Jetzt auch wir??

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
M

Maracaibo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
302
Hallo ihr Lieben,

auch bei uns steht derzeit die Diagnose FIP im Raum.

Unser Balou hat seit letztem Jahr Oktober immer mal wieder Durchfall, Erbrechen und ist auch stark abgemagert.

Erst hatte er Giardien, danach einen Rückfall damit, dann wurden Koli-Bakterien festgestellt und alles behandelt.

Danach sollte eigentlich Ruhe sein.

Nun ist der Durchfall wieder aufgetreten und da alles andere behandelt war, haben wir in Röntgen lassen. Dort wurde Bauchwasser festgestellt, eine Probe entnommen und nun warten wir auf das Laborergebnis.

Der Doc meinte es könnte FIP sein, muss aber nicht.

Der Bluttest war negativ.

Ich bin schon sehr unruhig, weil ich diese Ungewissheit einfach nicht mehr ertrage und mein Fuzzi so schlecht aussieht.

Ich habe jetzt schon viel gelesen, aber beruhigt hat mich da nix.
 
Werbung:
V

valentinery

Forenprofi
Mitglied seit
3 April 2009
Beiträge
7.243
Ort
Bärlin
Hm.. was meinst du der Bluttest war negativ? Negativ auf Corona?

Was wurde sonst im Blutbild ausgewertet? Was sagen die Leber-/Gallenwerte?

Wurde aktuell nochmal eine Sammelkotprobe gemacht?
 
M

Maracaibo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
302
Corona war negativ, alle anderen Werte unauffällig

Der Rivaltaprobe ist jetzt aber positiv, habe gerade angerufen

Dann ist wohl klar da wir FIP haben :-((((
 
M

Maracaibo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
302
Die Kotprobe war ebenfalls negativ, keine Giardien, keine Viren oder Bakterien
 
bea1982

bea1982

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21 Dezember 2010
Beiträge
943
Ort
687**, BW
Hallo!

Erstmal tut es mir leid, dass Deine Katze krank ist...

Soweit ich mich belesen habe, wäre die Möglichkeit eines negativen Titers nur gegeben, wenn die FIP gerade akut ist, die Antikörper also alle gerade "beschäftigt" sind. Dass aber auch im Kot nichts nachgewiesen wird ist eigentlich recht ungewöhnlich, da man wohl davon ausgeht, dass je akuter die "FIP" ist, desto höher auch die Virenausscheidung per Kot ist. Hoffe ich habe das so richtig verstanden und auch weitergegeben. :confused:

Die positive Rivalta-Probe MUSS nicht FIP bedeuten, macht diese Diagnose aber wahrscheinlicher.

Wie geht es Balou denn jetzt??? Wie alt ist er denn?

Bitte schau mal auf der Catgirly-Seite - es könnte auch eine andere Ursache vorliegen, ich würde ihn auf jeden Fall nicht voreilig einschläfern lassen; außer ihm geht es tatsächlich akut so schlecht.

Auch deshalb, weil es schon so ein langer Zeitraum ist, würde ich weniger auf FIP tippen. Vielleicht könnten es Hämobartonellen sein? :confused:
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Maracaibo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
302
Balou ist fast 13 Jahre alt, er schläft viel ist aber in den Wachphasen munter, frisst viel und spielt auch! Hüpft auf Kratzbäume, Schränke und Fensterbänke.

Er hat halt Dauerdurchfall und ist sehr mager! Hat aber keinen Blähbaucj, das Punktat war aber gelblich aus dem Bauchraum!
 
M

Maracaibo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
302
Die lange Zeit kam ja von den Giarien, dem Rückfall und dann den Kolibakterien!

Er hat auch Probleme mit der Schilddrüse
 
V

valentinery

Forenprofi
Mitglied seit
3 April 2009
Beiträge
7.243
Ort
Bärlin
Hm.. also das wäre schon sehr ungewöhnlich... so weit ich weiß, dann eher im "Endstadium" zu finden.

eine positive Rivalta-Probe heißt auch, dass da Bakterien sein könnten!!!

Siehe hier: http://books.google.de/books?id=kt9...epage&q=falsch positive rivalta probe&f=false

Wie ist der Allgemeinzustand sonst? Und die anderen Werte waren unauffällig??? Das kann ich mir nun nicht vorstellen, egal was es ist. Hast du das Blutbild da? Kannst du es einstellen?
 
M

Maracaibo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
302
  • #10
Ja alle anderen Werte waren unauffällig, nein ich habe das Ergebnis nicht vorliegen, das ist beim Doc! Daher waren wir uns ja auch sicher das es nur Kolibakterien sind die ihn Ärgern
 
V

valentinery

Forenprofi
Mitglied seit
3 April 2009
Beiträge
7.243
Ort
Bärlin
  • #11
Aber auch bei FIP sind einige Werte im Argen!

Ich kann dir da nur sagen: Lass die Alternativen checken, wegen der positiven Rivaltaprobe und im Zweifelsfall lass nochmal einen anderen oder zwei TÄ draufgucken.
 
Werbung:
bea1982

bea1982

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21 Dezember 2010
Beiträge
943
Ort
687**, BW
  • #12
Hallo nochmal!

Wie gesagt, u.a. würden mir jetzt noch Hämobartonellen einfallen - sprich mal den TA an und schau im Internet nach.

Wenn die Katze "nur" viel schläft, sonst fit ist und spielt (und das obwohl er ja längst kein Jungtier mehr ist) würde ich unter diesen Umständen und der Tatsache, dass weder im Blut ein Titer noch im Kot Corona nachgewiesen werden konnte trotz positiver Rivaltaprobe und Aszites FIP ausschließen.

Bei FIP treten in der Regel u.a. auch wiederkehrende Fieberschübe auf. Hatte er dies?

Ich würde mich mal nach einem anderen TA umschauen, sofern Dein jetziger nur aufgrund des Aszites + Rivaltaprobe auf FIP beharren sollte. Wie gesagt, ich denke, dass es etwas anderes ist!

Alles Gute für das Katerchen! ;)
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #13
Ich gebe Bea völlig recht und finde auch, dass es bei einem negativen Titer und ohne Ausscheidung schon recht unwahrscheinlich ist, dass das wirklich FIP ist. Gerade, wenn es dem Kater verhältnismäßig gut geht.

Habt ihr das Punktat auch auf Bakterien untersuchen lassen? Habt ihr einen Ultraschall machen lassen? Wie sehen Herz und Lunge aus?

Worauf wurde bei der Kotprobe alles untersucht? Auch auf Trichomonaden? Habt ihr schon mal eine Ausschlussdiät gemacht?

Und holt euch mal das Blutbild vom Tierarzt, ihr habt es ja schließlich auch bezahlt...
 
Zuletzt bearbeitet:
V

valentinery

Forenprofi
Mitglied seit
3 April 2009
Beiträge
7.243
Ort
Bärlin
  • #14
ergänzend nur noch: bekommt er denn Päppelfutter ö.ä.? Wurde der Darm mal "saniert"?
 
M

Maracaibo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
302
  • #15
Aber auch bei FIP sind einige Werte im Argen!

Ich kann dir da nur sagen: Lass die Alternativen checken, wegen der positiven Rivaltaprobe und im Zweifelsfall lass nochmal einen anderen oder zwei TÄ draufgucken.

Okay, welche Alternativen meinst du genau?? Dann kann ich gezielt danach fragen!
 
M

Maracaibo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
302
  • #16
M

Maracaibo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
302
  • #17
Ich gebe Bea völlig recht und finde auch, dass es bei einem negativen Titer und ohne Ausscheidung schon recht unwahrscheinlich ist, dass das wirklich FIP ist. Gerade, wenn es dem Kater verhältnismäßig gut geht.

Habt ihr das Punktat auch auf Bakterien untersuchen lassen? Habt ihr einen Ultraschall machen lassen? Wie sehen Herz und Lunge aus?

Worauf wurde bei der Kotprobe alles untersucht? Auch auf Trichomonaden? Habt ihr schon mal eine Ausschlussdiät gemacht?

Und holt euch mal das Blutbild vom Tierarzt, ihr habt es ja schließlich auch bezahlt...

Wir haben geröngt und da war kein Organ zu erkennen aufgrund der Flüssigkeit im Bauchraum

Das Punktat wurde auf FIP getestet

Naja er wird halt immer dünner und hat ständig Hunger, gut ist anders :verschmitzt:
 
M

Maracaibo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
302
  • #18
Ach so und er hat Durchfall und erbricht öfter, was wir aber auch mit de Schilddrüse in Verbindung setzen
 
V

valentinery

Forenprofi
Mitglied seit
3 April 2009
Beiträge
7.243
Ort
Bärlin
  • #19
aber ist dann die Schilddrüse auch richtig eingestellt? Was machen parallel dazu die Nieren? Lass dir auf jeden Fall das BB mitgeben und guck selber drüber.


Weiter oben wurde schon die passende HP genannt: http://www.catgirly.info/Krankheiten/FIP/

Da stehen andere Erkrankungen mit dabei!
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #20
Deswegen sage ich ja, lasst schallen. Vor allem Herz und Lunge. Röntgen ist da weniger sinnvoll.

Wenn das Punktat jetzt schon im Müll ist, würde ich noch mal punktieren und das dann bakteriologisch untersuchen lassen.

Das müsstest du noch beantworten:
Worauf wurde bei der Kotprobe alles untersucht? Auch auf Trichomonaden? Habt ihr schon mal eine Ausschlussdiät gemacht?

Ich würde das i/d in den Müll werfen und eine Ausschlussdiät entweder mit rohem Fleisch (beste Lösung) oder gutem sortenreinen Nassfutter durchführen. Der dehydriert euch komplett wenn er zum Trockenfutter auch noch Durchfall hat.

Ach so - Bauchspeicheldrüse. Ist die schon untersucht worden?
 

Ähnliche Themen

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben