ist das Mobbing?! > Lösung gesucht

SimLeoSky

SimLeoSky

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. September 2021
Beiträge
7
Hallo zusammen,

ich bin neu hier, Besitzeund suche die Unterstützung von erfahrenen Katzenhaltern.

Zuerst mal die Problem/Fragestellung
weiter unten erläutere ich die Ausgangslage sehr detailliert -ich will niemanden gleich mit einem Roman total abschrecken-.

Seit ca 2 Monaten
wir Leo der bravste von unseren 3 katern jeden tag, manchmal mehrmals von seinem Bruder Whisky angestarrt und letztlich überfallen und verfolgt. Er schreit und quietscht dann auch ganz fürchterlich und läuft nur weg. Leo hat dann oft auch Kratzer am Körper, auch im Gesicht und
Inzwischen ist es so, dass Leo schon laut zu knurren anfängt bevor sich eine kampfsituation erkennen lässt (es reicht schon wenn ihn einer der beiden anstarrt)
Dazwischen ist die meiste Zeit ruhe und sie schnuffeln sich an, putzen sich und manchmal kuscheln sie sich auch zusammen. Wobei jeder der drei üblicherweise einen eigenen schlafplatz aufsucht.
Manchmal ist alles in Ordnung Leo und Whisky schnuffeln gehen aneinander vorbei und aus heiterem himmel greift Whisky heimtückisch an obwohl bis zu dem Zeitpunkt keine Unruhe erkennbar war. Whisky schleicht sich auch oft mit dem eindeutigen Ziel der Heimtücke an Leo an.
Wir verstehen nicht wieso?!
Zudem ist es oft so, dass wir nach so einem Überfall beide nehmen und zusammen bringen, dann wird anfänglich von Leo geknurrt und dann genaselt und plötzlich ist alles wieder in Ordnung?!
als ob sich die zweit kurzzeitig nicht erkannt haben
Immer wieder ist Leo der arme der angefallen wird und er hat selbst beim weglaufen keine ruhe da ihm immer nachgestellt wird solange wir nicht eingreifen.
Wir verstehen es ned
Leo leidet darunter
Simba der jüngste ist sehr aufgedreht und fällt spielerisch immer wieder mal einen von beiden an und verfolgt auch wenn weggelaufen wird
Allerdings ist hierbei noch nie ein richtiger kampf oder Verletzungen entstanden. Unruhe bringts natürlich trotzdem. Ggf will er auch den Alfa raushängen lassen?!

Zusätzlich wird leo (oftmals) vom futter weggedrängt auch wenn wir 3 näpfe hinstellen
was können wir tun um Leo zu schützen?

wie ist unsere Situation?
Wir haben drei kastrierte Kater
Simba etwas über 1 Jahr alt
Leo und Whisky knapp 3,5 Jahre alt
die beiden gleichaltrigen haben wir zeitgleich bekommen und in unserer Wohnung 90qm gehalten
Alle drei kamen direkt vom gleichen Züchter (gleiche Eltern) mit dem Alter von jeweils ca 12 Wochen.
Simba kam erst dazu nachdem wir frisch (2 Wochen) in unser Haus (keller, eg + og = 200 qm) umgezogen sind, d.h. zu dem Zeitpunkt war es fast neutrales Gebiet.
Das ist jetzt 10 Monate her.

soweit so gut
haben sich alle nach anfänglichen Unsicherheiten und Missverständnissen gut verstanden
spielen und kuscheln.
vor ca 6 Monaten haben wir Simba kastrieren lassen
Direkt danach war Krieg für ein paar Tage und danach wieder alles gut.
Wir sind beide voll berufstätig dh von ca 8-16 uhr sind die drei „alleine“
Wir haben viele kratzbäume, erhöhte Rückzugsmöglichkeiten und 4 Toiletten und wir spielen 2 mal am tag mit ihnen.
Gefüttert wird barf mit Trockenfutter

vielen Dank für Eure Hilfe
LG
Enrico
 
Werbung:
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
1.496
Eigendlich ist das ein ganz normales Katerverhalten anderen Katern gegenüber. 🤔
Aber natürlich nicht schön für den unterlegenen Kater.
Draußen würden sie sich in so einer Streitsituation aus dem Weg gehen, in der Wohnung fehlt meißtens der Platz/die Versteckmöglichkeiten.
Solange beide Kater nicht gleich dominant sind, was sie ja scheinbar nicht sind, wird es wohl nicht weiter ausarten. Schlimmer wäre es, wenn Kater 2 nicht nachgeben würde.
Trotzdem ist die Situation nicht schön.

Haben die Katzen Freigang? Falls nicht, und möglich, wäre das vielleicht eine Möglichkeit für den ersten Kater sich draußen abzulenken.
Das wäre meine Idee zu der Lage.
 
andkena

andkena

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. Februar 2010
Beiträge
989
Zu dem Futterproblem kann ich zu einem Surefeed Chipautomaten raten.
Anstarren ist normalerweise in der Katzensprache unhöflich, da könntet ihr versuchen einzugreifen, ob das was bringt.
Kann er den ungestört das Klo benutzen?
 
SimLeoSky

SimLeoSky

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. September 2021
Beiträge
7
Lieben dank schon mal ab euch zwei
Toilettengang ist kein Problem
Inzwischen haben eir sogar 6 klos im Haus verteilt
Futter geben wir nur früh und abends
Ggf ist dir idee mit mehr bzw häufiger füttern zielführend
Ich werde es probieren

bzgl normales Verhalten
Ich will das nicht ausschließen
Allerdings haben meine Schwiegereltern das exakt gleiche wie wir
Slso auch zwei bengalen und einen Nachzügler- von selben uüchter wie wir alles gleich
Dort ist aber eitel Sonnenschein 🤷‍♂️
 
Knoedel

Knoedel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Juli 2020
Beiträge
982
Also meine beiden Kater lieben sich wirklich und keiner kann alleine sein wenn der andere beim TA ist.
Dann wird rumgeheult und der Partner gesucht.
Trotzdem gibt's einmal am Tag den ultimativen Katerfight.
Wer wird "King of the Day" und da fliegen Fellbüschel und es gibt auch Schmarren im Gesicht oder an den Ohren.
Mit Anlauf den anderen umwerfen tut richtig Schläge bei 2x 7,5kg.
Also alles im grünen Bereich bei dir😁👍
 
miopeppio

miopeppio

Benutzer
Mitglied seit
11. August 2013
Beiträge
71
Woran machst du fest, dass Leo leidet? Das wäre die Frage. Wenn beide Kater sich auch immer wieder mögen, putzen, kuscheln, sehe ich darin eigentlich auch kein Problem und grobes Raufen ist schon typisches Katerverhalten.
Unsauberkeit oder ähnliches scheint ja auch nicht aufzutreten.

Das Futterproblem würde ich ganz einfach mit einer geschlossenen Tür lösen. Bei mir mussten beide (Katze und Kater, Geschwister) anfangs durch die geschlossene Tür bei der Futtergabe getrennt werden. Für vielleicht ein paar Wochen. Seitdem ist seit ein paar Jahren klar, wem welcher Futterplatz gehört und der wird dann nur heimlich aufgesucht, wenn der andere schon weg ist.
 
Cloverleave

Cloverleave

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. Mai 2020
Beiträge
632
Ort
Hessen
Lieben dank schon mal ab euch zwei
Toilettengang ist kein Problem
Inzwischen haben eir sogar 6 klos im Haus verteilt
Futter geben wir nur früh und abends
Ggf ist dir idee mit mehr bzw häufiger füttern zielführend
Ich werde es probieren

bzgl normales Verhalten
Ich will das nicht ausschließen
Allerdings haben meine Schwiegereltern das exakt gleiche wie wir
Slso auch zwei bengalen und einen Nachzügler- von selben uüchter wie wir alles gleich
Dort ist aber eitel Sonnenschein 🤷‍♂️
Wieviel füttert ihr denn pro Tag und Kater?
Oft ist zu wenig Futter ein Problem, gerade wenn auch vom Napf weggedrängt wird.
Katzen sollten unbegrenzt Zugang zu hochwertigem Nassfutter haben.
 
SimLeoSky

SimLeoSky

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. September 2021
Beiträge
7
Futtermittel haben wir nun deutlich erhöht
Die rauferei -die früher so nie waren- bleiben
Leo bekommt immer sehr viel ab
Es liegen jeden tag eine hand voll haare rum und leo hat immer wieder blutige fahrer im Gesicht
Ich spreche nicht von raufen oder kämpfen
Sondern davon dass einer auf den andren einhaut während dieser bur wegläuft und garnicht kämpfen will :(
 
SimLeoSky

SimLeoSky

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. September 2021
Beiträge
7
Woran machst du fest, dass Leo leidet? Das wäre die Frage. Wenn beide Kater sich auch immer wieder mögen, putzen, kuscheln, sehe ich darin eigentlich auch kein Problem und grobes Raufen ist schon typisches Katerverhalten.

Naja raufen ist es eben nicht
Sondern leo unterwirft sich sofort
Legt sich hin und wird dann verprügelt
wenn überhaupt dann haut er ohne Krallen zurück während whisky hier nicht zimperlich ist
und wenn er dann weglaufen will wird er verfolgt
Das wirkt auf mich schon nicht mehr nach einer rauferei 🤷‍♂️
 
andkena

andkena

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. Februar 2010
Beiträge
989
  • #10
In welchen Situationen passiert das denn?
 
SimLeoSky

SimLeoSky

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. September 2021
Beiträge
7
  • #11
In welchen Situationen passiert das denn?

Aus heiterem himmel
Oft wenn leo den rücken zeigt
Dann überfällt ihn whisky ohne Vorwarnung ggf schleicht er sich davor an
Oder aber die zwei schauen sich in die augen und leo fängt dann das knurren an z. T. über einige Meter Entfernung
und dann geht whisky immer näher und knallt ihn dann eine runter

Wir hatten es auch dass die zwei schnuppern, sich ablecken
dann dreht sich leo um und geht und wird dann bösartig! angefallen

Unser kleiner Simba springt auch gerne mal hinten auf die andren aber das ist spielerisch
ohne aufgestellte haare und agressiven blick

wir sind langsam schon am verzweifeln
wenn jeden tag mords das haar am boden liegt und leo wieder mal nen blutigen Strich auf der nase hat
da steigt in mir dann der Zorn und ich würde whisky am liebsten aus dem Fenster werfen 🙈
 
Werbung:
andkena

andkena

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. Februar 2010
Beiträge
989
  • #12
Den Tipp, den ich geben kann :das Anstarren direkt unterbinden, sodass es nicht zum Knurren kommt.
Whisky sollte keine Gelegenheit haben, darauf mit sich nähern und angreifen zu reagieren.
 
SimLeoSky

SimLeoSky

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. September 2021
Beiträge
7
  • #13
Es passiert insbesondere auch wenn wir nicht da sind
Waren beim grillen
Und nun ist er am hintern, bei den -seit er kastriert ist- leeren hodensäcken aufgerissen. Also hat ihn jemand verfolgt und böse verletzt 😭
 
SimLeoSky

SimLeoSky

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. September 2021
Beiträge
7
  • #14
Hallo zusammen,
Hat denn noch jemand nen Beitrag zu meinem Problem?

aktuell ist es wieder so dass zu 99% alles ok ist
Es wird gespielt, gefressen, gekuschelt
und dann aus heiterem himmel stallen sich die zwei an und es ist stress da
Wenn wir ned einschreiten wird immer einer, leo verletzt
So dass ganze Löcher in der Haut entstehen
Er ist schon übersäht mit krusten
Leo legt sich immer aufn rücken und gibt auf
Aber statt sich darüber zu freuen haut whisky dann wie im blutrausch zu

dieses Verhalten kommt und geht
aus heiterem Himmel 🥺
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
6.732
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
  • #15
Hallo, wenn eine Katze sich auf den Rücken legt, dann ist das eine Angriffshaltung, bzw Abwehrhaltung, sie hat dann alle Pfoten frei um zu kämpfen. Unterwerfung gibt es nicht in der Katzenwelt.
 
andkena

andkena

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. Februar 2010
Beiträge
989
  • #16
Wie verhält sich denn Whisky gegenüber Simba?
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
29.473
Alter
53
Ort
NRW
  • #17
habt ihr die kater mal checken lassen? manchmal ensteht sowas durch eine erkrankung. entweder, dass der kranke angegangen wird oder eben, dass der erkrankte andere angeht.

was eventuell hilft, alle auslasten. wie / was spielt ihr?

eventuell tut clickern allen ganz gut. und eben mal abwechslung bringen, kastanien o. ä. fummelbretter, kartons mit raschelpapier, leckerchen verstecken etc pp.

damit könnt ihr vielleicht, sollte kein gesundheitliches problem bestehen, den "lieben" kater etwas selbstbewusster werden lassen.

sonst, ich persönlich habe gute erfahrungen gemacht mit einer THP, die meinen katzen damals passgenaue bachblüten verordet hat. der stinkstiefel wurde hier toleranter, der "unterlegene" gelassener.
 

Ähnliche Themen

D
Antworten
10
Aufrufe
1K
dayday4
dayday4
M
Antworten
7
Aufrufe
416
Maronbeere
M
Ingrimmsch
Antworten
16
Aufrufe
3K
Ingrimmsch
Ingrimmsch
C
Antworten
11
Aufrufe
536
Caramelissima
C
Bleedthedream
Antworten
2
Aufrufe
408
Bleedthedream
Bleedthedream

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben