ist mein Kater Hyperaktiv?!

S

steffi@felix

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22 Februar 2011
Beiträge
8
Hallo,mein Kater Felix ist jetzt 9 monate alt,kastriert .
Ich würde gern mehr mit ihm spielen aber er kratzt und beist sehr doll.
Er kann nicht mal fünf minuten ruhig bleiben, kratzt die wände kaputt ,schmeist alles runter ,kaut auf allem drauf rum.
Felix reagiert zwar wenn ich ihn den mahne/rufe aber das hält nicht lange 2min später macht er den nächsten unsinn......:oha::confused:
Ich weiß nicht weiter er hat eigentlich alles was er braucht,kratzbaum ,Spielzeug usw...
Hab so das gefühl er fühlt sich hier nicht wohl.:verstummt::sad:
vielleicht kann mir ja jemand ein paar tipps geben....
lg Steffi
 
Moehrle

Moehrle

Forenprofi
Mitglied seit
1 September 2010
Beiträge
1.236
Ort
Schleswig-Holstein
Ist Felix ein Einzelkater?
 
Vivie

Vivie

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
3.457
Alter
50
Ort
Im Bergischen
Hat er einen Spielgefährten??

Wenn nicht, dann ist es kein Wunder, dass er sich so aufführt, er braucht jemanden zum Spielen, Toben und Kuscheln.
 
dayday4

dayday4

Forenprofi
Mitglied seit
18 Juni 2008
Beiträge
27.335
Ort
Im Grünen
Herzlich Willkommen :)

Ich würde sagen, es ist sicher nicht so das er sich bei dir generell nicht wohl fühlt. Aber ihm fehlt was ganz entscheidendes. Ihm fehlt ein kätzischer Kumpel mit dem er Raufen und Toben kann. Weil er den nicht hat, ist er offensichtlich unausgelastet und reagiert seine überschüssige Energie an dir und deiner Einrichtung ab.

Wenn du ihm helfen möchtest, dann schau ob du einen etwa gleichaltrigen, vom Charakter ähnlichen Kumpel für ihn holst.
 
S

steffi@felix

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22 Februar 2011
Beiträge
8
wurde mir auch schon vorgeschlagen eine 2 katze ,er kommt vom dorf und wurde mir mit 8 wochen geschenkt das ich nicht mehr so allein bin.es tut mir weh wenn er abends immer ganz laut mauzt.......
er ist rot -weiß und die sind wohl ein weing lebhafter.
 
dayday4

dayday4

Forenprofi
Mitglied seit
18 Juni 2008
Beiträge
27.335
Ort
Im Grünen
wurde mir auch schon vorgeschlagen eine 2 katze ,er kommt vom dorf und wurde mir mit 8 wochen geschenkt das ich nicht mehr so allein bin.es tut mir weh wenn er abends immer ganz laut mauzt.......
er ist rot -weiß und die sind wohl ein weing lebhafter.
Oh je. Dann ist er auch noch mindestens 4 Wochen zu früh von der Mama und den Geschwistern getrennt worden. Er hat gar keine Sozialisierungsphase gehabt.

Und wie stehst du zu einer zweiten Katze? Tu dem Süßen den Gefallen und hol ihm einen Kumpel.
 
Vivie

Vivie

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
3.457
Alter
50
Ort
Im Bergischen
wurde mir auch schon vorgeschlagen eine 2 katze ,er kommt vom dorf und wurde mir mit 8 wochen geschenkt das ich nicht mehr so allein bin.es tut mir weh wenn er abends immer ganz laut mauzt.......
er ist rot -weiß und die sind wohl ein weing lebhafter.
Katzenkinder sind immer lebhaft, daher brauchen sie Gesellschaft!
 
S

steffi@felix

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22 Februar 2011
Beiträge
8
na das problem an der sache ist ich wohne in einer einraumwohnung,ne zweitkatze hat doch da zu wenig platz oder?!
klar gerne ich weiß das er sich freuen würde aber der platz.:oha:
 
S

SpikeDemba

Benutzer
Mitglied seit
10 Februar 2011
Beiträge
39
Zu deiner Frage:

NEIN er ist nicht hyperaktiv


Er ist gelangweilt, einsam und einfach ein unterbeschäftiges junges, lebhaftes Kerlchen.
Hab auch zwei Jungs (und die sind schon 3 bzw 4 Jahre) und wenn ich da der einzige Spielkamerad wär würd ich ausziehen.
Die zwei toben zanken und spielen ohne Ende, ich schließ mich da den anderen Antworten an und empfehle dir eine zweite Katze zu holen umbedingt ihr werden sonst nicht glücklich.
Und wenn du zwei Katerchen spielen siehst wirst du verstehen warum er jetzt so is und du wirst doppelten Spaß haben :yeah:

ganz viel Glück
 
hexenkatz

hexenkatz

Forenprofi
Mitglied seit
18 August 2010
Beiträge
1.356
Ort
NRW
  • #10
Wir haben auch einen Raufbold, allerdings kann er sich hier mit unserer Hexe kloppen, was auch ausgiebig genutzt wird.

Wenn ich die beiden so kloppen sehe, jagen und rangeln bin ich heilfroh, dass nicht meine Hände, Beine, Füße dazwischen sind.

Ein junger Raufkumpel (im selben Alter und genauso tobsüchtig) wäre genau das Richtige für deinen Kater.

Zuviel Energie und Langeweile sind wahrlich "ungesund" für unsere Hände (und schmerzhaft) ;)
 
C

Catma

Gast
  • #11
Hallo Steffi
na das problem an der sache ist ich wohne in einer einraumwohnung,ne zweitkatze hat doch da zu wenig platz oder?!
klar gerne ich weiß das er sich freuen würde aber der platz.:oha:
Wie groß ist denn deine Wohnung insgesamt?
Hast du ein Extra-Badezimmer und / oder extra Küche?
Einen Balkon?
Auch wenn du nicht viel Platz hast, man kann ganz viel aus kleinen Räumen für die Katzen "herausholen", indem man ein bisschen 3D einrichtet.

zB wenn kein großer Kratzbaum reinpasst, tun es auch 2 kleine Kratzstellen, wenn man zB Catwalks baut, also lange Ragalbretter, so dass sie "oben" langlaufen können.
Oder Regalbretter an die Wand, Körbe an die Wand an denen sie klettern und liegen können...
das sind nur wenige Beispiele von vielen, schau mal hier im Forum unter der Rubrik "Kratzmöbel und co", da gibt es viele Anregungen.

Ich würde auch sagen, dein Kater braucht einen Kumpel - vielleicht ist ja mehr Platz in deiner Wohnung, als du denkst? ;)

Zu Deiner Eingangsfrage schließe ich mich den anderen an, er ist nicht hyperaktiv, er ist ein junger Kater, der Bewegung braucht, der spielen und toben und raufen und rennen und die Welt entdecken will - und dafür einen Kumpel braucht.
Man denkt schnell "dann habe ich 2 solche Wusel in der Wohnung" aber wenn sich 2 haben, dann beschäftigen sie sich miteinander und nicht mit der Wohnungseinrichtung ;) und es herrscht dadurch viel weniger Chaos.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

steffi@felix

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22 Februar 2011
Beiträge
8
  • #12
Danke

ich werde mich mal nach ner anderen katze oder kater umschauen .ich liebe mein felix und werde alles tun damit er /wir glücklich werden:zufrieden:.

schön Abend noch und Danke
 
S

steffi@felix

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22 Februar 2011
Beiträge
8
  • #13
ja das macht er schon mich ständig angreifen ,in den rücken die beine ......ich spiel ja jeden tag mit ihm er kann eigentlich keine langeweile haben.hab 2 kratzbäume, mehrere kratz möglichkeiten,aber das nutzt er nicht.ich werde ausschau halten und hoffen das er sich bald richtig wohl fühlt.und ich hätte gern zwei kater .ich hatte schon mit 4j meine erste katze bisher bei meinen eltern 3, die waren aber freigänger .bin aus gezogen und wohn allein und weil ich nicht allein sein wollte haben meine freunde mir mein felix geschenkt.ich habe schon erfahrung mit katzen aber micht mit wohnungskatzen und deren verhalten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Quasy

Quasy

Forenprofi
Mitglied seit
5 September 2009
Beiträge
10.309
Ort
Badisch Sibirien
  • #14
Wie groß ist Deine Wohnung denn? Auch aus kleinen Wohnungen lassen sich viele Dinge rausholen. Z.B kann man mittels "Catwalks" (=an die Wände angebrachte Bretter mit Teppichüberzug) viel machen. Den Balkon/die Terrasse (falls vorhanden) vernetzen. Regale in die Katzenlandschaft miteinbeziehen usw. usf.

Jeden Tag menschliches Spielen reicht bei Weitem nicht aus. Das zeigt er Dir.

Am Besten nach einem gleichaltrigen Kumpel (Tierheim o.ä) umsehen.

Liebe Grüße
 
S

steffi@felix

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22 Februar 2011
Beiträge
8
  • #15
35qm ohne balkon.ich kann und will ihn auf keinenfall weggeben:pink-heart:
 
Moehrle

Moehrle

Forenprofi
Mitglied seit
1 September 2010
Beiträge
1.236
Ort
Schleswig-Holstein
  • #16
Find ich toll, dass du nach einem Katzekumpel schaust. Felix wird es dir danken! Es ist einfach wundervoll zu sehen wie Katzen mit ihren Freunden spielen und kuscheln!
 
AnnaAn

AnnaAn

Forenprofi
Mitglied seit
2 September 2010
Beiträge
6.130
  • #17
Da schliesse ich mich mal den anderen Kommentaren an. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, kaetzische Gesellschaft ist das beste fuer ein junges Tier.

Beispiel aus eigener Erfahrung:

Mein Kater ist Freiganger und bald ein Jahr alt. Er hat hier in der Nachbarschaft ne Freundesclique -alles Katzen/Kater in seinem Alter- und er rennt begeistert draussen herum. Er hat bei mir ein ganzes Haus zur Verfuegung und somit Platz und Bewegungsfreiraum ohne Ende. Mir war schon klar, dass er Gesellschaft sucht, sehe ich ihn doch hinter jedem haarigen Wesen (Hund, Katze) draussen herlaufen, doch dachte ich wirklich, dass diese Kontakte ausreichend waeren.
Im Dezember hatte ich fuer einen Monat einen Hund gesittet und Katerchen hat sich sooo sehr um diesen Hund bemueht und immer seine Naehe gesucht. Nunja, Hund war dann wieder weg und Katerchen mit mir allein zuhaus und er schien mir schon irgendwie "traurig".
Einmal abends hatte ich dann mein Schluesselerlebnis. Katerchen lag tief schlafend in meinem Bett, nichts konnte ihn stoeren, er hat gepennt. Ich habe nebenan ferngesehen. Im TV hat dann auf einemal eine Katze jaemmerlich miaut (ein armes Strassenkatzennotfellchen). Kater stuermt aus dem Schlafzimmer und sucht das ganze Haus lautmiauend nach dieser Katze ab! Ich haette heulen koennen und er war kaum zu beruhigen. In dem Moment wusste ich, dass er zuhause jemanden braucht, dass die Strassenbekanntschaften ihm nicht das geben, was er braucht.

Er war zu dem Zeitpunkt 9 Monate alt, so wie Deiner jetzt. Mein Glueck war, dass er igendwann selber eine Katze mitgebracht hat. Und wie gerne ist er mit ihr zusammen, wie toll toben sie und wie suess schmusen sie. Und er mag mich trotzdem und sucht trotzdem noch meine Gesellschaft. Die Katze ist definitiv eine Bereicherung. Mir wird immer ganz warm ums Herz bei den beiden....
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben