Junge Katze macht immer wieder auf die Couch

ZeYnO

ZeYnO

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. September 2011
Beiträge
3
Ort
Berlin
Hallo,
ich bin noch ziemlich neu hier und hoffe, dass ich diesen Beitrag im richtigen Bereich poste.
Kurze Vorgeschichte:
Ich bin Besitzerin von 5 Wellensittichen und habe eigentlich keine sehr große Erfahrung mit Katzen, jedoch liebe ich diese Fellknäuel sehr. Ich habe für ein paar Monate zwei Katzen in der Wohnung gehabt. Eine Freundin zog für 4 Monate bei mir ein und brachte ihre Tiere gleich mit. Also habe ich ein wenig Erfahrung sammeln können. Dennoch bin ich natürlich keine Expertin.
Kürzlich kam mein bester Freund überraschend vorbei, vollbepackt mit Kartons und einer Transportbox. Ich habe anhand der Verpackungen sofort erkannt was er da anschleppt. Eine Katze!

Er hat sie einer Züchterin abgekauft und wollte mich überraschen..Überraschung gelungen! Ich war ehrlich gesagt nicht sehr begeistert, denn ich hatte mit den Vögeln schon sehr viel zu tun. Und nun eine junge Katze im Haus? Das kann ja was werden...dachte ich.
Ich möchte nicht falsch verstanden werden, ich liebe Katzen. Es ging mir nur um den Platz in der Wohnung und darum ob es mir möglich sein wird finanziell das Ganze auf die Reihe zu kriegen.

Da ich diese Tiere aber gern habe, habe ich mich auch schnell an ihre Anwesenheit gewöhnt und gebe mir wirklich viel Mühe. Sie hat sich schnell eingelebt und hat mir bisher keine großen Probleme bereitet. Bis auf eine Macke. Sie ist eigentlich schon stubenrein.
Jedoch hat sie sich zwei Stellen auf der großen Couch ausgesucht auf denen sie immer wieder ihr kleines Geschäft verrichtet. Sie weiss genau wo das Katzenklo steht und geht auch sonst immer rein. Aber wenn ich mal länger nicht im Raum bin geht sie auf ein und dieselbe Stelle und macht jedesmal dorthin. Ich habe schon alles abgedeckt und sprühe es auch immer mit einem Duftspray ein, dass Tiergerüche unterbindet. Dennoch geht sie immer wieder dorthin und macht ihr Geschäft.
Ich habe hier eine weitere Couch und einen Sessel rumstehen. Da schläft sie meistens. Aber die große Couch, da geht sie nie rauf. Nur wenn ich nicht da bin und dann auch nur zum Pipi machen.
Ich bin wirklich sehr geduldig, aber es nervt auch jedesmal diesen Gestank wegzuschrubben, obwohl er eh bald wieder draufklebt. Ich hab alles mit Tüten und alten Klamotten ausgepolstert, damit die Couch nichts mehr abbekommt. Aber sie schaffts immer wieder. Sie scheint wirklich mit voller Absicht da raufzuspringen und ihr Geschäft zu erledigen. Sonst geht sie da nie rauf..nie!
Ich habe bereits gelesen, dass junge Katzen oft vergessen aufs Klo zu rennen. Das tut sie komischerweise nie in meiner Anwesenheit. Sie geht ganz brav aufs Töpfchen. Nur wenn ich weg bin macht sie es sich anscheinend leichter. Ich bin ratlos..:confused:

Sie ist noch sehr jung, sie ist knapp 10 Wochen alt. Sie war 8 Wochen alt als ich sie bekam. Ich weiss, dass sie normalerweise nicht jünger als 12 Wochen sein sollten. Aber nun habe ich sie bekommen und ich wollte sie nicht wieder zurückgeben, weil mein Kumpel meinte, dass so ein ständig betrunkener Typ sie kaufen wollte und er ihm die Kleine vor der Nase weggeschnappt hat. Ich weiss auch, dass gerade Kitten nicht allein gehalten werden sollten. Aber im Moment ist es mir wirklich nicht möglich ein weiteres kleines Kätzchen zu besorgen. Es geht einfach nicht. Ich habe es vor, aber nicht jetzt. Das ist mir nicht möglich. Ich gebe mein bestes dies so schnell es mir möglich ist zu ändern.

Was meint ihr könnte der Grund für ihr Verhalten sein? Und habt ihr noch Tipps wie ich ihr beibringen kann, dass die Vögel kein Futter sind? Zur Zeit halte ich die Vögel mit Absicht im selben Raum, damit sie sich an deren Anwesenheit gewöhnt und sie als selbstverständlich sieht. Aber wenn sie älter und größer wird werde ich die Vögel sowieso in einem anderen Raum halten. Das wäre mir zu riskant. Zumal meine Pieper sowieso immer ihren eigenen Raum haben. Bisher hat sie auch kein allzu großes Interesse an denen gezeigt. Sie guckt sie sich an wenn sie im Käfig rumflattern oder ich sie unter Aufsicht zum Freiflug rauslasse. Aber das wars auch schon. Dennoch will ich es natürlich nicht drauf ankommen lassen.

Sorry, wenn es etwas lang wurde.

Hier noch ein Foto von dem kleinen Wurm. :)
delilah01.jpg

Liebe Grüße


Zeyno
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Shelune

Shelune

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Juli 2011
Beiträge
311
Ort
Rheinland-Pfalz
Die Katze ist viel zu jung, um von der Mutter weg zu sein... zum einen kommt sie deswegen bestimmt nicht von einer "Züchterin", sondern von einer Vermehrerin, die die kleinen nur schnell loswerden wollte...
Wahrscheinlich hat sie die sichere Stubenreinheit einfach noch nicht gelernt.

Und du DARFST sie einfach nicht alleine halten, das ist total unfair gegenüber diesem kleinen Wesen.
Welche Gründe sprechen denn gegen eine zweite Katze?
 
MissNise

MissNise

Benutzer
Mitglied seit
24. September 2010
Beiträge
94
Ort
Berlin
Bitte unbedingt ein möchlichst gleichaltriges Kitten dazu holen, so schnell wie möglich!
Mich interessiert auch was dagegen spricht? Finanziell macht es wirklich kaum einen Unterschied. Mehr Futter, kann man größere Dosen kaufen die pro 100gramm am Ende preiswerter sind.

Wirklich, es geht nicht, der kleine Winzling braucht einen Artgenossen! Es gibt in diesem Forum unzählige Berichte und Threats dadrüber, bitte lese dies aufmerksam!

Stell dir vor du wärst als Kleinkind in einem Gehege mit Elfanten eingesperrt. Die sind zwar lieb, und tun dir nichts, leisten dir GEsellschaft, aber ersetzen NIEMALS einen Artgenossen.

Bitte bitte tu der Kleinen das nicht an!
 
M

merlwutzi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. November 2010
Beiträge
435
Ort
Bayern
Benny*the*cat

Benny*the*cat

Forenprofi
Mitglied seit
23. April 2009
Beiträge
2.140
Hallo ZeYnO!

Herzlich Willkommen in diesem wirklich netten Forum!

Gibt es nur eine Katzentoilette? Falls ja, dann bitte eine zweite anschaffen und in einem anderen Raum als die bereits vorhandene stellen. Man kann auch übergangsweise Kartons mit Folie auslegen und diese verwenden.

Sie wird die Vögel mit großer Sicherheit immer als Beute sehen.

Das Du ein zweites Kätzchen dazu holen willst ist toll! Ich wünsche Dir das Du es recht schnell umsetzen kannst!


@Shelune: Bitte richtig lesen. Die TE hat alles erklärt!
 
R

Rumo

Forenprofi
Mitglied seit
12. Oktober 2010
Beiträge
1.284
Und was für eine Rasse soll diese Züchterin gezüchtet haben?

Katzen verschiedenster Ausprägung, so wie des kleine Ding aussieht eine Schnurr/Fress-Katze ;) Bei dieser Rasse ist es vollkommen normal, dass die Mutter sie mit 8 Wochen nicht mehr annimmt und Stammbäume bis zu 500€ kosten, falls gewünscht.
 
Shelune

Shelune

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Juli 2011
Beiträge
311
Ort
Rheinland-Pfalz
Benny*the*cat

Benny*the*cat

Forenprofi
Mitglied seit
23. April 2009
Beiträge
2.140
..Überraschung gelungen! Ich war ehrlich gesagt nicht sehr begeistert, denn ich hatte mit den Vögeln schon sehr viel zu tun. Und nun eine junge Katze im Haus? Das kann ja was werden...dachte ich.
Ich möchte nicht falsch verstanden werden, ich liebe Katzen. Es ging mir nur um den Platz in der Wohnung und darum ob es mir möglich sein wird finanziell das Ganze auf die Reihe zu kriegen.

Da ich diese Tiere aber gern habe, habe ich mich auch schnell an ihre Anwesenheit gewöhnt und gebe mir wirklich viel Mühe. Sie hat sich schnell eingelebt und hat mir bisher keine großen Probleme bereitet. Bis auf eine Macke. Sie ist eigentlich schon stubenrein. ..


Ich finde das ist eine Erklärung!
 
R

Rumo

Forenprofi
Mitglied seit
12. Oktober 2010
Beiträge
1.284
Ich finde das ist eine Erklärung!

Wenn die Umstände für zwei Katzen nicht gegeben sind, sollte man schnellstens über die Weitervermittlung der ersten Mietz nachdenken. Nicht die richtigen Gegebenheiten für artgerechte Tierhaltung haben, kann nicht der Grund sein genauso weiterzumachen.
 
Shelune

Shelune

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Juli 2011
Beiträge
311
Ort
Rheinland-Pfalz
  • #10
Ich finde das ist eine Erklärung!

Finde ich nicht. Wenn man deswegen schon Bedenken wegen einer Katze hat, dann sollte man sich vielleicht schon die Anschaffung dieser ersten Katze besser überlegen.

Außerdem hat die TE ja nicht explizit geschrieben, dass sie aus finanziellen Gründen oder Platzmangel keine zweite Katze haben kann im Moment.
Ich wollte einfach nur wissen, WAS ist der Grund, warum es "einfach nicht geht". Und dann kann man gemeinsam überlegen, ob und wie man da in (für die Katze) akzeptabler Zeit Abhilfe schaffen kann.

Ganz ehrlich, wie soll man mangelndes Geld und mangelnden Platz innerhalb von kurzer Zeit beheben können? Da stell ich mir die Frage, ob es dann nicht irgendwann zu spät ist. Aber wie gesagt, kann ich aus dem Beitrag der TE nicht so genau herauslesen wie du, ob nun tatsächlich DAS auch der Grund ist, warum keine zweite Katze dazu geholt werden kann zur Zeit.
Scheinbar bin ich ja auch nicht die einzige, die das so sieht...
 
Catlady1969

Catlady1969

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2010
Beiträge
4.829
Ort
Berlin
  • #11
!

Da ich diese Tiere aber gern habe, habe ich mich auch schnell an ihre Anwesenheit gewöhnt und gebe mir wirklich viel Mühe. Sie hat sich schnell eingelebt und hat mir bisher keine großen Probleme bereitet. Bis auf eine Macke. Sie ist eigentlich schon stubenrein.

Vielleicht hilft es Dir, Dich auch mal in das Kätzchen reinzuversetzen und nicht nur Deine Sicht gelten zu lassen.
Das Tier ist einsam, da kannst Du Dir noch so viel Mühe geben.

Und schön, daß es Dir noch keine großen Probleme bereitet hat.
Bitte laß Dir diesen Satz mal auf der Zunge zergehen und überlege, ob dahinter nicht pure Ignoranz den Bedürfnissen der Katze gegenüber ausgedrückt wird.
Sollte es nur eine unglückliche Formulierung sein, entschuldige ich mich.
 
Werbung:
T

Tassi

Forenprofi
Mitglied seit
7. April 2009
Beiträge
1.010
  • #12
Sie ist noch sehr jung, sie ist knapp 10 Wochen alt. Sie war 8 Wochen alt als ich sie bekam. Ich weiss, dass sie normalerweise nicht jünger als 12 Wochen sein sollten. Aber nun habe ich sie bekommen und ich wollte sie nicht wieder zurückgeben, weil mein Kumpel meinte, dass so ein ständig betrunkener Typ sie kaufen wollte und er ihm die Kleine vor der Nase weggeschnappt hat. Ich weiss auch, dass gerade Kitten nicht allein gehalten werden sollten. Aber im Moment ist es mir wirklich nicht möglich ein weiteres kleines Kätzchen zu besorgen. Es geht einfach nicht. Ich habe es vor, aber nicht jetzt. Das ist mir nicht möglich. Ich gebe mein bestes dies so schnell es mir möglich ist zu ändern.

Was meint ihr könnte der Grund für ihr Verhalten sein?

Die Frage hast du im Absatz zuvor ja schon selbst beantwortet. Wenn eine zweite Katze nicht geht, ist es besser für die kleine Miez, sie nicht zu behalten.
 
MissNise

MissNise

Benutzer
Mitglied seit
24. September 2010
Beiträge
94
Ort
Berlin
  • #13
Die 2 Wochen die sie nun bei euch alleine war, sind schon 2 Wochen zuviel... Sie ist noch so jung und mit einem Mal völlig allein, viel zu früh weg von ihrer Mutter und das auch noch ohne tröstenden Partner.
Noch macht sie keine Probleme, aber ihr macht dem Kätzchen eine Menge Probleme und DAS ist viel entscheidender, denn sie Maus hat keine Wahl über ihr Schicksal zu entscheiden, ihr schon! Ihr habt doch die Verantwortung für dieses Lebewesen! Wir Menschen sind schon "egoistisch" genug uns Tiere zu halten (nicht falsch verstehen) also ist es das MINDESTE dafür zu sorgen das das Tier glücklich ist und nahezu naturgerecht lebt.
Am Ende endet sie als völlig gestörte Katze, mit Verhaltensauffälligkeiten, die euch dann Probleme machen und sie endet im Tierheim.
Das geht nicht!
Bitte, entweder sofort einen Partner, oder ein Zuhause suchen wo sie das hat!

Liebe Grüße, bitte nehmt das nicht übel, aber es geht um das Wohl des Tieres!
 
J

JackyG

Benutzer
Mitglied seit
14. November 2010
Beiträge
74
  • #14
Hallo ZeYnO,

ich denke der Grund für dieses Verhalten ist wirklich, dass die Kleine sich einsam fühlt, denn du sagst ja selbst, dass sie nur in deiner Abwesenheit aufs Sofa macht.
Für den Übergang solltest du vielleicht erstmal ein 2. oder sogar 3. Klo aufstellen und dich dann erkundigen ob du vielleicht ein Kitten findest, was etwas älter ist als deine Kleine damit die Kleine von dem Kitten lernen kann.

Du sagst im Moment geht es leider nicht, warum denn nicht?
Wenn es am Finanziellen liegt, dann liess mal hier einige Threads zu dem Thema, denn beim Futter zB kann man wirklich sparen. Die Tierarztkosten sind natürlich die Doppelten, dass lässt sich auch nicht gut reden, aber da könnte man vielleicht ein Konto oder Sparschwein oder wie auch immer anlegen, wo man monatlich etwas Geld spart.

Ich hatte am Anfang auch nur ein Kitten, weil ich ehrlich gesagt keine Ahnung von Katzenhaltung hatte, ich habe dann hier viel gelesen und ehrlich gesagt wurde ich etwas stur weil man hier nur ein und den selben Ratschlag bekam "ein zweites Kitten". Wir sind dann durch Zufall an unser 2. Kätzchen gekommen (Findelkitten) und mittlerweile tut es mir im Herzen leid, dass ich es meiner Lissy angetan habe sie alleine zu halten und das ich so stur und egoistisch war. Denn du kannst der Kleinen einen Kumpel nicht ersetzen selbst wenn du den ganzen Tag zu Haus bist.

Glaub mir ich hatte auch große Zweifel.. ich hatte Angst, dass Lissy nicht mehr kuscheln kommt, jetzt bekomme ich regelrechte kuschelattacken, weil dann beide ankommen und schmusen wollen. Ausserdem dachte ich wenn die eine Katze schon an den Wänden kratzt dann werden zwei Katzen noch mehr kaputt kratzen...falsch denn vor lauter raufen und spielen haben sie gar keine Zeit an den Wänden zu kratzen.

Überleg es dir wirklich nochmal ganz in ruhe, so wie ich es rausgelesen habe warst du ja auch nicht vollkommen abgeneigt von einer zweiten Katze, warum dann nicht schon jetzt wenn es deine Süße glücklich macht?

Liebe Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Sterntaler87

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7. August 2011
Beiträge
284
Ort
Meck-Pomm
  • #15
Hallo,
1. Urin vom Tierarzt kontrollieren lassen!
Wenn du es schaffst sie beim Pullern zu erwischen, dann Kelle drunter, Urin in ein sauberes Gefäß und schnellstens zum Tierarzt damit. Wenn das nicht klappt, sprich mal mit deinem Tierarzt, vielleicht hat er Streu, dass er dir geben kann. Notfalls musst du mit der Kleinen hin, dann entnimmt der Tierarzt den Urin.
2. Mehr Klos aufstellen.
3. Feines, geruchloses Streu rein.
4. Klos nicht mit dem Fressnapf in einen Raum stellen.
5. Bepullerte Stellen mit Myrtheöl reinigen.
Ich behaupte mal es gibt nix besseres.
6. Hauben von den Klos, falls welche drauf sind.

So, Punkt 1 ist ganz wichtig, Punkte 2-6 bitte parallel machen und nicht mal eins ausprobieren.

Dass wichtigste (neben dem Tierarzt) ist aber ein 2. Kitten dazu zuholen, gleiches Geschlecht, mind. 12 Wochen alt, gut sozialisiert.

Ich versteh nicht, warum darüber immer wieder diskutiert wird. Da gibt es doch nichts zu rütteln dran. Ich bin zu meinem Barney auch ziemlich plötzlich gekommen, trotzdem stand das immer außer Frage, dass er Gesellschaft bekommt. Wenn du der Kleinen das nicht bieten kannst, dann gib sie ab. Egal wie süß du sie findest.
Und es gibt keinen Grund ein Kitten alleine zu halten, weder mangelndes Geld, noch fehlender Platz, noch sonst irgendwas.
Das sind nämlich nur Gründe gar keine Katze zu halten.
 

Ähnliche Themen

pepsi021
Antworten
8
Aufrufe
10K
pepsi021
pepsi021
*Linda*
Antworten
46
Aufrufe
3K
S
T
Antworten
10
Aufrufe
497
Katzenliebhaberin77
Katzenliebhaberin77
A
Antworten
15
Aufrufe
4K
Zugvogel
Z
Tanja
2
Antworten
20
Aufrufe
2K
Tanja

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben