfach "nur" Raufen ist.
ABER: Dein Arm ist kein Raufkumpel und wenn der Kater älter wird und das beibehält kriegst Du echte Probleme.
Und leider ist es bei der Konstellation Kater-Katze gut möglich dass er Deinen Arm weiter als Raufkumpel missbrauchen wird - Katzen sind häufig nicht so sehr scharf aufs Raufen sondern wollen lieber Verstecken oder Fangen spielen als Schlägern und die Kater sind dann unausgelastet und probiern's dann eben gern auch mal bei den Dosis.

Aber was bedeutet dieses Beißen auch unter den Geschwistern?
Sieh oben: Ich würde es als Dominanzgeste interpretieren.

Wir haben auch ein Kater-Katze-Gespann und das mit dem "Arm festhalten, in die Hand beissen, mit den Hinterbeinen boxen" hat nur er gemacht (wenn ich jetzt schreibe er macht's nimmer hab ich heute abend noch 'ne Schramme - aber es kommt wirklich nur noch ganz selten vor).

Alternativ gibt's auch noch die Interpretation "Liebesbiss" - aber in der Kombi mit den Hinterfüsschen kenn ich das jetzt nicht.
 
S

Solaria

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. Juli 2013
Beiträge
321
Mich würde auch interessieren wieso das Kitten machen.
Meine kleine Katzendame, aktuell 14 Wochen alt, legt ein ähnliches Verhalten an den Tag.
In dem einen Moment liegt sie schnurrend und sichtlich entspannt auf meinem Schoß und im nächsten fängt Sie an meinen Arm zu beißen, mit den Hinterpfoten gegen zu boxen und teilweise sogar die Ohren nach hinten zu legen.
Nehm ich sie weg, fässt die Katze es als weitere Spielaufforderung auf und springt den Arm erneut an.
Hab da auch schon einige Tricks versucht das Verhalten zu korrigieren. Nichtbeachtung, leichter Nackengriff, “Nein“ rufen,...
Also falls da jemand eine Idee hat...immer her damit :)

An dem Verhalten an sich gibts es nichts zu korrigieren, weil es kein falsches Verhalten ist.
Du hast da ein Katzenkind sitzen und Kinder möchten spielen.
Ich vermute mal die arme Miez ist alleine bei dir (das geht gar nicht.... da muss noch eine zweite kleine Katzendame dazu, oder musstest du als Kind völlig isoliert von anderen Menschen aufwachsen?).
Hättest du noch eine Katze würde sie mit dieser spielen.
Da sie aber wohl alleine lebt musst du jetzt herhalten zum spielen und raufen.
Deine Katze weiß allerdings nicht, dass du kein Schützendes Fell hast und das sie dir, vor allem wenn sie älter wird, damit weh tut.

Lösung: Eine zweite kleine Katzendame im selben Alter dazu. Dann ist wer zum spielen da und deine Arme und Hände bleiben verschont. Und natürlich ist die zweite Katz wichtig für das Seelenheil der kleinen Maus.
 
Miausüchtel

Miausüchtel

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2014
Beiträge
8.288
Ort
Dortmund
Hallo zusammen!

Erneut eine Frage eines noch Katzenneulings.
Meine beiden Geschwister (Männlich und Weiblich, beide 5 Monate alt) haben sich nun seit ein paar Wochen wunderbar eingelebt.
Sie sind unglaublich zutraulich, und machen bisher keinerlei Probleme. (Ab und an nicht ins Klo pinkeln, aber das wäre gerade OT)

in einem Alter von 5 Monaten ist das Pinkeln neben dem Klo nicht gut. Es muss also vom TA abgeklärt werden ob deine Katze gesund ist. Dann ob das Klo für sie OK ist. Ob es mindestens 3 Klos gibt, die hoch mit einer von ihnen bevorzugten Streu gefüllt sind. Füllen bis zum Rand. Kastriert sind die Beiden ja sicher, oder noch nicht? Wenn nicht, schleunigst jetzt Zeitnah nachholen.

Nun meine eigentliche Frage:
Beide sind sehr verschmust, und sobald ich mit einem mal vor dem Fernseh entspannt sitze, sehe ich, wie sie sich erst gegenseitig ablecken - und im nächsten Moment einer den anderen beißt, einige Sekunden inne hält, los lässt und weiter leckt.

das ist bis dahin normales Katzenverhalten.


Der andere Part wehrt sich überhaupt nicht.
Guckt nur immer leicht erstaunt, meiner subjektiven Meinung nach.

Dieses Verhalten machen sie nun auch bei mir.
Vorallem der Kater, der tapfere der beiden, kommt zu mir, legt sich bei mich.
Irgendwann beginnt auch er, mir in den Arm, oder die Hand zu beißen.
Ich ziehe sie nicht weg, da es nicht weh tut.
Trotzdem spüre ich die Zähne und wundere mich jedesmal.
Nach ein paar Sekunden des innehaltens lässt er auch wieder los.

Wir gucken uns beide dann ein wenig verstört an. :D

Du kannst es ignorieren und darfst, wie du schon schreibst, nicht zurückziehen.
Es ist aber ratsam nun mit der Erziehung zu beginnen. Wenn sie also an deinen Arm springen beginnst du übertrieben und kläglich an zu jammern. Auch ein deutliches Nein ist etwas woran sich Katzen gewöhnen und wirkt. Wenn auch nicht immer sofort, aber dranbleiben.


Ab und an nutzt er seine Hinterläufe, und "boxt" gegen mich. Das würde ich jedoch als spielerisches Verhalten sehen. Aber was bedeutet dieses Beißen auch unter den Geschwistern?

sie erproben an sich alles was sie normal später brauchen. Ist also untereinander ok solange kein Fell oder Blut fließt

Liebe Grüße

du darfst dich nicht Beißen lassen. Auch nicht im Spiel.
 
L

Lunallena

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. August 2014
Beiträge
18
Hallo!

Vielen Dank für die zahlreichen Antworten!

Die Geschwister sind gerade erst mitten in der Entwurmung.
Der Tierarzt riet mir, erst nach den ersten Anzeichen der Pubertät (Markieren des Katers, läufigkeit der Kätzin) zu kastrieren.

Klo´s habe ich nur eines. Ist aber an sich kein Problem, beide kommen bisher wunderbar damit aus.
Ich muss es halt täglich reinigen, weil es schon dauerhaft voll ist. Manchmal habe ich das Gefühl, wenn ich es einen Tag mal nicht reinige, pinkeln sie woanders hin. Bevorzugt auf Decken und Handtücher. Wie als eine Art: "Machst du mein Klo nicht sauber, erinnere ich dich eben so dran"

Und dieses "zärtliche" Beißen will ichs mal nennen machen eigentliche beide bei mir.
Zu 90% jedoch ohne das Treteln mit den Hinterbeinen. Dies war nur einmal, da war mir allerdings klar, dass war eine Spieleaufforderung.

Was ist denn dieser Liebesbiss?
 
Lenny+Danny

Lenny+Danny

Forenprofi
Mitglied seit
18. Mai 2012
Beiträge
9.450
Alter
54
Ort
Nähe Frankfurt
  • #10
Was sind das nur alles für Tierärzte :massaker:

Bei gleichgeschlechtlichen Pärchen sollte man rechtzeitig kastrieren,
Teilweise werden Katzen schon mit 5 Monaten rollig, so schnellst kannst du gar nicht schauen, wie schnell deine Katze tragend ist.

Außerdem sind Kater noch ca. 6 Wochen nach der Kastra zeugungsfähig.

Ich würde dir empfehlen, einen Tierarzt zu suchen, der sie früher kastriert.
 
JeLiGo

JeLiGo

Forenprofi
Mitglied seit
20. Januar 2012
Beiträge
14.497
  • #11
Ich kann mit Lenny+Danny nur anschließen: schleunigst kastrieren lassen.
Zudem kann ich Dir nur raten, stell mind. noch ein weiteres Klo auf. Deine Katzen zeigen Dir deutlich, dass ihnen eins zu wenig ist.

Wenn sie vorwiegend auf weiche Unterlagen pinkeln, klingt das für mich nach Blasenentzündung. Das solltest Du bitte mittels Urinproben dringend beim TA abklären lassen. Alles Vollgepinkelte unbedingt mit einem guten Reiniger auf Enzymbasis (z. B. Biodor Animal) reinigen, da es ansonsten für die Katzen weiterhin nach Pipi riechen wird und sie weiter draufpinkeln werden.

Ein "Liebesbiss" kann beim exzessiven Schmusen schon mal vorkommen, normalerweise sollte es aber eher ein zärtliches Knabbern sein. Alles andere ruhig aber bestimmt unterbinden, sonst gewöhnen sie es sich nicht mehr so schnell ab.
 
Werbung:
Josy1988

Josy1988

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. November 2013
Beiträge
880
Ort
Hamburg
  • #12
wenn ich es einen Tag mal nicht reinige, pinkeln sie woanders hin

Warum gibt es denn überhaupt Tage, wo du es nicht reinigst?
Es sollte eigentlich selbstverständlich sein, das Klo mehrmals (!) täglich sauber zu machen... :confused:

Klo´s habe ich nur eines. Ist aber an sich kein Problem, beide kommen bisher wunderbar damit aus.
Scheinbar ja nicht, sonst würden sie nicht woanders hin pinkeln...

Es heißt, man sollte 1 Klo mehr als Katzen haben, in deinem Fall also 3...

Wenn sie immer noch nur eines benutzten sollten (wovon ich nicht unbedingt ausgehe), DANN kannst du die anderen auch wieder wegräumen...

Der Tierarzt riet mir, erst nach den ersten Anzeichen der Pubertät (Markieren des Katers, läufigkeit der Kätzin) zu kastrieren.

Und genau das ist der Zeitpunkt, wo die Katze höchstwahrscheinlich schon tragend ist... :rolleyes:

Anderen TA suchen und gleich Kastrieren lassen, ist in dem Alter höchste Zeit...
 
C

crow mountain crew

Forenprofi
Mitglied seit
13. Februar 2014
Beiträge
2.312
  • #13
Die Geschwister sind gerade erst mitten in der Entwurmung.
Wie hab ich mir das vorzustellen?
Ich kenn Entwurmung eigentlich nur in der Form "Medikament rein, ein Tag schlapp rumhängen, schlimmstenfalls ein ganz klein bisschen weicherer Kot, danach alles gut" - mit was entwurmst Du, dass das länger dauert?

Der Tierarzt riet mir, erst nach den ersten Anzeichen der Pubertät (Markieren des Katers, läufigkeit der Kätzin) zu kastrieren.
Örgs. Bitte sofort Tierarzt wechseln wenn er sich weigert zu kastrieren. Dass man nicht bis zur "Pubertät" warten sollte ist eigentlich längst auch bei den Tierärzten angekommen die etwas hinterher sind, kann das sein dass Dein TA auch zur "gaaaaaaaaanz alten Schule" gehört und da nicht auf dem aktuellen Stand ist?
Kann das sein dass dein Tierarzt übersehen hat dass Du ein gemischtgeschlechtliches Pärchen hast? Da ist sein Rat nämlich absolut kontraproduktiv bzw. fahrlässig.
Und bei Geschwistern erst recht!!!
Eigentlich müsste man die zwei jetzt trennen bis das erledigt ist - aber das wäre ja auch wieder Tierquälerei...

Es könnte sein dass Deine Kätzin jetzt schon trächtig ist, und wenn nicht dann musst Du echt Glück haben wenn das nicht in nächster Zeit passiert.
Also ab zum Tierarzt und kastrieren lassen, wenn nicht beide gleichzeitig (was logistisch natürlich einfacher ist) dann auf jeden Fall das Mädel zuerst, der Bub kann noch fast 2 Monate nach der Kastration befruchten.
Überleg Dir vorher auch gleich ob Du sie tätowieren lassen willst - das geht nur in Narkose und wird deshalb gerne bei der Kastration gleich mitgemacht.

Klo´s habe ich nur eines. Ist aber an sich kein Problem, beide kommen bisher wunderbar damit aus.
Offensichtlich nicht wenn daneben gepinkelt wird.
In dem Alter sollte das eigentlich nicht mehr passieren.
Und hol auf jeden Fall mindestens ein Klo dazu, besser zwei.
Katzen trennen gerne zwischen "fest und flüssig", schon deshalb braucht man mehrere Klos.

Ich muss es halt täglich reinigen, weil es schon dauerhaft voll ist. Manchmal habe ich das Gefühl, wenn ich es einen Tag mal nicht reinige, pinkeln sie woanders hin.
Tägliche Reinigung ist absolut Pflicht! Und zwar möglichst mehrmals!

Bevorzugt auf Decken und Handtücher. Wie als eine Art: "Machst du mein Klo nicht sauber, erinnere ich dich eben so dran"
Ich glaub das schätzt Du falsch ein - Katzen "denken" nicht so. Die machen das nicht um Dich an irgendwas zu erinnern.
Wenn sie auf weiche Untergründe pinkeln (nicht koten) würde ich auch unbedingt die Blase untersuchen lassen - das ist ein weitverbreitetes Symptom einer Blasenentzündung.

Was ist denn dieser Liebesbiss?
Das ist eigentlich mehr so 'ne Art Knabbern als richtiges Beissen.
Kann aber auch unangenehm sein, vor allem wenn's die falschen Stellen erwischt (sehr beliebt ist da der weibliche Busen wenn Katz auf Bauch bzw. Schoß liegt, ist halt dann meist grad vor der Nase).
Schwierig abzugewöhnen weil's ja eigentlich lieb gemeint ist und sie nicht verstehen warum sie das nicht dürfen - und mitten im größten Schmuse-Rausch Erziehungsmaßnahmen ergreifen zu wollen ist auch so 'ne Sache für sich... Da tu ich mich auch ein bisschen schwer.
 
Zuletzt bearbeitet:
L

Lunallena

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. August 2014
Beiträge
18
  • #14
Hallo!

Wow, danke für die vielen Rückmeldungen.

zu dem Beißen:
Es ist nicht richtig. In meiner Kindheit hatte ich viel mit Katzen zu tun, und kenne den Unterschied.
Es wundert mich nur, weil es eben wie eine Art festhalten ist. Aber so locker, dass sich auch eben die andere Katze nicht wehrt.

Zu dem Klo:
Ich verstehe nicht ganz, warum überhaupt 2 Toiletten benötigt werden. Mein Freund meint eh schon, ich würde die Katzen mehr lieben als ihn :rolleyes:
Zu Beginn als sie zu mir gezogen sind (Vor ca. 6 Wochen) haben sie von Anfang an das Klo perfekt genutzt.
Diese "Unsauberkeit" ist erst seit ca. 2 Wochen.

Zu dem Saubermachen des Klos:
Ich komme erst spät abends nach Hause, und arbeite dann noch weiter an Protokollen, etc. Eigentlich säubere ich es jeden Tag, aber bisher habe ich es vielleicht 3 mal erst am darauffolgenden Tag gemacht, da ich es einfach vergessen hatte.

zu der eventuellen Blasenentzündung:
Da die Katzen bisher nur in der Wohnung lebten, kann ich mir nicht vorstellen, wo dies her kommen soll.

zu dem Tierarzt:
Ja, der Herr ist ein wenig älter, aber bei ihm ist immer eine Menge Betrieb. Mein Freund hat ihn mir empfohlen, weil er nur gutes über ihn hörte.
Dieser Tierarzt, bei dem ich vor 4 bzw. 5 Wochen das erste mal war, erzählte mir folgendes:
Zuerst Entwurmen, dann Impfen, dann Kastrieren.
"Mitten in der Entwurmung" bedeutet, dass ich immernoch in der letzten Woche der Tablettengabe bin. Der Tierarzt spritzte bei beiden Kätzchen eine spritze dieser Wurmkur, und gab mir Tabletten mit, welche ich alle 2 Wochen an den Wochenenden den beiden noch zusätzlich geben sollte.
Da das Wurmmittel per spritze allein nicht alles abtötet.
So seine Aussage.

Heute muss ich sowieso zu ihm, da die Kätzchen heute geimpft werden sollen.
Da hatte ich sowieso vor zu fragen, ob das mit den Tabletten so sein musste.
Die beiden haben sich arg angestellt die zu nehmen, am Ende haben ich sie per Spritze direkt ins Mäulchen gespritzt.
 
JeLiGo

JeLiGo

Forenprofi
Mitglied seit
20. Januar 2012
Beiträge
14.497
  • #15
zu der eventuellen Blasenentzündung:
Da die Katzen bisher nur in der Wohnung lebten, kann ich mir nicht vorstellen, wo dies her kommen soll.

Auch in der Wohnung können sich Katzen die Blase verkühlen, es kann auch eine bakteriell bedingte Entzündung sein. So oder so würde ich das abklären lassen.

Wegen des 1 Klo's: es kann gut sein, dass es ihnen bisher gereicht hat, manche Katzen werden mit zunehmendem Alter empfindlicher in der Beziehung. Musst Du natürlich selbst wissen, aber deutlicher als Deine Katzen es "sagen", kann es eigentlich nicht sein... Ist doch kein Problem, noch ein zweites aufzustellen? :confused:
 
H

haydee

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. November 2012
Beiträge
457
  • #16
Ich habe 2 Freigänger und trotzdem 3 Katzenklos. Die beiden Kater machen nur in einem Klo ihre Häufchen und pissen müssen sie auch ab und an, wenn sie im Haus sind. Meine eine Katze ging nie auf ein Katzenklo das von einem Kater benutzt wurde. Deine beiden werden, wenn sie es nicht schon sind geschlechtsreif.
Entweder paßt den beiden dein Klomanagement nicht oder sie haben sich eine Blasenentzündung geholt

Was ist das für eine Wurmkur? Kenne nur Tablette und gut ist.

Lass die beiden schleunigst von einem anderen TA kastrieren. Hatte 1999 am Ars... der Welt schon einen Anschiss bekommen, warum ich mein Katzen erst mit 5 Monaten zum Kastrieren bringe, die Kätzin könnte schon längst tragend sein.
 
Grace_99

Grace_99

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2014
Beiträge
760
  • #17
Bin auch Vollzeit berufstätig, habe 2 Kinder und 3 Katzen und die Klo's werden morgens und abends gereinigt. Das kann man einrichten.

Und äh, wenn dir schon jemand oder sogar beide woanders hinpinkeln deutet das sehr wohl darauf hin das ein Klo nicht reicht. Das es zu dreckig ist. Katzen sind sehr reinliche Tiere und trennen gern Kot und Urin. Und "bloss" weil sie beim Einzug das noch nicht gemacht haben, heißt dies nicht das sie damit "happy" sind - Katzen entwickeln sich weiter, wachsen, werden erwachsen und da verändert sich auch einiges, wie bei uns Menschen.

Stell ein 2. Klo auf. Und ja, Blasenentzündung können sie überall her bekommen, du bekommst ja auch keine Blasenentzündung weil du z. B. im Bus bist, sondern weil du dich verkühlt hast. Das kann deinen katzen auch in der Wohnung passieren.

Und evtl. ist es auch nur einer der pinkelt und das könnte schon der Kater sein, der damit sein markieren anfängt.

Anderer TA, kastrieren lassen.
 
Neokaiju

Neokaiju

Forenprofi
Mitglied seit
4. August 2014
Beiträge
2.122
  • #18
Was sind das nur alles für Tierärzte :massaker:

Bei gleichgeschlechtlichen Pärchen sollte man rechtzeitig kastrieren,
Teilweise werden Katzen schon mit 5 Monaten rollig, so schnellst kannst du gar nicht schauen, wie schnell deine Katze tragend ist.

Außerdem sind Kater noch ca. 6 Wochen nach der Kastra zeugungsfähig.

Ich würde dir empfehlen, einen Tierarzt zu suchen, der sie früher kastriert.

Danke :) Unsere waren noch nicht ganze 5 Monate, Lady zeigt alle klassischen Anzeichen der Rolligkeit, Peppi war still rollig, man merkte es an der extremen Rauflust. 2 Zicken, die nicht wissen wohin mit den Hormonen:hmm:

daher lass sie so schnell wie möglich kastrieren!!!

Diese Bisse der Liebe macht Lady auch ab und an, wenn sie schmusen will, sobald es in Rauferei übergeht wirds mit nein unterbrochen und ich geh. Ist das richtig so, muss jetzt auch fragen?:)

Liebe Grüsse

Neo:pink-heart:
 
Murasaki

Murasaki

Forenprofi
Mitglied seit
5. September 2009
Beiträge
2.441
Ort
Hamburg
  • #19
Wenn die Katzen wild pieseln, würde ich auf jeden Fall einen Urinprobe untersuchen lassen und mindestens 1, besser noch 2 zusätzliche Klos aufstellen.

Wir haben hier in den letzten Jahren ständig wechselnde Klogewohnheiten: erst wurden die Geschäfte sauber getrennt, nach ein paar Monaten wurde nur noch eins der drei Klos genutzt, als Kater 3 einzog wurde auf allen 4 Klos wild durcheinander gepieselt und gekotet.
Irgendwann pendelten sich alle auf 2 Klos ein, dann kam ein Kater hinzu, der seine Geschäfte teilte und nur pieselte, wenn im Klo kein Kot war - dummerweise fanden die anderen Kater es scheinbar angebracht, die Klos des Neuen genau entgegengesetzt zu nutzen, also pieselten sie dort, wo Tangalur sein großes Geschäft verrichtete und machten ihre großen Geschäfte in sein Pieselklo:rolleyes:, ihre bisherigen Klos waren da uninteressant und wir haben immer darauf achten müssen, dass die beiden Klos sofort geleert wurden.
Inzwischen leben hier 10 Katzen mit 9 Klos und aus irgendwelchen Gründen werden bestimmte Klos ständig von allen genutzt und andere gar nicht. Am Standort liegt es nicht, denn die Präferenzen wechseln.
Wir machen jeden Tag alle Klos mindestens 2 Mal sauber, wenn irgendein Klo gerade besonders beliebt ist auch öfter - wenn wir zuhause sind.
Tägliches Ausräumen der Klos ist wirklich das absolute Minimum, das dauert ja auch nicht lange, bei 9 Klos vielleicht 10 Minuten pro Runde? Bei 2 oder 3 Klos ist man da blitzschnell fertig und die Katzen haben saubere Klos, sie können ja nicht draußen nach einem besseren Platz suchen.

Das Thema Kastration wurde ja schon eindeutig kommentiert. Bei einem gemischten Pärchen ist es fahrlässig nicht rechtzeitig zu kastrieren, das sollte ein Tierarzt eigentlich wissen.

Zum Thema beißen und Strampeln mit den Hinterpfoten kann ich nur beitragen, dass das hier alle Katzen ab und zu versuchen - Kater und Katzen. Unsere sind allerdings alle recht selbstbewußt und testen ihre Grenzen untereinander auch immer mal wieder aus. Ich persönlich unterbreche Spiele, wenn meine Hand massiv angegangen wird, mein Partner läßt die Katzen gewähren - jammert allerdings auch nicht, wenn er dann Kratzer davonträgt. Allerdings wird hier auch nicht zugebissen - ein wenig geschnappt von einigen, aber weiter geht es nicht. Unsere sind ja alle bereits erwachsen und scheinen zumindest da ihre Grenzen klar zu kennen.
 
C

crow mountain crew

Forenprofi
Mitglied seit
13. Februar 2014
Beiträge
2.312
  • #20
Ich verstehe nicht ganz, warum überhaupt 2 Toiletten benötigt werden.
Wie gesagt, viele Katzen trennen gerne zwischen "fest" und "flüssig" - haben also gerne jeweils ein Extra-Klo.

Der Tierarzt spritzte bei beiden Kätzchen eine spritze dieser Wurmkur, und gab mir Tabletten mit, welche ich alle 2 Wochen an den Wochenenden den beiden noch zusätzlich geben sollte.
OK - das ist dann 'ne komplett andere Medikation (ich hab damit auch erstmalig zu tun und wir entwurmen nach reiflicher Überlegung unsere Freigänger zumindest übern Sommer regelmässig, bisher mit Milbemax, das ist aber was ganz anderes denke ich mir mal). Hört sich so an als sei da bisher noch garnichts gemacht worden wenn jetzt erst geimpft wird?
Dann würde mir auch einleuchten dass Du mit der Kastration noch warten musst. Vielleicht kann man ja in solchen Fällen ausnahmsweise wirklich dann mal die Pille geben, da wissen die Profis aber mehr (Verhütung wäre dann wohl aber auf jeden Fall angesagt, ich zumindest hätte da arge Bedenken dass da was passieren kann in den nächsten zwei, drei Monaten).
 
Werbung:

Ähnliche Themen

S
Antworten
1
Aufrufe
999
Sternenbär
Sternenbär
C
Antworten
42
Aufrufe
4K
Cari26
C
A
Antworten
15
Aufrufe
8K
Apfelsternchen
A
LaLoca
Antworten
7
Aufrufe
3K
LaLoca
Mäusespecklis
Antworten
21
Aufrufe
712
Mel08

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben