Jetzt auch bei uns im Erftkreis!!!!

Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Maggie

Maggie

Forenprofi
Mitglied seit
18 November 2006
Beiträge
22.276
Ort
bei Köln
  • #41
Das es skrupellose Personen gibt die Katzen einfangen aus unterschiedlichen Gründen, stelle ich ja gar nicht in Frage. Das gibt es leider wirklich. Aber die Geschichte mit den Katzenfängern zwecks Pelzverarbeitung im grossen Stil halte ich für puren Unfug.
Das sind Vermutungen Frank. Genau kann das eh keiner sagen.
 
Werbung:
B

betty78

Forenprofi
Mitglied seit
28 Februar 2007
Beiträge
1.029
  • #42
Ja liebe Sabine,

ich glaube euch ja...

Aber ich find das einfach erschreckend...

Und vor allem, was soll man davon halten, wenn man, wie bei meinem Fall, noch 30 m von der haustür Haare findet, aber weit und breit nach einer riesengroßen Suchaktion in Büschen, sträuchern, Hecken und sonstigen Schlupfwinkeln keine verletzte oder tote Katze?

Ich sage auch nicht, dass ALLE Tiere für die Fellproduktion gestohlen werden.

Es soll ja auch Menschen geben, die ein Tier sehen, und dann denken: ach ist ja schön, nehm ich mir einfach mit! Und schon ist das Tier weg!
 
Maggie

Maggie

Forenprofi
Mitglied seit
18 November 2006
Beiträge
22.276
Ort
bei Köln
  • #43
Ja liebe Sabine,

ich glaube euch ja...

Aber ich find das einfach erschreckend...

Und vor allem, was soll man davon halten, wenn man, wie bei meinem Fall, noch 30 m von der haustür Haare findet, aber weit und breit nach einer riesengroßen Suchaktion in Büschen, sträuchern, Hecken und sonstigen Schlupfwinkeln keine verletzte oder tote Katze?

Ich sage auch nicht, dass ALLE Tiere für die Fellproduktion gestohlen werden.
Und eben deshalb macht man sich halt die Gedanken, die wir hier grad diskutieren. Recht haste Betty;)
 
B

betty78

Forenprofi
Mitglied seit
28 Februar 2007
Beiträge
1.029
  • #44
Ach ja.

ich würde am liebsten Schnipp machen und mein Emir wäre wieder da....

:(
 
Petra

Petra

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
8.800
Ort
Bochum
  • #45
B

betty78

Forenprofi
Mitglied seit
28 Februar 2007
Beiträge
1.029
  • #46
Ja das stimmt

weswegen warnen ZÜchter denn davor, die Tiere rauszulassen?

Und ich glaube, besonders schöne Tiere laufen oft in Gefahr, einfach eingesteckt zu werden!
 
aLuckyGuy

aLuckyGuy

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
2.604
Ort
Peine
  • #47
Ehrlich gesagt machen mich solche Gerüchte richtig wütend. Denn sie lenken vom eigentlichen Problem ab, das die meisten Katzen nachweislich von deutschen Jägern erschossen werden. Und es sind deutsche Autofahrer und deutsche Katzenhasser denen sie grösstenteils zum Opfer fallen und keine dubiosen Betriebe.
 
B

betty78

Forenprofi
Mitglied seit
28 Februar 2007
Beiträge
1.029
  • #48
Ach ja.........

bei mir hat weder die Straßenmeisterei meinen Kater aufgelesen, noch hab ich ihn wo im Graben entdeckt - ich hab alles abgegrast.

Dann die Jäger fragen ja selber, ob der schöne Türkenbub wieder aufgetaucht ist...

Beide haben selber Katzen.

Und ja......... er ist so auffällig.

Katzenhasser gibt es auch leider überall.

wir haben den ganzen Wald im großen Umkreis meterweise abgesucht.

:(
 
caro

caro

Forenprofi
Mitglied seit
10 November 2006
Beiträge
3.912
Alter
36
Ort
Köln
  • #49
Dann fehlt's Dir ganz gewaltig an historischem Basiswissen. Schon mal was von den Pogromen des Mittelalters gehört? Von der Verfolgung der Zigeuner, die sich v.a. in Osteuropa bis heute in Gewalttaten entlädt? Von der Ablehnung, die schwule Erzieher erfahren, wenn sie ihren Beruf ausüben wollen? Bei all diesen Schandtaten findest Du solche Gerüchte im Zentrum der Ideologien, die sie legitimieren.

Wie kann man nur derart ignorant sein?

Entschuldigung, aber denkst Du die Katzen sprechen sich ab, um zusammen eine Welt Tour zu Unternehmen?????????:rolleyes:
 
caro

caro

Forenprofi
Mitglied seit
10 November 2006
Beiträge
3.912
Alter
36
Ort
Köln
  • #50
Na ja, aber ist es nicht erstaunlich das zwar einerseits viele Zeitungen darüber berichten, viele Menschen daran glauben aber bisher niemand auch nur den kleinsten Beweis erbringen konnte das es so etwas tatsächlich gibt? Die Tierschutzorganisation PETA hat in der Vergangenheit auch die schlimmsten Stories geliefert und später hat sich herausgestellt das vieles einfach erfunden war.
Du sagst es vieles ist erfunden, aber längst NICHT alles. Vielleicht werden sie nicht wegen des Felles gefangen. Als Gründe kann man 100e nennen.
 
Maggie

Maggie

Forenprofi
Mitglied seit
18 November 2006
Beiträge
22.276
Ort
bei Köln
  • #51
Werbung:
Katja2cv

Katja2cv

Forenprofi
Mitglied seit
2 November 2006
Beiträge
1.511
Ort
Mühlacker
  • #52
So ist es.
Darüber hinaus:
- Malt Euch mal die Fangaktion möglichst konkret aus. Wie soll das gehen? Katze wird in Kiste gelockt. Und dann? Katze hält still? Katze wird sofort abgeholt? Katze ist betäubt? Dann kommt die nächste Katze, noch komplizierter... Dazu die Schuhe oder Altkleider...
So, dann sind die Katzen meinetwegen in - ja, in was eigentlich? In einem LKW? Halten alle still? Sind tot? Dazu die Kleider? Das ist doch völlig absurd.

- Das Katzenfänger-Gerücht gehört zu den "modernen Legenden"; viele Leute glauben daran. Kommt irgendwo eine Altkleidersammlung, nimmt die Aufmerksamkeit in Bezug auf das Verschwinden von Katzen zu. Wenn während der Sammlung xxx Katzen verschwinden - sagt das gar nichts. Keiner beobachtet, wieviele sonst verschwinden. Wahrscheinlich gibt es da auch jahreszeitliche Zusammenhänge. Und niemand stellt fest, wieviele wieder auftauchen.
Danke Sabine!
Ich mag es, wie Du mir die Welt erklärst.
Weil ohne Dich würde ich noch lange an das Märchen glauben. So wurde ich jetzt aber doch liebevoll auf den rechten Weg geführt. Nochmal Danke dafür.
*Ironie-Modus-aus*

Sabine, daß Du nicht daran glauben kannst/willst, ist Deine Sache. Es heisst aber noch nicht, daß es nicht wahr ist oder wahr sein kann.

Ich glaube, ich hatte es auch schon in dem anderen Thread geschrieben:
Nur weil ich mir etwas nicht vorstellen kann, heisst es noch lange nicht, daß es das nicht gibt.

Die Wissenschaft wusste Jahrelang, daß Hummeln nicht fliegen können. Mathematisch unmöglich.
Aber die Hummeln haben es trotzdem einfach getan, und einfach die Details nicht verraten....
 
Maggie

Maggie

Forenprofi
Mitglied seit
18 November 2006
Beiträge
22.276
Ort
bei Köln
  • #53
Danke Sabine!
Ich mag es, wie Du mir die Welt erklärst.
Weil ohne Dich würde ich noch lange an das Märchen glauben. So wurde ich jetzt aber doch liebevoll auf den rechten Weg geführt. Nochmal Danke dafür.
*Ironie-Modus-aus*

Sabine, daß Du nicht daran glauben kannst/willst, ist Deine Sache. Es heisst aber noch nicht, daß es nicht wahr ist oder wahr sein kann.

Ich glaube, ich hatte es auch schon in dem anderen Thread geschrieben:
Nur weil ich mir etwas nicht vorstellen kann, heisst es noch lange nicht, daß es das nicht gibt.

Die Wissenschaft wusste Jahrelang, daß Hummeln nicht fliegen können. Mathematisch unmöglich.
Aber die Hummeln haben es trotzdem einfach getan, und einfach die Details nicht verraten....
;) ;) Gut getextet Katja. Meine Zustimmung hast du!!
 
aLuckyGuy

aLuckyGuy

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
2.604
Ort
Peine
  • #54
Du sagst es vieles ist erfunden, aber längst NICHT alles. Vielleicht werden sie nicht wegen des Felles gefangen. Als Gründe kann man 100e nennen.
Sebstverständlich kann es niemand mit Sicherheit sagen und Beweise dürften sehr schwer zu bekommen sein. Aber wenn ich einfach mal einige Fakten zusammenzähle komme ich halt auf einige Schlussfolgerungen. So viele Katzen kommen im Strassenverkehr ums Leben und keine Zeitung berichtet darüber. Inzwischen ist es doch schon so schlimm das man sich ja fast schon daran gewöhnt hat das mindestens jede Woche irgendwo im Umfeld eine tote Katze auf einer Strasse liegt. Sorry, aber das einige Leute lieber an die merkwürdigsten Umstände glauben als an einfache, harte Fakten will mir so recht nicht in den Sinn.
 
Maggie

Maggie

Forenprofi
Mitglied seit
18 November 2006
Beiträge
22.276
Ort
bei Köln
  • #55
Sorry, aber das einige Leute lieber an die merkwürdigsten Umstände glauben als an einfache, harte Fakten will mir so recht nicht in den Sinn.
DAS eigentliche THEMA hier ist doch einfach "Katzenfänger". Richtig Frank?;)
Ansonsten könnten wir jetzt über tausend Möglichkeiten diskutieren. :rolleyes:
Und wir diskutieren über DAS Thema und machen uns über DAS Thema Gedanken. ;)
 
Katja2cv

Katja2cv

Forenprofi
Mitglied seit
2 November 2006
Beiträge
1.511
Ort
Mühlacker
  • #56
Frank, ich kann Dich ja verstehen.
Ich habe lange Zeit auch so gedacht wie Du.
Bis in unserer Strasse in einer Nacht einige Katzen verschwanden.
Nicht verteilt über Wochen oder so, sondern alle in einer Nacht.
In dieser Nacht standen Altkleider-Sammelcontainer in unserer Strasse.
Keines der vermissten Tiere ist wieder aufgetaucht.
Mehr Beweise brauche ICH nicht.

Ich denke einfach, daß verschwundene Katzen bei unseren Behörden keine sehr hohe Priorität haben. Schon gar nicht bei dem Personalmangel der Polizei.

@Maggie: Danke + Respekt für Deine Geduld!
 
caro

caro

Forenprofi
Mitglied seit
10 November 2006
Beiträge
3.912
Alter
36
Ort
Köln
  • #58
Wofür auch immer sie geklaut werden, es ist schlimm und passiert immer wieder irgentwo.
Und ich finde es ist gerad bei Katzen doch keine Unmöglichkeit.
Als ich mit Jandra ihre Shiwa gesucht habe, kam auf das rufen eine fremde Katze. Handzahm, wir hätten sie sofort mitnehmen können. Denkt ihr irgenteiner hätte das gemerkt? Es ist traurig und ganz schlimm für die Katzen und deren Dosis die immer mit der Ungewissheit leben was ihrem Baby passiert sein könnte.
 
sappho

sappho

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23 Dezember 2006
Beiträge
291
  • #59
Hallo,

dubiose Kleidersammler aus Osteuropa kommen unter großen Aufwand (Lkw mit Platz für viele Säcke Altkleider plus ebensovieler Katzen, Requisiten für die Schein-Kleidersammlung usw.) und mindestens ebensogroßen Risiken (Polizeikontrollen, wütende Tierschützer) nach Deutschland und klauen Katzen (als ob Katzen im Osten Mangelware wären) - ziemlich unwahrscheinlich dieses Szenario, finde ich.

Aber nichts liegt mir ferner als das Verschwinden von Katzen zu verharmlosen (ich zittere selbst oft um meine Freigänger). Ich finde, die Gerüchte mit den Kleidersammlungen lenken vom eigentlichen Problem (Jäger, Katzenhasser) nur ab. Es ist halt am bequemsten, die Schuld auf unerreichbare Ausländer zu schieben.

Warum kommt niemand im Erftkreis auf die Idee, Katzen als Lockvögel mit Sender auszustatten und die Spitzbuben auf frischer Tat zu ertappen?

Viele Grüße

Ann
 
Petra

Petra

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
8.800
Ort
Bochum
  • #60
Frank, ich kann Dich ja verstehen.
Ich habe lange Zeit auch so gedacht wie Du.
Bis in unserer Strasse in einer Nacht einige Katzen verschwanden.
Nicht verteilt über Wochen oder so, sondern alle in einer Nacht.
In dieser Nacht standen Altkleider-Sammelcontainer in unserer Strasse.
Keines der vermissten Tiere ist wieder aufgetaucht.
Mehr Beweise brauche ICH nicht.

Ich denke einfach, daß verschwundene Katzen bei unseren Behörden keine sehr hohe Priorität haben. Schon gar nicht bei dem Personalmangel der Polizei.

@Maggie: Danke + Respekt für Deine Geduld!
Bei uns stehen feste Container und ich habe schon mehrfach beobachtet, wie diese geleert werden. Die Container gehören dem "Roten Kreuz" o.ä., werden aber an private "Firmen" verpachtet. Die Abholer sind nicht immer vertraut mit der Technik der Container und brauchen teilweise recht lange, bis sie die Sachen rausgeholt und in ihren Kleinbussen verstaut haben.

Wenn ich Tierfänger wäre, würde ich ein paar leckere Sachen in diese Kübel packen, dadurch jede Menge Katzen anlocken und sie (zumindest die zutraulicheren) mit den Textilien in den Wagen (in mitgebrachte Käfige) stecken. An unbewohnten Stellen, wo die Container meist stehen (will ja niemand so ein Ding vor der Nase haben), hätte ich da kein Problem mit.:mad: :mad: :mad:
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Werbung:
Werbung: Wandkalender Miau 2021
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben