Jones hat plötzlich Lundenödem

  • Themenstarter Mausekönigin
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
M

Mausekönigin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. Oktober 2009
Beiträge
121
Sorry, hatte eben falschen Button gedrückt, daher stand da nur Hallo....Daher hier nochmal neu....

Hallo,

bei meinem Kater Jones wurde gestern Abend per Lungenröntgen ein Lungenödem festgestellt. Er hat noch Lungenvolumen, aber es war auch nicht so wenig Wasser. Herz konnte sie auf dem Röntgenbild nicht beurteilen, da das Herz aufgrund vom Wasser nicht so sehr abgegrenzt ist. Aufgefallen ist meinem Mann gestern Nachmittag, dass er plötzlich Flankenatmung gezeigt hat. Daraufhin sind wir um 18:00 Uhr direkt zum Tierarzt gefahren.

Zur Vorgeschichte: Im September letzten Jahres wurde bei ihm Asthma festgestellt. Zuerst hatte man den Verdacht auf Bakterien, woraufhin er lange Zeit mit Doxy behandelt wurde und der Husten war verschwunden. Kaum abgesetzt, kam der Husten nach 14 Tagen wieder. Nach weiteren Untersuchungen kam dann letztendlich Asthma als Diagnose. Seitdem hat er oral Cortison bekommen (Prednisolon) zuletzt alle 3 Tage eine kleine Dosis. Das klappte gut, Husten war weg. Wollte ihn dann vor Weihnachten auf Aerocat umstellen, aber dazu kam es leider nicht, weil er wieder anfing zu husten und wir erst mal wieder Tabletten oral verabreicht haben, wieder alle 2 Tage eine Tablette.

Nun zu dem Ödem:
Er hat dann gestern Abend von der Tierärztin Dimazon gespritzt bekommen. Tabletten zur weiteren Gabe hat sie uns mit gegeben.Er hat dann gestern Abend 3 x viel Pipi gemacht. TÄ meinte, es sollte heute morgen schon besser werden. Ist es aber leider nicht. Heute morgen hat er dann 1 Tablette à 40 mg von mir bekommen (Jones wiegt ca. 10 Kilo, ist ein Coonie) und heute Abend soll er wieder eine bekommen (zuerst sagte sie 1/2 Tablette jeweils morgens und abends). Da es aber heute morgen nicht besser ist, haben wir ihm die komplette Tablette gegeben, TÄ hatte uns das so gesagt.

Meine Fragen:
Wie schnell sollte das Dimazon denn wirken? Ich weiß, dass Spritzen schneller wirkt als Tabletten und sollte es jetzt nicht schnell besser werden, werde ich auf Spritzen umstellen.

Wie kann sich so plötzlich ein Ödem entwickeln? Letztes Herzultraschall vor ca. 1 1/2 Jahren war unauffällig (lasse das immer regelmäßig machen, da ich schon mal einen Coonie wegen Herz verloren habe....). Klar, kann in der Zwischenzeit viel passieren, aber Jones war ja bisher bis auf den Husten unauffällig. TÄ meinte auch, dass wenn der Husten unter Cortison weg war, könnte es kein "Herzhusten" sein.

Kann so ein Lungenödem auch vom Cortison kommen? Tä meinte, das wäre normalerweise nicht möglich. Aber ich denke immer, nichts ist unmöglich.

Er muss jetzt auch schnellstmöglich zum Herzultraschall, mein Mann versucht gleich, schnellstens einen Termin zu machen. Aber unsere TÄ meinte, erst mal müsse das Wasser raus, damit man das Herz richtig beurteilen kann. Ist das korrekt? Außerdem habe ich Angst, dass er, solange Wasser in der Lunge ist, bei der Autofahrt kollabiert. Er war gestern auf der kurzen Fahrt zur TÄ schon ordentlich am pumpen, weil er Auto fahren hasst und dann natürlich noch mehr Stress hat. Wir haben hier in AC einen TA, der bei Dr. Kresken in Duisburg gelernt hat. Er steht auch immer im Austausch mit ihm bei Unklarheiten. Hoffe, dass das die richtig Entscheidung ist, aber nach Duisburg ist eine lange Fahrt und ich habe Angst, dass er das nicht überstehen würde.

Ich hoffe, dass mir jemand Tipps geben bzw. Fragen beantworten kann. Sorry, dass es länger geworden ist und hoffentlich habe ich mich verständlich ausgedrückt, aber ich bin total durch den Wind und ziemlich wirr im Kopf. Das kam alles so plötzlich und ohne Voranzeichen....

Viele Grüße
Mausekönigin
 
A

Werbung

das tut mir leid :(
wasser auf der lunge kann sich schnell entwickeln.
nach meiner erfahrung braucht es etwa eine woche, bis sich die atemsymptomatik bessert. du kannst seine atemfrequenz/minute zählen, in ruhe. bis 30 ist ok.
leg ihm kissen hin, viele katzis liegen gerne mit dem oberkörper erhöht, so ist die atmung einfacher.
auch die fellpflege kannst du ihm abnehmen, putzen ist extrem anstrengend.
ich habe mit dimazon flüssig entwässert, 2 mal am tag (immer zur gleichen zeit, z.b. 8 uhr morgens und 8 uhr abends). so bleibt der dimazon spiegel im blut konstant und man kann das dimazon in etwas schlecksauce rühren. bei manchen ist eine tablettengabe nicht einfach wegen den atemproblemen.
wegen dem wichtigen herz-US, vielleicht kannst du telefonisch mal anfragen, ob ihr noch etwas warten sollt (also so 1 woche vielleicht), bis er besser atmen kann. dann wäre die fahrt weniger anstrengend für ihn.
 
Hallo - ich habe mich nur schnell eingeloggt, weil ich diesen Post gelesen habe.

Unser Bela wurde im Sommer ohnmächtig und hatte ebenfalls einen Lungenerguß.
Er kam in einen Sauerstoffkäfig und war stationär über Nacht. Dann wurde er noch punktiert und ordentlich Flüssigkeit abgezogen, dann ging es schnell bergauf. Zusätzlich ist er jetzt eingestellt mit Entwässerung und diversen anderen Medis für's Herz.

Ich wünsche alles Gute !!!
 
  • Like
Reaktionen: Celistine
Wenn es deinem Kater heute noch nicht besser geht,dann fahr mit ihm in die Tierklinik.

Es könnte sonst passieren das er euch Zuhause erstickt.
Das Wasser muß so schnell wie möglich raus aus der Lunge und es kann gut sein das er Sauerstoff braucht.


Meine Katze war mit Wasser in der Lunge drei Tage im Sauerstoffzelt in der Tierklinik.
 
  • Like
Reaktionen: Quilla
Hier noch eine Stimme für die Tierklinik und das Sauerstoffzelt.

Unsere Ronja befand´sich in einem lebensbedrohlichen Zustand, ihre Zunge war schon blau,
sie konnte nur noch mit geöffnetem Mund sehr schwer atmen...
Zum Glück konnte ich eine befreundete Tierheilpraktikerin erreichen,
sie fuhr mit in die Klinik und hatte Ronja´s Köpfchen
während der Fahrt so gehalten, daß sie leichter atmen konnte.
Beim Abgeben in der Klinik machte man mir kaum Hoffnung.....
aber, bereits nach zwei Tagen konnte ich sie wieder abholen.
Natürlich bekam sie weiterhin Medikamente und mußte auch regelmäßig geröntgt werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: Quilla
@Mausekönigin
Wie geht es Jones jetzt ??
Bist du nochmal zum Doc mit ihm oder gleich in eine Praxis / TK mit stationärer Aufnahmemöglichkeit und Sauerstoffkäfig?
 
Sorry, dass ich gestern nicht mehr geantwortet habe, aber ich habe mich gestern furchtbar über meinen bisherigen TA aufgeregt. Dort wurde im Sommer letzten Jahres auch die Lunge geröngt wegen seinem Husten. Mir wurde gesagt, es wäre alles in Ordnung, Lunge wäre frei und nix auffälliges. Jetzt habe ich mir gestern das Bild nochmal angeschaut und sehe zu dem Bild, welches am Dienstag bei meiner neuen TÄ gemacht wurde, keinen wirklichen Unterschied. Heißt, er hatte da wohl auch schon (vielleicht dann weniger?) Wasser in der Lunge. Soweit ich das als Laie beurteilen kann. Habe es auch direkt meiner TÄ gezeigt, sie ist der gleichen Meinung.
Ich kann das einfach nicht fassen!!! Hätte der I.... das richtig gesehen, wäre das alles gar nicht passiert! Ich war und bin so wütend. wenn ich wieder gefasster bin, werde ich da aufschlagen oder ihm ne Mail schreiben oder was auch immer! Und so einem habe ich vertraut, ich kann es immer noch nicht fassen. Ich habe gestern nur geheult vor Wut und auch wegen Jones, dass er das mitmachen muss wegen Fehler vom Arzt! Sorry, aber man kann ja wohl erwarten, dass ein TA ein Röntgenbild richtig interpretiert....Ich hinterfrage zwar immer alles möglich und recherchiere, aber irgendwie muss man ja auch Vertrauen haben...Ich bin ja keine Tä----

So, nun zu Jones: Es ist seit gestern einiges besser. Er hat auch eine ruhige Atmung. Wir zählen andauernd und die Atemzüge sind bei 26 - 28 in der Minute. Mein Mann fährt trotzdem gleich nochmal zur TÄ, abhören lassen, etc.

Gestern hat mein Mann auch wie wild telefoniert um schnellstmöglich einen Schalltermin zu bekommen. Das gestaltet sich schwierig.
TK in Duisburg nimmt momentan keine neuen Patienten auf. Der Arzt, von dem ich erzählt hatte, hat erst Mitte Februar wieder Termine! zu lange! Dann haben wir noch jemanden in Jülich gefunden (auch in TK Duisburg gelernt), Termin am 01.02. Obwohl alles mit Notfall und dringend versucht, keine Chance.....
Mein Mann macht gleich Rabatz bei der TÄ. Sie soll bitte "von Arzt zu Arzt" Kontakt aufnehmen und schnellstmöglich einen frühen Termin bei einem von beiden vereinbaren. Und eine Freundin von mir kennt sowas wie mobile Tierärzte aus Düsseldorf. die haben alles an Bord wie ein Rettungswagen (die Kardiologin soll auch in Duisburg gelernt haben). Sie kennt die TÄ und ist super zufrieden. Sie bearbeitet die Dame jetzt, dass diese zu uns kommt.

Unsere Klinik hier wo ich wohne.....da kann ich gleich zum Metzger fahren. Habt ihr für den Raum AC sonst noch eine Idee? Es sollte ja auch jemand sein, der sich wirklich auskennt und das KANN.
 
  • Wow
Reaktionen: Quilla
Anicura MG, Sven Döhmen.

Ich drück die Daumen!
 
  • Like
Reaktionen: Quilla
  • #10
Update:

Die TÄ hat Jones gestern nochmal geröngt. Das Dimazon hat wohl nicht richtig angeschlagen. Immer noch Wasser. Daraufhin direkt Überweisung zur Tierklinik Aachen, Anicura. Mein Mann ist auch sofort im Eiltempo dahin gefahren. Entgegen der Erwartung lief dort alles gut. Schnell dran gekommen, Ärztin die sich schnell gekümmert hat. Jones wurde punktiert und 250 ml Flüssigkeit entfernt. Also sehr viel.....Diese wurde auch direkt im Labor dort nachgeschaut und das sieht nicht gut aus.

Vermutung Herz eher unwahrscheinlich, aber wir haben trotzdem jetzt in der Klinik für nächste Woche Freitag einen Termin für ein Schall. Laut der TÄ gibt es dafür nur 2 Spezialistinnen in der Klinik. Die eine hat die ganze Woche Nachtdienst für Notfälle und die andere hat leider erst nächste Woche Termin frei. Naja, immerhin schneller als alles andere fürs erste.
Es wird jetzt eher vermutet, das es Krebs ist. Ich war ja leider nicht mit in der Klinik und mein Mann hat nicht so die Ahnung von den medizinischen Sachen und war natürlich auch völlig durch den Wind, daher kann ich nur berichten, dass jetzt im Labor eine Untersuchung der Flüssigkeit auf Lymphozyten Klonalität (PARR) erfolgt. Habe nachgelesen, das würde bedeuten Lymphom bzw. lymphatische Leukämie. Mein Mann hat auch irgendwas von Leukämie verstanden. Natürlich muss auch noch Blut abgenommen werden, aber das kommt alles nächste Woche. Gestern war erst mal wichtig, ihn zu stabilisieren mit Sauerstoff und Flüssigkeit raus.

Folgende Medis soll er nehmen: Dimazon 40 mg morgens 1, abends ne halbe und alle 2 Tage 1/2 Tablette Prednisolon 5 mg.
Hoffe nur, dass das Dimazon hilft, denn anscheinend hat es ja vorher nicht wirklich Wirkung gezeigt und Flüssigkeit kam nicht ganz raus.
Das alles aber erst mal, bis wir Schall Termin haben und auch das Ergebnis aus dem Labor.

Frage zu Dimazon: Macht das extrem müde? Seit er das nimmt, ist er schlapp und müde. Und futtert weniger. Sollte man nicht auch einen Magenschoner nehmen? Auch wegen Cortison?

LG
 
  • #11
wasser auf der lunge drückt oft auf den magen.
magenschoner wäre schon eine "idee", aber; bei vermuteten herzerkrankungen sind gewisse magenschoner kontraindiziert. soweit ich mich aus zeiten von morpheus erinnere, gehört z.b. omeprazol dazu.
ich hatte mich da in der NKL (nierenkranke liste katzen) eingelesen, die haben da wirklich gute infos.
vielleicht könntest du mal mit SEB, zu sirup gekocht, versuchen? wenn SEB, dann achtung, zeitlicher abstand zu medikamenten von 1 stunde sollte eingehalten werden.
 
Werbung:
  • #12
Wir mussten Jones gestern über die Regenbogenbrücke gehenlassen. Er ist friedlich auf meinem Schoß eingeschlafen.

Die Diagnose mit dem bösartigem Lymphom (Mediastinales Lymphom) hat sich mit dem Ergebnis aus dem Labor bestätigt. Wir waren noch 2 x mit ihm in der Tierklinik, das Wasser ist wieder nachgelaufen. Dimazon hat gar nicht angeschlagen. Chemo hätte auch keinen Sinn mehr gemacht und vor allen Dingen auch nicht in seinem Zustand. Der Krebs hat auch schon gestreut. Hätte der damalige Arzt den Schatten vor dem Herzen gesehen und auch das wenige Wasser, der wohl da schon da war und das Wasser (das war das Lymphom), hätten wir letztes Jahr noch Therapiemöglichkeiten gehabt. Ich bin darüber maßlos wütend, aber selbst wenn ich dem Arzt das mitteile, es wird mir meinen Schatz nicht wieder bringen. Ich habe im Moment auch keine Kraft auf eine Konfrontation mit ihm....

Ich bin unendlich traurig und mein Herz ist gebrochen. Er war so ein toller, lieber Kater. Es war ihm bis auf vor einer Woche nichts anzumerken, außer der Husten, wo es hieß chronischer Infekt, Asthma, etc. Und ihm ging es ja unter Doxy und später Cortison gut. Husten weg, fit und frech wie immer.....Und jetzt ging alles so schnell.....Und mir geht es furchtbar schlecht.....Bin nur am weinen, essen geht seit Tagen nicht......Wir können es noch nicht begreifen....

Jetzt müssen mein Mann und ich schauen, wie Ash es verkraftet, er ist ja nun allein. Wir müssen nun für ihn da sein und überlegen, ob wir ihm einen etwa gleichaltrigen Kumpel dazu holen oder ob wir 2 jüngere Tiere nehmen. Ash ist ein spezieller Kater, der etwas ängstlich und scheu ist und das wird nun alles auch nicht so einfach...
 
  • Crying
  • Sad
Reaktionen: Minibär, Soenny, Quilla und 2 weitere
  • #13
Es tut mir entsetzlich leid :( :( :(
Fühl dich ganz ganz lieb in den Arm genommen ...
 
  • #14
oh nein :cry:
es tut mir unendlich leid für euch.
ihr müsst jetzt erstmal den schock verkraften und euch ein bisschen sammeln können.
deine wut verstehe ich sehr gut. ich habe damals, als cosmo so fehlbehandelt wurde, schlussendlich einen brief an den chef der praxis geschrieben. das hat mir infsofern erleichterung verschafft, dass ich mir alles von der seele schreiben konnte.
flieg frei, tapferer jones. du hattest ein gutes leben und wurdest von herzen geliebt.
stille grüsse
 
  • #15
Auch mir Tut es leid das euer Jones jetzt doch so schnell gehen mußte. :(
 
  • #16
Vielen Dank ihr beiden....

@pfotenseele: Hatte es bei Cosmo denn auch keine Hilfe mehr gegeben oder konnte ein anderer Tierarzt das behandeln? Vielleicht mache ich das auch und schreibe dem "Tierarzt" mal was, wenn ich Abstand dazu habe...

Ja, Jones wurde über alles geliebt. Er war für uns 'Der schönste aller Jungs' und unser Sahneschnäuzschen.. Er durfte alles und wir haben ihm ein schönes Leben gemacht. Leider ging er viel zu früh, er wäre im April erst 12 geworden...
 
  • #17
cosmo konnte damals gerettet werden. ich ging sofort in einen anderen notfall mit ihm, nachdem mir diese besagte praxis gesagt hatte, sie hätten keine zeit für einen notfall. bei cosmo ging es aber um eine "vergiftung" und fast leberversagen, da diese bescheuerte TA ihm ohne untersuchung und BB ein spot-on aufgetragen hatte (und cosmo, wie man dann feststellte, massiv erhöhte leberwerte hatte aufgrund einer herzerkrankung). ich hatte damals noch keine erfahrung und vertraute dem TA.
übrigens bekam ich wider erwarten einen sehr herzlichen antwortbrief vom chef der praxis mit einer ehrlichen entschuldigung und der info, dass besagte TA nicht mehr in seiner praxis arbeiten würde.
eurem sahneschnäuzchen ging es gut bis auf die letzte woche, das ist doch ein grosser trost.
aber der schock bleibt. ich kenne das, ich konnte 3 wochen lang nix mehr essen :(
 
  • #18
Mein herzliches Beileid 🕯️
 
  • #19
Ich bin ganz betroffen, das zu lesen.
Es tut mir wirklich in der Seele weh, liebe @Mausekönigin ..... ich kann mir vorstellen, wie schlimm der Schmerz jetzt gerade für euch ist.

Tröstet euch ein wenig gegenseitig und nehmt Ash in die Mitte.

Stille Grüsse
Quilla
 
  • #20
Das tut mir so leid für euch alle ...

Run free, Jones ...
 

Ähnliche Themen

M
Antworten
24
Aufrufe
2K
Anna1106
A
L
Antworten
1
Aufrufe
4K
Löckchen
L
T
Antworten
6
Aufrufe
8K
MisSkorbut
MisSkorbut
M
Antworten
26
Aufrufe
4K
minou1984
M
Cats-ART
Antworten
15
Aufrufe
5K
rlm
rlm

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Zurück
Oben