Ist Ratten-Mäusegift in ländlicher Umgebung verboten?

L

Ladysimpel

Benutzer
Mitglied seit
5. September 2010
Beiträge
48
Ort
Sulingen -Niedersachsen
Hallo ihr Lieben!

Alsooo..wo ich noch im alten Zuhause gewohnt habe ,hatte ich meine Rasselbande im Garten nach draussen gelassen,soweit so gut aber nicht ohne meine Aufsicht ,es kam aber leider manchmal vor das eine der Katzen sich doch mal die nähere Umgebung umgeschaut hatte ,und eines Tages suchte ich *klein Tamy* und fand sie in Nachbars Gerage unter dem Auto sitzend ,ich holte sie hervor nahm sie auf dem Arm und plötzlich sah ich so ein kleines Schälchen neben dem Auto stehen ,ich schaute etwas näher hin und da waren solche bnte kleine Kügelchen drin,als ich um das Auto rum ging fand ich in jeder erdenkliche Ecke auf dem Boden solche Schälchen.Da bei uns sehr viele fremde und andere Nachbars Katzen rumschleichen in der Gegend dachte ich mir vorerst nix dabei ,ich ging davon aus das es Trockenfutter sein könnte ,aber beim näheren Hinsehen stellte ich feste das es Köder waren ,ich muss dazu sagen das die Nachbarn selbst keine Katzen haben und ihre Gerage fast den ganzen Tag offen stehen lassen.
Ich dann alle meine Katzen reingerufen und wollte nochmal rüber zum Nachbarn gehen damit sie die Gerage zu machen sollten ,aber ich traf niemanden an .Tagelang hörte ich von nebenan nichts das einer Zuhause ist .Dann kam unser Umzug ins neue Zuhause ,alle Katzen für 4 Tage in der Pension untergebracht ,und dann ging es Tamy nicht gut ,sie sabberte den ganzen Tag dort und es hörte nicht auf ,dann TA hin erkonnte nichts feststellen warum sie so sabbern würde ,ich Tamy dann mit ins neue Zuhause genommen ,dort wurde das Sabbern immer schlimmer ,wieder andere TA hin der stellte eine schwere Vergiftung feste der die Magenwand angegriffen hatte ,er gab Tamy etwas damit sich der Magen wieder erholen konnte und nahm auch Blut ab ,die Werte waren etwas erhöht aber ohne Grund .! Tag nach dem Arztbesuch verstarb die Kleine Maus in meinen Armen!!
Der herbeigerufende TA stelle feste das Tamy an einer schweren Mäusevergiftung gestorben ist !!
Jetzt frage ich mich ,darf man eigentlich wo viele freilebende Katzen in ländlicher Gegend wo viel Wiesen un Felder sind Mäusegift verteilen? Anmerkung : es verstarben seitdem 6 Katzen daran die in der Nachbarschaft gelebt haben.Kann man die noch nach Wochen Anzeigen oder was kann man noch tun damit die *bösen* Nachbarn das unterbinden ??

LG Lady
 
Werbung:
T

Tyffany

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Juni 2010
Beiträge
871
Das offene Auslegen von Ratten- und oder Mäusegift ist verboten!!! Und dabei spielt es keine Rolle ob in ländlicher oder in städtischer Umgebung.
Ratten-/Mäuseköder sind in geeigneten Köderverstecken so auszulegen, dass die Mittel für Kinder, Haustiere und Vögel unzugänglich sind.

U.a kannst du das nachlesen in der Gefahrstoffverordnung (Anhang 5, Nr 6 Punkt 6.3.1 = "Personen, NICHTZIELTIERE und Umwelt dürfen gesundheitlich NICHT gefährdet werden.)
 
L

Ladysimpel

Benutzer
Mitglied seit
5. September 2010
Beiträge
48
Ort
Sulingen -Niedersachsen
AHA !!
Kann man die denn dafür Anzeigen? Oder irgendwie wo Melden??

Gruss Lady
 

Ähnliche Themen

L
Antworten
2
Aufrufe
3K
*kräh*
K
N
Antworten
111
Aufrufe
13K
Nancy84
N
yeast
Antworten
24
Aufrufe
2K
ottilie
ottilie
L
2
Antworten
23
Aufrufe
1K
Wildflower
Wildflower

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben