Ist er nun ein Maine Coon oder nicht?

Shadow Cat

Shadow Cat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Oktober 2011
Beiträge
155
Ort
Wetzlar
hallo,
ich hab grad mal ein bisschen im internet rumgelesen in sachen Maine Coon.

also erst mal auf Anfang.
Filou ist aus einem Privathaushalt und wurde mir als Maine Coon vermittelt.
als ich bei der Familie angekommen bin, habe ich gleich gedacht das ist ein Mix, da er sehr klein ist.
beim TA sagten sie es kann ein Reinrassiger sein aber auch ein Mix:confused:
ich habe ihn mit nur 4 Kilo bekommen und ziehmlich dünn.
mitlerweile wiegt er*malnachwieg* 5,7Kilo
hier im Forum(ich war schon mal mit einem anderen Nick angemeldet) sagte mal mir das er aufgrund seines geringen Gewichts wohl ein mix ist.

Wikipedia:
Ein ausgewachsener Kater kann von Nasen- bis Schwanzspitze über 1,20 Meter lang und über 12 Kilogramm schwer werden, wobei dies eher die Ausnahme ist; gemittelt wiegen Maine-Coon-Kater 5,5 bis 9 kg und weibliche Tiere 4 bis 6,5 kg.


also ist er ja noch im Rahmen oder?



Die Katzen sind „großrahmig“ und haben einen langen, buschigen Schwanz. Der Kopf ist etwas länger als breit. Die Schnauze ist breit. Die Augen stehen weit auseinander. Die Ohren sind groß und breit am Ansatz. Kleine Luchspinsel sind erwünscht, aber kein „Muss“. Ohrbüschel schützen die Ohren vor der Kälte. Die Katzen haben ein langes, dichtes und wasserabweisendes Fell. Zwischen den Zehen ragen Fellbüschel, die „Schneeschuhe“, heraus. Eine Maine Coon ist erst mit etwa drei Jahren ausgewachsen.

der schwanz ist normal lang aber buschig
die ohren sind eher klein und zierlich
er wird im mai 3 aber ich denke nicht das er bis dahin noch groß wächst.

mir ist das sehr wichtig zu wissen, WAS er denn nun ist wegen der vorsorge eventueller erbkrankheiten, da ich ja auch nicht weis wo er ursprünglich her kommt.

8590379tve.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
K

Kimber

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
2.481
Ort
Hessen
Wenn er ein MC ist, hat er einen Stammbaum. Hat er keinen, ist er keiner.

Nur weil das Gewicht passt zu dem, was bei Wikipedia steht, ist er noch lange kein Coon.
Herzschall kannst Du ja so oder so machen lassen.
 
Shadow Cat

Shadow Cat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Oktober 2011
Beiträge
155
Ort
Wetzlar
aber wenn er von einem vermehrer kommt hat er doch noch lange keinen stammbaum oder?
 
HappyKerky

HappyKerky

Forenprofi
Mitglied seit
5. Januar 2010
Beiträge
10.963
Alter
39
Ort
NRW
Jaso

Jaso

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Juli 2011
Beiträge
281
Ort
Westerwald
Der EHK Kater von meinen Eltern wiegt auch 6,5 Kilo - ist groß & schlank und trotzdem kein Coonie ;)

Und es gibt auch coonies die nur 4 Kilo wiegen - gibts große und kleine :) Wie bei jeder rasse


Dein Kater ist ein Langhaarmix.
Viele TÄ sagen es ist ein perser, es ist ein Coonie - aufgrund des Plüschigen fells... Was ich echt naja finde :rolleyes:

Eine reinrassige Katze - hat einen Stammbaum.
Und gewisse erbkrankheiten wie HCM kann ein Mix ebenfalls haben, genauso wie eine normale Hauskatze.

Deswegen sollte man aufjedenfall wenn Symptome oder auffälligkeiten vorhanden sind, aufjedenfall immer den TA aufsuchen. Das hat eigentlich nichts mit der Rasse zu tun.
 
K

Kimber

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
2.481
Ort
Hessen
aber wenn er von einem vermehrer kommt hat er doch noch lange keinen stammbaum oder?

Nein, und dann ist er eben auch kein Coon. Vermehrer setzen in den allerseltensten Fällen reinrassige Tiere mit Papieren aufeinander.
Wenn Du ihn von einem vermehrer hast, soltlest Du ihn so oder so auf die gängigen Krankheiten testen lassen.
 
Shadow Cat

Shadow Cat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Oktober 2011
Beiträge
155
Ort
Wetzlar
naja nur weil nichts bewiesen werden kann heißt es ja nicht das er nicht reinrassig ist.

ich kann es ja nicht sicher sagen, soll ich trotzdem auf alles untersuchen lassen was man auch bei reinrassigen macht? HCM usw.
 
Shadow Cat

Shadow Cat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Oktober 2011
Beiträge
155
Ort
Wetzlar
Dein Kater ist ein Langhaarmix.
Viele TÄ sagen es ist ein perser, es ist ein Coonie - aufgrund des Plüschigen fells... Was ich echt naja finde :rolleyes:

Eine reinrassige Katze - hat einen Stammbaum.
Und gewisse erbkrankheiten wie HCM kann ein Mix ebenfalls haben, genauso wie eine normale Hauskatze.

Deswegen sollte man aufjedenfall wenn Symptome oder auffälligkeiten vorhanden sind, aufjedenfall immer den TA aufsuchen. Das hat eigentlich nichts mit der Rasse zu tun.

was sind denn symptome von HCM?

Nein, und dann ist er eben auch kein Coon. Vermehrer setzen in den allerseltensten Fällen reinrassige Tiere mit Papieren aufeinander.
Wenn Du ihn von einem vermehrer hast, soltlest Du ihn so oder so auf die gängigen Krankheiten testen lassen.

ich weis ja nicht wo er her kommt, er war in einzelhaft bei einer familie

Ne, hat er dann nicht.
Also kannste nie sicher sein was alles drin ist.
Wenn man einen reinrassigen MC haben will, geht man zu einem seriösen Züchter.

ich will keine reinrassigen katzen oder eher gesagt es ist mir egal. meine koko ist auch eine normale hauskatze.
es geht mir ausschließlich um die erbkrankheiten
 
Jaso

Jaso

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Juli 2011
Beiträge
281
Ort
Westerwald
Wenn er Papiere hätte, hätten die das schon gesagt und die Papiere mitgegeben ;)

Ein Kater mit Papiere ist auh "mehr wert"

Ichglaube kaum, dass ein seriöser Züchter, der mit REINRASSIGEN fellnasn züchtet, dir den Stammbaum nicht mitgibt :rolleyes:


Einfach zu wissen wäre es auch - den Vermehrer zu fragen, in welchem Verein er züchtet. Ist er in keinem, haste deine Antwort.

Für reinrassige Fellnasen kriegt man nämlich immer das Papierchen mit ;)
Kann man nämlich beim verein anfordern....


Wie gesagt, wenn er auffälligkeiten zeigt, dann geh zumTA.
Wenn du dir sichersein möchtest, dann lass ihn untersuchen!



Hier ist ein Link

http://www.tierkardiologie.lmu.de/pta/hypertrophe-kardiomyopathie.html
 
J

jani1975

Forenprofi
Mitglied seit
11. Dezember 2009
Beiträge
2.575
  • #10
sie hat den kleinen ja nicht als kitten bei nem vermehrer geholt sondern mit schon 4kilo aus einem privathaushalt aus einzelhaft befreit..

nur noch mal einwerf damit wir nicht auf die züchter/vermehrer schiene abweichen
 
Shadow Cat

Shadow Cat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Oktober 2011
Beiträge
155
Ort
Wetzlar
  • #11
Einfach zu wissen wäre es auch - den Vermehrer zu fragen, in welchem Verein er züchtet. Ist er in keinem, haste deine Antwort.

ich hab ihn ja nicht vom vermehrer, züchter etc. sondern von privat und die haben ihn als kitten von einem bekannten der angeblich züchtet aber da lege ich die hand für ins feuer das das nicht stimmt.
 
Werbung:
Shadow Cat

Shadow Cat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Oktober 2011
Beiträge
155
Ort
Wetzlar
  • #12
sie hat den kleinen ja nicht als kitten bei nem vermehrer geholt sondern mit schon 4kilo aus einem privathaushalt aus einzelhaft befreit..

nur noch mal einwerf damit wir nicht auf die züchter/vermehrer schiene abweichen

danke ;)
*fülltext*
 
Shadow Cat

Shadow Cat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Oktober 2011
Beiträge
155
Ort
Wetzlar
  • #13
Die auch jeder Bauernhofmix haben kann.
HCM, PKD, und wie sie alle heißen, kann eine normale EHK auch haben.
Also bitte nicht immer an einer Rasse festmachen.

aber bei bestimmten rassen ist es eben häufiger als bei anderen.
mixe sind ja sowieso immer weniger von sowas betroffen wie reinrassige.
 
Katzenpack

Katzenpack

Forenprofi
Mitglied seit
7. Mai 2010
Beiträge
6.010
Ort
Brandenburg
  • #14
Ein kleiner Schnuffel ist er ja - er sieht so aus, als wenn Waldkatze mitdrinnen steckt, aber ohne Papiere kann man eh nichts sagen.
Für einen Coon hat er eigentlich eine zu lange Nase, da würde ich eher vermuten, das Norweger mitdrinsteckt.

Guck mal bei Kimber in die Signatur - da sieht man, wie das Profil eines Coons aussehen sollte.
 
Katzenpack

Katzenpack

Forenprofi
Mitglied seit
7. Mai 2010
Beiträge
6.010
Ort
Brandenburg
  • #15
aber bei bestimmten rassen ist es eben häufiger als bei anderen.
mixe sind ja sowieso immer weniger von sowas betroffen wie reinrassige.

Nicht unbedingt - bei "normalen" Feld-, Wald-,Wiesenkatzen wird das nur seltener diagnostiziert, eben weil diese seltener auf solche Krankheiten untersucht werden.
 
Shadow Cat

Shadow Cat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Oktober 2011
Beiträge
155
Ort
Wetzlar
  • #16
ja das ist schon ein unterschied
ich denke es ja auch nicht aber ich wüsste es halt gerne.

ich werde auf jedenfall das herz schallen lassen wenn er wegen dem zahnstein operiert wird
oder geht das nicht wenn er in narkose ist?
 
Katzenpack

Katzenpack

Forenprofi
Mitglied seit
7. Mai 2010
Beiträge
6.010
Ort
Brandenburg
  • #17
Nicht jeder Tierarzt kann das machen - für einen HCM Schall muss man zu einem Tier-Kardiologen. Dein Tierarzt kann aber überprüfen, ob z.B. verdächtige Herzgeräusche vorhanden sind.
 
Shadow Cat

Shadow Cat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Oktober 2011
Beiträge
155
Ort
Wetzlar
  • #18
Hööh? Wie kommste denn darauf?
Warum sollten Mixe weniger betroffen sein?

das hat mein tierarzt gesagt. stimmt das nicht?

Nicht jeder Tierarzt kann das machen - für einen HCM Schall muss man zu einem Tier-Kardiologen. Dein Tierarzt kann aber überprüfen, ob z.B. verdächtige Herzgeräusche vorhanden sind.

die hat er nicht da wurde schon geguckt.
ja ich frag sie. wenn nicht fahr ich nach gießen in die TK. Dann lass ich aber auch gleich den zahnstein da wegmachen und koko dort kastriern
weil dann muss filou nicht 2 mal hin und ich wollte beide zusammen operieren lassen
 
Quasy

Quasy

Forenprofi
Mitglied seit
5. September 2009
Beiträge
10.309
Ort
Badisch Sibirien
  • #19
ich hab ihn ja nicht vom vermehrer, züchter etc. sondern von privat und die haben ihn als kitten von einem bekannten der angeblich züchtet aber da lege ich die hand für ins feuer das das nicht stimmt.

Dann gehört es zu der Übergabe dazu, dass man die vorhandenen Papiere dem neuen Besitzer weiter gibt. Ich habe einen OKH 'von Privat' und sämtliche Unterlagen mitbekommen. Der alte Besitzer kann ja nichts mehr damit anfangen :).
Darum gehe ich davon aus, dass es für diese Katze keine Papiere gibt und sie allenfalls ein Maine Coon-Mix ist, wenn denn eines der beiden Elterntiere reinrassig ist. Ansonsten kann man auch keine MC mehr nachweißen und es ist ein Langhaarmix.

Ich hatte hier auch schon Hauskatzen mit Herzfehlern oder Futterallergie. Das ist keine Seltenheit. Gewisse Rassen sind bekannt dafür, dass sie zu gewissen Krankheiten neigen (Bei MC z.B HCM, bei Siam z.B Nystagmus, bei Perser z.B PKD usw.). Man kann natürlich auf sämtliche Krankheiten untersuchen lassen. Kostet dementsprechend. Auf HCM würde ich ihn untersuchen lassen.

Liebe Grüße
 
K

Kimber

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
2.481
Ort
Hessen
  • #20
aber bei bestimmten rassen ist es eben häufiger als bei anderen.
mixe sind ja sowieso immer weniger von sowas betroffen wie reinrassige.

Wie Katzenpack schon sagte, ist das nicht der Fall - man stellt es bei EHKs einfach nur seltener fest.

Grade Rassemixe halte ich fast für noch gefährdeter, weil da eben mal irgendwas verpaart wird, ohne vorher auf Krankheiten zu checken. Züchter prüfen eher, wenn auch nicht alle.

ich werde auf jedenfall das herz schallen lassen wenn er wegen dem zahnstein operiert wird
oder geht das nicht wenn er in narkose ist?

Auf HD röntgen geht nur in Narkose. Ein HCM-Schall wird normalerweise nicht in Narkose gemacht. Solche Untersuchungen bitte immer bei Spezialisten durchführen lassen, Listen findest Du z. B. bei Pawpeds.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

MaltaCats
Antworten
7
Aufrufe
9K
Nonsequitur
Nonsequitur
B
Antworten
6
Aufrufe
4K
OskarDerGroße
OskarDerGroße
Minerva
Antworten
3
Aufrufe
2K
Minerva
Paty
Antworten
6
Aufrufe
9K
Paty
joel+bobby
Antworten
19
Aufrufe
2K
joel+bobby
joel+bobby

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben