jetzt geht es wieder los---ferienzeit

O

odile

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. März 2008
Beiträge
16
Ort
NRW
Hallo
hoffe das thema ist hier richtig sonst liebe mods bitte verschieben..danke

macht euch das auch so traurig?..überall werden wieder die tiere massenhaft abgegeben weil es in urlaub geht. hab mich auch gerade wieder breitschlagen lassen und einen perser aufgenommen...wenn ich ihn nicht nehme dann landert er heute noch im tierheim. er ist schon durch mehrere hände gegangen jetzt tierheim und danach wieder woanders hin? nee das konnte ich ihm nicht antun aber das ist definitiv der letzte.

was man immer für ausreden zu hören bekommt ist echt der hammer...und dann verplappern die sich auch noch weil a was anderes erzählt als b. Das kenne ich ja mittlerweile zur genüge aber es regt mich trotzdem immer wieder auf.
zumindest haben sie ja nach ner lösung gesucht.... jedenfalls besser als einfach aussetzen oder gar schlimmeres. auf der autobahn habe ich vorgestern eine tote katze gesehen und da waren weit und breit im umkreis keine häuser!!!! ich war so traurig aber man kann ja nicht mehr helfen und auf der autobahn anhalten geht ja leider überhaupt nicht.

mich macht sowas immer wieder traurig, wütend und hilflos. .....denn ändern kann man ja leider nichts .


ich hoffe nur, dass dieses jahr die tiere wenigstens abgegeben werden und nicht einfach entsorgt werden.

traurige grüße odile
 
Werbung:
A

Andrea-LU

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
1.170
Hallo Odile,

es ist wirklich erschreckend. Wir leben in einer Wegwerfgesellschaft und ein Tier ist oftmals nur ein Prestigeobjekt (siehe Deinen Perser-Pflegling). Wenn das ehemalige Objekt der Begierde dann Arbeit macht, wird es entsorgt. Da kommt der Urlaub doch gerade recht...

Es ist zum K...

Was mich immer wundert ist, dass so viele Rassekatzen ausgesetzt werden. Man sollte doch meinen, der Kaufpreis bietet vorm Aussetzen wenigstens ein bißchen Schutz. Aber nein - offenbar kalkuliert man den den Preis einer Katze bereits in den Urlaub mit ein.

Einfach schrecklich...

lG
Andrea
 
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
5.825
Alter
60
Ort
bei Gummersbach
Tja, ist bei uns leider auch ein kleiner Aufreger. Freunde von uns haben einen Kater und der soll im Juli zwei Wochen alleine bleiben. Der Familienvater (u.a. Biolehrer) ist der Meinung, der Kater würde sich selbst versorgen, mit Mäusen und so. Außerdem würde er sich weder um eine Unterbringung, noch um eine Versorgung des Katers kümmern.

Da sie erst neu dort wohnen und die Nachbarn nicht kennen, wird auch kein Nachbar gefragt. Wie habe ablehnen müssen, weil wir die Versorgung auch nicht komplett leisten können, wir sind auch nicht immer Zuhause und nur mit Futter in den Pott schmeiße ist es nicht getan.

Tierpension ist zu teuer (10 €/Tag), naja, Hauptsache der Urlaub ist bezahlbar und möglichst weit weg.

Aber wir arbeiten an einer Lösung. Alleine kriegen sie das nicht auf die Reihe.

Wir machen es immer so, dass ein Urlaub erst dann gebucht wird, wenn die Versorgung der Katzen doppelt sichergestellt ist.
 
dayday4

dayday4

Forenprofi
Mitglied seit
18. Juni 2008
Beiträge
27.335
Ort
Im Grünen
Hallo,

ja es ist wirklich schlimm das jedes jahr aufs neue, gerade in der Ferienzeit Tiere einfach "weggeworfen" werden.


Hab ja auch meinen Ninjo vom Tierschutz. Er ist auch ausgesetzt worden.
Er war nur ein kleines änstliches Bündelchen Katze als ich ihn bekommen habe. Sobald eine Hand kam hat er sich schon vor Angst geduckt.

Er dankt das gute Zuhause durch riesige Anhänglichkeit.

Menschen die in der Lage sind hilflose Tiere einfach auszusetzen müßten wirklich hart bestraft werden.
 
Hellskitten

Hellskitten

Forenprofi
Mitglied seit
13. Oktober 2006
Beiträge
7.245
Alter
39
Hallo Odile,

es ist wirklich erschreckend. Wir leben in einer Wegwerfgesellschaft und ein Tier ist oftmals nur ein Prestigeobjekt (siehe Deinen Perser-Pflegling). Wenn das ehemalige Objekt der Begierde dann Arbeit macht, wird es entsorgt. Da kommt der Urlaub doch gerade recht...

Es ist zum K...

Was mich immer wundert ist, dass so viele Rassekatzen ausgesetzt werden. Man sollte doch meinen, der Kaufpreis bietet vorm Aussetzen wenigstens ein bißchen Schutz. Aber nein - offenbar kalkuliert man den den Preis einer Katze bereits in den Urlaub mit ein.

Einfach schrecklich...

lG
Andrea

Leider nein :(.

Viele dieser "Prestigeobjekte" (und damit meine ich jetzt nicht generell Rassekatzen, sondern die Sichtweise einiger gestörter Leute auf ihre Haustiere ;) ) sind auch vom Vermehrer und damit "billiger" gewesen.

Wenn sie nicht mehr "toll" sind, werden sie halt weggeworfen - weiterverkauft, abgegeben oder ausgesetzt. Siehe Quengelchen :confused:
 
Katie O'Hara

Katie O'Hara

Forenprofi
Mitglied seit
26. Februar 2008
Beiträge
9.276
Ich möchte jedem tierlieben Menschen raten, die Augen und Ohren in den kommenden Wochen SEHR GUT offen zu halten.

Dadurch allein kann schon viel Tierelend verhindert werden: wer mit offenen Augen und Ohren durch das Leben schreitet, sieht und hört ausgesetzte, weggeworfene, irgendwo angebundene Tiere.

Solche, die heimatlos und allein zu seltsamen Zeiten durch die Gegend irren.
Solche, die im Wald angebunden werden.
In Kisten, Kartons oder Plastiktüten "entsorgt".

Die durch Wälder laufen, an Straßen/Hauptstraßen/Autobahnen entlang.

Schaut in Straßengräben, an Wegrändern bitte in jedes Behältnis, das dort eigentlich nicht hingehört.

Haltet die Ohren & Augen offen, wenn im Wohngebiet Leute wochenlang verreist sind - und Tiere hungrig & durstig dort unterwegs sind, um sich bei Nachbarn "durchzuschnorren".

Beobachtet Nachbarsgärten, ob dort Käfigtiere allein vor sich hinvegetieren - ohne Wasser, ohne Futter....



:mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad:



BITTE.
 
Hellskitten

Hellskitten

Forenprofi
Mitglied seit
13. Oktober 2006
Beiträge
7.245
Alter
39
Ich verstehe auch nicht, dass man ein liebgewonnenes Tier so einfach aussetzen kann. Das habe ich doch über Jahre. Urlaub geht nur 2 Wochen.

Ich glaube, wenn die Sitter-Netwerke besser ausgebaut würden, dann könnte man das ganze vielleicht ein bisschen reduzieren. Es ist oft wirklich schwer jemand zu finden, dem man seine Tiere anvertraut.

Ich glaube aber, dass die Leute, die aussetzen, mit einem Sitter nicht weit kämen. Denn das macht man ja in der Regel auf Gegenseitigkeit. Einem potenziellen Aussetzer würde ich meine Tiere aber nicht anvertrauen.

Man merkt ja schon im ganzen Umgang mit dem Tier oft, wie der Halter dazu steht.
 
Paucelnik

Paucelnik

Forenprofi
Mitglied seit
19. Juni 2007
Beiträge
1.664
Ort
Kärnten
Ich finde das Verhalten vieler Menschen einfach nur furchtbar.

Ich würde lieber auf meinen Urlaub verzichten, als meine Katzen einfach wegzugeben, wenn die Versorgung nicht sichergestellt wäre. Nicht mal mit der Wimper würde ich zucken...

Ich achte auf der Autobahn immer auf die Parkplätze, ob ich etwas verdächtiges sehe. Bislang zum Glück noch nichts, obwohl ich auch schon überfahrene Katzen sah, wo weit und breit kein Haus ist... :(
 
O

odile

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. März 2008
Beiträge
16
Ort
NRW
@andrea

gerade perser findet man oft im tierschutz/tierheim oder werden abgegeben weil die leute z.b die fellpflege unterschätzen :mad: sehen ja niedlich aus die wuschels aber wenn man dann doch immer wieder kämmen muss und fellkneul das gar nicht witzig findig, wird es lästig und was lästig wird , wird entsorgt.
dann gibt es noch perser die eine ganz miese fellstruktur haben und oder ein ganz "fettiges" Fell dh sie verfilzen schon beim blossen anschauen und/oder sehen fettig aus statt diese zu scheren bzw die haare relativ kurz zu belassen werden die abgegeben weil ja sie ja nicht so funktionieren wie gewünscht. ob die katze/kater einen tollen charaker hat ist dabei nebensache:( also weg damit.

@hellskitten
ich denke nicht , dass es was mit billiger zu tun hat denn auch katzen mit papieren landen im tierschutz oder werden verschenkt weil sie nicht funktionieren.und auch bei den vermehreren zahlt man min 200euro für ein kitten siehe zb dhd.

@uli

ich hoffe sehr, dass ihr eine lösung findet und was ich von dem biolehrer halte, sag ich besser nicht.vielleicht kann sich ja doch einer überwinden und die nachbarn fragen....drücke die daumen.
tierheime machen auch manchmal urlaubsbetreung zumindest wenn sie nicht überfüllt sind.



ich habe nichts gegen in urlaub fahren , ganz im gegenteil ,ich fahre auch 2x im jahr in urlaub aber die versorgung der tiere muss dann auch gesichert sein und zeit genug um jemanden dafür zu organisieren hat man ja wohl auch.

Tiersitter gibt es wohl auch gegen bezahlung und nicht nur auf gegenseitigkeit . kostet aber wieder.

lg odile
 
T

Thyria

Forenprofi
Mitglied seit
13. März 2008
Beiträge
10.009
Alter
40
Ort
NRW
  • #10
Ja, sowas ist immer ganz toll ....
Aber manche leute haben eben eine ganz merkwürdige, schlimme Meinung von Tieren. Zum Glück haben die, die ich kenne, kein Tier.

Aber gestern auf der Autobahn habe ich einen toten Hund gesehn, das fand ich auch sehr schlimm....

Ich verstehe solche Leute einfach nicht!
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #11
Ich bin ja schon froh, wenn Tiere, derer die Besitzer überdrüssig sind, abgegeben und nicht einfach ausgesetzt oder schlimmer noch, aus dem Auto geworfen werden. Gestern lag wieder eine blütensaubere Kuhkatze tot, aber äußerlich unverletzt neben der Autobahn. Sah aus wie entsorgt. Mich macht das traurig und wütend. Tierhalter, die so etwas tun, sind einfach nur armseelige Gestalten, die frei von menschlichen Regungen sind. In deren Entwicklung muss ganz viel schiefgelaufen sein. Verachtenswerte Kreaturen.
 
Werbung:
O

odile

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. März 2008
Beiträge
16
Ort
NRW
  • #12
ich möchte und darf nicht sagen was ich solchen leuten wünsche aber zumindest sollten die strafen so drastisch erhöht werden, dass keiner mehr auf die idee kommt sein tier ,egal welches, einfach zu entsorgen.

leider sind in manchen tierheimen die aufnahmegebühren so hoch, dass die leute die tiere dann lieber entsorgen statt sie abzugeben:(

den tieren, die schon wieder wegen einiger menschen ihr leben lassen mussten, wünsche ich dass sie einen schnellen und schmerzarmen übergang hatten und jetzt drüben ein schönes unbeschwertes leben führen können.

oh man die armen tiere ...es ist so unfair
 
BlackCats

BlackCats

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
2.407
Ort
Hohenstein-Ernstthal
  • #13
Das Problem ist, das man die meisten Halter doch gar nicht findet. Wer kennt schon das Kennzeichen eines Fahrers, der auf der Autobahn während der Fahrt sein Tier entsorgt.

Ich bin diesbezüglich das ganze Jahr schon fast paranoid.
Egal ob ich einkaufen gehe und einen Hund angebunden sehe oder ob ich mit dem Auto fahre und den Straßenrand mit den Augen filze. Denn leider gibt es auch genug ausgesetzte Babys und diesbezüglich reissen die Nachrichten ja auch nicht ab.

Ich hatte schon mal so einen Fall.
Da war plötzlich in unserer Gegend ein kleiner weißer Kater, den ich gar kannte. (Und ich kenne alle Katzen hier :D ) Also hingegangen, angeguckt. Er sah recht gepflegt aus, aber klapperdürr. Ergo abgehauen oder ausgesetzt.
Aber das schlimmste war, als ich ihn beobachtet hatte, wie er verzweifelt versucht hat Anschluß bei anderen Menschen zu finden, und die ihn mit Nichtachtung gestraft oder sogar vertrieben haben.
Der kleine Kerl war so dankbar für die paar Streicheleinheiten und Futter das wir ihm gegeben haben :(
Leider mußten wir ihn ins TH bringen, da unser damaliger Kater keine anderen Katzen neben sich geduldet hat.

Ich werde auf jeden Fall ganz neugierig alles abklappern was irgendwie verdächtig wirkt.
Die Grausamkeit von Menschen kennt ja leider keine Grenzen. :mad:
 

Ähnliche Themen

FiAma
Antworten
10
Aufrufe
1K
Fanny
snowflake
Antworten
21
Aufrufe
2K
snowflake
snowflake
Nicholetta
Antworten
90
Aufrufe
8K
Mimi50
A
Antworten
16
Aufrufe
2K
Pablo
K
Antworten
23
Aufrufe
3K
Pointy

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben