Ist sie kastriert oder nicht

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
AgentMango

AgentMango

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29 Mai 2008
Beiträge
8
Ort
Wien
Ich habe seit 3 Wochen 2 Katzen aus dem Tierheim, der dortige TA meinte er weiß nicht ob sie kastriert sind. :confused:

Mir wurde gesagt die Beiden sind etwa 3 Jahre alt.

Eine von beiden wurde vor 1 Woche eindeutig rollig, mit allem drum und dran, dann war ein paar Tage Ruhe, nun geht das eben wieder los mit dem hohen Miaue etc.

Ich mag sie keinenfalls umsonst aufschneiden lassen, habe nächste Woche einen Termin beim TA.

Kann der TA rausfinden ob sie schon kastriert ist?
 
Katie O'Hara

Katie O'Hara

Forenprofi
Mitglied seit
26 Februar 2008
Beiträge
9.276
Frage mal nach einer Blutuntersuchung - vielleicht kann man es über Hormone feststellen??


Eine gut verheilte Kastra-Narbe dürfte kaum zu erkennen sein - die Abtastung ist vielleicht zu 70 bis 80% sicher....

Evenuell könnte ein Ultraschall helfen - bei Gebärmutterentfernung auf jeden Fall, bei -wie üblich- Entfernung der Eierstöcke auch nur bedingt/durch einen erfahrenen Arzt.




Schwierige Frage - denn es soll schon rollende Katzen nach Kastra gegeben haben; was da wirklich schief gelaufen ist, entzieht sich meiner Kenntnis.
Es soll schon vorgekommen sein, daß ein kastrierender TA das Ovulargewebe nicht richtig erkennen konnte - und möglicherweise daher nicht entfernte (auch junge Ärzte müssen ihre Erfahrungen machen und lernen....)


Die Erfahrung, daß lt. Schutzvertrag als "kastriert abgegebene Tiere" tatsächlich gar nicht kastriert waren --- habsch selbst gemacht. (*)

Ist also nicht soooo unüblich, wie man das gerne glauben möchte.....
(denn auch korrekt arbeitende TSO müssen sich in gewisser Weise auf die Aussagen der Vorbesitzer der Tiere verlassen, da sie nicht alles 100%ig überprüfen können)









(*) Hat mir eine heiße Hündin (im Beisein des bereits vorhandenen unkastrierten und somit WIRKLICH deckwilligen Rüden) beschert...... In der Folge eine scheinschwangere Hündin, die wegen Gesäugeentzündung dreieinhalb Wochen TÄ behandelt werden mußte, seelische Probleme hatte; sowie die nachfolgende Kastration, die ich dann komplett allein's bezahlen durfte - obwohl die volle Schutzgebühr inkl. Kastrationskosten an die TSO längst entrichtet war....

Sowie einige wirklich seeeeeeeehr süße Kaninchen --- die irgendwie völlig ungeplant auf die Welt kamen - und einfach plötzlich DA WAREN *derSchocksitztnochinmeinenKnochen*
Jetzt habsch nicht vier - sondern ZWANZIG Kaninchen :))
 
Zuletzt bearbeitet:
Tom-SH

Tom-SH

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 April 2008
Beiträge
864
Ort
Schleswig-Holstein
netten kindersgen hast du da, kathie;)

sind die katzen evtl. nur strerilisiert?
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19 August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
*umsonst aufschneiden lassen* wirst du sie keinesfalls... dein TA wird dir das schon in Rechnung stellen :)

Aber Spass beiseite... dukannst einen Hormonstatus machen lassen, wenn du möchtest. Bei einer rolligen katze mit unbekannter Geschichte würde ich jedoch von einer UNKASTRIERTEN Miez ausgehen udn sie in jedem Fall aufmachen lassen... da kann der TA dann wahlweise die Ovarien und den Uterus - oder die Endometriose entfernen... je nach dem was er vorfindet.

So , wie die katze sich derzeit darstellt, ist auf jeden Fall hHandlungs-bzw OP- Bedarf
 
T

Tikka

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
521
Hallo,

ich stand letztes Jahr vor einem ähnlichen Problem. Katze aus schlechter Massenhaltung, die plötzlich markiert hat. Rollig war sie nicht, aber sehr laut. Ich habe mir dann auch Gedanken darüber gemacht, ob sie kastriert wurde, und in einem anderen Forum einen Thread dazu eröffnet.

Von den gängigen Methoden scheint keine ein eindeutiges Ergebnis zu liefern. Die Gebärmutter kann z.B. so klein sein, dass man sie auf einem Ultraschall nicht erkennen kann, wurde mir gesagt.

Bei einer Blutuntersuchung auf Hormone ist das Problem, dass bei Katzen der Spiegel nicht so extrem schwankt. D.h. ein eindeutiges Ergebnis bekommt man auch nicht.

Die Narben sind mittlerweile so klein, dass man das oft nicht mehr fühlen kann, also funktioniert das auch nicht wirklich.

In unserem Fall hat sich das dann aufgeklärt, weil das Markieren mit einer anderen Problematik zusammenhing.

Ansonsten wäre wahrscheinlich wirklich nur eine Operation in Frage gekommen, bei der der TA nachschaut und ggf. kastriert.

Es kann übrigens auch sein, dass Katzen nach der Kastration rollig werden. Eine Arbeitskollegin hatte diesen Fall letztes Jahr. Die Katze hat dann vom TA ein Mal ein Hormonpräparat bekommen und seit dem war sie nie wieder rollig.

Liebe Grüße,
Tina
 
AgentMango

AgentMango

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29 Mai 2008
Beiträge
8
Ort
Wien
Danke für eure schnellen Antworten!!!

Makieren tut sie leider auch, rollt herum und gurrt wie ne Taube, dann watschelt sie mit Hintern hoch durch die Wohnung.. arme Miez.

Das tu ich ihr und mir nicht weiter an, also wird der TA mal nachschaun.

Die 2 Mieze ist ganz "normal" bis jetzt, keine Anzeichen von Rolligkeit, wäre ja unlogisch wenn die Vorbesitzer die sie dann ausgesetzt haben nur 1 der beiden kastriert hätten? Wie gesagt hab sie erst seit 3 Wochen, vielleicht kommt das ja noch...
Angeblich wurden sie zusammen gefunden, aber wie Katie schon geschrieben hat, sind die Angaben die eine TSO oder ein Tierheim macht mit Vorsicht zu genießen. Wir haben auch nen Hund, und da wurden Geschichten erzählt (fährt nicht gerne Auto, frisst nur Trockenfutter etc) die dann gar nicht gestimmt haben...

Ich hoffe meine Kleine übersteht das Ganze gut...
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19 August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
Danke für eure schnellen Antworten!!!

Makieren tut sie leider auch, rollt herum und gurrt wie ne Taube, dann watschelt sie mit Hintern hoch durch die Wohnung.. arme Miez.

Das tu ich ihr und mir nicht weiter an, also wird der TA mal nachschaun.

Die 2 Mieze ist ganz "normal" bis jetzt, keine Anzeichen von Rolligkeit, wäre ja unlogisch wenn die Vorbesitzer die sie dann ausgesetzt haben nur 1 der beiden kastriert hätten? Wie gesagt hab sie erst seit 3 Wochen, vielleicht kommt das ja noch...
Angeblich wurden sie zusammen gefunden, aber wie Katie schon geschrieben hat, sind die Angaben die eine TSO oder ein Tierheim macht mit Vorsicht zu genießen. Wir haben auch nen Hund, und da wurden Geschichten erzählt (fährt nicht gerne Auto, frisst nur Trockenfutter etc) die dann gar nicht gestimmt haben...

Ich hoffe meine Kleine übersteht das Ganze gut...

wahrscheinlicher ist,dass BEIDE UNkastriert sind....:(
katzen rollen nciht nach kalender udn alle gemeinsam...
 
CatAngel

CatAngel

Forenprofi
Mitglied seit
2 Mai 2008
Beiträge
1.768
Hallo

uns ist es vor knapp 2 Jahren ähnlich ergangen. Bei meiner Mutter lief eine kleine Katze ums Haus. Da sie sehr scheu war haben wir sie mit Futter angelockt. Wir haben mit unserem (ganz lieben) Tierarzt besprochen, sobald wir sie gefangen haben ohne Termin zwecks Kastration, bei ihm vorbei zu bringen. Gesagt getan, am Nachmittag als ich sie abholte sagte uns der Tierarzt, dass sie schon kastriert wurde. *Ganzvielschäm* Der armen Katz wurde der Bauch umsonst aufgeschnitten. Leider ist das Kätzchen krank (u. a. Enteritis,Stomatitis). Desweiteren war sie keine junge Katze sondern schon ein älteres Tier. Muna wurde kurzehand adoptiert, bekommt aber leider jeden 2. Tag Cortison.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

Antworten
3
Aufrufe
1K
bea1982
Antworten
7
Aufrufe
2K
Moonlightpaws
Antworten
8
Aufrufe
4K
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben