Ist das ok? Urlaubsbetreuung

AvonMiau

AvonMiau

Forenprofi
Mitglied seit
26. Juli 2011
Beiträge
1.603
Ort
Schlangenbad
Also,

ich bin früh dran, aber besser zu früh als zu spät. Nächstes Jahr stehen evt. zwei Wochen Norwegen an, Kisha müsste zu Hause bleiben. Ich hab nun folgendes organisiert:

Mein Bruder zieht für diese Zeit ein, Kisha mag den Bruder bisher schon und wir haben ein Jahr Zeit, um endgültiges Vertrauen aufzubauen.
Kisha würde zu Hause versorgt, kann raus und rein (entweder sie geht bis dato morgens raus und abends rein, wenn ich sie bis dahin daran gewöhnen kann oder eben Freigang unter Aufsicht (wie momentan), dann aber erst
Abends) und muss sich nur daran gewöhnen, dass erst gegen Abend ein Mensch heimkommt. Das ist aber nichts wirklich neues, da ich auch so schon mal beruflich ein/zwei Wochen weg musste und mein Freund beruflich immer erst gegen 18 Uhr heim kommt. Sie kennt das also schon und solange eben dann bei Heimkehr die Streicheleinheiten und Fütterung/Spielzeit stattfindet, war es nie ein Problem. Momentan ist sie nur bis 15 Uhr max alleine, da ich mittags zu Hause arbeite. Abends gäbe es dann eben Streicheleinheiten und evt Freigang, wenn Kisha bis dato nicht morgens bis abends/mittag draußen bleibt .

Also, es wäre zwar so, dass die Hauptbezugsperson wegfällt, eine Versorgung aber zu Hause möglich ist und auch Freigang, je nach dem wie Kisha bis dahin raus geht. Ich vertraue meinem Bruder blind und bin mir sehr sicher, dass er sich gut um Kisha kümmert.

Ist das ok? Ich kann ansonsten nur die Katze weggeben (Pension), was ich nicht möchte oder meine Brüder zu einmal am Tag zum Besuch bitten oder eben den Urlaub canceln.
 
Werbung:
Blume Anna

Blume Anna

Forenprofi
Mitglied seit
18. August 2007
Beiträge
14.914
Cancel den Urlaub, das geht gar nicht.



:grin::grin: Ne, im ernst... ich wäre froh, wenn ich solche Urlaubsvertretungen finden würde. Das ist ja ein Traum:wow:
 
blümchen89

blümchen89

Forenprofi
Mitglied seit
18. Mai 2011
Beiträge
2.404
Alter
32
Ort
Brühl
Das ist doch super!

Wir waren im Juni auch 2 WOchen weg und die Mutter von meinem Freund ist bei uns eingezogen für die Zeit. Für die Katzen ist das doch die beste Lösung.
Mach dir keine GEdanken, Kisha wird alles gut überstehen und sich dann freuen, wenn ihr wieder da seid :)
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Cancel den Urlaub, das geht gar nicht.
Scherzkeks
ohnmacht.gif
Mir ist grad schon das Herz in die Bux' gefallen :D


Zugvogel
 
Blume Anna

Blume Anna

Forenprofi
Mitglied seit
18. August 2007
Beiträge
14.914
Entschuldige:muhaha:, aber bei der Vorlage konnte ich nicht anders.....

je mehr ich darüber nachdenek, desdo besser finde ich die Idee sogar. Wohnungstausch auf zeitzwecks Katzenbetreuung... ist ja auch eine Art kleiner Urlaub. Das wäre doch mal ne Geschäftsidee.....


ich will auch sowas:oha:* rumheul*
 
AvonMiau

AvonMiau

Forenprofi
Mitglied seit
26. Juli 2011
Beiträge
1.603
Ort
Schlangenbad
puh gut, und die kleine Umstellung bei ihr (sprich andere Zeiten etc.), die wird sie ja sicher zwei Wochen überleben.

War ne harte Geburt diese Lösung aber dann bin ich ja beruhigt und habe soeben den Urlaub buchen lassen ^^ Freu
 
AvonMiau

AvonMiau

Forenprofi
Mitglied seit
26. Juli 2011
Beiträge
1.603
Ort
Schlangenbad
ich krams mal hervor, da ich doch noch einige Fragen hab. Oder ich bin wieder zu vorsichtig...

Die Situation ist nun eine andere, es sind zwei Katzen hier und beide bleiben in der Wohnung/Balkon.

Mein Bruder zieht nach wie vor ein und übernimmt meine Rolle. Er weiß detailliert Bescheid, was die beiden kennen und hält sich dran, da leg ich meine Hand für ins Feuer.
Beide sind topfit.

Kisha mag ihn und kommt mittlerweile gut mit ihm klar, bei ihr wird es keine Probleme geben..sie kennt ihn aber auch schon seit Kittenzeiten.

Kina hat ihn nun einige Male gesehen, ist nicht ganz abgeneigt aber doch noch sehr scheu.
Geht aber eher hin, wenn ich dabei bin und auch dann nur zögerlich.

Ich bin mir wirklich unsicher..wir müssten am 26.12-29.12 weg....und würden sofort heimkommen, wenn was los ist.
Geht aber nicht hoppla hop, da es etwas mehr als 500 km sind. Einmal dort dauert es etwas.

Wegen Arbeitszeiten etc waren bisher nur drei Besuche drin, der Besuch wurde auch sehr kurzfristig zum Gesprächsthema -.-....morgen kommt er nochmal und am 25.12. dann um seinen PC aufzubauen und ins Internet zu bringen.
Dann würde er am 26.12. gegen Mittag herkommen (wir fahren morgens um 6 Uhr) oder doch lieber schon am 25.12. hierbehalten?? Was ist besser?



Wie sind eure Erfahrungen bei etwas scheuen Katzen? Kommen auch sie damit klar oder sollte ich evt noch warten, zu Hause bleiben, und erstmal noch mehr Besuche stattfinden lassen...bis Norwegen ist es ja noch was an Zeit.
 
Zuletzt bearbeitet:
N

Nicht registriert

Gast
Solange Kina keine panische Angst vor ihm hat, ist das doch vollkommen in Ordnung. Ihr Mut wird vermutlich rapide steigen, wenn sie merkt, dass er nun der Futtergeber ist :D

Ob er nun am 25. gleich da bleibt oder am 26. wiederkommt, finde ich relativ egal.

Du machst dir viel zu viele Gedanken. Meine Katzen müssen meistens mit zwei Mal täglich Katzensitter auskommen, wenn ich länger weg bin. Deine Lösung ist doch quasi das Optimum.
 
Hexi

Hexi

Forenprofi
Mitglied seit
25. Oktober 2006
Beiträge
6.535
Alter
57
Ort
Düsseldorf
Sie werden NICHT sterben... ehrlich... und auch keinen dauerhaften seelischen Schaden davontragen..:cool:

Mein Katzensitter früher ist nur zwei- bis dreimal am Tag zum Füttern, Kaklo saubermachen, Mullemaus raus- bzw. reinlassen und knuddeln vorbeigekommen. Und sie hat es glatt überlebt. Auch sie ist Fremden gegenüber erstmal scheu.

Nach zwei bis drei Tagen und der Erkenntnis "Futter kommt von einem anderen" hat sich diese Scheu aber auch gegeben.

Auch beim letzten Urlaub kamen nur dreimal kurz die neuen "Futtergeber" vorbei. Und beide haben es unbeschadet überstanden.

Also mach dich nicht verrückt und geniess deinen Urlaub.
 
AvonMiau

AvonMiau

Forenprofi
Mitglied seit
26. Juli 2011
Beiträge
1.603
Ort
Schlangenbad
  • #10
Anfangs war sie panisch..mittlerweile geht es langsam aber ich rechne trotzdem damit, dass sie erstmal unterm Bett hockt und vor ihm wegläuft.

Aber k, er hat genug Katzenverständnis, so dass er sie in Ruhe lässt und
evt habt ihr Recht..sie wird Hunger bekommen und es annehmen..und wenns versteckt ist.

Evt hilft ja auch Kisha und gibt ihr mehr Mut.

Das sie nicht sterben, ist mir klar...ich will sie nur so wenig wie möglich vermeidbaren Stress aussetzen und schon gar nicht wegen einem schnöden Urlaub.

Aber k, also auch sensible und schüchterne Katzen dem aussetzen, auch wenn sie noch kein endgültiges Vertrauen zur Betreuung haben..

Na mal schauen was die Tage bringen...danke ^^
 
Siegfried

Siegfried

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. Mai 2009
Beiträge
804
Ort
Fürth
  • #11
Wo sich andere zu wenig Gedanken machen, machst Du Dir definitiv zu viel :D

Ich habe auch so einen scheuen Panikkater daheim - der bei jedem Klingelton an der Tür panisch unterm Bett verschwindet oder sonst wo ...

Auch wenn Besuch kommt zeigt er sich eigentlich NIE - es kommt mittlerweile doch schonmal vor, dass er um die Ecke schaut und neugierig ist - so langsam aber sicher wirds besser.

Allerdings ist mein Kater fast 11 und so panisch seit Baby an.

Meine Urlaubsbetreuung im Sommer (wir waren 3,5 Wochen im Urlaub) hat den Kleinen in der ganzen Zeit 2x (!!!) gesehen (und da auch nur panisch flüchtend).
Ich hab damit gerechnet und ihr von vornherein gerate die Böllerchen und Häufchen zu zählen im KaKlo damit sie beruhigt ist, dass er nicht irgendwo in der Ecke liegt und .... :dead:

War alles ok, der Kleine hat`s super überstanden, sein Futter bekommen und sogar zugelegt - sich halt vor Panik und Misstrauen in fremde Menschen nicht gezeigt.

Bei Dir scheint es so extrem nicht zu sein, also geniesst Euren Urlaub und mach Dir nicht sooo viele Gedanken :aetschbaetsch2:
 
Werbung:
AvonMiau

AvonMiau

Forenprofi
Mitglied seit
26. Juli 2011
Beiträge
1.603
Ort
Schlangenbad
  • #12
Danke, ihr beruhigt mich. Überleben wird sie es..

Ich will nur, dass es beiden gut geht..aber mal schauen, des wird shcon und wenns gar nicht geht : bin ich die erste, die wieder im Auto sitzt. Und wenns mitten in der Nacht ist...und Schatz weiß das zum Glück..Schwiegerelten hin oder her^^

Bruder kommt gleich, dann gibts die letzten Einweisungen (und auch die Anweisung zur Not unterm Bett oder sonstwo zu füttern) und nochmal eine Spielestunde für beide mit Bruderherz.

Dann mal schauen, obs heute besser wird.

Edit: scheu aber schon etwas zugänglicher..denk das wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

sabrina287
Antworten
33
Aufrufe
3K
sabrina287
sabrina287
M
Antworten
12
Aufrufe
2K
corimuck
corimuck
C
Antworten
18
Aufrufe
2K
momerix
momerix
J
Antworten
2
Aufrufe
942
J
S
Antworten
1
Aufrufe
876
engelsstaub
engelsstaub

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben