Juckende Schwellungen am Körper

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
J

Jannie

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. Mai 2021
Beiträge
2
Hallo liebe Katzenfreunde,

ich bin nun langsam am verzweifeln. Meine Katze Maya ist 3 Jahre alt und eine Britisch Kurzhaar. Im Alter von 8 Monaten wurde Sie rollig und das in ungewöhnlich hohem Ausmaß. Es schien mehr wie ein Anfall zu sein und Sie hatte sich garnicht unter Kontrolle. Der Entschluss Sie zu kastrieren stand ohnehin bereits fest und das verhalten verbesserte sich nach dem Eingriff auch wieder.

Einige Wochen vor beginn der Rolligkeit bekam Maya kleine Stellen am Kopf. Anfangs waren es nur kleine Pickgelartige Stellen die allerdings schnell größer wurden und von Ihr aufgekratzt worden sind. Der Tierarzt vermutete eine Futterallergie und wir stiegen auf Hypoallergenes Futter um. ca. 3 Monat lang testete ich das neue Futter und konnte keine Verbesserung Festellen. nach einigen Monaten begannen die Stellen am ganzen Körper aufzutauchen. Sie sind klein, schwellen an und werden schlussendlich von der Katze aufgekratzt.

Unser Tierarzt vermutete eine Homonstörung und Maya bekam einen Cocktail aus Gestagen und Kortison gegen die Stellen und die Schwellungen. Im selben Zuge wurde Sie auch auf Flöhe und Milben untersucht. Der Cocktail wirkte und die Stellen verschwanden. Alle 4 Wochen bekam Sie diese Spritze und die Symptome verschwanden. Nach einigen Monaten musste die Dosis erhöht werden und immer wenn die Injektion ausgelassen wird, dann tauchen die Stellen einige tage später wieder auf.

Der Arzt vermutete, dass die Homonstörung vielleicht auf eine Fehlerhafte Kastration zurückzuführen ist und operierte die Katze ein weiteres mal um Festellen zu können ob Teile der Gebärmutter in der Katze verblieben sind. Auch dieser Vorgang blieb ergebnislos.

Ich wechselte den Tierarzt und meine neue Tierärztin spritzte Maya nur Kortison ohne das Gestagen und es wirkte. Es schien also nichts mit dem Gestagen zutun zu haben. Sie gab mir einen Vorrat an Kortisontabletten und im abstand von ca. 3 Wochen erhält Sie 2 Kortisontabletten von mir. Nun ist Sie 3 Jahre alt und das Kortison scheint nicht mehr zu wirken. Ich muss ständig die Dosis erhöhen und die Ausbrüche sind immer schwerer. Ohne Kortison wirkt Sie extrem angespannt, kratzt an den Möbeln und weckt uns dadurch ständig. Mittlerweile bekommt Sie das Kortison wöchentlich 3 mal.

Was ich schon versucht habe:

- Als Maya 1,5 Jahre alt wurde kaufte ich eine zweite Katze weil ich vermutete, dass es vielleicht daran liegt das Sie aufgrund von Einsamkeit gestresst ist.

- Luftreiniger um den Staub in der Wohnung zu verringern.

- Neues Bett, Neues Sofa, Neuer Teppich...

Meine zweite Katze Mira hat seit dem wir Sie haben keinerlei Probleme oder Krankheiten. Ich habe diesem Beitrag Bilder der aktuellen Schwellung am Hals angehängt. Ich hoffe irgendjemand weis rat und wir bekommen das endlich in den Griff.

Vielen Dank
 

Anhänge

  • 20210513_183906.jpg
    20210513_183906.jpg
    594,2 KB · Aufrufe: 29
  • 20210513_183908.jpg
    20210513_183908.jpg
    686,9 KB · Aufrufe: 29
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.360
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Was fütterst du denn aktuell?
Naß- oder Trockenfutter? Marke Sorte?

Es gibt ja auch Allergien auf Futtermilben und auch in hypoallergenem Futter können Fleischsorten sein oder Zusatzstoffe oder Dinge die Allergien auslösen.

Ich würde hier noch mal ansetzen und eine Ausschlußdiät anfangen, eine Sorte Fleisch die sie noch nie hatte, Känguruh oder Ren oder ähnliches. Und schauen ob das was bringt.

Wurde je ein Allergietest gemacht?

Was sagt das Blutbild, gibt es da Auffälligkeiten?

Bis jetzt hört sich das an als ob alle Tierärzte ins Blaue hinein irgend etwas gemach haben ohne die Ursache zu suchen und vor allem zu finden.
 
J

Jannie

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. Mai 2021
Beiträge
2
Die Katze frisst nur Trockenfutter, jegliche Art von Nassfutter wird nicht angerührt und das zieht Sie auch konsequent durch. Ich hatte einmal versucht Sie zum Essen zu zwingen in dem Sie nichts anderes bekam, doch Sie hielt sich 3 Tage lang davon fern. Ein Allergietest wird gerade gemacht.

Das besagte Trockenfutter haben wir mehrmals gewechselt um auszuschließen das es daran liegt. Momentan bekommt Sie Perfect Fit Natural Vitality
 
Kayalina

Kayalina

Forenprofi
Mitglied seit
4. Juni 2020
Beiträge
1.728
Ort
am Bodensee
Frisst sie denn Rohfleisch? Das wäre noch eine Option für eine echte Ausschlussdiät, da müsstest du dich halt in das Barfen einarbeiten. Aber bevor man einer jungen Katze lebenslang Cortison geben muss, ist das vielleicht eine Option.

Das Problem bei Trockenfutter ist halt, dass es einerseits sehr anfällig für Futtermilben ist, auf die die Katze auch reagieren kann. Dann besteht es häufig aus sehr vielen verschiedenen Inhaltsstoffen, was auch zur Allergen-Identifizierung schwierig ist. Die häufigsten Proteine, gegen die Katzen allergisch sind, sind Huhn, Rind und Fisch. Die sollte man also auf jeden Fall meiden, damit fallen dann schon mal die meisten Trockenfutter raus.

Eine Ausschlussdiät muss man übrigens auch über mindestens sechs, eher mehr Wochen durchführen, um den Erfolg beurteilen zu können.
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.360
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Du könntest noch mal neu versuchen sie zu "überreden" etwas anderes zu futtern.
Das muß ganz langsam geschehen. Zum Beispiel kann man anfangen das Trockenfutter mit Wasser anzufeuchten. Dazu erst mal nur mit der Blumenspritze einen Hauch Wasser drüber. Wenn das geht die Dosis erhöhen. Jeden Tag ganz ganz wenig mehr. So lernt die Katze das man auch Futter mit einer weicheren Konsistenz annehmen kann.
Oder du fügst dem Trockenfutter eine winzige Menge Naßfutter hinzu. erst ganz ganz wenig. Wenn das klappt immer ein bischen mehr.
Ein langer Weg der aber lohnen würde.

Bitte frier das Trockenfutter wenigstens ein für zwei oder drei Tag bevor es gefüttert wird. Das soll helfen gegen Futtermilben die mit auslösend sein könnten.

Und ich würde Futter suchen das keinen Mais, keinen Reis, kein Getreide enthält.
Es sollte nur eine Sorte Fleisch enthalten sein. Und wenn möglich eine Sorte die bisher nicht gefüttert wurde.
Wird auch schwierig aber auch eine Möglichkeit.

Und dann bitte noch mal den Allergietest abwarten.
Blutbild wurde gemacht? Wenn ja mit welchem Ergebnis?
 
PonyPrincess

PonyPrincess

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. Mai 2015
Beiträge
2.234
Erstmal Willkommen Jannie,

Ich kann aus eigener Erfahrung zu einer Ausschluss Diät und genauen Vergleich der Futter Sorten raten.
Unsere Shiva hatte von Anfang an Probleme mit Stellen an der Haut bis hin dazu dass der Baich komplett kahl war und es zig Tierarzt Besuche und Cortison oder andere Behandlungen gab.
Ich habe auch immer alles ohne Getreide gekauft oder ohne Zucker, verschiedenes ausprobiert…mal war es besser, mal schlechte..richtig weg aber nie.
Nassfutter verweigert sie auch konsequent. Lieber frisst sie nichts - auch nach Tagen nicht.
Als ich dann Futter ohne Geflügel genommen habe wurde es sehr gut aber ganz weg war es auch nicht…also immer wieder kontrolliert was in den Futtersorten steckt.
Dann ist mir aufgefallen, dass in vielen zwar kein Geflügel steckt, aber durchaus Geflügel Fett enthalten sein kann. Also habe ich gesucht ob ich was ohne finde.
Und siehe da, seid Shiva dieses Futter von Macs bekommt, ist alles gut - keine Stellen, kein Kratzer und kein kahler Bauch mehr.

MAC's Superfood for Cats Adult Monoprotein Kaninchen

Vielleicht versucht Ihr es einfach mal damit.
Wenn es hilft, sollte es nach 2 Wochen schon deutlich besser sein.
Ich würde dann konsequent auch nur dieses Futter anbieten, nichts anderes.

Natürlich können es auch Futtermilben sein.
Da gibt es auch verschiedene Möglichkeiten zur Behandlung.
 

Ähnliche Themen

X
Antworten
17
Aufrufe
3K
XXXYYYZZZ
X
K
Antworten
8
Aufrufe
26K
DosGatos
DosGatos
G
Antworten
4
Aufrufe
4K
G
M
Antworten
13
Aufrufe
9K
C
M
Antworten
32
Aufrufe
13K
M

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben