Jim....benötige Rat

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
B

Britta 14

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. April 2015
Beiträge
3
Erstmal Hallo.....
Ich habe mich neu angemeldet da ich nach Austausch Suche....
Ich habe zwei Kater -10 und 12 Jahre.
JIM, der ältere macht mir Kummer. Er hat schleichend sein Fressverhalten die letzten Wochen verändert. Heisst, er frisst wenig und mehrmals täglich. Jedoch wurde es zunehmend weniger. Er sah schlecht aus. Ich sehe ihn an dass es ihm schlecht geht.
Nun habe ich ein Blutbild erstellen lassen. Ich habe damit gerechnet dass er etwas mit den Nieren oder Schilddrüse hat. Er trinkt sehr sehr viel. Dies aber schon seit Jahren.
Urin wurde untersucht. Er hat Blut im Urin. Sein Blutbild jedoch ist nicht besorgniserregend. Alle Werte im Normbereich. Nur Eisen fehlt ihm. TA meinte ich soll evtl Blase schallen lasse. Dies werde ich auch umgehend tun. Jedoch finde ich das alles sehr merkwürdig und sorge mich. Er frisst seit Freitag gar nichts mehr und schläft sehr viel. Eigentlich ständig...
Hat jemand hier ähnliches erlebt oder Erfahrungen mit solchem Verhalten.
Vielen Dank......
 
Werbung:
Emeline4

Emeline4

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Oktober 2011
Beiträge
262
Ort
Bayern
Sieht für mich nach Blasenentzündung aus, evtl. Struvitkristalle. Das ist sehr schmerzhaft. Ich hatte auch einen Kater (leider im letzten Jahr verstorben), der das öfters hatte, er hat dann vor Schmerzen auch nichts gefressen sondern nur auf seinem Platz vor sich hingedöst. Ich denke, es muss ganz schnell der Urin untersucht werden und der Kater was gegen die Schmerzen bekommen, ggflls. Antibiotika. Ich würde ganz schnell zum Notdienst gehen.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Hallo Britta,

wurde denn T4 auch bestimmt, weil Du ja die Schilddrüse in Verdacht hattest, kannst du da mal nachschauen? Man kann sich leider nicht immer darauf verlassen, dass Tierärzte das auch machen.

Außerdem würde ich bei den Symptomen auch fPli testen lassen, das ist ein spezieller Test für die Bauchspeicheldrüse.

Bezüglich des Blutes im Urin vermute ich mal, dass nur ein Teststreifen in den Urin gehalten wurde, es aber keine mikroskopische (Labor)-Untersuchung des Urins gab?

Und wurde auch Frucotsamin (Langzeitzucker) getestet? Dafür muss Katze allerdings nüchtern sein.

Wenn er seit Freitag nichts mehr frisst, würde ich auch überlegen, zum Notdienst zu fahren, denn dadurch kann auch die Leber einen Schaden davontragen. Ich würde auch versuchen, umgehend Reconvales-Tonikum zu besorgen, um ihm das mit der Spritze ins Mäulchen zu geben.
 
Zuletzt bearbeitet:
B

Britta 14

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. April 2015
Beiträge
3
Danke euch......ja, Schilddrüsenwert habe ich extra mit angeregt untersuchen zu lassen, aber der Wert war vollkommen in Ordnung. Und ja, er pinkelte die ganze Praxis voll....und da hielten sie schnell Teststreifen rein, diese zeigten dann an dass er Blut im Urin hat. Also im Labor wurde nichts untersucht.
Ich bin skeptisch ob er bei einer Blasenentzündung sich so verhalten würde..... an Bauchspeicheldrüse habe ich auch schon gedacht :reallysad:
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Blasenentzündung muss sich nicht immer durch Tröpfeln äußern, manchmal wird dann auch verstärkt gepieselt. Es war leider ziemlicher Mist, dass die TÄ den Urin nicht gleich mikroskopisch auf Kristalle etc. untersucht hat.

Wann war denn die Blutentnahme? War Katerchen dafür nüchtern? Wenn ja und wenn die Blutentnahme noch nicht länger als fünf Tage zurück liegt, kannst Du fPli auch nachtesten lassen, weil die Labore das Serum eine Woche aufbewahren.

Oder wurde das Blut nicht in einem externen Labor, sondern von der Tierärztin untersucht?

Hast Du eine Kopie vom Blutbild zu Hause, dass Du es hier einstellen könntest? Vielleicht fällt einem von uns da noch etwas auf?
 
B

Britta 14

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. April 2015
Beiträge
3
Jim wurde geröntgt und geschallt. Es ist das Herz....es ist stark vergrößert und er hat schon Wasser in der Lunge. Er sollte in der Klinik beiben, dort bekommt er Infusionen. Dann hat an Herzultraschall gemacht. Sein Herzmuskel sei verdickt und vor dem Herz hätten sie ein "Zugebilde" gesehen, ob dies ein Lymphom sei müsse gesondert untersucht werden, diese Untersuchung sei jedoch nicht so ohne und schmerzhaft. Dazu ist er momentan zu schwach..ich weiss auch nicht ob ich es ihm zumuten soll. Klinik meint zwar es sei wichtig wegen der entsprechenden Therapie. Aber nun erstmal abwarten wie er auf all das anschlägt Wenn gut, kann ich ihn morgen holen.
Ich habe Angst und bin unsagbar traurig. Ich habe ihn mit sechs Wochen aufgepäppelt und natürlich gehört er fest zu unserer Familie. Robbie, mein zweiter Kater, sucht ihn ununterbrochen. Und auch mein Hund ist verwundert.
Furchtbar.....
Hat jemand Erfahrungen mit Herzkrankheiten?
 
Emeline4

Emeline4

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Oktober 2011
Beiträge
262
Ort
Bayern
Also die Herzgeschichte ist gut behandelbar. Da ich seit vielen Jahren immer eine Gruppe von 4 - 6 Katzen habe, haben wir schon viele Krankheiten mitgemacht. Als Moritz 2007 mit 5 Jahren zu mir kam, hustete er stark und war ziemlich abgemagert. Der Herz-US ergab die gleiche Diagnose wie bei euren Schatz. Prognose war bei uns, dass Moritz nicht sehr alt werden wird. Er wurde auf einen Betablocker eingestellt und Furosemid zum Entwässern der Lunge, je nach Husten 5 oder 10 mg. Im August wird Moritz nun 14 un d rast durch die Gegend wie seine jüngeren Katzengeschwister. Also nicht den Kopf hängen lassen.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Das tut mir furchtbar leid, Britta. Aber wie Emeline schon sagt, sind viele Herzerkrankungen gut behandelbar, daher wäre eine konkrete Diagnose schon sinnvoll.
 

Ähnliche Themen

Sinchen98
2
Antworten
35
Aufrufe
5K
Bastet
D
Antworten
2
Aufrufe
684
doppelpack
doppelpack
L
Antworten
5
Aufrufe
41K
Petra-01
Petra-01
T
Antworten
16
Aufrufe
3K
Maiglöckchen
Maiglöckchen
B
Antworten
12
Aufrufe
9K
Bibbitierchen
B

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben