Junge Katze miaut nicht.

R

RomiMarie01

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21 Januar 2013
Beiträge
6
Ort
Sachsen
Huhu :)

Wie ihr lesen könnt, mauzt meine junge Katze nie. Im nächsten Abschnitt würde ich kurz erzählen, was passiert ist usw. damit ihr die ganze Vorgeschichte kennt.


Bis Oktober hatte ich 2 Katzen, die eine war 16 Jahren und die andere 12. Beides waren jahrelang freigänger katze und vor allem die ältere Katze hatte schon viele Unfälle. Vor 4 Jahren sind wir jedoch umgezogen und sie konnten nicht mehr rausgehen, nur noch auf den Balkon. Im Oktober ist sie (16 Jahre) dann gestorben und meine jüngere Katze hat das total mitgenommen. Sie hat nicht mal mehr miaut, nur noch gefaucht. Schnurren gabs auch nicht mehr. Sie war eine komplett andere Katze geworden und deswegen haben wir uns eine neue, kleine Katze geholt, jedoch kein Baby, aus dem Tierheim. Die ersten 2 Wochen waren nicht so toll. Die größere fühlte sich dabei sichtlich unwohl, war aber auch sehr interessiert an der kleinen. Die kleine hatte auch von Anfang an keine Angst. Die kam aus der Katzenbox raus, als würde sie schon immer hier leben. Nach den 2 Wochen haben sich die beiden sehr gut verstanden, viel miteinander gespielt. Und dann, genau 2 wochen später (also genau 4 wochen nach dem Tod der anderen Katze) Miaut sie (die 12 Jahre alte) und fällt einfach um und war tot. Wir haben sie dann in die Klinik gebracht und auch der Arzt meinte, dass sie in einem sehr sehr guten Zustand ist/war und sie wahrscheinlich soetwas wie das broken hearted syndrom hatte. Nun war meine kleine Katze, sie heißt Mausi (wurde vom Tierheim so genannt ;) ) alleine, was sie aber gar nicht gestört hat. LEider haben wir erst jetzt gemerkt ,dass die kleine krank ist und sind zum TA. Sie hatte einen Infekt 2 Wochen lang und dann noch 2 Wochen eine Ohrenentzündung. Dazwischen kam noch der Zahnwechsel. Mittlerweile gehts ihr jedoch sehr sehr gut, es ist eine sehr lebendige, lustige Katze die Wasser liebt!
Aber was mir aufgefallen ist: Sie miaut nie! Sie gibt keine Töne von sich, außer sie bekommt vom Arzt eine spritze. Schnurren kann sie jedoch gut.

Zu ihrer Geschichte: Es ist eine Katze aus dem Tierheim, die auf der Straße gefunden wurde im September und wahrscheinlich um Juni geboren wurde. Danach hat sie bis Oktober im Tierheim mit den anderen Katzen gelebt, teilweise in einem Außengehege. Da sie mit andern Katzen ja zusammen gelebt hat, dachte ich eigentlich, sie "kenne" die Sprache der Katzen. Aber sie miaut einfach nie. Nichtmal wenn sie Hunger hat, was unsere anderen beiden Katzen ständig gemacht habe und meine 12 Jahre alte Katze hat mir sogar immer geantwortet, wenn ich sie angesprochen habe.
Erst dachte ich, sie miaut nicht, weil sie Halsschmerzen hat und eben krank war. aber sie ist jetzt schon eine Weile wieder gesund und trotzdem kommt nichts aus dem Mund. 2 oder 3 mal kam ein ganz leises quieken aus dem Mund, als sie auf dem Meerschweinkäfig saß und das Meerschwein aber nicht aus dem Käfig raus kam.

Was glaubt ihr an was dies legen kann? Weil meine 12 Jahre alte Katze mit ihr nicht miaut hat? Sollte ich mit ihr nochmal zum TA? Ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass sie irgendetwas hat, sie ist so lebendig usw. dass ich nicht denke, dass sie krank ist. Ich finde es eben nur komisch, da meine anderen beiden lieblinge so viel miaut haben und ich sie nur einmal beim tierarzt hab quietschen hören, bei der ersten Spritze.


Liebe Grüße und ich hoffe, ihr könnt mir ein bisschen helfen ;)
Romi
 
Werbung:
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Was glaubt ihr an was dies legen kann?
Es gibt gesprächige und nicht gesprächige Katzen.
Warum sollte sie überhaupt miauen müssen?

Wichtiger, viel wichtiger, wäre, daß sie Gesellschaft bekommt!
Sie hat sich mit deiner Katze doch offenbar wohl gefühlt und ist nun reine Wohnungskatze.
Was also spricht gegen eine Gefährten?
 
R

RomiMarie01

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21 Januar 2013
Beiträge
6
Ort
Sachsen
Sie bleibt auch nicht alleine. Sie war bis mitte Dezember krank und über Weihnachten haben wir nicht weiter geschaut. Aber jetzt schaffen wir uns wieder eine zweite an, auf jeden Fall. Wir hatten schon immer 2 Katzen.
 
Mi-chan

Mi-chan

Forenprofi
Mitglied seit
19 Februar 2012
Beiträge
3.456
Alter
31
Ort
Saarbrücken
Das ist doch dann schonmal super! :)

Es muss nichts schlimmes sein, wenn ein Kätzchen nicht miaut. Es gibt eben, wie Gwion schon schrieb, Quasselstrippen und eher weniger gesprächige. :)

Hast Du denn Angst, dass sie was mit den Ohren hat? Nicht richtig hört und deshalb nicht miaut?
 
A

Angie1969

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 April 2012
Beiträge
820
Hallo, meine Kitty konnte als ich sie bekommen habe auch nicht miauen. Sie war damals ca 2 Jahre alt. Durch den Kater hat sie gelernt das man mit miauen Frauchen mitteilen kann das man Leckerlies möchte oder Futter und es hört sich jetzt nach ca einem Jahr fast wie richtiges miauen an.
Ich würde mir da nicht so viele Gedanken machen, wenn organisch alles okay ist, wird sie es vielleicht durch eine zweite Katze lernen, vielleicht braucht oder möchte sie es auch nicht
 
R

RomiMarie01

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21 Januar 2013
Beiträge
6
Ort
Sachsen
Naja, ein bisschen angst habe ich schon, dass sie irgendetwas hat. Denn auch, als sie jetzt so einen schlimmen Infekt hatte, hat man ihr das überhaupt nicht angemerkt! hören tut sie auf jeden Fall, denn wenn man sie ruft, guckt sie einen sofort an. Das letzte mal beim TA wurde sie ja auch nochmal untersucht und alles war okay. Sie hatte ja wirklich alles... einen Infekt wo der Hals stark entzündet war, die Nase war zu und dann eine Ohrenentzündung und Bindehauotentzündung... die arme Mietz, das tat mir richtig Leid, denn BEI DER ohrenentzündung hatte sie ihre ganze rechte Seite nicht bewegt. Das Ohr nicht, das Augenlid nicht und auch ihre Lippe hing nur runter, das war von einem zum anderen Tag, da dachte ich sofort, dass die Seite gelehmt ist. Was wirklich schade ist, dass wir sie krank vom Tierheim bekommen haben und diese meinten, dass sie gesund ist! Uns ist es nur nicht augefallen, da sie so fit war... sie hatte beim fressen nur komisch geschmatzt, da haben wir uns nichts weiter gedacht, aber nach 2 Wochen hatte sie dann beim fressen ihren Kopf immer komisch bewegt, weils im Hals wehtat. Da war die arme so lange krank und dann noch das mit den Ohren dazu... aber das hat uns der TA schon vorher gesagt, dass eine Ohrenentzündung noch kommen kann. Und jetzt bin ich auf der Suche nach einer Katze, aber entweder sind sie schon vergeben oder es wurde nur eine email adresse angegeben und ich habe noch keine Antwort bekommen.
 
Nai

Nai

Forenprofi
Mitglied seit
3 Mai 2010
Beiträge
4.738
Ort
Braunschweig
Meine Kerrigan hat zwei Jahre auch nicht gemiaut. Manchmal hat sie zwar die Mundbewegungen gemacht, aber es kam halt kein Ton. Mittlerweile maunzt sie, aber richtig "miau" machen eh nur wenige Katzen :D
 
R

RomiMarie01

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21 Januar 2013
Beiträge
6
Ort
Sachsen
Na das man das hier liest... ich habe so etwas vorher noch nie gehört, dass Katzen nicht miauen, aber wenn das hier mehrere machen... dann gehts ja ;)
Ich hoffe ja, dass ich bald eine zweite neue katze wieder finde. Es tut mir richtig leid, wen ich arbeiten bin, dass sie da alleine ist. Wenn ich nach Hause komme, kommt sie nämlich immer sofort an und will schmusen. Das will sie sonst nie, sosnt kommt sie nur zum spielen an ;)

Das lustige ist gerade... Sie saß gerade im Schuhregal, hat mich nicht gesehen und ein kleines, leisen, quietschiges miau war zu hören :verschmitzt:
 
A

Angie1969

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 April 2012
Beiträge
820
Schau mal hier im Forum unter Notfellchen, da findest du ganz sicher ein passendes Kätzchen. Bei weiten Wegen wird dir auch geholfen um die Katze zu dir zu bekommen.

Ist doch schön wenn sie gerade ein kleines miau von sich gegeben hat, vielleicht konnte sie auch wegen den Krankheiten nicht miauen.
 
P

Püüppi

Forenprofi
Mitglied seit
21 April 2012
Beiträge
1.921
Ort
Hessen
  • #10
Wenn du nach einem Kätzchen ausschau hältst, dann bitte wieder ein Mädchen ;) Denn Kater und Katzen spielen in den meisten Fällen sehr unterschiedlich und die Katzen sind oft vom Kater überfordert. Und der Kater dann nicht ausgelastet^^

Also am besten noch ein Mädchen dazu (deine kleine ist doch ein Mädchen, oder) und wenn sie im Zahnwechsel ist, ist sie doch noch jung ;) Dann ist sie noch ein Kitten ;)
 
Anne_Boleyn

Anne_Boleyn

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12 Februar 2012
Beiträge
732
  • #11
Hey,
Luna hat anfangs auch nicht miaut und ich dachte sie könne es gar nicht. Erst als sie dann rollig wurde hat sie damit angefangen und hat das Miauen auch nach der Kastration beibehalten. Mittlerweile ist sie eine richtige Plaudertasche und ich wünsche mir manchmal die ruhigen Zeiten zurück;)
Also genieß die Ruhe^^
 
Werbung:
Plum

Plum

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
17.264
  • #12
Was glaubt ihr an was dies legen kann?

Es gibt Katzen, die schnattern und quasseln den ganzen Tag, so wie mein Plum, und es gibt Katzen, die sagen nie oder so gut wie nie etwas. Ob sie miauen oder nicht, liegt in ihrem Wesen, da kann auch kein TA etwas ausrichten. Sorgen machen musst du dir nicht. Es sei denn, sie wäre dauerheiser, aber das würdest du bemerken.
 
SiRu

SiRu

Forenprofi
Mitglied seit
4 September 2011
Beiträge
9.737
Ort
Hemer, NRW, D
  • #13
Eigentlich ist Miauen ein Babylaut.
Erwachsene Katzen, die mit Menschen zusammenleben, miauen: Sie wenden Babysprache diesem dusseligen Zweibeiner gegenüber an, weil der dann zumindest manchmal mitkriegt, das Katz was will und was...

(Und ich mein wirklich Miau. Nicht die ganzen anderen Kecker-, Schnalz-, Fauch-, Knurr- und Jaul-Laute, die Katz sonst noch im Repertoire hat...)
 
R

RomiMarie01

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21 Januar 2013
Beiträge
6
Ort
Sachsen
  • #14
Ja, eine weibliche Katze ist klar. Hatte auch ein Super Angenot gefunden, aus Leipzig, super süße Katze... Dann habe ich dahin geschrieben und sie schrieb mir zurück, dass sie in London wohnt und ich doch die Transportkosten bezahlen sollte von 150€. Dann habe ich entdeckt, dass sie das bei 20 Städten gepostet hat. Naja, was solls. Wir haben ja eigentlich schon ein Angebot, im Mai bekommt von meiner Mutti die Kollegin Katzen, main coon, aber das dauert eben noch eine weile. Als ich gerade vom Sport nach Hause kam, hat sie mich angeguckt und ein richtiges Miau kam raus, und ich hab mich gefreut, hihi :)
Dann schau ich mich hier mal weiter um, danke! :)
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #15
Wir haben ja eigentlich schon ein Angebot, im Mai bekommt von meiner Mutti die Kollegin Katzen, main coon, aber das dauert eben noch eine weile.
Und die Dame ist eine richtige Züchterin? ;)
Da du schon mal eher auf den Preis als den Züchter geschaut hast, nehme ich an, diese Dame verkauft auch nicht sonderlich teuer und irgendwie klingt mir das alles eher Richtung Vermehrer.
In dem Fall solltest du lieber die Finger davon lassen.

Deine Katze ist jetzt ca. 7 Monate alt. Kastriert ist sie ja sicher schon.

Im Mai ist sie fast ein Jahr. Entweder hast du mit Mai gemeint, du holst ein Kitten oder das Kätzchen wird geboren, dann ist deine Katze schließlich 1 Jahr und 3-4 Monate alt.
Da solltest du eher kein Kitten dazusetzen.

Geht zwar (viel besser jedenfalls als ein paar Monate zu einer 12 bzw. 16jährigen), aber noch besser ist es, wenn du eine ca. gleichaltrige findest, die an Kraft und Ausdauer mit deiner Großen mithalten kann.
Und es wäre sicher schön für sie, wenn sie jetzt nicht monatelang warten muß, weil du unbedingt ein ganz bestimmtes Rassekitten haben willst.

Die TH quellen über - auch mit Rassekatzen. Wäre wirklich schön, wenn da nicht noch eigens Kitten produziert werden und man es nicht auch noch unterstützt.
 
R

RomiMarie01

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21 Januar 2013
Beiträge
6
Ort
Sachsen
  • #16
Ich weiß nicht, ob es eine Züchterin ist oder nicht. Das ging über meine Mutti.

Und was meinst du damit, dass ich eher auf den Preis geschaut habe? Weil ich die Katze, wo ich transportkosten bezahlen sollte nicht nehmen wollte? Das hat nicht wirklich was mit dem Geld zu tun, aber mir kam das Angebot sehr unseriös vor, zumal da stand, der wohnort ist in Leipzig und man könnte zum schmusen mal vorbeikommen...und dann sagt sie mir, sie kommt aus England und die Katze wird mit dem Flugzeug gebracht, das klingt für mich alles nicht glaubwürdig, eher nach Abzocke. Dann habe ich gesehen, dass von der Dame ganz viele solcher Anzeigen drinnen sind, immer mit Bengalkatzen, insgesamt 2 verschiedene Katzen und diese Anzeigen waren in mehreren Städten.

Kastrieren wollte der Arzt jetzt erst im Februar/März.

Im Tierheim war ich ja. Sogar in 2, als meine Katze verstorben war. Das eine wollte wirklich keine Katzen loswerden, das hat man gemerkt. Die haben gar kein Interesse daran gezeigt und meinten immer, vor allem bei den jüngeren, dass das alles Problemkatzen wären und man diese nicht weggeben kann. In dem anderen Tierheim waren es deutlich weniger Katzen, nur ganz alte und meine kleine jetzige, die damals nicht abgeholt wurde.


Ein bestimmtes Rassekitten möchte ich auch nicht haben...Mit der main coon war Zufall. Ich habe auch schon mehrere Angebote durchstöbert im Internet, wenn man etwas findet, dann ist die Katze immer schon vergeben und ich kann nur in der Nähe von Leipzig schauen, da ich kein Auto habe.
Würde es bei uns viele jung eKatzen geben, hätten wir auch damals nicht so lange gebraucht, eine neue Katze zu finden. Immerhin war es die einzige Katze, die wir gefunden haben und wir sofort gesagt haben, wir nehmen sie, ohne, dass wir wussten, wie sie aussah usw. weil wir wollten, dass es der anderen gut geht, aber die 2 Wochen waren 2 wochen zu lang.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
18
Aufrufe
2K
Kernkraft
Antworten
7
Aufrufe
6K
AgentMango
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben