Jetzt brauche ich Hilfe bei der Auswahl :)

Merlelilou

Merlelilou

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Dezember 2013
Beiträge
511
Hallo zusammen

Im Mai möchte ich mir einen neuen Kratzbaum zutun.
Zur Zeit habe ich eine grosse Kratztonne und einen kleinen Kratzbaum (ein Plüschmonster muss ich zugeben), den habe ich gekauft, weil ich mal schauen wollte, ob sie überhaupt eine andere Kratzmöglichkeit möchten. Sie möchten :D Dementsprechend sieht er nun leider auch aus...
Positiv ist, ich kann ihn guten Gewissens wegschmeissen und einen besseren zu finden.
Aber welchen?
Er sollte nicht zuuuu gross sein, da ich nicht so eine riesen Wohnung habe.
Die beiden sind Freigänger, so gesehen sollte ein kleinerer schon reichen.
Budgetmässig mhm vielleicht bis zu 200.-
Aber mehr liegt leider nicht drin.

Im Auge habe ich bis jetzt diese hier:
http://www.zooplus.ch/shop/katzen/k...ratzbaum_mittel/kratzbaum_mittel_140cm/472250

http://www.zooplus.ch/shop/katzen/k...ratzbaum_mittel/kratzbaum_mittel_160cm/297541

http://www.zooplus.ch/shop/katzen/k...ratzbaum_mittel/kratzbaum_mittel_160cm/472137

Hat jemand schon diese oder Ähnliche und kann mir ein paar Tipps geben?

Danke schon im Voraus :)
 
Werbung:
U

Uschi-Joda

Forenprofi
Mitglied seit
13. Januar 2010
Beiträge
8.173
Hallo, ich hab den Natural Home... was soll ich sagen... kurz nach dem Aufbau sind meine Drei dort rauf und sie lieben ihn bis heute...Die Bodenplatte ist aus Holz, uns stabil ist er auch.
 
nicker

nicker

Forenprofi
Mitglied seit
28. Dezember 2013
Beiträge
15.203
Ort
Klein-Sibirien
Teilweise sind auch das Plüschübel, nur eben ohne Plüsch.

Es kommt immer darauf an, wie sehr (oder eben nicht) der Kratzbaum verbaut ist und welche speziellen Vorlieben deine Katzen hinsichtlich der Elemente des Kratzbaums haben.

Du schreibst, dass du eine Kratztonne hast. Hat diese mehr als 90 cm durchgehende Kratzfläche (Sisal) und nutzen deine Katzen diese Kratzfläche auch?
Es geht in diesem Punkt darum, dass die Katzen sich komplett ausstrecken können müssen für das Kratzen. Bei Freigängern wie bei deinen Katzen wird es diesbezüglich dann auch darauf ankommen, ob sie auch im Haus sehr gern kratzen, oder ob es mal der versehentliche Kratzer ist und sie sich insgesamt kratztechnisch vor allem draußen ausleben (dort finden sie ja Kratzmöglichkeiten, wo sie sich komplett strecken können; Wohnungskatzen haben diese Alternative nicht, weswegen dieser Punkt für reine Wohnungkatzen einfach auch deutlich wichtiger ist als für Freigänger!).

Welche Elemente des vorhandenen Kratzbaums nutzen deine Katzen wirklich gern? Lieben sie Höhlenelemente und/oder Liegemulden? Wollen sie lieber Bettchen auf dem Kratzbaum und ein hohes schmales Teil?

Rasen sie gern einen geraden Stamm rauf und runter?

Steht der jetzige Kratzbaum an einem strategisch interessanten und wichtigen Ort? Also an einer Kreuzung von Katzenpfaden in der Wohnung, an einem guten Chill- und Lauerort, wo es viel zu sehen gibt von dem, was sich in der Wohnung so tut?

Qualität des Kratzbaums:
Viele Plüschübel haben relativ dünne Pappröhren (auch was die Stärke der Pappwand der Röhre angeht) als Basis und mehr oder minder gut (stramm) gewickeltes Sisal. Die Z+ -Kratzbäume, die du verlinkt hast, haben incl. Sisal einen Durchmesser von 11 cm. Das ist nicht übermäßig dick. Du musst ja mindestens 0,75 cm je Lage Sisal vom Stammdurchmesser abziehen, und dann bist du letztlich bei einer Pappröhre mit ca. 9 cm Außendurchmesser.

Z+ hat zwei Vorteile gegenüber dem klassischen Plüschübel:
- es gibt waschbare Stoffelemente (Liegekissen usw.)
- die Holzteile (Flächen und Häuschen) sind nicht aus Spanplatte wie bei den Plüschübeln (= mit dem Plüsch bespannte Spanplatte), sondern aus Schichtholz.

Schichtholz ist recht stabil (kommt iwo auch auf die Stärke des Schichtholzes an), lässt sich gut abwischen und kann eine gute Basis für die Befestigung von Liegeplatten usw. sein.

Demgegenüber ist auch Spanplatte stabil (daraus werden ja beispielsweise auch die meisten Ikearegale und -schränke sowie auch ganze Einbauküchen gemacht!) und zudem vergleichsweise schwer.

Letzteres ist wichtig für die Statik des Kratzbaumes: was halten die Verbindungselemente der Kratzsäulen aus?

Meist sind die Schwachpunkte der Kratzbäume (egal ob Plüschübel oder eben diese Variante mit den Schichtholzteilen) die Halterungen für die Gewindestangen (= die langen Schraubteile, die man in die Kratzstämme dreht)! Bei Plüschübeln und derlei (und in den Kratzbäumen von Z+, die du verlinkt hast, wirkt das ebenfalls so) werden die Gewindestangen in Plastikelemente geschraubt, die in die Pappröhre irgendwie eingelassen sind. Das Plastik kann halten, muss aber nicht, und da eigentlich alle Kratzbäume, die Z+ verkauft (jedenfalls die Eigengewächse, nicht beispielsweise die Vollholzkratzbäume von Petfun, die bei Z+ gelistet sind), aus China stammen, kann man sich da die Karten legen.

Versteh mich nicht falsch! Fast alles, was Z+ und Bitiba (Tochter von Z+, sozusagen die Billigheimervariante) im Angebot haben, ist um Längen besser als die bei eBay vertickten Plüschübel mit 2 m Höhe, vier Stämmen und 2 m Breite, die für 50 Euro verkauft werden!
Aber es ist schon wichtig, auf die Architektur des Kratzbaums zu achten und zu prüfen, ob sie wirklich dem entspricht, was deine Katzen bevorzugen, ebenso auf die Qualität des Sisals und dessen Wicklung (und Z+ tut sich da leider nicht immer vorteilhaft hervor!) und auf die Qualität der Verbindungen (die Plastikteile usw., aber auch der Durchmesser der Kratzstämme, gerade wenn es sich um Pappröhren handelt!).

Ich habe selbst Erfahrungen mit einem Kratzstamm von Z+, der nun unter dem Namen Zoo Love für insgesamt ca. 60 Euro verkauft wird: Der Stamm ist schön lang, so dass sich auch große Kratzen gut daran ausstrecken und kratzen können. Aber die Wicklung des Sisals ist untere Schublade (zu locker). Für uns ist das ok, weil der Stamm neben der Tonne im Schlafzimmer steht und einen ergänzenden Kratzplatz darstellt, eher einen zum Lauern und Chillen (neben dem Bettchen auf der Tonne). (Wir haben für unsere Orientalen viele Kratzmöglichkeiten in allen Wohnräumen; die Katzen brauchen das auch als reine Wohnungskatzen!)
Ebenso war es mit einem Kratzbaum, den ich übergangsweise gekauft hatte. Der hatte wunderbar dicke Kratzstämme (= Durchmesser der Pappröhren), so dass daran im Grunde nichts weiter auszusetzen war, aber das Sisal war ebenfalls so locker gewickelt, dass man leider viel zu schnell die blanke Pappe sehen konnte - weil das Sisalseil einfach verrutscht ist.

Bitte guck dir verschiedene Beschreibungen von Kratzmöbeln an, also von unterschiedlichen Herstellern. Es gibt hier im Forum zu den bekannten Herstellern je mindestens einen Thread (beispielsweise Petfun - wo unsere Kratzbäume herstammen -, Kirstins, Katzenglück oder Rufi); du kannst daran dann auch die Unterschiede zwischen den hochwertigen Kratzmöbeln und den weniger sinnvollen Kratzbäumen erkennen und gezielt für deine Katzen ein sinnvolles Kratzmöbel kaufen.

Viel Spaß beim Stöbern, Wühlen und Aussuchen! :)

LG
 
Merlelilou

Merlelilou

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Dezember 2013
Beiträge
511
Danke für die Antworten.
Habe die Kratztonne gleich gemessen, sind ca. 75cm Höhe.
Meine kratzen gerne drinnen, seit ich den Kratzbaum habe, lassen sie aber die Tonne links liegen... Vor dem Baum musste oft das Sofa dran glauben... Das neue lassen sie wohl auch wegen diesem völlig in Ruhe.

Der Baum steht im Wohnzimmer, also läuft dort sehr viel und liegt auch auf einem Katzenweg, da die Klappe auch dort ist, wo die Katzen rein und raus können. Und ich halte mich natürlich auch mehr dort auf.

Also sie lauern dort auch mal aufeinander. Auch mögen beide erhöhte Liegenplätze. Und eine schätzt auch Höhlen.
Rauf und runter jagen sie sich dort nicht so sehr. Es ist mehr so, dass eine von beiden oben ist und dann die andere von oben angreift und dann geht die Jagd los. Also mehr eine Art strategischer Angriffsposten :cool:

Wie dick sollten den die Säule sein?
Und ein Stamm sicher 90cm?

Dann weiss ich schon mal auf was achten.
Sonst ist es wichtig, dass sie nicht so verbaut sind richtig?
Und aus Holz...

Ja bei meinem ist auch das Sisal zu locker, es löst sich jetzt nämlich :D

PetFun habe ich angesehen, aber leider liegt es nicht im Budget :(

Ich wohne in der Schweiz, darum ist es wohl schwieriger einen hierher zu bestellen oder? Darum bin ich auf Z+ gekommen. Weil die auch eine Stelle in CH haben...
 
Zaphir

Zaphir

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Januar 2015
Beiträge
782
Ort
Berlin
Auch Petfun hat einige Bäume unterhalb der 200€-Marke. Jördes oder Sylvia gehen z.B. in Richtung deines zweiten von Z+ und kosten beide keine 200€. Und der Wechselkurs ist doch momentan echt günstig.
 
W

wibb

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. März 2015
Beiträge
256
Wir haben uns nach dem Umzug so ein billigding von Ebay angeschafft. Geht bis unter die Decke und hat 40 euro gekostet. Für uns die richtige Wahl, aber für aktive starke Katzen nicht zu empfehlen, da ist das Ding nach 3 Monaten wieder Schrottreif. Ansonsten hab ich aber auch mit denen von Zooplus bzw. meine Mutter nur gute Erfahrungen gemacht.
 
Merlelilou

Merlelilou

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Dezember 2013
Beiträge
511
Hallo
Habe mich in letzter Zeit ein wenig umgesehen.
Ja PetFun hat schon unter 200-.
Aber den Jördes finde ich jetzt persönlich ein wenig überladen :stumm:
Und Sylvia ist der für an die Wand... Das geht leider nicht, da meine Wände so komische Einbauwände sind...
Daran hält nichts.
Ich suche aber noch ein wenig weiter.
Deckenspanner muss man an der Decke befestigen, richtig?
Weil dann fallen diese ebenfalls wieder aus...
 
Cha Ginger

Cha Ginger

Forenprofi
Mitglied seit
3. August 2014
Beiträge
3.986
Ort
im hohen Norden :)
Deckenspanner werden gespannt.

Es wird durch Drehen der Gewindeschraube eine Spannung vom Boden zur Decke erzeugt. Kein Bohren o. ähnliches ;)
 
Zaphir

Zaphir

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Januar 2015
Beiträge
782
Ort
Berlin
Wenn dir der Jördes zu überladen ist, kannst du ihn ja abändern lassen. Ich hab zwar kein Sonderwünsche (also Änderungen, die nicht direkt auf der Seite angegeben werden können, sondern per Mail) gehabt, aber bei vielen anderen klappte das problemlos.
 
Merlelilou

Merlelilou

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Dezember 2013
Beiträge
511
  • #10
Ah super, das wusste ich gar nicht. Danke für den Input :)

Weil wenn schon ein Kratzbaum, dann ein richtig guter :)
 
Merlelilou

Merlelilou

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Dezember 2013
Beiträge
511
  • #11
Hallo zusammen
Nach dem ich einen unerwarteten Geldsegen bekommen habe, habe ich mich schlussendlich für einen Petfun entschieden, nächste Woche sollte er kommen und ich bin schon am Hibbeln :D

Ich habe mich für den Lina entschieden.
Noch mit der kleinen Änderung eines Bettchens auf der Höhle oben drauf, dass beide einen Aussichtsplatz haben können.
Bin schon gespannt, wie er wohl aussieht.

http://shop.petfun.de/de/lina.html

Danke für eure Ratschläge und Meinungen
 
Werbung:

Ähnliche Themen

elvaza
Antworten
73
Aufrufe
7K
Königscobra
Königscobra
M
Antworten
7
Aufrufe
965
CleverCat
CleverCat
Thom-
Antworten
29
Aufrufe
4K
avanju
M
2
Antworten
23
Aufrufe
3K
KnöpfiDeli
KnöpfiDeli
Raja
Antworten
4
Aufrufe
486
Paty

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben