Jule kackert in Badewanne

  • Themenstarter loveislive
  • Beginndatum
loveislive

loveislive

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. November 2011
Beiträge
205
Ort
Jena
Hallo ihr Lieben.....

Ich durchforste schon den ganzen Tag das Forum um einen Ähnlichen Beitrag zu finden...aber keiner bietet mir die Lösung :(

Ich versuche es mal kurz zu machen....

Jule ca. 15/16 Wochen alt, nach wie vor DF bzw. breiigen Kot! Parasiten sind ausgeschlossen, Giardien Test negativ.

Aber das ist ja nun nich das Problem was ich jetzt hier schildern möchte! Alles begann am Samstag Morgen, meine Tochter hat die Jule mit in ihr Zimmer genommen, Jule ist dann in den Kleiderschrank gekrochen und hat da ein lecker Häufchen hinterlassen. Was mir meine Tochter erst am Sonntag sagte :massaker:. Da meine WaMa schon lieg bat ich sie die Sachen in die Wanne zu schmeißen, darrauf hin spülte ich diese erstmal aus und lies sie liegen. Ca. eine Stunde später entdeckte ich ein neues Breihäufchen :eek:, also das konnte nur die Jule sein!

Naja...Sachen habe ich dann gleich gewaschen und Wanne geschrubbt. Und dann gestern, ein eisamer verlorener Breihaufen in der Wanne :massaker: und heute auch :massaker:

Warum macht sie das auf einmal??? KaKlo steht direkt daneben! Sie kündigt es sogar vorher mit einem lauten "Mautz" an, ein paar mal haben wir sie noch schnell umsetzten können!

Und da ich eh grad am schreiben bin, hänge ich gleich mal noch ne Frage dran....habe gerade das zweite KaKlo mit neuem Streu befüllt und meine Katzen benutzen es gerade als Spielplatz, nun liegt mehr Streu daneben als drinnen :wow: ist das ein gutes Zeichen oder eher nicht????
 
Werbung:
C

catfaerie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. August 2010
Beiträge
423
Ort
Berlin
Sie setzt die Häufchen wahrscheinlich woanders ab, weil ihr durch den Durchfall der Bauch bzw. der Po weh tut. Nach Katzen-Logik ist dann das Klo daran schuld, weil es ihr dort direkt beim Häufchen machen weh getan hat.

Wurde sie kürzlich (bevor der Durchfall aufgetreten ist) entwurmt oder hat sie andere Medikamente bekommen?

Ansonsten wäre wichtig welches Futter sie bekommt, da manche Katzen nicht jedes Futter vertragen.
 
loveislive

loveislive

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. November 2011
Beiträge
205
Ort
Jena
Wurde sie kürzlich (bevor der Durchfall aufgetreten ist) entwurmt oder hat sie andere Medikamente bekommen?
.

Sie wurde gegen Giardien behandelt.....mit Panacur....nachdem dies nicht anschlug habe ich es selbst mit Spartrix behandelt, seither Kot Proben frei von Giardien :D aber nie wieder fest....sie reagieren beide sehr auf Futter.

Nach dem letzten TA Besuch (24.12) wo der Durchfall so extrem war und auch die Gewichtsabnahme, hat sich Jule wieder stabilisiert aber der Kot ist dennoch nicht fest. Habe heute mit der Frau vom FutterShuttle telefoniert und werde nun nochmals eine Kotprobe abgeben. Ab Morgen gibt es Heilerde (ich hoffe sie nehmen es an).

Mit Joghurt habe ich es schon probiert...aber der macht den Kot noch flüssiger!

Vor einer Stunde bin ich selbst auf Toilette und da sahs sie wieder in der Wanne und ich habe sie so schnell wie mir möglich :verschmitzt: aufs KaKlo gesetzt!
 
redandyellow

redandyellow

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
1.088
Sie wurde gegen Giardien behandelt.....mit Panacur....nachdem dies nicht anschlug habe ich es selbst mit Spartrix behandelt, seither Kot Proben frei von Giardien :D aber nie wieder fest....sie reagieren beide sehr auf Futter.

Nach dem letzten TA Besuch (24.12) wo der Durchfall so extrem war und auch die Gewichtsabnahme, hat sich Jule wieder stabilisiert aber der Kot ist dennoch nicht fest. Habe heute mit der Frau vom FutterShuttle telefoniert und werde nun nochmals eine Kotprobe abgeben. Ab Morgen gibt es Heilerde (ich hoffe sie nehmen es an).

Mit Joghurt habe ich es schon probiert...aber der macht den Kot noch flüssiger!

Vor einer Stunde bin ich selbst auf Toilette und da sahs sie wieder in der Wanne und ich habe sie so schnell wie mir möglich :verschmitzt: aufs KaKlo gesetzt!
Hmmm, bitte nicht falsch verstehen, ich würde es wahrscheinlich auch unhygienisch finden, ständig solche Stinker in der Wanne zu finden, und ok ist es ja auch nicht, keine Frage, aber ist es nicht momentan die beste Lösung...?

Ich meine, bis die Sache mit dem Durchfall und den Schmerzen am Bauch/Po vorbei ist. Da kann man es doch am besten wegputzen,oder?

Als ich ein Kind war, hatten wir eine Katze aus dem TH, die leider auch chronischen Durchfall hatte, der trotz mehrmaliger Tierarztbesuche und verschiedener Kotuntersuchungen nicht besser wurde. Sie machte ihren (absolut flüssigen) Kot überall hin, am liebsten auf Teppichen.

Schließlich brachte mein Vater sie zurück. Das brach mir fast das Herz.:reallysad: Sie hatte sich total an mich gewöhnt.

Sorry, ist nicht das Thema:oops:

LG redandyellow
 
C

catfaerie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. August 2010
Beiträge
423
Ort
Berlin
Bitte nach Möglichkeit keine Miilchprodukte geben. Joghurt bekommen manche Katzen um die Verdauung aufzulockern. Viele Katzen reagieren auf die Laktose in der Milch mit Durchfall. Daher bitte keinen Joghurt mehr.

Dann ist es sehr wahrscheinlich, dass die Darmflora durch die beiden Medikamente ziemlich angegriffen ist. Gut... die Giardien müssen nunmal weg.
Ich drück die Daumen, dass die Heilerde hilft.

Hab bis dahin bitte noch Verständnis mit der Kleinen. Sie macht die Häufchen nicht aus Lust und Laune daneben oder weil sie dich ärgern will, sondern weils vom Durchfall einfach immer noch weh tut und der kleine Po immer noch zwackt.

Und... ganz wichtig: niemals schimpfen, wenn du einen Klecks außerhalb des Klos entdeckt hast. Sonst erhöhst du den Stress und dann klappt es am Ende für längere Zeit nicht mehr so wie es soll. Sollte sie ihr Klo artig benutzen, dann immer loben.

Welches Futter bekommen die Beiden denn zur Zeit?
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Sie wurde gegen Giardien behandelt.....mit Panacur....nachdem dies nicht anschlug habe ich es selbst mit Spartrix behandelt, seither Kot Proben frei von Giardien :D aber nie wieder fest....sie reagieren beide sehr auf Futter.
Bitte bedenke auch, daß nicht nur die Medikamente gegen Giarden den Darm und gesamten Organismus sehr belasten, sondern die fiesen Giardien selber greifen den Darm an, sie zerstören die kleinsten Darmzotten ('Microvilli'), wenn sie andocken, um Kohlehydrate aus dem Blut zu kriegen. Dabei gehen die Darmzotten kaputt. Diese Microvilli können regenerieren, aber das kann sehr lange dauern, und es kommt auch drauf an, in welchem Maße sie angegriffen und zerstört sind.

Milchprodukte sollte man nur dann geben als Darmaufbaumittel, wenn einwandfrei bekannt ist, daß die Katzen keine Laktoseintoleranz haben!

Heilerde entgiftet, ist somit ein unspezifisches Darmaufbaumittel. Doch mit Heilerde können weder nötige Hefepilze noch andre günstige Darmbakterien zugeführt werden, wie sie in diversen Darmaufbaumitteln (und auch Joghurt) drin sind. Vielleicht kann Dir Dein Tierarzt weiterhelfen, indem er gute Präparate empfiehlt? Es ist schwierig, auf Anhieb das geeigneste zu finden, weil es so gut wie unmöglich ist, die Defizite der Darmbesiedlung zu erkennen, auch nicht mit Kotproben.

Darmaufbau nach Giardien geht meistens sehr lange, 6 Monate und mehr sind keine Seltenheit.


Zugvogel
 
loveislive

loveislive

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. November 2011
Beiträge
205
Ort
Jena
was fütterst du denn?

Oh reißt mir nicht den Kopf ab....:rolleyes:

Ich füttere überwiegend Animonda Carny Kitten (ich weiß...das dass viele Katzen nicht vertragen) aber ich weiß nicht wie ich es richtig mache, gebe ich was neues, werde ich geschimpft weil ich zu schnell das Futter umstelle. Die TA`s meinen ich solle umsteigen auf TroFu....(heut das Telefonat mit der Frau vom FutterShuttel, zeigte mir auch auf, das es falsch ist)....ich gebe zu, ich habe es getan!

Und klar ist mir die Badewanne lieber als irgend ein anderer Ort. Aber ich sehe das es meiner Kleinen damit nicht gut geht, sonst würde sie doch nicht vorher mautzen...:confused:
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Ich würde jetzt sowieso keine Futterumstellung wagen, wie sollte das der desolate Darm das schaffen?

Erst wenn wieder feste Häufchen gemacht werden, wäre eine Umstellung angebracht, dann aber nach allen Regeln der Kunst und mit viel Geduld und noch mehr Zeit ;)


Zugvogel
 
redandyellow

redandyellow

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
1.088
Oh reißt mir nicht den Kopf ab....:rolleyes:

Ich füttere überwiegend Animonda Carny Kitten (ich weiß...das dass viele Katzen nicht vertragen) aber ich weiß nicht wie ich es richtig mache, gebe ich was neues, werde ich geschimpft weil ich zu schnell das Futter umstelle. Die TA`s meinen ich solle umsteigen auf TroFu....(heut das Telefonat mit der Frau vom FutterShuttel, zeigte mir auch auf, das es falsch ist)....ich gebe zu, ich habe es getan!

Und klar ist mir die Badewanne lieber als irgend ein anderer Ort. Aber ich sehe das es meiner Kleinen damit nicht gut geht, sonst würde sie doch nicht vorher mautzen...:confused:

Schön, dass Du so verständnisvoll mit der Situation umgehst!:)
 
loveislive

loveislive

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. November 2011
Beiträge
205
Ort
Jena
  • #10
ich habe schon versucht sie mit lecker gekochten Innereien zu verwöhnen...das war aber der Auslöser für massiven Durchfall (laut TA) also Finger weg ...!!!! Ich bin bis jetzt noch nicht bei einer Sorte angekommen, weil jedesmal neue Probs entstanden! Nun habe ich eben auf die TA`s gehört und nur noch Tockenfutter gegeben (Horror...niewieder) dann habe ich angefangen das Nassfutter (100g) am Tag zu verteilen.....aber es gibt einfach keine Besserung. Ich werde nun die Heilerde probieren und das Macs einschleichen....aber gibt es dann dennoch DF werd ich wohl nicht wissen woran es nun liegt...


Ich werde auf jedenfall nochmals eine Kotprobe abgeben und darauf bestehen, dass eine Kultur angelegt wird!

Es macht mich einfach traurig, mein Baby, leidet wohl und ich kann nicht helfen, jeden Schritt den ich bisher gegangen bin, war wohl der Falsche!!!!

Faullenschaf (ich hoffe ich hab den Namen richtig) hat mir geraten ein Antibiotikum verabreichen zu lassen, die zuständige TA hat mich ausgelacht
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #11
Welches Futter hat Dein Herzel denn gefuttert und vertragen, bevor es zu den Giardien kam?

Laß am besten noch mal den Kot testen, vor allem auf Giardien (hoffentlich sind sie nicht wieder zurückgekehrt!), dann aber auf krankmachende Bakterien, Würmer und all solche Parasiten.
Sicher ist sicher.

Dann wird wohl eine Odysee anfangen mit Darmaufbau. Empfehlen könnte ich Dir noch ein Mittel von Vetconcept, es heißt 'Intestinum Liquid'. Vielleicht hilft es.


Alles, alles Gute!


Zugvogel
 
Werbung:
loveislive

loveislive

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. November 2011
Beiträge
205
Ort
Jena
  • #12
Welches Futter hat Dein Herzel denn gefuttert und vertragen, bevor es zu den Giardien kam?

Laß am besten noch mal den Kot testen, vor allem auf Giardien (hoffentlich sind sie nicht wieder zurückgekehrt!), dann aber auf krankmachende Bakterien, Würmer und all solche Parasiten.
Sicher ist sicher.

Dann wird wohl eine Odysee anfangen mit Darmaufbau. Empfehlen könnte ich Dir noch ein Mittel von Vetconcept, es heißt 'Intestinum Liquid'. Vielleicht hilft es.


Alles, alles Gute!


Zugvogel

Ich Danke dir und ich hoffe dass es bald ein Ende hat, ein reguläres Futter was meine Kleine kennt, ist von Globus und Trockenfutter (das was ein TH so zu Verfügung hat).....ich habe die Süße, schon mit acht Wochen zu mir genommen und mein TA meinte sie wäre gerade 6:eek: meine Beste erzählte mir dann, ich solle Bäuchlein massieren und Popo kraulen.....da sie es nicht gelernt habe....zum Glück hat sich meine Emilia recht schnell Ihrer angenommen.....Emilia ist im Moment mein Leitfaden (mag sich blöde anhören) wenn sie etwas nicht verträgt, dann verträgt es die Kleine erst recht nicht! Wobei Emilia das erste Mal wirklich ne tolle Wurscht hatte, nachdem ich sie mit Enten Innerein gefüttert habe.....aber ich weiß nun das es möglich ist!

Ich hätte allerdings, die breiige Aa nicht mit meiner Badewanne in Verbindung gebracht :verstummt: Oh man, ich wünsch mir so das es uns allen einfach nur gut geht....(ein Prob, jagt das nächste, seit ich Katzen habe und ich halte mir stätig vor Augen, dass die armen Dinger nun absolut auch nichts dafür können)....Skabies, Giardien, Kotzie, Kacki und nun noch der Pilz....am Kopf meines 4jährigen Sohnes.....ich hoffe wir schaffen das bald mal....
 
redandyellow

redandyellow

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
1.088
  • #13
Ich Danke dir und ich hoffe dass es bald ein Ende hat, ein reguläres Futter was meine Kleine kennt, ist von Globus und Trockenfutter (das was ein TH so zu Verfügung hat).....ich habe die Süße, schon mit acht Wochen zu mir genommen und mein TA meinte sie wäre gerade 6:eek: meine Beste erzählte mir dann, ich solle Bäuchlein massieren und Popo kraulen.....da sie es nicht gelernt habe....zum Glück hat sich meine Emilia recht schnell Ihrer angenommen.....Emilia ist im Moment mein Leitfaden (mag sich blöde anhören) wenn sie etwas nicht verträgt, dann verträgt es die Kleine erst recht nicht! Wobei Emilia das erste Mal wirklich ne tolle Wurscht hatte, nachdem ich sie mit Enten Innerein gefüttert habe.....aber ich weiß nun das es möglich ist!

Ich hätte allerdings, die breiige Aa nicht mit meiner Badewanne in Verbindung gebracht :verstummt: Oh man, ich wünsch mir so das es uns allen einfach nur gut geht....(ein Prob, jagt das nächste, seit ich Katzen habe und ich halte mir stätig vor Augen, dass die armen Dinger nun absolut auch nichts dafür können)....Skabies, Giardien, Kotzie, Kacki und nun noch der Pilz....am Kopf meines 4jährigen Sohnes.....ich hoffe wir schaffen das bald mal....

Grundgütiger. Ich drück mal mit die Daumen, auf das es baldigst Besserung gibt!
 
loveislive

loveislive

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. November 2011
Beiträge
205
Ort
Jena
  • #14
HALLO.... ich wollte mal eine freudige Nachricht verkünden..... könnt vor Freude Purzelbäume schlagen

Die erste Wurst die Jule gemacht hat, seit ich sie habe ist heute im KaKlo gelandet :yeah:

Ich hätte nie gedacht das man sich über nen Häufchen so freuen kann.

Ich bin seit einer Woche sehr konsequent mit dem Futter gewesen, es gab nur Bozita Kitten und dazu Heilerde, seit Mittwoch auf die Abendliche Futterration Moorliquid und ich bin soooo froh das Beide, das Futter angenommen haben trotz des komischen aussehens :pink-heart::pink-heart::pink-heart:
 
redandyellow

redandyellow

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
1.088
  • #15
:Ddoch, doch, bevor ich Kinder hatte, hätte ich auch nicht geglaubt, dass ein "kacka" im Töpfchen eine Frau zu Freudensprüngen treiben kann!:D Na klasse, dann hat es ja offensichtlich geholfen, freut mich.;)
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #16

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben