Ist mein Kater unglücklich?

  • Themenstarter Nyluna
  • Beginndatum
N

Nyluna

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. März 2011
Beiträge
5
Hallo zusammen,

Ich habe 3 Katzen. Muffy ( w 10), Lumi (m 7) und Kiwi (w 6).

Nun ist es so, dass ich ( 27 gelernte Tierarzthelferin) mich vor 3 Jahren von meinem freund (28 gelernter Tierpfleger) getrennt habe. Der Kater war immer sein Liebling und andersrum. Ich habe Lumi auch sehr sehr lieb jedoch kann ich zu ihm nicht so eine Bindung aufbauen wie zu meinen Mädels. Er kommt schmusen keine frage er hat ein gutes Leben. Jedoch seit mein ex Freund nicht mehr da ist und ich in einer neuen Wohnung lebe habe ich das Gefühl, er ist nicht mehr so glücklich. Er will oft mit den Mädels spielen und attackiert sie dann förmlich. Diese legen natürlich die Ohren an und fauchen. Das sieht er als spielaufforderung und macht weiter bis ich ihn stoppe oder die Mädels es mit schreien deutlich zeigen. Zudem schreit er einfach immer Rum. Er sitzt im Bad oder Flur und mauzt ganz kläglich. Das Problem mit der geschlossenen Schlafzimmer Türe habe ich auch. Ich muss die 3 also nachts im Wohnzimmer einsperren, da er rumschreit. Selbst wenn ich ihn reinlassen nimmt er das gesamte Schlafzimmer nachts auseinander.

Mein ex hat auch einen Kater und die Idee war ihn dort hinzugeben. Dann kann er rangeln und alles läuft wieder. Das hat auch soweit funktioniert, bis mein ex nach 4 wochen mit der Tierschutzorganisation wo er arbeitet nach australien reiste für 3 wochen. Da kam der Kater wieder zu mir, was im ersten Moment sehr viel Stress für meine Mädels war. Diese waren nämlich als er weg war wesentlich entspannter. Sie fraßen gut, weil der Kater klaute immer alles und Kiwi, meine BKH, kam viel öfter raus. Sie schliefen sogar mit im Schlafzimmer. Nun ist der Plan ihn nach der Coronaproblematik, wieder zu meinem ex zu geben.

Jedoch gab es dinge, als Lumi dort war, die mich stören. Mein ex raucht in der Wohnung und der kater roch so nach Rauch. Zudem habe ich ein schwieriges Verhältnis zu meinem ex, da ich wegen ihm und der Geschichte sogar in Therapie bin. Ich komme emotional seit 3 Jahren nicht von ihm los und habe Angst, dass wenn ich Lumi ihm gebe ich immer das Gefühl habe nie von ihm los zu kommen. Und das er sozusagen gewinnt und mir noch mehr meiner Lebensfreude nimmt. Eigentlich darf ich so nicht denken, denn es geht ja um das wohl meines Katers, aber ich weiss, dass es ihm dort besser ginge....

was soll ich nur tun? Ich habe wirklich massig Ahnung von Katzen aber diese Situation ist sehr schwer für mich. Hat jemand einen tip für mich?
 
Werbung:
ichbindas

ichbindas

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. August 2011
Beiträge
563
Ich würde ihm den Kater ganz gebeb und einen Abschied für immer zelebrieren. Und danach keinen Kontakt mehr zum Kater und zum Ex. Das hört sich für mich am sinnvollsten an. Also keine Urlaubsbetreuung etc. Das ist hart, aber nötig, wenn du Frieden im Herzen haben möchtest. Das geht nur ohne Kontakt zum Ex.
 
S

sala4515

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. April 2020
Beiträge
5
Kater abgeben.. 2 Lösungsvorschläge

Für mich klingt das ebenfalls danach, dass dir kompletter Kontaktabbruch gut tun würde, und es ist glaube ich nicht egoistisch, dass du da dein Wohl mit dem deines Katers abwägst. Finde es gut, dass du dir da so viel Gedanken um deinen Lieben machst. Ist ja scheinbar echt keine so einfache Geschichte zwischen dir und deinem Ex.

Klar, die beste Option wäre für deine Mädels und den Kater wahrscheinlich, dass der liebe bei deinem Ex unterkommt. Aber ist das das Beste für dich? Vielleicht schaffst du es ja, die Bindung trotzdem komplett zu kappen und keine Urlaubsbetreuung mehr für ihn zu erledigen. Der hat doch sicherlich auch andere Bekannte, die das machen können. Tut vielleicht weh des Katers wegen, aber ist für dich so sicherlich besser.

Andere Möglichkeit wäre es, deinen Kater in fremde Hände zu geben. Es gibt glaube ich genug Menschen, die bereit sind, der Katze ein gutes Zuhause zu bieten. Ich habe auch schon Inserate bei eBay Kleinanzeigen gesehen, in denen Menschen ihre erwachsenen Katzen gegen Schutzgeld abgaben und anschließenden Kontakt / Besuch mit dazu wünschten, um sicher zu gehen, dass die Katze nicht im letzten Loch landet...

Wünsche dir auf jeden Fall viel Kraft bei der Verarbeitung mit der Geschichte deines Ex'
Liebe Grüße,
sala
 
Vitellia

Vitellia

Forenprofi
Mitglied seit
28. März 2019
Beiträge
3.975
Ort
Südmittelhessen
Entweder das oder einen sozialen 2. Kater dazu holen, etwa im gleichen Alter und ähnlich vom Charakter. Dann hat dein Kater jemanden zum Toben und ist ausgelastet und die Mädels haben hoffentlich ihre Ruhe.
 

Ähnliche Themen

MaGi-LuLa
Antworten
14
Aufrufe
454
GeoMio
M
Antworten
7
Aufrufe
4K
Zugvogel
Z
Lara2005
Antworten
3
Aufrufe
832
Lara2005
Lara2005
SaLuJa
Antworten
10
Aufrufe
1K
SaLuJa
T
Antworten
5
Aufrufe
821
Tascha92
T

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben