Ist sie bei uns falsch?

  • Themenstarter Conception
  • Beginndatum
Conception

Conception

Forenprofi
Mitglied seit
13. September 2009
Beiträge
1.285
Ort
Berlin
ihr lieben,

unsere kleine soll ja ohnehin schnellstmöglich einen kumpel bekommen, damit sie nicht so alleine ist. das ist schon beschlossen. wir wollten's eigentlich nach unserem umzug (etwa ende februar machen), aber ich weiß nicht, ob es noch so lange geht.

seit ein paar tagen sitzt sie immer öfter ein paar minuten vor der wohnungstür und jault in den schrecklichsten tönen - sie will raus. am anfang finde ich war es nicht so schlimm.

meine frage: kann es sein, dass sie einfach eine "draußen-katze" ist - oder wird auch dieses verhalten sich einstellen, wenn sie einen kumpel hat? oder wird sie dann immer noch raus wollen?

kurz zu ihr: EKH, 6.5 monate alt, seit 3.5 monaten bei uns. sonst klappt eigentlich alles ganz gut. außer dass man ihr natürlich anmerkt, dass sie langsam gesellschaft braucht.
das rauswollen macht mir sorgen. sollen wir sie lieber wohin geben, wo sie rauskann? oder hilft schon katzen-gesellschaft?

noch eine frage zum zuwachs:
wir haben demnächst leider nicht die möglichkeit, mehrere tage am stück mal freizuhaben, um die beiden dann zusammen zu beaufsichtigen. aber anders wird es nicht gehen, oder? ich will sie halt nicht noch viel länger warten lassen - aber momentan stehen tägliche arbeit, umzug, sachen packen, laminat verlegen, malern etc auf der tagesordnung - das muss leider gemacht werden. ich weiß grad nicht, woher wir die zeit nehmen sollen. :-(

danke schonmal.
 
Werbung:
S

shirkaninchen

Forenprofi
Mitglied seit
13. August 2009
Beiträge
1.324
noch eine frage zum zuwachs:
wir haben demnächst leider nicht die möglichkeit, mehrere tage am stück mal freizuhaben, um die beiden dann zusammen zu beaufsichtigen. aber anders wird es nicht gehen, oder?

Doch, es geht anders :)

Bei so mancher Zusammenführung sind es die Dosis die das Problem darstellen ;) mit übertriebender Angst, zuviel Einmischen usw.

Es reicht vollkommen wenn du am ersten Tag Zuhause bist. Für den Neuzugang Rückzugsmöglichkeiten schaffst, evtl. eine weitere Toi, zusätzlichen Futter- und Wassernapf noch aufstellen und dann die beiden einfach machen lassen.

Natürlich können sie sich mal zoffen aber ohne dass wir gleich rennen, läuft es normalerweise besser. Also nur Mut! denn so wie es sich anhört, fehlt deiner gerade Gesellschaft
 
G

.Garfield.09

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Oktober 2009
Beiträge
174
Ort
Leipzig
hey conception,

mein garfield hat das am anfang auch so ungefährt gemacht aber wo dann gemerkt hat das er nicht raus kann und nach 2 monaten seine freundin dazu kam hat es ganz aufgehört. also nur eine frage der zeit und das so schnell wie möglich eine freundin dazu kommt.

jetzt macht er es gar nicht mehr.

liebe grüße sindy
 
Conception

Conception

Forenprofi
Mitglied seit
13. September 2009
Beiträge
1.285
Ort
Berlin
es kann also sein, dass es mit kumpelchen aufhört?

und: sollen wir's nun noch VOR dem umzug machen? (unsere jetzige wohnung ist recht ungünstig dafür - aber wir würden's ihr zuliebe machen)

undund: gibt es sowas wie pure "draußen-katzen" von anfang an schon - oder werden sie erst viel später dazu?
sie war, bevor sie zu uns kam, zwei wochen draußen in einem schönen garten - jetzt ist sie stubentiger.
gibt es sowas wie reine draußen-tiger? oder kann sich jede anpassen?

sie tut mir so leid. ich will nicht, dass sie leidet. mich macht das ganze total fertig. :-(
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
Ist sie denn kastriert? Sonst könnte sie auch rollig sein.
Ist es möglich, dass sie andere Katzen draußen riecht?

Es scheint wohl Katzen zu geben, bei denen das "raus gehen" angeboren ist, da es immer mal weider welche gibt, die einen starken Drang nach draußen entwickeln (obwohl sie Gesellschaft haben) und alles dafür tun, um rauszukommen.
Lilly ist letztens zur Wohnungstür rausgelaufen, sie ist sowas von neugierig, hoffe, da kommen nicht noch Probleme auf mich zu :(
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
Oder direkt am Umzugstag? Dann ist doch für beide alles neu und keiner hat Territorialansprüche?
 
Major

Major

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. Dezember 2008
Beiträge
176
Hallo conception, erstmal herzlich Willkommen!
Ich würde sagen, schaff so schnell wie möglich eine zweite Katze an, sie ist bestimmt sehr einsam, weil sie niemanden zum Spielen hat. Und da ihr anscheinend sehr beschäftigt seid und auch nicht viel Zeit für sie habt ist sie bestimmt unterfordert.
Zur Zusammenführung kann ich nur sagen: Katze holen, Kennel aufmachen und gehen! Dann machen die Katzen das ganz unter sich aus ohne dass Du da negativ drauf einwirkst, sorry aber ist so, Mensch stört da einfach nur...:stumm:

Ich glaube kaum, dass es ihr Drang nach Freiheit ist der sie raustreibt, eher die Langeweile. Und natürlich sind alle Katzen eigentlich draussen-katzen, ist ja von der Natur so vorgesehen, aber wenn sie genug Beschäftigung haben vermissen sie glaube ich nichts. Mach dir nicht zu viele Gedanken und besorg ihr bis die zweite Katze kommt vielleicht einfach noch ein paar Spielsachen, die sie auch geistig fordern. Fummelbrett, Scratch`n´play etc. :grin:
 
Michelle

Michelle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7. Mai 2009
Beiträge
881
Ort
Dresden
Hallo Conception,

also Michelle hat auch immer rumgejammert als ich umgezogen bin. Sie war auch allein. Als dann Twini da war hat sie es gelassen. Nur noch manchmal "heult" sie vor der Tür, wenn das Wetter toll ist zum Beispiel, aber da kommt Twini und lenkt sie ab.
Auch habe Twini Samstag bekommen. Da war ich dann am Abend weg. Da habe ich sie noch getrennt. Sonntag war ich den ganzen Tag da und sie waren auch die ganze Zeit zusammen (Was hat michelle mit mir gezickt:)). Ab Montag musste ich jah wieder in die Schule und das auch noch einen langen Tag. Das hieß sie waren für ca. 10 Stunden am Stück allein und auf sich gestellt. Es passierte gar nix. Außer das der Hund im Nachbarshaus geheult hatte und ich dachte, sie haben sich was angetan. Nischte war. Klar gab es noch ein paar Zickereien wenn ich da war, aber ich würde wetten wenn ich weg war haben sie sich geliebt ;)

also
don't worry be happy
 
Conception

Conception

Forenprofi
Mitglied seit
13. September 2009
Beiträge
1.285
Ort
Berlin
kastriert ist sie noch nicht. das wollte ich eigentlich nach dem umzug machen, damit sie erstmal den stress hinter sich hat (obwohl ich sagen muss, dass sie mit ortswechseln ja NULL probleme hat - sie ist sonst ja ein SEHR unkompliziertes mädchen) ;-) soll ich doch jetzt schon kastrieren lassen? welches alter ist denn ideal dafür?
ich glaub auch nicht, dass es schon an rolligkeit oder so liegt.

dass sie einsam ist, ist klar - aber momentan nimmt halt das tür-jaulen zu.

ich leide SO SEHR mit grad - das ist ganz furchtbar. :-(
 
T

Thyria

Forenprofi
Mitglied seit
13. März 2008
Beiträge
10.009
Alter
40
Ort
NRW
  • #10
das an der türe jaulen spricht aber sehr für rolligkeit :oops::)
was sagt denn der TA dazu? und in dem Alter wäre sie ja schon!
 
Michelle

Michelle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7. Mai 2009
Beiträge
881
Ort
Dresden
  • #11
ich wollte twini eigenz ne woche später holen, konnnte und wollte nicht so lange warten also hab ich sie einfach ehern genommen. Mach wie dein Herz es möchte. Alles andere wird sich richten.
 
Werbung:
Irm

Irm

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2009
Beiträge
4.957
Ort
Berlin
  • #12
dass sie einsam ist, ist klar - aber momentan nimmt halt das tür-jaulen zu.

ich leide SO SEHR mit grad - das ist ganz furchtbar. :-(

Sechseinhalb Monate ? da könnte sie schon rollig sein bzw. kurz davor stehen. Vielleicht solltest Du zuerst mal die Kastration in Angriff nehmen, dann kannst Du auch leichter ein zweites Tier dazunehmen, besonders, wenns evtl. ein Kater werden soll ...:oha:
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
  • #13
Normalerweise kastriert man so zwischen 5-6 Monaten. Dann kann es natürlich erklärbar sein, dass sie rummaunzt und rauswill, schließlich gibts in deiner Wohnung ja keine Kater :D
 
Conception

Conception

Forenprofi
Mitglied seit
13. September 2009
Beiträge
1.285
Ort
Berlin
  • #14
es kann wirklich schon rolligkeit sein? :-O
sie ist doch noch mein, äh, "baby" ... :-/
6 monate schon?

ich dachte (und denke immer noch) unabhängig davon aber, dass sie einfach SEHR gerne auch draußen ist. sie mag das sehr.

und: es ist NUR das mauzen/jaulen - keine sonstigen "symptome". und auch nicht ständig. kann's das trotzdem sein?
hach. :-(
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
  • #15
es kann wirklich schon rolligkeit sein? :-O
sie ist doch noch mein, äh, "baby" ... :-/
6 monate schon?

und: es ist NUR das mauzen/jaulen - keine sonstigen "symptome". und auch nicht ständig. kann's das trotzdem sein?
hach. :-(

Ja. Sie ist kein Baby mehr. Mit passendem Kater hätte sie bald schon das erste Mal werfen können.
 
Conception

Conception

Forenprofi
Mitglied seit
13. September 2009
Beiträge
1.285
Ort
Berlin
  • #16
ja, sie hatte schonmal ausgang damals. vielleicht ist sie wirklich eine "draußen-katze" und wir quälen sie mit dem drinsein? :-(

kastration dann wohl doch bald - allerdings weiß ich gar nicht, wann ich das noch machen soll. ich bin von montag bis sonntag eingespannt grad.

hach, meine arme prinzessin. :-(
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
  • #17
Ach, weißt du , was mir auch eingefallen ist.
Meine haben am Anfang immer vor dem verschlossenem Schlafzimmer gemaunzt (durften da erst nicht rein)... vlt denkt deine Maus ja auch einfach, hinter der Tür ist noch ein Zimmer (sonst sind bei euch alle Türen offen), "warum darf ich da nicht rein". Sie kann ja nicht wissen, dass es da in den raus geht.
Lilly war ja recht verdutzt, als da kein Zimmer kam (als sie zur WOhnungstür rausgelaufen ist).
Wäre auch eine einfache Erklärung. :)
 
Conception

Conception

Forenprofi
Mitglied seit
13. September 2009
Beiträge
1.285
Ort
Berlin
  • #18
Ach, weißt du , was mir auch eingefallen ist.
Meine haben am Anfang immer vor dem verschlossenem Schlafzimmer gemaunzt (durften da erst nicht rein)... vlt denkt deine Maus ja auch einfach, hinter der Tür ist noch ein Zimmer (sonst sind bei euch alle Türen offen), "warum darf ich da nicht rein". Sie kann ja nicht wissen, dass es da in den raus geht.
Lilly war ja recht verdutzt, als da kein Zimmer kam (als sie zur WOhnungstür rausgelaufen ist).
Wäre auch eine einfache Erklärung. :)


nee nee, sie weiß schon, dass es dahinter in die "freiheit" geht. die ist so dermaßen schnell durchs treppenhaus drei treppen runter zur haustür geflitzt! :-(
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
  • #19
nee nee, sie weiß schon, dass es dahinter in die "freiheit" geht. die ist so dermaßen schnell durchs treppenhaus drei treppen runter zur haustür geflitzt! :-(

Ok, das ist eher ungewöhnlich, meistens sind Katzen ja eher Vorsichtig und sondieren erstmal... Hm. Dann trotzdem mal die Kastra und den neuen Freund abwarten und dann mal schauen... Vlt ist sie ja wirklich rollig. Der TA kann da bestimmt weiterhelfen :)
 
Conception

Conception

Forenprofi
Mitglied seit
13. September 2009
Beiträge
1.285
Ort
Berlin
  • #20
Ok, das ist eher ungewöhnlich, meistens sind Katzen ja eher Vorsichtig und sondieren erstmal... Hm. Dann trotzdem mal die Kastra und den neuen Freund abwarten und dann mal schauen... Vlt ist sie ja wirklich rollig. Der TA kann da bestimmt weiterhelfen :)


ja, man hat schon etwas gefühl, sie will weg - also halt raus, nicht unbedingt weg von UNS.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Miss Mietz
Antworten
5
Aufrufe
736
Miss Mietz
Miss Mietz
Sepp
Antworten
948
Aufrufe
191K
Sepp
L
Antworten
7
Aufrufe
285
Lirumlarum
Lirumlarum
D
Antworten
4
Aufrufe
2K
Desi137
D
S
Antworten
8
Aufrufe
307
Sari 1982
S

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben