Jetzt zu dritt. Ich brauche eure Hilfe!!!!!

F

Faey

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. Mai 2012
Beiträge
25
Hallo zusammen,

ich bin ganz neu hier angemeldet. Ich habe mir schon oft das ein oder andere Thema hier durch gelesen, und weil man hier immer so viel Hilfe bekommt, die ich jetzt auch dringend nötig habe, habe ich mich nun auch angemeldet.

Ich möchte nicht lange um den heißen Brei reden. Wie schon im Titel steht, haben wir jetzt drei Katzen und ich bin mir mit der Zusammenführung nicht so sicher.

Wir haben einmal unseren Tiger, 2 Jahre jung, Kater. Vor zwei Jahren haben wir ihn als Kitte bekommen und war erstmal unser einziger Kater.
Letztes Jahr August, nachdem wir umgezogen sind, haben wir uns Mephisto, 1 Jahr jung, Kater, dazugeholt.

Die Zusammenführung der beiden ging eigentlich relativ einfach. Mephisto brauchte damals keine Eingewöhnungszeit, er hat sich direkt von Anfang an Pudelwohl bei uns gefühlt, so als wenn er nie woanders gewesen wäre. Natürlich hat Tiger am ersten Tag gefaucht und gebrummt, aber das war schnell wieder gegessen.

So, nun seit Montag habe ich spontan die Katze Lulu, 2 Jahre jung, von meiner Schwester bekommen (mein Schwager wollte sie ins Tierheim geben) Und Lulu weiß ich noch nicht so richtig einzuschätzen. Sie ist eine sehr, sehr schüchterne, kleine Dame. Jedesmal, wenn ich bei meiner Schwester zu Besuch war, hab ich sie entweder gar nicht gesehen, weil sie sich irgendwo verkrochen hat, oder sie ist sofort vor mir davon gelaufen, wenn ich auch nur einen Schritt auf sie zugemacht habe. Jetzt ist sie seit Montag in einem separaten Raum und wenn ich reingehe, dann ist sie soooo zutraulich zu mir. Ich brauche sie meist nur einmal rufen, schon kommt sie aus ihrem Versteck und holt sich eine riesen Portion Streicheleinheiten ab. Sie schnurrt, rekelt sich vor mir auf dem Boden, ganz anders als früher.

Nun aber das Problem. Zum einen hat Lulu vergangene Nacht das erste Mal, seit sie bei uns ist, ihren Napf leer gegessen und heute morgen glücklicherweise auch das Frühstück ;) Ich hatte mir schon richtig sorgen gemacht, aber ich glaube, sie musste sich erst richtig eingewöhnen.
Wenn die Türe zum Zimmer zu ist, ist alles in Ordnung. Meine anderen beiden Kater wissen, dass Lulu dort im Raum ist, und jedesmal wenn ich bei ihr bin, sitzen beide gespannt vor der Tür und wollen auch rein. Wir haben es schon einmal getestet, die drei vorsichtig zusammen zu führen, aber Lulu hatte sich sofort verkrochen, als wir die Tür aufgemacht haben. Auch gestern, als sie Tiger vor der Tür hat Miauen hören, hat sie einen wuschigen Schwanz bekommen und hat sich brumment wieder verkrochen.

Jetzt weiß ich nicht, wie ich das mit der Zusammenführung so wirklich machen soll. Lulu hat zu viel Angst, sodass sie sich nur verkriecht und ich kann die anderen beiden ja schlecht zu ihr lassen, wenn sie sich verkrochen hat. Sonst fühlt sie sich doch zu bedroht, als dass das alles gut gehen kann, oder? Ich möchte Lulu nicht noch Ewigkeiten dort alleine im Raum lassen.
Tiger ist an sich auch ein ziemlich schüchterner Kater, aber fauchen und brummen kann er auch gut. Bei Mephisto mache ich mir die geringsten Sorgen, der ist so aufgeschlossen, ich glaub der würde am liebsten gleich mit Lulu kuscheln.

Ich danke euch jetzt schon mal für eure Tipps.

Liebe Grüße
Faey
 
Werbung:
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
Die Tiere sind jung und wie ich verstanden hab bisher gut sozialisiert. Ich würde die Hauruck-Methode wählen, Tür auf und machen lassen. Das Gebrumme ist ja normal, das gibt sich aber meist schnell.
 
F

Faey

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. Mai 2012
Beiträge
25
Hey, danke ihr zwei für eure Antworten... (Leider existiert das Thema hier doppelt, ich weiß auch nicht warum)

Das mit der Gittertüre hat mir heute morgen noch jemand anders geraten und da bin ich dann direkt in einen Baumarkt und hab ein paar Sachen gekauft. Naja, es ist jetzt keine perfekte Tür, aber ich denke, sie erledigt ihren Zweck. Auch wenn ich dem noch ein bisschen skeptisch gegenüber bin.

Auf jedenfall sitzt der große jetzt die ganze Zeit vor dem Zimmer und beobachtet den Raum. Lulu hat sich leider noch nicht blicken lassen.

Die Hauruck Methode wollte ich jetzt nicht ausprobieren, da Lulu halt so schüchtern ist und sich sehr sehr schnell irgendwo verkriecht und Tiger auch mal nicht nett sein kann. :aetschbaetsch2:
 

Ähnliche Themen

F
Antworten
15
Aufrufe
2K
F
fiegeha
Antworten
3
Aufrufe
1K
tiedsche
tiedsche
O
Antworten
15
Aufrufe
4K
Paula_am_Strand
Paula_am_Strand
Mi-chan
Antworten
7
Aufrufe
986
Mi-chan
Mi-chan
D
Antworten
16
Aufrufe
2K
Pandoriane
P

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben