Jetzt schon Rollig ?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
K

Katzenschmaus

Benutzer
Mitglied seit
22. Januar 2014
Beiträge
70
Hallo, da kommt jetzt schon das nächste Problem ? wie einige wissen habe ich nicht so den Plan von Katzen und habe Amy mit Geschätzen 12 Wochen bei mir aufgenommen. Sie müsste also jetzt 16 Wochen alt sein. Sie Miaut und Gurt seit gestern sehr sehr oft. Und Leckt sich auch häufig an Ihrem Geschlechtsteilen:confused: Ich hab ein wenig Gegooglt aber nichts Ausage kräftiges gefunden. Anhänglich und Kuschelig ist sie schon immer gewesen. Aber kann das schon sein ? Für eine Kastra ist sie noch gar nicht Fit genug da sie immer noch untergewichtig ist usw. Ich glaube nicht das sie einer OP schon gewachsen ist in ihrem Zustand. Unsere Große Katze haben wir Kastriert bekommen und die Miaut jetzt auch schon mit :confused::confused: Kann sie sich da mit reissen lassen? Ich bin Gerade echt verwirrt. Was wären den da noch für anzeichen? Ich meine Blutung bei einer Hündin kann man ja doch sehen. Bei Katzen auch ? Sorry das ich so Doof frage aber ...puhhhh.... Damit habe ich noch nicht gerechnet wenn es so sein sollte ... :eek:
 
Werbung:
CheerLady

CheerLady

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. April 2011
Beiträge
812
Alter
29
Ort
Saarland
Hallo, da kommt jetzt schon das nächste Problem ? wie einige wissen habe ich nicht so den Plan von Katzen und habe Amy mit Geschätzen 12 Wochen bei mir aufgenommen. Sie müsste also jetzt 16 Wochen alt sein. Sie Miaut und Gurt seit gestern sehr sehr oft. Und Leckt sich auch häufig an Ihrem Geschlechtsteilen:confused: Ich hab ein wenig Gegooglt aber nichts Ausage kräftiges gefunden. Anhänglich und Kuschelig ist sie schon immer gewesen. Aber kann das schon sein ? Für eine Kastra ist sie noch gar nicht Fit genug da sie immer noch untergewichtig ist usw. Ich glaube nicht das sie einer OP schon gewachsen ist in ihrem Zustand. Unsere Große Katze haben wir Kastriert bekommen und die Miaut jetzt auch schon mit :confused::confused: Kann sie sich da mit reissen lassen? Ich bin Gerade echt verwirrt. Was wären den da noch für anzeichen? Ich meine Blutung bei einer Hündin kann man ja doch sehen. Bei Katzen auch ? Sorry das ich so Doof frage aber ...puhhhh.... Damit habe ich noch nicht gerechnet wenn es so sein sollte ... :eek:

Katzen bekommen keine Blutung. Das klingt aber ganz nach Rolligkeit. Es sind teilweise schon die ersten Katzenbabys geboren. Im Prinzip können Katzen auch das ganze Jahr rollig sein. Aktuell ist aber eine der Hauptzeiten.
Was hat sie denn, dass sie nicht fit für eine OP ist?
 
K

Katzenschmaus

Benutzer
Mitglied seit
22. Januar 2014
Beiträge
70
Wir habe sie mit 650 Gramm gewicht aufgenommen, Katzenschnupfen, Bindehaut entzündung, Milben, Durchfall, Sie wiegt jetzt erst ein Kilo. Wir haben zwar das meiste behandelt und es ist schon weg aber sie ist ja noch nicht durch. Sie ist halt immer noch sehr Anfällig. Sie bekommt Spezial Futter Wegen dem Darm und dem Gewicht. Ich habe im Verdauungs Thema einiges Stehen über sie. Also eine Op würde sie nicht schaffen im Moment.
 
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26. August 2007
Beiträge
26.989
Bruno war auch so früh potent und das Alter ist ja auch geschätzt. Ggf. ist sie schon älter, wirkte aber wegen ihres Gesundheitszustands kleiner/jünger.
Sie könnte durchaus rollig sein.
 
K

Katzenschmaus

Benutzer
Mitglied seit
22. Januar 2014
Beiträge
70
Also so wie sie drauf ist würde ich das auch denken.... was muss ich den jetzt machen ? Augen zu und durch ? kann die andere Katze die Kastriert ist auch darunter leiden ?
 
Fusselrolle

Fusselrolle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Dezember 2013
Beiträge
269
Kraul ihr mal den hinteren Rücken. Legt sie den Schwanz beiseite, hält inne und streckt den Po heraus? Das wäre z.B. ein Zeichen für Rolligkeit.
 
K

Katzenschmaus

Benutzer
Mitglied seit
22. Januar 2014
Beiträge
70
:wow: jaaaa das macht sie..... oh nein.... und dann gurrt sie sie dabei und schnurrt ganz laut ....
 
CheerLady

CheerLady

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. April 2011
Beiträge
812
Alter
29
Ort
Saarland
Hast du mal mit dem Tierarzt gesprochen bzgl. ihres Standes? Sprich, wann sie voraussichtlich wieder fit sein sollte?
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
32.017
  • #10
Mit 16 Wochen??? Ist das nicth ein wenig früh??

Nein, das ist gar nicht mal so selten. Leider habe ich schon etliche traechtige Streuner gesehen, die 4.5 bis 5 Monate alt waren.

Katzenschmaus,

Ich wuerde mit einem sehr guten TA sprechen.
Rolligkeit ist doch eine Belastung fuer den Koerper und nicht unbedingt genesungsfoerdernd. Deine kastrierte Katze leidet da auch drunter.

Mit einem Gewicht von einem kg kann man eine gesunde Katze durchaus kastrieren, bei einer geschwaechten waere ich da aber mehr als zurueckhaltend. Den Gesundheitszustand Deiner Katze kann ich nun nicht beurteilen. Sowie sie aber fit genug ist, wuerde ich fruehstmoeglich handeln lassen, frage mal Deinen TA nach moeglichst schonender Inhalationsnarkose.
 
K

Katzenschmaus

Benutzer
Mitglied seit
22. Januar 2014
Beiträge
70
  • #11
Nein Hab ich nicht. wir haben nur mal gesprochen wann man sie kastrieren lassen kann..damit hab ich noch gar nicht gerechnet
 
Werbung:
Evo

Evo

Forenprofi
Mitglied seit
6. Oktober 2010
Beiträge
2.192
Ort
Gelsenkirchen, NRW
  • #12
wenn sie wirklich noch nicht fit für eine OP ist, heißt es Augen zu und durch. Ist hart ich weiß. Wir haben bei Lilly die Anfänger der Rolligkeit mitgemacht und das hat mir voll gereicht.

Schaden wird die Rolligkeit deiner anderen Katze nicht. Höchstens etwas verwirren ;)

Eventuell könnte die Pille deiner Mieze helfen, die hat aber auch Risiken.
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
32.017
  • #13
Schaden wird die Rolligkeit deiner anderen Katze nicht. Höchstens etwas verwirren ;)

Mit "Leiden" habe ich mich etwas bloed ausgedrueckt.
Verwirrt, irritiert, evtl. nervoes oder gereizt mag es besser treffen. Jedenfalls nichts Gefaehrliches.;)
 
Evo

Evo

Forenprofi
Mitglied seit
6. Oktober 2010
Beiträge
2.192
Ort
Gelsenkirchen, NRW
  • #14
Oh Rickie, hatte das gar nicht auf dich bezogen :D Hatte deinen Post noch gar nicht gelesen ;)
 
Dande

Dande

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. Juni 2013
Beiträge
28
  • #15
Thema Kastration..

Mein TA hat mal gesagt: Egal ob die Katze im Frühjahr oder Herbst geboren ist, sie muss spätestens bis zum darauffolgenden Januar kastriert sein. Und daran halte ich auch fest. Selbst eine im Herbst oder Winter geborene Katze wird mit dem kommenden Frühjahr rollig, ob nun für den Besitzer merklich oder nicht.
Ich lese hier leider ganz oft, dass einfach viele nicht wirklich die Ahnung haben. Mir ging es früher auch so.

Vielleicht sollte bei Betreten des Forums so ein Feld erscheinen, sofort für jeden sichtbar, worauf steht:
1. Katzen sind vor Ablauf des 5. Monats zu kastrieren, männlich wie auch weiblich!
2. Eine Katze muss keinesfalls 1x rollig gewesen sein oder geworfen haben!
3. Kater sind noch bis zu 6 Wochen nach Kastration zeugungsfähig!
4. Lasst Euch von Eurem Tierarzt nichts gegenteiliges einreden!

LG Dande :zufrieden:
 
Havanna=^^=

Havanna=^^=

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2013
Beiträge
5.300
Ort
Marburg
  • #16
Im Prinzip stimme ich dir da vollkommen zu.
Ich bin auch für eine frühzeitige Kastration und sehe da in den meisten Fällen keinerlei Probleme.

Aber: vor Ablauf des 5. Monats finde ich zu pauschal gesagt. Es ist immer noch ein Eingriff und vom individuellen Tier abhängig.

Ja, in der Regel stecken gerade junge Katzen die Narkose und den Stress leichter weg, aber wenn gesundheitlich noch andere Baustellen offen sind und es absolut sicher ist, dass die Katze nicht entwischen kann, sehe ich die Kastration nicht als oberste Priorität.
Erst muss das Tier stabil sein, dann wird es operiert.

Dazu kommt: Die Geschlechtsreife ist ebenfalls individuell und nicht vom Monat Januar oder dem Frühling abhängig ;)
 
Dande

Dande

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. Juni 2013
Beiträge
28
  • #17
Ein kastrierende TA von meinem Kater sagte mir, er kastriert nicht unter 2 kg.

Bei Katern ist das Gewicht zwar schnell erreicht, bei Kätzinnen eher erschwerter, wenn man Fliegengewichte hat. Da würde ich mir einfach eine Klinik suchen und auf eigenes Risiko bestehen, die Katze umgehend zu kastrieren. Dass eine Katze schnell mal in die Freiheit entwischt, hat sich hier ja nun oft genug bestätigt. Danach hilft m.E. das Einzige die Katze sofort innerhalb der nächsten Tage zum Kastrieren zu bringen und nicht erst abzuwarten, ob tatsächlich eine Befruchtung stattgefunden hat. Da kann ich dann nur mit dem Kopf schütteln.
 
Dande

Dande

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. Juni 2013
Beiträge
28
  • #18
Aber: vor Ablauf des 5. Monats finde ich zu pauschal gesagt. Es ist immer noch ein Eingriff und vom individuellen Tier abhängig.

Ja, in der Regel stecken gerade junge Katzen die Narkose und den Stress leichter weg, aber wenn gesundheitlich noch andere Baustellen offen sind und es absolut sicher ist, dass die Katze nicht entwischen kann, sehe ich die Kastration nicht als oberste Priorität.
Erst muss das Tier stabil sein, dann wird es operiert.

Dazu kommt: Die Geschlechtsreife ist ebenfalls individuell und nicht vom Monat Januar oder dem Frühling abhängig ;)

Da stimme ich Dir auch zu! Stabilität und Zustand ist sehr wichtig, ansonsten muss man, wie Du schon schriebst, dafür sorgen, dass eben die Katze nicht entwischen kann.
LG
 
Havanna=^^=

Havanna=^^=

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2013
Beiträge
5.300
Ort
Marburg
  • #19
Meine Havanna war zB auch extrem leicht (weit unter 2kg), aber topfit und gesund.
Ein Fliegengewicht ist für einen guten TA kein Problem.
 
K

Katzenschmaus

Benutzer
Mitglied seit
22. Januar 2014
Beiträge
70
  • #20
So ... erstmal alles gelesen... Die kleine war wirklich in einem Zustand der schon fast am Tod Nagte.. wie gesagt wir haben sie jetzt 4 Wochen. Mein Ta meinte zu mir so ca mit 6 Monaten kann sie Kastriert werden aber in dem Zustand wollte er sie noch nicht mal Impfen. Ich habe heute mal kurz angerufen und die Sprechstunden hilfe ( die uns gut kennt) meinte das es jetzt sehr schwer ist das zu entscheiden weil sie einfach zu schwach war /ist. Sie ist gerade mal 1 Kg schwer und dann die ganzen krankheiten die sie hatte. wenn sie jetzt eine OP haben würde kann es böse enden da sie ja weder den Darm in ordnung hat noch das Imunsystem und dann ist sie immer noch extrem untergewichtig. Ich werde es jetzt aussitzen und Tabletten dagegn finde ich gerade irgendwie mist da sie die letzten wochen voll gepumpt wurde....
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Jaded
Antworten
11
Aufrufe
2K
Jaded
L
Antworten
2
Aufrufe
1K
L
K
Antworten
12
Aufrufe
587
Poldi
Zeelas
Antworten
2
Aufrufe
4K
Zeelas
L
Antworten
16
Aufrufe
836
Gigaset85
Gigaset85

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben