Ist meine Katze schwanger?

PlatschLena

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13 Januar 2019
Beiträge
42
Danke für die lieben Nachrichten :)

Ja ihr geht es super. Sie frisst gut, trinkt und schläft viel aber ist natürlich auch hin u wieder wach. Also es fehlt ihr zur Zeit an nichts. Sie hat auch kein Fieber (das hat der Tierarzt auch gemessen).

Ich muss dazu sagen, dass ich mit Katzen aufgewachsen bin und meine Tante schon etliche Babys per Hand aufgezogen hat und ich da viel mitbekommen habe. Also es steht auf jeden Fall Unterstützung bereit, falls etwas passiert.

Wir haben ihr auch schon bereits einen Wurfkarton eingerichtet, damit sie sich daran gewöhnen kann und hoffentlich dort drin dann auch wirft.
Und ja ich werde den Tierarzt auf jeden Fall bei unserem nächsten Termin nochmal löchern, was die Geburt angeht.

Eine Waage habe ich auch bereits, da ich das selbe schon mal mit meinen Meerschweinchen durchmachen musst u die jungen auch jeden Tag wiegen musste.

Abnehmer hätten wir sogar auch schon..Freunde u Familie bei denen wir wissen, dass es ihnen gute gehen wird.
 

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30 November 2010
Beiträge
11.280
Ort
Düsseldorf
Abnehmer hätten wir sogar auch schon..Freunde u Familie bei denen wir wissen, dass es ihnen gute gehen wird.
Bitte Katzenkinder nur zu zweit vermitteln oder zu einer anderen kleinen(!) Katze dazu - auch wenn sie später Freigang bekommen sollen.

Alles Gute für alle!
 

Freewolf

Forenprofi
Mitglied seit
6 März 2017
Beiträge
1.418
Ort
Unterfranken
Abnehmer hätten wir sogar auch schon..Freunde u Familie bei denen wir wissen, dass es ihnen gute gehen wird.
Dann hoffe ich aber mal, dass du die Kitten nur zu zweit abgeben wirst.
Und bitte erst mit 12 Wochen, besser mit 14 Wochen, dann auch komplett geimpft und am allerbesten wäre noch frühkastriert.
 

PlatschLena

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13 Januar 2019
Beiträge
42
Ja das hatten wir vor. Kastriert werden sie so früh wie möglich.
 

Faulaffenschaf

Forenprofi
Mitglied seit
24 November 2009
Beiträge
11.537
Gut das dein Tierarzt ein RÖ-Bild gemacht hat um wirklich sicher zu gehen.

Das wird dann wohl der alte Besitzer offenbar auch schon gewusst haben und wollte sie deswegen "los werden" .

Lass dich bitte beim nächsten TA Termin ganz genau und gründlich erklären, auf was du alles zu achten hast, wenn die Geburt beginnt. Viele Mutterkatzen bekommen das alleine hin, aber es gibt immer wieder ausnahmen und da ist es wichtig, das der TA dich ganz genau aufklärt, wann du zu ihm in die Praxis kommen musst.

Ich wünsche dir/euch das alles ohne jegliche Probleme laufen wird.
und woher soll der TA das wissen?

Sorry, aber Tierärzte sind weder Ernährungsberater, noch Psychologen, noch Hebammen...
Das gehört nicht wirklich zum Fokus ihrer Ausbildung. TÄ kommen bei einer Geburt dann ins Spiel, wenn ein Messer angesetzt werden muss.
 

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30 November 2010
Beiträge
11.280
Ort
Düsseldorf
und woher soll der TA das wissen?

Sorry, aber Tierärzte sind weder Ernährungsberater, noch Psychologen, noch Hebammen...
Das gehört nicht wirklich zum Fokus ihrer Ausbildung. TÄ kommen bei einer Geburt dann ins Spiel, wenn ein Messer angesetzt werden muss.
Dann erklär du es ihr halt ;)
 

Faulaffenschaf

Forenprofi
Mitglied seit
24 November 2009
Beiträge
11.537
Ich möchte mich nicht dazu äußern, was eure Entscheidung angeht, aber:
Wenn ihr tatsächlich wollt, dass die Katze die Kitten bekommt, solltet ihr euch vorsorglich KMR Aufzuchtsmilch besorgen, passende Fläschchen dazu, falls der Fall eintreten sollte, dass Katze die Kitten nicht versorgen kann/will.
Und dann heißt es alle 2 Stunden füttern, auch nachts.
Besorge dir auch eine Waage, damit du die Kitten wiegen kannst. Mach das regelmäßig, um größere Schwankungen gleich zu bemerken, sollte eines nicht zu oder gar abnehmen.
Regelmässig bedeutet 2 mal täglich... bei Handaufzuchten vor und nach jeder Mahlzeit
 

Faulaffenschaf

Forenprofi
Mitglied seit
24 November 2009
Beiträge
11.537
Dann erklär du es ihr halt ;)
wenn'S brennt finden sowieso jedes Jahr dutzende unvernünftiger Menschen meine Telefonnummer (obwohl sie längst- seit jarhen- aus den aktiven Seiten gelöscht ist). Meist mitten in der Nacht...:rolleyes:
 

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30 November 2010
Beiträge
11.280
Ort
Düsseldorf
wenn'S brennt finden sowieso jedes Jahr dutzende unvernünftiger Menschen meine Telefonnummer (obwohl sie längst- seit jarhen- aus den aktiven Seiten gelöscht ist). Meist mitten in der Nacht...:rolleyes:
Naja, mitten in der Nacht muss ja nicht sein. Aber das Wichtigste wäre doch ganz gut und würde (dich oder andere) vor nächtlicher Störung u.U. bewahren :)
 

NicoCurlySue

Forenprofi
Mitglied seit
5 August 2016
Beiträge
4.696
Ich kann Dich gut verstehen, ich hätte es auch nicht übers Herz gebracht, die Schwangerschaft abbrechen zu lassen.

Das traurige Ende von Frieda habe ich auch erlebt. Aber das klang auch wenig so, als ob die Begleitung durch die TÄ auch nicht optimal war.

So oder so, es kann schwierig werden oder nicht.

Es gibt auch eine interessanten Thread: wir kitten und Nächte in der Waschküche ....oder so, da wird auch von einer "ungeplanten" Schwangerschaft erzählt und es ging alles gut.

Ich drücke Euch die Daumen, dass alles gut läuft!
 

Sturmscar

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 April 2014
Beiträge
349
Ort
Schleswig-Holstein -> In Ostholstein
und woher soll der TA das wissen?

Sorry, aber Tierärzte sind weder Ernährungsberater, noch Psychologen, noch Hebammen...
Das gehört nicht wirklich zum Fokus ihrer Ausbildung. TÄ kommen bei einer Geburt dann ins Spiel, wenn ein Messer angesetzt werden muss.
Hmm... dann ist die Tierärztin bei uns wohl eine Ausnahme
 

Faulaffenschaf

Forenprofi
Mitglied seit
24 November 2009
Beiträge
11.537
Naja, mitten in der Nacht muss ja nicht sein. Aber das Wichtigste wäre doch ganz gut und würde (dich oder andere) vor nächtlicher Störung u.U. bewahren :)
"das wichtigste" bewahrt leider niemanden vor nächtlicher Störung...

"Das wichtigste" ist normalerweise nicht der Grund für nächtliche Hilfeschreihe...
Die kommen, weil es misgebildete oder steckengebliebene Kitten gibt, manchmal ohne vernünftige Atmung...
Weil die katze bräunlichen, schleimigen Ausfluss hat, und / oder die Geburt nicht in Gang kommt,
weil die katze unter der Geburt entscheidet, dass sie doch keinen Bock auf Niederkunft hat,
weil die Katze ne blaue Zunge bekommt / hyperventiliert/ blutet, wie abgestochen,
weil sie sich "nur" nicht um die Kitten kümmert oder aggressiv (mitunter auch gegen die Kitten) ist und und und...

und natürlich, weil der TA eben NICHT ereichbar ist
 

Faulaffenschaf

Forenprofi
Mitglied seit
24 November 2009
Beiträge
11.537
Hmm... dann ist die Tierärztin bei uns wohl eine Ausnahme
es gibt sie, diese Ausnahmen... aber sie sind genau das ... Ausnahmen...

Meist sind das TÄs mit vielen Züchter oder Tieschützern in der Klientel. Das sind dann auch die, die bei einer Katze, die jünger als 3-4 Monate ist, eine andere Diagnose als "Fip" oder "katzenschnupfen" stellen können....

Die meisten TÄs "können" Katzen erst ab nem halben Jahr... das ist ja auch das, womit sie im Arbeitsaltag am häufigsten konfrontiert werden ( wenn es um Kazten geht)
 

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30 November 2010
Beiträge
11.280
Ort
Düsseldorf
"das wichtigste" bewahrt leider niemanden vor nächtlicher Störung...

"Das wichtigste" ist normalerweise nicht der Grund für nächtliche Hilfeschreihe...
Die kommen, weil es misgebildete oder steckengebliebene Kitten gibt, manchmal ohne vernünftige Atmung...
Weil die katze bräunlichen, schleimigen Ausfluss hat, und / oder die Geburt nicht in Gang kommt,
weil die katze unter der Geburt entscheidet, dass sie doch keinen Bock auf Niederkunft hat,
weil die Katze ne blaue Zunge bekommt / hyperventiliert/ blutet, wie abgestochen,
weil sie sich "nur" nicht um die Kitten kümmert oder aggressiv (mitunter auch gegen die Kitten) ist und und und...

und natürlich, weil der TA eben NICHT ereichbar ist

Und hier ist dann doch die logische Konsequenz zu sagen: Sprich mit deinem Tierarzt und lass dir eine Nummer geben, wo du ihn IMMER im Notfall (siehe oben) erreichen kannst.

Ist doch schon mal ein erster guter Rat *ganzernstgemeint*
 

Sturmscar

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 April 2014
Beiträge
349
Ort
Schleswig-Holstein -> In Ostholstein
es gibt sie, diese Ausnahmen... aber sie sind genau das ... Ausnahmen...

Meist sind das TÄs mit vielen Züchter oder Tieschützern in der Klientel. Das sind dann auch die, die bei einer Katze, die jünger als 3-4 Monate ist, eine andere Diagnose als "Fip" oder "katzenschnupfen" stellen können....

Die meisten TÄs "können" Katzen erst ab nem halben Jahr... das ist ja auch das, womit sie im Arbeitsaltag am häufigsten konfrontiert werden ( wenn es um Kazten geht)
Ja da muss ich dir recht geben. Die Tierärzte die ich meine sind schon über viele viele Jahre für den Tierschutz zuständig.
 

tigerlili

Forenprofi
Mitglied seit
18 Oktober 2006
Beiträge
12.090
Alter
54
Ort
31... Lehrte
*seufz* also doch... ich hoffe, alles geht gut. Ich weiß, es ist besser, abzutreiben. Ob ich es könnte, wenn sie schon so weit ist, ich weiß es ehrlich gesagt nicht. Musste noch nie sowas entscheiden. Von daher verstehe ich die Entscheidung, sie ist nicht vernünftig, aber emotional.

Alles Gute! Euch und der werdenden Mama!
 

Micha22

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29 Juli 2018
Beiträge
163
Ort
Rheinland-Pfalz
Naja, es sind immer noch 20 Tage zeit (Wenn es erst der vierzigste Tag ist). So richtig Lebensfähig sind die kleinen erst viel später. Wäre es eine Woche vor der Geburt ist das was anderes. Da sind die Gefahren bei einer Geburt höher, auch wenn die Katze ganz gesund ist. Besonders wenn es so wenige sind, kann es passieren das sie zu groß sind usw.

Da ist die Frage ob man das Leben der Katze wirklich gefärden will.
 

Faulaffenschaf

Forenprofi
Mitglied seit
24 November 2009
Beiträge
11.537
Naja, es sind immer noch 20 Tage zeit (Wenn es erst der vierzigste Tag ist). So richtig Lebensfähig sind die kleinen erst viel später. Wäre es eine Woche vor der Geburt ist das was anderes. Da sind die Gefahren bei einer Geburt höher, auch wenn die Katze ganz gesund ist. Besonders wenn es so wenige sind, kann es passieren das sie zu groß sind usw.

Da ist die Frage ob man das Leben der Katze wirklich gefärden will.
Danke

Danke, für jede kritische Stimme, die mehr an die Mutter als an "süße Kitten" denkt...

Da man im Röntgenbild noch keine Skelette erkennen kann, sind es bis zur Geburt noch MINDESTENS 17 Tage
 

Mäuseprinz

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 März 2014
Beiträge
232
Ort
bei meinen Katzen
Ich hatte meine TÄin mal gefragt,ob sie in der Trächtigkeit kastrieren würde.
Sie hat gesagt,bis zur 5. Woche kein Problem.Danach bilden sich die Knochen und das findet sie dann nicht mehr schön.
Aber sie würde es machen,wenn Gefahr im Verzug wäre,zB Gefahr für die Mutter.
Ich denke nicht,daß es sehr viele TÄe gibt,die in Woche 40 noch kastrieren.
Tierschutz und Streunerkastras sind vielleicht was Anderes.Wie geschrieben wurde...die haben ja Niemanden,der sich um sie und die Babys kümmert.

Ich könnte das mit meinem Gewissen auch nicht vereinbaren.
Meiner Hündin mußten damals am Tag 53 die Welpen herausgeschnitten werden.Die waren abgestorben und sie hatte schwarzen Ausfluß.3 Tage gab uns die Tierärztin damals,dann wäre di Hündin auch tot gewesen.

Was ich aber damit sagen möchte...meine Hündin hat 3 Wochen getrauert.Hat sich in meinem Bett Höhlen gebaut,2 Plüschtiere umsorgt und besabbert und sie hatte Milch ohne Ende.
Sie hat geweint ohne Ende und das hatte mir den Rest gegeben.
Ich glaube,bei Katzen ist das nicht anders,deshalb wäre das für mich keine Option.
 

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30 November 2010
Beiträge
11.280
Ort
Düsseldorf
Ich hatte meine TÄin mal gefragt,ob sie in der Trächtigkeit kastrieren würde.
Sie hat gesagt,bis zur 5. Woche kein Problem.Danach bilden sich die Knochen und das findet sie dann nicht mehr schön.
Aber sie würde es machen,wenn Gefahr im Verzug wäre,zB Gefahr für die Mutter.
Ich denke nicht,daß es sehr viele TÄe gibt,die in Woche 40 noch kastrieren.
Tag! Es muss Tag heißen, nicht Woche ;) Und deshalb ist die 5. Woche gleich 35 Tage, so weit ist es dann bis 40 Tage nicht mehr ...
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben