Junge Katze verteidigt Revier gegen alte Katze - beide aber zusammen bekommen!

F

frankfurter007

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17 April 2011
Beiträge
2
Hallo,

wir verstehen unsere neuen Katzen im Moment nicht so wirklich. Vielleicht hat jemand einen Tip.

:confused:

Wir haben vor einer Woche aus dem Tierheim zwei Katzen geholt. Eine ist acht Jahre alt (zuviel auf der Waage ;) (weiblich) und eine angeblich zwei Jahre alt (wobei wir glauben am Spieltrieb, dass sie jünger ist) (männlich).

Er hat sich wunderbar eingelebt und ist Hans Dampf in allen Räumen. Sie verkriecht sich sehr oft im Keller oder am Dachboden. Wenn man zu ihr geht, kommt und lässt sich aber streicheln. Sie isst wenig, was aber aufgrund ihres Gewichtes nicht so dramatisch ist. Wir sehen sie nicht so oft etwas trinken, aber wir sind natürlich nicht immer dabei.

Der jüngere Kater hat das Erdgeschoss als sein Revier erklärt und sobald sie dort auftaucht, macht er sie an. Dadurch ist die ältere noch mehr eingeschüchtert und verschwindet wieder.

Beide wurden im Tierheim aber vorher eine Woche zusammengehalten, um dies zu testen. Wir haben nun etwas Sorgen wegen der alten Dame. Kennt jemand das Problem? Ich lese immer nur die Thematik andersherum. Wie können wir der älteren Dame mehr Selbstbewußtsein geben, damit sie dem Kater zeigt, wer hier eigentlich der Chef sein müsste.

Vielen Dank.
 
Werbung:
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15 Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
hello

nunja, die kombi ist schon nicht sonderlich glücklich gewählt. ;) junger kater zu älteren dame... mag sein, dass er ihr einfach zu aufbrausend, zu dominant und wohl auch etwas zu nervig ist. dazu kommt der umzug, neue umgebung, neue leute, sie wird einfach mit jemandem zusammengesetzt, den sie nicht kennt und möglicherweise auch garnicht mag. ;)
da muss man sich erst dran gewöhnen.

an deiner stelle würde ich nicht sonderlich viel unternehmen. schau einfach, dass sie in ruhe fressen kann (fressen sollte sie schon etwas, katzen nehmen bekanntlich den hauptanteil an flüssigkeit über die nahrung auf!!), in ruhe 1-2 klos zur verfügung hat, wo er sie nicht stört / stören kann, und dass sie auf jeden fall genug rückzugsmöglichkeiten hat.
nicht rausholen oder so. ich würde sie einfach lassen. wenn all das gegeben ist und sie sich irgendwann sicher fühlt, dann wird sie ihm schonmal eine wischen, wenn sie mag.
wenn sie dich mag, dann natürlich ruhig streicheln, beschmusen, bespielen (dann ggf. kater wegschicken / wegsperren) usw., damit sie den anschluss nicht verliert und sicherheit bekommt.
aber das verhältnis katze/kater: lass werden.

unterstützend könntest du vll. einen feliway stecker einstöpseln in die räume, wo sich die zwei am meisten aufhalten. das macht glücklich. ;)

liebe grüsse
 
F

frankfurter007

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17 April 2011
Beiträge
2
Danke

Hallo MioLeo,

vielen Dank für die Tips. Ich habe mir gleich so ein Stecker bestellt. Heute sind sie ganz geschmeidig. Haben sogar in einem Zimmer ihre " Mittagsruhe" gemacht.

Ich denke auch, es braucht Zeit.........:oops:

Das die Wahl nicht ganz ideal ist, ich weiß. Aber wir dachten uns, den jungen Flitzer will jeder und die ältere Dame war nun schon 10 Monate im Tierheim und weil sie so kugelrund ist, wollte sie niemand. Sie war sehr anhänglich und wir dachten, wir machen ihr nun noch eine Freude und einen schönen Lebensabend. Keine Ahnung was sie in den letzten acht Jahren erlebt hat......

Viele Grüße nach Züri.
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben