Jimmy hat Gesellschaft bekommen

  • Themenstarter TeamSchmitz
  • Beginndatum
TeamSchmitz

TeamSchmitz

Benutzer
Mitglied seit
14. März 2013
Beiträge
51
Ort
Oberbergischer Kreis
Nach einem Monat hat Jimmy nun endlich Gesellschaft bekommen :pink-heart:
Ich weiß, ihr habt alle geraten, nen gleichaltrigen Kater dazu zu holen und bis heute hab ich mich auch geärgert, nicht auf euch gehört zu haben. Luna ist wohl einen Monat jünger und, wie ihr am Namen schon erkennen könnt, eine Dame.:oops:
Als sie am Freitagabend eingezogen ist, hab ich sie erstmal in ihrem Zimmer rausgelassen und sie hat erstmal alles abgeschnuppert. Jimmy ist der Neuzugang natürlich nicht verborgen geblieben, schließlich hab ich ja auch "komisch" gerochen. Als ich zu Luna ins Zimmer bin, ist sie mir aber zweimal entwischt. Jimmy ist natürlich gleich zu ihr und war total neugierig und wollte spielen. Luna hat ihn aber immer weggefaucht und angeknurrt. In der Nacht haben wir sie dann eingesperrt Samstagmorgen ist sie mir wieder durch die Beine. Haben sie dann auch draußen gelassen (ich weiß, dass ist falsch). Gefauche und Geknurre... und mittags haben beide getrennt von einander mit offenen Türen gepennt. Samstagnacht haben wir Luna wieder eingesperrt. Am Sonntag war alles relativ friedlich und deshalb haben wir versucht, nachts die Türe auf zu lassen, haben Jimmy dann aber im Schlafzimmer eingesperrt weil er Luna rausgefaucht hat und er ihr noch nen Hieb aufn Allerwertesten verpasst hat. Als wir gestern von Arbeit kamen, hätte. ich nur heulen können Luna lag unter der Couch und Jimmy davor. Auch wenn beide entspannt wirkten (Luna lag ganz vorne und nicht in die Ecke verkrochen), fand ich das richtig bescheiden... :reallysad:

Diese Nacht hatten wir wieder alles auf und es war total ruhig. Nur leider kam Jimmy diese Nacht auch nicht zum Kuscheln sondern nur heute Morgen zum Wecken. Als wir runter ins Wohnzimmer kamen, lag Luna im Kratzbaum, den Jimmy die ganzen Tage noch mit fauchen und Wegjagen verteidigt hat :confused:
Als wir dann heute von Arbeit kamen, kam nicht mal Jimmy zur Begrüßung - er lag total verpennt auf der Couch und Luna total verpennt im Kratzbaum. Vorhin haben sie sich spielerisch durch die Bude gejagt und zwar mal Jimmy Luna und mal Luna Jimmy. Sah aber total spielerisch aus. Bürsten gab es noch keine, nur am Freitag beim ersten sehen, dann nie wieder. Was ist heute passiert? Vorhin waren beide im Abstand von 20cm auf der Couch und es gab abwechselnd ein Leckerlie für jeden. Kein Knurren, kein Fauchen. Vorhin in der Küche war zwischen beiden Nasen nur noch ein Abstand von nem cm. Luna kommt immer mal auf die Couch, Streicheleinheiten abholen :pink-heart:, nur Jimmy kommt nicht zum Kuscheln...:reallysad:

Was haltet ihr davon? Eigentlich hatten wir überlegt, die beiden doch nochmal zu trennen bzw. Luna wieder in ihr Zimmer zu sperren, aber irgendwie denke ich, wäre das jetzt wohl eher kontraproduktiv... :confused:
 
Werbung:
Lunalein

Lunalein

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. April 2013
Beiträge
834
Ich würde auf keinen Fall trennen,denn es hört sich so an, als würde sich eine Freundschaften zwischen den Beiden entwickeln. Das würde alles nur verzögern!
Warum kommt Jimmy nicht kuscheln? Traut er sich nicht oder hat er eventuell keine Lust? Das wäre noch wichtig zu wissen.
 
TeamSchmitz

TeamSchmitz

Benutzer
Mitglied seit
14. März 2013
Beiträge
51
Ort
Oberbergischer Kreis
Tja,wenn ich das mal wüßte... Er springt immer an meiner Ecke auf die Couch, holt sich zwei drei Streicheleinheiten ab, legt sich dann in ne andere Ecke und beobachtet mich. Gut, jetzt liegt er bei meinem Mann aufm Bauch, weil ich hier am Tippen bin :confused:
Ach, ich denke, dass gibt sich die Tage. Luna liegt schlafend aufm Kratzbaum. Gut, jetzt hab ich Jimmy kuschelnd im Arm... :confused: Versteh einer die Zwerge :grin:
Vorhin hat er nochmal versucht, sie ausm Baum zu locken, aber als sie nicht kam, hat er sie gelassen. Ich glaube, es wird :pink-heart: Ich bin so erleichtert :)
 
TeamSchmitz

TeamSchmitz

Benutzer
Mitglied seit
14. März 2013
Beiträge
51
Ort
Oberbergischer Kreis
So, wie ich es mir schon gedacht hab, gab es gestern Abend noch Streit ums Bett. Ende vom Lied, keiner hat bei uns geschlafen, aber es war nach ner halben Stunde trotzdem ruhig. Jimmy kam heute Morgen gegen vier und hat erst bei meinem Mann aufm Bauch gelegen und hat sich dann wieder in meine Arme gestohlen.:pink-heart:
Luna hat auch nochmal kurz reingeschaut, aber Jimmy hat nur geguckt und weiter gepennt... Heute Morgen haben die beiden sich wieder gegenseitig durch die Bude gejagt. Beim Essen hätte ich mich aber kaputt lachen können. Als ich Jimmy den Napf hingestellt hab, kam Luna angelaufen. Hab sie also geschnappt, ihr den Napf hingestellt und sie davor gesetzt. Sie hat aber nur geschnuppert, während Jimmy gleich ankam. Also hab ich ihn vor seinen Napf gesetzt. Beide haben mich ziemlich blöd angeschaut, sind zu mir gekommen und dann sind beide gleichzeitig zum jeweils anderen Napf gelaufen und haben gefressen... Versteh einer die Zwerge :aetschbaetsch2:
Ich glaube, es wird, oder was sagt ihr?
 
CookieCo

CookieCo

Forenprofi
Mitglied seit
7. November 2011
Beiträge
4.563
Alter
35
Ort
Coburg - Franken
Mit Zusammenführungen kenne ich mich zwar nicht aus (unsere zwei sind Geschwister), aber anfangs war Julius auch ein totaler Kampf-Kuschler :pink-heart:
Mittlerweile hat sich das allerdings stark verändert. Er kommt, gibt Köpfchen und lässt sich kurz Kraulen, danach geht er ein Stück weiter und legt sich alleine hin.

Ich glaube nicht dass das ein schlechtes Zeichen ist, scheinbar braucht er unseren Körperkontakt nicht mehr so sehr (dafür kuscheln er und seine Schwester eng miteinander).

ich würde mir an deiner Stelle keine Sorgen machen :)
 
Lunalein

Lunalein

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. April 2013
Beiträge
834
Wie alt ist sind denn deine Katzen? Hab ich irgendwie nicht mitbekommen. Ich finde schon, dass es gut ausschaut, sie müssen erstmal eine Freundschaft aufbauen.
Vielleicht schaut aber jemand anderes hier hinein, der mehr Zusammenführungen miterlebt hat. Ich hatte erst zwei, wobei die erste bei mir total unkompliziert verlaufen ist.
 
TeamSchmitz

TeamSchmitz

Benutzer
Mitglied seit
14. März 2013
Beiträge
51
Ort
Oberbergischer Kreis
Als wir Jimmy Anfang März geholt haben, sollte er vier bis fünf Monate alt sein. Ich war am nächsten Tag aber bei der TA und die meinte, er muss mindestens sechs Monate alt sein, da sein Gebiss schon vollständig ausgebildet ist. Also haben wir seinen Geburtstag auf Anfang September 2012 festgelegt. Er ist demnach jetzt sieben einalb Monate. Luna ist zwischen sechs, maximal sieben Monate alt. Also passt es vom Alter her einigermaßen.
Und die zwei sind so mega süß :pink-heart:
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
30.177
Alter
53
Ort
NRW - Münsterland
das katerle ist kastriert? und was ist mit luna?
 
TeamSchmitz

TeamSchmitz

Benutzer
Mitglied seit
14. März 2013
Beiträge
51
Ort
Oberbergischer Kreis
Kommt auch bald dran. Soll vorher nur noch ne Wurmkur machen, aber da Jimmy erst durch ist, warten wir noch zwei Wochen, damit sie die beide zusammen machen, was ja sinnvoll ist. Und dann gruselt es mir wieder vor dem Tag, auch wenn mir bewusst ist, dass es ne Routine-OP ist... :grr:
Nein, aber die Kastra kommt definitiv und ist schon in Planung! Und da dann auch gleich der Chip dazu und danach dann impfen, wenn sie alles gut überstanden hat, woran ich ganz fest glaube!

Achso, ja Jimmy ist durch und hat nur noch ein Backpfläumchen. Nachwuchs ist damit ausgeschlossen. Dennoch mag ich Luna die Rolligkeit nicht zumuten. Deshalb so schnell wie es geht...
 
Zuletzt bearbeitet:
TeamSchmitz

TeamSchmitz

Benutzer
Mitglied seit
14. März 2013
Beiträge
51
Ort
Oberbergischer Kreis
  • #10
Alles anders

So, nach langer Zeit stillen Mitlesens und auch Abwesenheit nun auch mal wieder ein neuer Sachstand. Natürlich auch, weil ich noch Fragen an euch habe bzw. eure Tendenz benötige, da ich mir momentan einfach nur unschlüssig bin.

Mein Herzenskater und Seelenverwandter Jimmy ist vor knapp einem Jahr über die Regenbogenbrücke gegangen und seit dem hat sich einiges geändert - vor allem auch ich bin sehr nachdenklich - und womöglich auch übersensibel - geworden. Ich habe den Schock noch immer nicht verwunden. :reallysad:

Jimmy hatte einen Magentumor und der ist in der Tierklinik beim Ultraschall aufgebrochen und hat zum Herz-Kreislauf-Versagen geführt.

Luna und Jimmy sind nie die große Liebe geworden, haben ab und an dennoch zusammen gespielt und sind miteinander klar gekommen. Trotzdem hatte Luna mit dem Verlust richtig zu kämpfen und wir haben sehr schnell wieder einen kleinen Katzenmann geholt, da eine Kätzin bei ihr keine Chance gehabt hätte. Da ich damals keine Nerven hatte, haben wir uns nach drei Tagen Tierheim abklappern für Tommy entschieden. Tommy ist im Tierheim geboren und kam mit 13 Wochen zu uns. Wir haben uns für ihn entschieden, da er eher zurückhaltend war und wir hofften, dass er Welpenschutz hätte. Auch wenn es den bei Katzen eigentlich nicht gibt, ich weiß. Er ist super sozialisiert (gewesen) und sehr rücksichtsvoll gegenüber Luna. Auch ein wirklich toller Kater. Aber auch hier ist es von Luna aus nicht die große Liebe. Es wird immer mal wieder gezickt, wer auf die Couch darf, aber im großen und ganzen ist zwischen beiden alles gut.

Bei Luna konnte vor zwei Jahren eine Pankreatitis nicht ausgeschlossen werden, weshalb sie - zu meinem Frust - nur TroFu gefressen hat. Tommy hat seit Anfang des Jahres ein eG, seit Anfang Mai nun auch noch auf der Zunge. Langsam wird es zum Glück aber endlich besser.

Das mit diesen ganzen Verdauungsgeschichten hat mich immer wieder von meinem Vorhaben angebracht und ich habe dieses ganze Gesuche nach hochwertigem Futter, Deklarationengelese und und und einfach nur noch in Frage gestellt - wie viele Katzen, die mit Whiskas und TroFu gefüttert werden, haben nicht solche Probleme. Mein Mann hat mich dennoch immer bestärkt und seit 8 Wochen gibt es jetzt bei uns ausschließlich Barf.

So, bei uns hat sich einiges geändert - und zu meinen Fragen gibt es ein neues Thema :oha:
 
HappyNess

HappyNess

Forenprofi
Mitglied seit
6. Mai 2016
Beiträge
4.024
  • #11
Erstmal mein Beileid zum Verlust von Jimmy! :-(

Also dass Katzen, die mit Felix und Whiskas gefüttert werden, seltener Verdauungsprobleme haben, halte ich für ein Gerücht. Ich würde eher vermuten, dass Dosenöffner, die die o.g. Futtersorten geben, auch nicht sehr sensibilisiert für mögliche Krankheitszeichen bei ihrer Katze sind und dass diese Krankheiten dann eher übersehen werden ...

Wenn ihr barft, ist das natürlich super, aber lest euch bitte gründlich ein - wenn man sich mit den Supplementen vertut, macht man am Ende mehr verkehrt als richtig!
 
Werbung:
TeamSchmitz

TeamSchmitz

Benutzer
Mitglied seit
14. März 2013
Beiträge
51
Ort
Oberbergischer Kreis
  • #12
Danke dir.

Ich war so gefrustet, als dass mit Luna und Jimmy war - sie waren noch nicht mal drei Jahre. Ich habe mir immer wieder Vorwürfe gemacht und habe alles verflucht - vor allem das Futter. Natürlich bin ich dennoch bei den hochwertigen geblieben.

Nein, ich habe mich - hoffentlich ausreichend - eingelesen. Ich hatte mich in Ansätzen ja schon häufiger damit auseinander gesetzt, allerdings doch immer Angst gehabt, etwas falsch zu machen. Im Januar habe ich mich aber aufgerafft und mich jede freie Minute mit dem Thema beschäftigt und belesen und erst im Mai im Urlaub damit angefangen. Ich wollte es nicht überstürzen und vor allem wissen, was ich da tue - schließlich ist es eine große Verantwortung und nicht nur irgendwas Belangloses.
Ich wollte das hier nur nicht zu sehr aufbauschen, der Hinweis ist aber natürlich richtig, da man einfach zu viel falsch machen kann.
 
HappyNess

HappyNess

Forenprofi
Mitglied seit
6. Mai 2016
Beiträge
4.024
  • #13
Ich wollte das hier nur nicht zu sehr aufbauschen

Ist auch richtig, wollte es nur angemerkt haben! Gut, dass du dich eingelesen hast - ich traue mich da eben aufgrund der Komplexität auch (noch) nicht ran!

Für alle weiteren Fragen mach ruhig einen neuen Thread auf! :)
 
TeamSchmitz

TeamSchmitz

Benutzer
Mitglied seit
14. März 2013
Beiträge
51
Ort
Oberbergischer Kreis
  • #14
Bislang kann ich nur sagen, es war die richtige und beste Entscheidung. Auf der anderen Seite bin ich wütend auf mich, dass ich es nicht gleich zu Beginn angegangen bin - vielleicht hätte ich Jimmy noch...
 

Ähnliche Themen

KateGreen
Antworten
3
Aufrufe
798
Lunalein
Lunalein
C
Antworten
3
Aufrufe
496
Clara Fallnikowa
C
FallenAngel
Antworten
0
Aufrufe
522
FallenAngel
FallenAngel
L
Antworten
9
Aufrufe
741
lyssamelandru
L
S
Antworten
4
Aufrufe
658
mrs.filch
M

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben