Jack (geschätzt 1, wirkt deutlich jünger) und namenslos (12W)

C

Captain

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. Oktober 2014
Beiträge
4
Huhu :)
Nun bin ich ganz neu hier weil ich wissen möchte wie ich das mit der Zusammenführung am besten mache. Ich kann für - die neue- ein kleines Zimmer bereit stellen, mit allem drin.
Jack ist allerdings Freiganger, soll er nun solange drinne bleiben? Und wie lange sollte man sich bei den katzen aufhalten? also wie lange bei der neuen im Zimmer?
Und habt ihr sonst noch Tipps für mich?
Ich mache mit Sorgen das der Grosse Ihr wehtut weil sie sehr klein ist und er ziemlich gross..
Danke :)
 
Werbung:
K

knuddel06

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2009
Beiträge
13.440
Warum ein weibliches, 12 Wochen altes Kitten zu einem Kater?
 
R

realykee

Forenprofi
Mitglied seit
14. August 2012
Beiträge
5.424
Huhu :)
Nun bin ich ganz neu hier weil ich wissen möchte wie ich das mit der Zusammenführung am besten mache. Ich kann für - die neue- ein kleines Zimmer bereit stellen, mit allem drin.
Jack ist allerdings Freiganger, soll er nun solange drinne bleiben? Und wie lange sollte man sich bei den katzen aufhalten? also wie lange bei der neuen im Zimmer?
Und habt ihr sonst noch Tipps für mich?
Ich mache mit Sorgen das der Grosse Ihr wehtut weil sie sehr klein ist und er ziemlich gross..
Danke :)

Hallo Captain,

Also zu einem 1-Jährigen Kater eine 12-Wochen alte Katze zu tun, ist wirklich eine sehr sehr schlechte Kombination.

Zu dem 1-Jährigen Kater, hätte am, besten ein 2. Kater im gleichen Altert gepasst mit einem ähnlichem Charakter.

Ist die Katze denn schon eingezogen? Wenn ja, wäre es besser noch ein 2. Kitten im alter von 12 Wochen dazuzutun (gleiches Geschlecht wie das erste Kitten bitte).

Vor allem darf das Kitten ja in diesem Alter noch nicht in den Freigang (erst mit 1 Jahr). Also sitzt es allein zu Hause.

Erzähle doch mal ein bisschen mehr wie du zu dieser Kombination gekommen bist...

Kater und Katze haben zudem oft ein sehr unterschiedliches Spielverhalten... Kater raufen gerne... und Katzen ehert nicht.

Daher sind gleichgeschlechtliche Paare oft am Besten.
 
C

Captain

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. Oktober 2014
Beiträge
4
Huhu,
Wir waren heute beim TA und der sagte auch Jack ist höchstens 9monate alt.
Und wir möchten gerne ein Kätzchen haben da wir schon 4 Katzen haben, alle mehr oder weniger im erwachsenen Alter bekommen.
Das jungs und Mädchen nicht miteinander können ist mir völlig neu und ein halbes Jahr unterschied ist auch nicht die Welt..
Wir haben schon 4 und das sind alles Kater und ich möchte gerne ein Mädchen haben.
Die Katze wird nicht den ganzen Tag alleine sein da Jack nur Nachmittags 2-3 Stunden rausgeht wenn ich Zuhause bin.

Lg
 
K

knuddel06

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2009
Beiträge
13.440
Wir, Wir, Wir, Wir.....
Denkt ihr auch mal nach?
4 Kater und eine 12 Wochen alte Katze.
Herzlichen Glückwunsch.
Warum denkt man nicht vorher nach und informiert sich?
 
JeLiGo

JeLiGo

Forenprofi
Mitglied seit
20. Januar 2012
Beiträge
14.497
und ein halbes Jahr unterschied ist auch nicht die Welt..

Naja, im Zusammenhang mit dem Geschlechtsunterschied schon. Die Kleine hat den 4 Katern nichts entgegenzusetzen, das wird auf Dauer zu Frust bei der Kleinen führen.

ich möchte gerne ein Mädchen haben.

Sorry, das klingt ziemlich egoistisch. Wenn seid so gut und holt ihr noch ein Mädchen dazu (gleiches Alter), dann können die beiden altersgemäß spielen und toben. Ob nun 5 oder 6 Katzen, macht dann sicher keinen großen Unterscheid.
 
N

Nicht registriert

Gast
Ein Mädel gegen vier erwachsene Kater... Das wird ziemlich sicher zu Konflikten führen. Katzen und Kater haben meistens ein sehr unterschiedliches Spielverhalten - Kater raufen gerne, Katzen spielen lieber fangen. Und empfinden die Raufversuche der Kater dann als Angriff und lassen sich dadurch einschüchtern. Führt im Extremfall dazu, dass es zu richtigem Mobbing kommt.

Wenn es schon ein Kitten sein muss, nehmt zumindest einen Kater, der schon 16 Wochen oder so ist.
Besser wäre ein etwa Einjähriger, der könnte dann auch nach Eingewöhnung raus.
Oder eine Einjährige, die gerne rauft und gut mit Katern kann - sowas gibt's ab und an auch, zwar selten, aber mit ein bisschen suchen findet man evtl. was. Bei einem Kitten kann man das aber noch gar nicht abschätzen und die Wahrscheinlichkeit, dass es eben nicht gerne rauft und nicht mit Katern kann, ist verdammt hoch.

Ein weibliches Kitten ist also komplett die falsche Wahl.

Es geht ja nicht nur drum, was ihr gerne hättet, sondern auch darum, dass es den Katzen damit gut geht, oder?
 
C

Captain

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. Oktober 2014
Beiträge
4
Nicht immer gleich meckern wenn man keine Ahnung hat.
Wir haben 3 andere Kater und eine Katze wovon 2 Kater und die Katze bei meinen Eltern wohnen, auf dem gleichen Grundstück, das heisst später sehen die sich, zusammenleben wied sie nur mit Jack.
Ich werde dieses Forum wieder verlassen, ich bin noch in anderen Foren und Gruppen und da wurde ich nie als egoistisch betitelt. Tschuldigung aber beleidigen lasse ich mich nicht.
 
C

Captain

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. Oktober 2014
Beiträge
4
Und wir informieren uns seit Wochen in 3 anderen Foren Gruppen in fb und bei 6versch. Tierärzten, so eim quatsch wie hier hat uns keiner erzählt ;)
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #10
Nicht immer gleich meckern wenn man keine Ahnung hat.
Wir haben 3 andere Kater und eine Katze wovon 2 Kater und die Katze bei meinen Eltern wohnen, auf dem gleichen Grundstück, das heisst später sehen die sich, zusammenleben wied sie nur mit Jack.
Sorry, aber eine Kristallkugel, um sich die Katzenverteilung anzeigen zu lassen, wenn du sie nicht erklärst, hat hier keiner.

Aber auch wenn die Katzenverteilung so ist, wie du schreibst: Ein weibliches Kitten ist für einen Kater im besten Raufalter komplett die falsche Wahl, weil das Spielverhalten einfach nicht zusammenpasst. Da passt weder das Alter noch das Geschlecht.
Beispiele bei denen es schief gegangen ist bzw. eine Drittkatze nötig wurde, findest du im Forum zur Genüge.
Und wir informieren uns seit Wochen in 3 anderen Foren Gruppen in fb und bei 6versch. Tierärzten, so eim quatsch wie hier hat uns keiner erzählt ;)
Tja, nun... Die Erfahrungen anderer Leute als "Quatsch" zu betiteln ist auch nicht gerade höflich, oder?
Auf Facebook wird ein ganzer Haufen Mist erzählt und Tierärzte sind keine Verhaltenstherapeuten. Ich würde mich in dem Fall also eher auf ein Katzenforum verlassen.

Überdenk dein Vorhaben noch mal, dir wird hier ja nicht ohne Grund davon abgeraten.
 
JeLiGo

JeLiGo

Forenprofi
Mitglied seit
20. Januar 2012
Beiträge
14.497
  • #11
Und wir informieren uns seit Wochen in 3 anderen Foren Gruppen in fb und bei 6versch. Tierärzten, so eim quatsch wie hier hat uns keiner erzählt ;)

Öhm, Du hast aber hier gefragt :confused:
Wenn Dir die Antworten aus den anderen Foren, bei FB und den 6 (wow! :rolleyes:) TÄ besser gefallen, bitte sehr.

Und wie JFA schreibt, keiner kann wissen, wenn Du von 4 Katern schreibst, wo und bei wem diese leben...
 
Werbung:
Birgitt

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.275
  • #12
Ich halte die Konstellation auch für ungünstig.
Allerdings denke ich dabei ehr an den Altersunterschied und weniger ans Geschlecht.

Jack brauch jemanden mit dem er sich messen kann.
Dazu braucht er einen Gleichstarken Raufpartner/in.

Die kleinen braucht genauso einen gleichstarken Kumpel/ine an dem/der sie sich messen kann.

Aber jetzt ist sie nun mal da und das ist ja nicht zu ändern.

Was die zusammenführung bertifft würde ich die beiden erstmal für die nähsten Tage trennen.
Hast du die möglichkeit eine Gittertür einzubauen?
 
JackyGin

JackyGin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. September 2013
Beiträge
504
  • #13
Sie hat ja in FB die Antworten bekommen die sie haben wollte (mal davon abgesehen, das die Gruppenmitglieder dort zum größten Teil 0 Ahnung haben). Armes Kätzchen!
 

Ähnliche Themen

S
Antworten
9
Aufrufe
3K
racoonie
racoonie
Z
Antworten
15
Aufrufe
2K
ChrissiCooper
ChrissiCooper
C
Antworten
42
Aufrufe
3K
cat.newbie
C
Fäger
Antworten
10
Aufrufe
3K
Fäger
Fäger

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben