June und Kito spucken

  • Themenstarter aleksas77
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
aleksas77

aleksas77

Forenprofi
Mitglied seit
9. Februar 2009
Beiträge
1.073
Ort
Ortenau
Erst mal einen schönen guten Morgen,

hier kommt gleich noch das nächste Problem, bevor ich uns mal "offiziell" unter "Das sind wir" vorstellen kann. Die Problemchen rauben irgendwie die Zeit :(.

Unsere June hatte letzte Woche mal ab und an leichten Durchfall, der dann aber wieder besser wurde. Ich habe natürlich gleich wieder an die bösen Giardien gedacht :eek:. Das ist einfach drin, wenn man die mal im Haus hatte.

Sie frisst auch die letzten Tage sehr wenig. Ich dachte erst, Madame Mäkel passt das Futter mal wieder nicht und sie wartet mal wieder auf die Leckerlis :mad:. Naja.. schaden kann es ihr ja eh nicht, da gut was an ihr dran ist und sie sowieso mal auf Diät muß, wenn sie jetzt dann ausgewachsen ist und sich das nicht mehr gibt.

Seit gestern hängt sie verdächtig viel über dem Wassernapf. Sie trinkt sonst eher leider zu wenig :mad:. Gestern Abend hat sie dann gespuckt. Das war aber mehr bräunliche Flüssigkeit mit ein paar Bröckelchen drin. Sorry, für die eklige Beschreibung :oops:.

Heute morgen haben dann beide fast nix gefressen. Dann hab ich das Futter aus der Schüssel und ausgetauscht. Hab gedacht, daß es ja vielleicht schlecht ist. Momentan behandle ich June ja mit Schüssler Salzen wegen ihrem Zahnfleisch. Immustim K gibt es auch seit letzer Woche, weil ich eben gleich die Giarienpanik hatte. Da dachte ich, ein wenig Stärkung kann den beiden ja nicht schaden ;).

Da ich June die Tabletten in Leckerlistangen geben muß und Kito das Immustim ebenfalls, gab es eben eine Stange heute morgen. Und kurz danach hat Kito dann auch gespuckt :(. Oder meint ihr, das kam von dem Leckerlistängel auf fast nüchternen Magen? Aber das wäre ja fast zu schön und einfach, da ja beide Gespuckt haben seit gestern :(.

Fieber haben sie beide nicht. Ich hab es gleich gemessen. Aber sie fressen halt nix und jede hat jetzt einmal seit gestern Abend gespuckt. Ich gehe jetzt nachher arbeiten und heute Nachmittag habe ich leider auch einen wichtigen Arzttermin. Also falls es sich verschlimmern sollte, kann ich nicht gehen.

Würdet ihr jetzt gleich heute morgen gehen oder es bis morgen beobachten und dann morgen gleich gehen?

Kito hat keinen Durchfall. Bei June kommen gut geformte, etwas matschige Würste mit ein wenig wässrig (sorry :oops:). Sie hatte auch Blähungen auf dem Klo und es hat gestunken. Aber ich denke, das ist bei Durchfall normal. Da stimmt ja irgendwas im Darm nicht. Hoffentlich kein Giardienrückfall :grummel:.

LG
 
Werbung:
fischi11

fischi11

Forenprofi
Mitglied seit
17. Oktober 2006
Beiträge
2.651
Ort
Ba-Wü, Lkr. Göppingen
Morgen Alex,

man man man, bei euch reißt es aber auch nicht ab...

Ich würds jetzt mal beobachten. Solange beide gut trinken denke ich kannst du auch bis morgen warten mit dem TA. Aber nur wenn sie weiterhin keine Temperatur haben und genügend Wasser trinken! Dann guckst mal ob sie sich heute im Laufe des Tages weiter übergeben.. Gerade gehen einige Infekte rum, die eben auch die Katzen treffen....:(. Und Schonkost würd ich anbieten...

Jetzt hoff ich mal, das es nur ein Streifschuß bei deinen beiden is und sie sich wieder berappeln.
 
aleksas77

aleksas77

Forenprofi
Mitglied seit
9. Februar 2009
Beiträge
1.073
Ort
Ortenau
Hi Anja,

ja, es ist wirklich ätzend :(.

Nachher gehe ich gleich einkaufen und hoffe mal bis morgen, daß nix
mehr kommt. Aber June ist schon komisch drauf...

LG
 
fischi11

fischi11

Forenprofi
Mitglied seit
17. Oktober 2006
Beiträge
2.651
Ort
Ba-Wü, Lkr. Göppingen
Beobachte sie mal.. Der wird einfach nur schlecht sein.....
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
So wie ich gehört habe, geht zur Zeit ein Erreger rum, schnell, heftig und sehr durchfällig. Über die Art des Erregers konnte ich noch nichts in Erfahrung bringen.

Heilderde vermehrt, evtl. Propolis wäre im Fall von Viren als auch Bakerien eine erste gute Hilfe!

Zugvogel
 
aleksas77

aleksas77

Forenprofi
Mitglied seit
9. Februar 2009
Beiträge
1.073
Ort
Ortenau
gibt es das propolis auch in der drogerie?

auf was muß ich denn bei der heilerde achten?

aber wie kriege ich das in die beiden rein, wenn sie nix fressen?
sonst könnte ich es übers futter geben. aber auch das merken
die zwei leider immer gleich :(.

nux vomica geht aber auf jeden fall. Katze festhalten und rein :D.
 
aleksas77

aleksas77

Forenprofi
Mitglied seit
9. Februar 2009
Beiträge
1.073
Ort
Ortenau
hab schon gegoogelt. gibt es ja als Glubolis :D.

Die werde ich heute Nachmittag gleich mal noch holen.

Hoffentlich bringt es was und meine beiden Süßen werden
bald wieder gesund.

Die ständige Tierarztrennerei ist echt ätzend :sad:.
 
Juli06

Juli06

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
1.595
Ort
Hessen.
Propolis bekommst Du in Globuli-Forum leider erst ab einer D 4 Potenz,
kannst Du dann aber in der "akuten" Zeit drei Mal geben.

Niedrigere Potenzen bekommst Du nur als Lösung und das ist bei
Katzen nicht wirklich angebracht.

Wir hatten diese Brech-Durchfall-Attacken auch, das gibt sich i. d. R.
nach drei Tagen wieder; ist eben ein heftiger Virus.

LG, Juli06
 
aleksas77

aleksas77

Forenprofi
Mitglied seit
9. Februar 2009
Beiträge
1.073
Ort
Ortenau
dann kaufe ich also das D4 und gebe das dann 3 Mal am Tag.
Danke :smile:.

Ich denke, immer mit dem AB behandeln ist auch nix und mitunter
ist es auch nicht gleich weg, wenn ich Pech habe :mad:.

Es ist ja noch nicht so arg. Es war bei beiden einmal. Aber ich weiß ja
nicht, was mich in einer Stunde gleich zu Hause erwartet :(.
Ich hoffe mal nicht das schlimmste...
 
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
  • #10
Ihr Armen! Das eine Problem ist noch nicht gelöst, da kommt schon das nächste!
Ich hätte eine Frage, hatte Kito auch schon Giardien? Hat er sie etwa mitgebracht? Oder waren das Dein Sternchen und June?
 
aleksas77

aleksas77

Forenprofi
Mitglied seit
9. Februar 2009
Beiträge
1.073
Ort
Ortenau
  • #11
Also seit heute morgen war nix mehr. Sogar ohne Glubolis. Soll ich denen wirklich das Huhn hinstellen? Sie verweigern das Futter :(. Kito ist eh so ein "Dünni" :(. Vielleicht war es doch ein Zufall?

Hast Du den Verdacht, daß Huibu die Giardien hat oder hast einfach nur Angst?

Nee, die hatte damals die Chanel. Also ich weiß nicht, ob die June sie mitgebracht hat und sie sie selber nie gemerkt hat. Ich kann es nicht sagen.

Der Doc meinte auch, daß die Giardien meist nur eine Begleiterscheinung neben was Ernstem sind. Und so war es ja dann auch :(. Ich hab das dann im Nachhinein auch verstanden, wie er das gemeint hat. Sie war ja ständig krank. War mal zwei Wochen nix, war es echt schon ein Ausnahmefall. Entweder wieder was wegen der Impfung, Schnupfen, gerötete Bindehaut usw..

Das Immunsystem einer gesunden Katze, wird damit fertig. Er meinte mal, daß Giardien viele Katzen haben, aber man es nicht merke, weil die selber damit fertig werden. Und es ja auch nicht schlimm sei, so lange sie keine Sympthome zeigen. Vielleicht ist es bei June heute noch so? ich weiß es nicht. Ich habe nach der Behandlung auch keinen Test mehr gemacht und evtl. hat sie sie auch noch, falls sie sie jemals hatte.

Wir hatten nur Chanels Kot damals testen lassen und June dann mitbehandelt. June war aber symphtomlos. Sie bekam dann den Durchfall nur vom Panacur. Nach dem Darmaufbau war der bei beiden weg. June macht heute noch keine ganz schwarzen Würste, wie Kito. Aber sie hat keinen Durchfall. Kito hat immer noch ganz dunkle feste Würste, wie am Anfang.

Also ich denke, falls sie es hätte, wäre er schon lange angesteckt, da er ja am Anfang auch die fette Halsentzündung mal hatte. Ich mach mir da aber auch keine Gedanken, so lange dann eben nicht so ein Tag ist, wo beide mal durch die Gegend spucken. Dann kommt die Panik halt bei mir hoch :eek: :eek:
 
Werbung:
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
  • #12
Mache Dir nicht zu viele Gedanken. Ich weiß das ist leichter gesagt als getan.

Die Theorie mit den Giardien als Begleiterscheinung habe ich noch nie gehört.
Ich habe unzählige Themen von Giardien- geplagten Katzen verfolgt die aber ansonsten gesund waren. Sicher, bei einer FIP oder sonst wie geschwächten Katze haben sie ein leichte Spiel.....
Aber es gibt die kleinen Höllen-Viecher auch bei gesunden Katzen.

Nein, ich habe Huibuh nicht im Verdacht. Bis auf ein all nächtliches erbrechen auf meine Bettdecke in den ersten Tagen, ist sie vorbildlich gesund.
Nur auch tierisch dünn. Wie viel wiegt denn Kito? Huibuh wiegt nur 2.3kg.
Schon etwas mickrig....
Wie geht es den Beiden denn heute?
 
aleksas77

aleksas77

Forenprofi
Mitglied seit
9. Februar 2009
Beiträge
1.073
Ort
Ortenau
  • #13
Sorry, war schon ne Weile jetzt nicht mehr hier drin. Fasching eben ;).

Also es blieb bei beiden bei nur einmal Spucken. Mittags habe die mich sooo angebettelt, daß ich das normale Futter wieder versucht habe. Und es war auch nix :D. Au man. Das Gebettel kann einem echt auf die Nerven gehen :mad:. Aber ich hab mir gedacht, wenn den ganzen Tag nix war, dann ist es ja schon komisch und Durchfall hatte auch keine.

Aber Junes Häufchen sind nach wie vor immer noch hell und nicht ganz hart. Aber Giardien riechen anders. Da könnte ich es nicht mehr aushalten, wenn sie unten ins Klo ein Häufchen setzt. Also da habe ich keine Bedenken. Aber sie ist empfindlich beim Futter. Wahrscheinlich hab ich ihr was gegeben, was sie nicht verträgt. Oder es ist evtl. das neue Leckerlitrofu von Acana? Ich glaube, ich sollte das mal weg lassen für ne Woche oder so.

Ich glaube, so hat es der Doc auch gemeint. Daß die eben anfälliger sind, wenn sie irgendwo "innerlich" was schwerwiegenderes haben und die Giardien dann leider leichtes Spiel haben :(. Einer immunstarken Katze merkt man es sicher nicht an, so lange sie nicht geschwächst ist.

Ja, Kito ist auch so ein Fliegengewicht. Beim letzten Tierarztbesuch vor der Kastra hatte er glaube ich grad mal 2 kg oder sowas. Ich muß ihn mal wieder wiegen. Das sieht so lustig aus, wenn er durch die Bude oder über den Hof flitzt. hihi... voll der Dünnikater und vermöbelt trotzdem die Riesenkater, die vorbei kommen. Der ist sowas von Frech. Gestern hat er June so lange gestriezt, bis sie in ihrem "Sofaloch" verschwunden ist. Die hat echt keine Chance. Der hat ein Durchhaltevemögen. Das ist abnormal. Wir lachen uns immer einen ab, wenn er June wieder ärgert :D.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #14
hab schon gegoogelt. gibt es ja als Glubolis :D.

Die werde ich heute Nachmittag gleich mal noch holen.

Hoffentlich bringt es was und meine beiden Süßen werden
bald wieder gesund.

Die ständige Tierarztrennerei ist echt ätzend :sad:.

Für diese Erkrankungen des Verdauungstraktes eignen sich die pflanzlichen Produkte eher als Homöopathie (Globuli) und wenn diese Art, dann immer die Urtinktur (D 0).

http://www.a-zoo-wollradt.de/shop/start.php?d_2306431_cdVet_Propolis_herbal_35_g.php

Zugvogel
 
aleksas77

aleksas77

Forenprofi
Mitglied seit
9. Februar 2009
Beiträge
1.073
Ort
Ortenau
  • #15
Danke für den Tip, Zugvogel. Das wußte ich jetzt auch nicht, daß es das auch in der "Form" gibt. Aber ich habe es ja dann eh nicht mehr gebraucht. Beim nächsten Mal dann :)
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #16
Ich habs auch erst jetzt entdeckt und werde mir das so schnell wie möglich zulegen. Immer gut, wenn man im Notfall alles beihand hat.

Zugvogel
 
aleksas77

aleksas77

Forenprofi
Mitglied seit
9. Februar 2009
Beiträge
1.073
Ort
Ortenau
  • #17
ja, da hast recht. Ich glaube, ich bestelle mir das auch mal zur Vorsorge :).
Hast Du es auch schonmal getestet an Deinen Katzen? Fressen die das gern?
Weil meine verschmähen schon das Bactisel-Pulver. Ich weiß nicht, ob ich da Chancen habe :(.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #18
ja, da hast recht. Ich glaube, ich bestelle mir das auch mal zur Vorsorge :).
Hast Du es auch schonmal getestet an Deinen Katzen? Fressen die das gern?
Weil meine verschmähen schon das Bactisel-Pulver. Ich weiß nicht, ob ich da Chancen habe :(.


Nein, ich habs noch nicht getestet, es wird auf Vorrat für den Notfall hingestellt. Meine Präparate (Tropfen und Kapseln mit scharfem Inhalt) hätte Mariechen sicher sehr schnaubend abgelehnt, und ich bin gespannt, wie es mit dem extra Katzenpräparat ist.

Ich selber nehme zur Zeit Boswellia (Weihrauch) und bin serstaut über die starke Heilungskraft. Sobald ich dazu komme, werde ich meine TÄ fragen, ob diese Pflanze für Katzen geeignet ist.

Zugvogel
 
aleksas77

aleksas77

Forenprofi
Mitglied seit
9. Februar 2009
Beiträge
1.073
Ort
Ortenau
  • #19
für was ist denn der Weihrauch gut? Ich glaube, ich muß mich echt mal mehr mit Homöopathie beschäftigen, wie es aussieht :).

Wenn meine nur schon ein Pulver am Futter riechen, dann wird es stehen
gelassen :mad: :mad:.

Deswegen gebe ich eben gern Glubolis. Die kann man schön in die Leckerlistangen drücken ;). Und schon sind sie in der Katz :D.
 

Ähnliche Themen

aleksas77
2
Antworten
24
Aufrufe
14K
aleksas77
aleksas77
aleksas77
Antworten
30
Aufrufe
4K
aleksas77
aleksas77
aleksas77
Antworten
11
Aufrufe
6K
aleksas77
aleksas77
aleksas77
Antworten
15
Aufrufe
2K
aleksas77
aleksas77
aleksas77
Antworten
5
Aufrufe
11K
aleksas77
aleksas77

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben